Bitte schnell antworten!

29.07.09 23:07 #1
Neues Thema erstellen

Julle ist offline
Beiträge: 3
Seit: 29.07.09
Aaaalso...
Seit ca einem Jahr leide ich an einer streßbedingten Gastritis (ständige Übelkeit, Magenkrämpfe...)
Zuerst habe ich OMEPRAZOL (gestern abgesetzt) und GUTRON(vor ein paar Monaten abgesetzt) verschrieben bekommen.
Seit etwa einem halben Jahr nehme ich das Antidepressiva OPIPRAMOL zum Streßabbau..Es hilft in sofern, dass die Übelkeit nichtmehr ganz so stark ist.
Seit ca. 1-2 Wochen bin ich jedoch den ganzen Tag ständig müde und mir ist auch wieder öfter schlecht!

Ist es Möglich dass es von dem Medikament kommt? Können nach einigen Monaten noch Nebenwirkungen auftreten, die am Anfang nicht da waren? Oder kann es auch eine andrere Krankheit sein (Verdacht auf Burn-Out-Syndrom)

Bitte bitte helft mir so schnell wie möglich!

Julle

Bitte schnell antworten!!!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Julle,

Die Nebenwirkungen von Opipramol (Insidon) sind ja nicht ganz wenige:
Insidon 50 mg Dragees: Nebenwirkungen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Oder nimmst Du ein anderes Mittel, und ich verstehe da etwas falsch?

Gruss,
Uta

Bitte schnell antworten!!!

Julle ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 29.07.09
Hallo Uta

Ja,das ist schon richtig, das Problem ist nur, dass ich keine Nebenwirkungen bisher hatte.
Geht das denn auf einmal ein paar Monate danach?

Bitte schnell antworten!!!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Da bin ich leider überfragt, Julle.

Was mich aber interessieren würde: ob hinter der Gastritis nicht evtl. andere Auslöser als Stress stecken?

Übrigens steht an anderer Stelle hier im Forum, daß sowohl Vitamin B12 als auch Vitamin C hochdosiert gegen Gastritis hilft.
Über "Suchen" findest Du die Threads.

Hast Du Amalgamfüllungen?

Gruss,
Uta

Bitte schnell antworten!!!

Julle ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 29.07.09
Es wurde schon alles getestet, ob es von Alkohol, Nikotin,etc kommen könnte ist aber nicht der Fall.

Amalgamfüllungen hab ich auch keine.

Bitte schnell antworten!!!
Weiblich KimS
Hallo Julle,

Wenn Du diesen Gastritis schon länger hast, kann es sein dass dadurch die Vitamin B12 Aufnahme schon ein Weilchen nicht mehr so optimal ist.
Zudem hemmt das Medikament Omeprazol die Aufnahme von Vitamin B12.

Wenn es Mangelt an Vitamin B12 kann es u.A. auch zu depressive Verstimmungen kommen.

Du könntest mal Untersuchen lassen ob Du (k)einen B12 Mangel hast. Oft wird dann der Blutserumwert B12 gemessen, das ist nicht immer Aussagekräftig, d.H. ist der Wert in Ordung aber im unteren Bereich ist ein Mangel noch nicht ausgeschlossen.

Ich denke es wäre gut Dich hier im Forum oder das Forumswiki umzuschauen zu dem Thema. (Du findest es über die Suchfunktion), denn B12 spielt in viele Körperprozesse eine wichtige Rolle.

Wenn Du vorhast Dein B12 status testen zu lassen (sollte auf Kasse gehen, und wenn ein Mangel vorliegt, das extra B12 auch) dann soll man vorab kein extra B12 einnehmen, denn dies erschwert die Feststellung eines eventuellen Mangels. (Dann ist der Blutserumwert i.O., während womöglich im Rest des Körpers noch ein Mangel vorliegt).

Es könnte sinnvoll sein (vorübergehend) ein Vitamin B-Komplex zu nehmen, vorübergehend. Dies könnte ebenso einige von den Symptomen vermindern. Bei Stress oder starke psychische Belastung ist der Verbrauch (und das Bedürfnis) an diese Vitamine höher.

Herzliche Grüsse,
Kim

PS: Wenn man sich vegan oder vegetarisch ernährt, ist das Risiko auf B12 Mangel zusätzlich erhöht. Ansonsten entsteht ein B12 Mangel nicht (hochselten) ernährungsbedingt, sondern durch z.B. chronische Gastritis, Medikamente und andere Ursachen.

Geändert von KimS (30.07.09 um 01:04 Uhr)

Bitte schnell antworten!!!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Geht es jetzt um Omeprazol (Säureblocker) oder um Insidon (=Wirkstoff Opipramol) - ich bin etwas verwirrt von diesen ähnlichen Begriffen...

So, wie ich es verstehe, hat Julle zunächst wegen der Gastritis Omeprazol genommen, es aber schon länger abgesetzt.

Jetzt nimmt sie Opipramol (=Insidon), also ein Antidepressivum.

Gruss,
Uta

Bitte schnell antworten!

Rota ist offline
Beiträge: 2.558
Seit: 22.07.08
[QUOTE=Julle;333012]Aaaalso...
Seit ca einem Jahr leide ich an einer streßbedingten Gastritis (ständige Übelkeit, Magenkrämpfe...)

Hallo Julle,

Zu Deinen Medikamenten kann ich nichts sagen.

Mich würde interessieren, um welche Art Streß es sich bei Deinem Krankheitsbild handeln könnte.

Wenn Deine Beschwerden vor ca einem Jahr aufgetreten sind und wenn ich diesem Umstand noch etwas Vorlauf einräume von vielleicht einem weiteren Jahr, wäre meine Frage, was war vor 2 Jahren, was Dir solche Probleme machte, daß Dein Magen streikt?

Bei all den Fragen nach der Verträglichkeit von Deinen Medikamenten sollte doch die Suche nach der Ursache nicht vergessen werden.

Wahrnehmerin


Optionen Suchen


Themenübersicht