Ist das Forum gut für mich?

30.07.09 18:57 #1
Neues Thema erstellen
Ist das Forum gut für mich?

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Lieber Postbote,

ich bin auf dem besten Weg es zu verstehen. Vielen Dank

Liebe Grüße
inchiostra

Ist das Forum gut für mich?

Feger ist offline
Beiträge: 21
Seit: 22.08.09
Hallo
hier bist Du denke ich schon richtig ich bin Neu hier und hoffe auch auf posetive
Nachrichten und gute Ratschläge also bis bald
Feger

Ist das Forum gut für mich?
Weiblich KimS
Hallo Inchiostra,

Habe Deine Threads und Postings mal durchgelesen, und as ich sehr Auffällig finde ist dass, sowohl Du als Deine Kinder einen (sogar diagnostizierten) B12 Mangel habt. Und wenn ich von den Beschwerden Deines Mannes lese... könnte man sogar bei ihm auch eine Vermuten.

Also, ich glaube eher nicht so daran dass das bei euch alle so wäre wegen HWS-Trauma (irgendwo las ich das), es kann zwar absolut auch eine Rolle spielen aber...

Es gibt auch genetisch verursachte Vit. B12 Mangel, mehr dazu findest Du hier:
http://www.symptome.ch/vbboard/versc...krankheit.html

und auch hier:

http://www.symptome.ch/vbboard/krank...tml#post354690

Ich würde Dir raten dieses als Ursache nachgehen zu lassen! Bei Dir wurde ja schon einen Vitamin B12 Mangel festgestellt, trotzdem würde ich auch Deinen Mann gleich auch untersuchen lassen. Auch wenn die statistischen Chancen gering wären dass Ihr beide betroffen wärt, es kann trotzdem vorkommen.

Hinter der MS-diagnose Deines Tochters kann sehr wohl der B12 Mangel stecken. Habe gelesen dass bei etwa 20 % der Diagnostizierten MS-Fälle in wirklichkeit einen Vitamin B12 Mangel dahintersteckt/Ursache ist, oder beteiligt ist.

Eventuell könnten die Untersuchungen ob es hier um genetisch Bedingtem B12 Mangel geht, auch helfen bei der Bestimmung mit welcher Form von Vitamin B12 behandelt werden sollte.

M.E. wäre Cyanocobalamin so oder so nicht der Form der Wahl (da diese Form im Körper auch noch umgewandelt werden muss um wirksam zu sein. Das "Cyano-Teil" muss abgespalten werden und wird dann ausgeschieden). Bleiben also Methyl- Adenosyl und Hydroxocobalamin.

Ich hoffe sehr das ich Dir ein bisschen weiterhelfen konnte,

Liebe Grüsse,
Kim

Geändert von KimS (03.10.09 um 19:44 Uhr)

Ist das Forum gut für mich?

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo Kim,

vielen Dank für Deine Mühe, vorallem, weil du die Treads gelesen hast.

Ich habe mir mal zur Probe 20 ml Methylcobalamin sublingual schicken lassen. Muß es erst einmal testen. Will mir aber noch andere Vitamine, wie du geschrieben hast wie B6, Folsäure besorgen.

Mit meinen Kindern ist das so ein Problem. Sie nehmen das nicht so ernst wie ich. Wenn sie nicht freiwillig zum Arzt gehen, kann ich nichts machen. Mein Sohn hat einfach schon zuviel hinter sich. Immer zu Ärzten und Therapeuten, das schlauchte uns ziemlich über Jahre.

Wenn beide Kinder B12 Mangel haben, könnte es ja genetisch sein. Sagt mir aber nicht viel. Was heisst das? Also lebenslang Spritzen oder sublingual? Muß man dann hinnehmen?
Bin aber eigentlich sicher, dass es die HWS ist.
Ist die Wirbelsäule instabil, werden die Hirnhäute ständig irritiert. Es kommt dann zu einer überschüssigen Produktion von Stickstoff. Dieses Stickoxyd abzubauen, braucht der Körper das B12. So habe ich das mal gelesen.
Mit dem Vererben verstehe ich dann so, dass ich das als Mutter weitergegeben habe, so wie es Dr Kuklinski ja auch beschreibt bei der Mitochondropathie.
Meinem Sohn gebe ich im Moment Two per day, wo alles hochdosiert drin ist. Wenigstens etwas. Werde aber weiterkämpfen, obwohl meine Kraft nachlässt.
Liebe Grüße
inchiostra
Ich kriege meine Kinder einfach nicht dazu sich auf B12 Mangel behandelnzu lassen.

Ist das Forum gut für mich???

wolf3004 ist offline
Beiträge: 41
Seit: 30.09.09
Es ist heute zu Tage nicht so einfach den Arzt des Vertrauens zu finden. Ist man bei einem arzt gelandet, so neigt man dazu immer wieder dahin zu gehen, weil er ja erstens "alles" kennt und zweitens weiß man ja woran man ist. Weiß man aber nicht! Problematisch wird es doch erst, wenn man was hat, was aus der Reihe fällt und der Arzt es abtut als hätte man nichts. So ging es mir vor reichlich 10 Jahren. Ich hatte oft Kopfschmerzen, Übelkeit und andere Symtome und wurde untersucht uns untersucht, keiner der "Fachärzte" konnte was finden. Auch nicht der Neurologe! Mein Hausarzt sagte mir deshalb ich habe nichts...leider falsch...in meinem Kopf hatte sich inzwischen ein faustgroßer Tumor gebildet und ausgebreitet. Das Gehirn war einseitig komprimiert und dadurch fiel plötzlich das Sehvermögen aus, fast aus...es war höchste Zeit, aber ich wußte immer noch nicht was es war. Nach einem Tipp meines Augenarztes wurde ein NMR durchgeführt und 5 Tage später erfolgte die schwierige OP. (11 Stunden). Leider war es für die völlige Wiederherstellung zu spät...
Gruß awolf
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo inchiostra,

Dein Arzt ist ja ein Prachtexemplar! Möchtest Du ihn wirklich behalten?

Du gehörst weder in die Klapse noch in die Psychiatrie - wenigstens ist das mein Eindruck.
Ich denke, daß Du eher jemand brauchst, der Dir zuhört, der ein gewisses Wissen auch um Deine medizinischen Themen wie Intoleranzen, Allergien, HPU usw. hat und mit Dir sortiert. Da es gar nicht so leicht ist, so jemand zu haben, ist das Forum für Dich doch ein guter Platz?
Jeder braucht Zeit, um so viel neue Informationen aufzunehmen, zu sortieren, zu verdauen und dann den Mut zu haben, für sich selbst zu entscheiden, ob er z.B. Vitamin B6 nehmen möchte oder nicht. Einen Arzt brauchst Du doch für diese Entscheidung sowieso nicht....

Wenn es Dir mit dem Forum zu schwierig und verwirrend wird, dann geh eine Weile nicht mehr rein und laß die Infos sacken. Das ist ja das Gute daran: das kann man einfach so tun und dann wiederkommen.

Hast Du Eure Wohnung eigentlich schon mal auf Wohngifte angeschaut?

Gruss,
Uta

Ist das Forum gut für mich?

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo awolf,

hatte dich ganz vergessen. Habe deinen Bericht gelesen. Wollte dich doch ganz herzlich als neuen Gast begrüßen.

Geht mir leider nicht so gut und habe viel Stress, darum.

Das ist sehr traurig, was du geschrieben hast. Habe auch kein Vertrauen mehr zu den Ärzten. Ich muß aber eigentlich hin wegen der Schilddrüse. Schaffe es aber nicht.
Bin zu enttäuscht. Versuche es mit Ernährung, Vitalsstoffen zu schaffen.

Hier im Forum lernt man soviel, manchmal zuviel. Es ist eben so interessant, da mutet man sich mal zuviel zu, wie bei mir manchmal.

Wünschedir viel Erfolg hier im Forum

LG inchiostra

Ist das Forum gut für mich?

Postbote ist offline
Beiträge: 1.158
Seit: 29.07.09
Gegen Schilddrüsdenprobleme hilft Tanz an frischer Luft bei geiler und lauter Musik.


liebe Grüße
der Postbote

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht