krebs?!

05.08.09 13:31 #1
Neues Thema erstellen

teemaus ist offline
Beiträge: 3
Seit: 10.05.09
hallo zusammen..

zuerst zu meiner person. ich bin 17 jahre alt, weiblich, habe seit längerem angst dass ich an einer schweren krankheit leide (vorallem krebs). nun hab ich wieder angst und habe das gefühl man untersucht mich nicht mehr richtig, da man davon ausgeht ich bilde mir alles wieder ein.

im frühling hatte ich eine starke halsentzündung mit geschwollenen lymphknoten etc. nach dem das alles wieder abgeklungen ist blieb mir ein druck auf beiden ohren (den ich bis jetzt noch nicht los bin). ich war immer mal wieder ein wenig heiser... doch eigentlich nicht sehr andauernd. geblieben ist aber die schlappheit... bis ich vor 6 wochen wieder krank wurde... schnupfen.. eine woche lang (doch hatte ich nie fieber) schon zuvor war meine nase ständig zu ohne dass ich schnäuzen musste, nach dem schnupfen ist dies so geblieben - bis heute. schon seit ich im frühling krank war, habe ich immer wieder ein klossgefühl im hals (meist auf der linken seite) und einen geschwollenen lymphknoten hinterm ohr - auch links. ich gehe aber nicht davon aus, dass das krebs oder so ist, denn er schmerzt ab und zu schwillt wieder an oder ab. zum komischen gefühl im hals kommen auch komische geräusche beim schlucken dazu (wie ein tiefes klicken) und oft gurgelt es im hals.. (wie das magenknurren einfach im hals..) zudem habe ich seit dem frühling immer wieder husten (reizhusten, nur einmal kam dann nach einigen tagen auch schleim) aber irgendwie auch nicht alle tage... im moment reizt es mich aber z.B. schon wenn ich nur tief einatme. ok... alle diese symptoem könnte man ia noch der psyche zuschreiben.. doch nun hab ich vor 2 tagen ganz oben im gaumen einen kleinen knubbel entdeckt (mit der zunge geht man dort nur selten ran) er ist auf der linken seite gleich neben dieser "rille", ca. so gross wie ein reiskorn, man spürt ihn mit dem finger und der zunge gut (der arzt hat ihn auch gespürt), er ist ganz leicht gerötet. schon seit längerer zeit hab ich immer mal wieder kleine blässchen ganz hinten am harten gaumen (also nicht am selben ort) und es ist entzündet.. doch zeigte das blutbild nie eine infektion an.
seit dem frühling habe ich schon sicher 7 blutbilder machen lassen.. zudem 2 mal ein urintest (mein arzt hatte den verdacht auf eine blasenentzündung)... ich hatte zwar einen eisenmangel doch meine hämoglobin-, leukozten-, bilirubinwerte usw. sind alle sehr konstant und wie der arzt sagt gut. eine infektion habe ich auch nicht. dennoch ist mein lymphknote immer wieder angeschwollen. doch am meisten angst macht mir jetzt der knubbel in meinem mund.. wäre es möglich, dass ich tiefer im hals (wo man nicht hinsieht) einen tumor habe und das schon eine metastase ist ? (wie ich gehört habe metastasieren die sehr schnell) ich habe solche angst...



irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Hallo,

seit dem frühling habe ich schon sicher 7 blutbilder machen lassen..
Wenn da nichts ist, heißt das nicht, dass Du gesund bist. Es gibt viele Laborwerte, und nur ein kleiner Teil ist im Blutbild enthalten.

alle diese symptoem könnte man ia noch der psyche zuschreiben..
Naja, das sagen Ärzte schon mal, wenn sie nichts gefunden haben. Lass Dich gründlich durchchecken.

Warst Du schon beim HNO und beim Schilddrüsenspezialisten?

Die Halsprobleme und das Kloßgefühl wären jedenfalls ein guter Grund hinzugehen. Lass Dich mal überweisen.

Ansonsten könnte ein Teil Deiner Symptome schlicht und einfach Heuschnupfen sein. Auch da kann man Halsschmerzen und Heiserkeit haben.

Viel Glück
Irene

Geändert von irnee (05.08.09 um 13:51 Uhr)


teemaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 10.05.09
hallo danke dass du mir geantwortet hast
ja, das mit dem blutbild ist mir klar... doch mein arzt hat mir gesagt, dass man über so lange zeit wahrscheinlich veränderungen sehen würde (hämoglobin würde bei krebs sinken..) doch ich bin mir da nicht so sicher...

die schilddrüsenwerte hat mein arzt mal überprüft.. waren vollkommen i.O.

beim HNO war ich noch nicht.. doch ich muss nächste woche zum Zahnarzt.. ich werde den mal auf den knubbel im mund ansprechen.. vielleicht leitet dieser mich weiter zum HNO...

an allergie hab ich noch nicht gedacht.. doch ich denke nicht dass es das ist... meine augen brennen beispielsweise nie.. und wenn es eine gräserallergie wäre (mein bruder hat dies) dann hätte ich bei Regen beispielsweise keine probleme..

aber vielen dank


irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
die schilddrüsenwerte hat mein arzt mal überprüft.. waren vollkommen i.O.
Gut. Eine vollständige Schilddrüsendiagnostik war das aber wohl nicht beim Hausarzt. Die machen nur den TSH-Wert und evtl noch die freien Werte und schauen, ob die Werte in der Norm sind, und das wars dann.

Man kann aber auch trotz Werten in der Norm schon Probleme haben, und dann wird es Detektivarbeit. Hausärzte testen normalerweise keine Schilddrüsen-Antikörper und machen keinen Ultraschall. Wenn Du anderweitig nicht weiterkommst, kannst Du das ja nochmal gründlicher mit einem Spezialisten angehen, wenn beim HNO nix rauskommt.

Wenn es Dir wieder besser geht, kannst Du auch mal Deinen Eisenspeicher auffüllen. Nur bei akuten Entzündungen soll man das nicht machen, weil extra Eisen die Entzündung anheizen kann.

Vielleicht bist Du ja nicht gegen Pollen allergisch, sondern gegen etwas, das auch bei Regen vorhanden ist? Ich habe übrigens auch schon bei Regenwetter Heuschnupfen gekriegt, beginnend am ersten Tag des feuchten Wetters oder kurz vor dem Umschwung...

Geändert von irnee (05.08.09 um 15:07 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht