Grossbaustelle!

29.07.09 01:33 #1
Neues Thema erstellen

amore ist offline
Beiträge: 405
Seit: 28.07.09
der letzte kommentar meines arztes war, da weiss ich ja garnicht mehr wo ich anfangen soll, das ist ja eine grossbaustelle!!

bin vor ca. dreissig jahren mit panikatacken angefangen, und keiner wusste
warum, am allerwenigsten ich!!
von arzt zu arzt und von tabletten zu tabletten. es kam die tablettenabhägigkeit , der entzug und auch wieder die panikatacken.
selbsthilfegruppen, neue ärzte,zwei kaputte ehen und mein heute 26 jahre alter sohn. zusätzlich eine chronische bauchspeicheldrüsenentzündung, starke
herzkreisslaufbeschwerden, extrasystolen, eine kaputte lendenwirbelsäule, mehrere bandscheibenvorfälle,lungenemphysem,polineuropatie und endokrine
orbitopatie, bis dann endlich vor 8 jahren festgestellt wurde, das ich hashimoto patientin bin!!! da war aber auch schon mein linkes auge kaputt.
seit der zeit dosiert man mich rauf und runter , weil der ganze körper
ständig verrückt spielt, und die ärzte sich nicht einig sind.
seit 2006 habe ich jetzt auch noch brustkrebs mit metastasierten lyphknoten!
sechs monate chemo, 36 bestrahlungen 2 brusterhaltende operationen,
und port. seit dem stimmt mit meiner psyche und mit meinem körper garnichts mehr.die panikatacken kommen zwar nicht mehr so häufig aber meine
" freunde und freundinnen " auch nicht mehr!................................

für heute nun genug gejammert! hoffe ihr könnt mich irgendwo einsortieren
vielen dank und gute nacht!
amore

grossbaustelle!!

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo amore,

das tut mir leid, das Du so gebeutelt bist. Da fehlen einem glatt die Worte Trotzdem finde ich es toll, dass Du Dich hier angemeldet hast und ich hoffe Du wirst viele hilfreiche Tipps bekommen. Medizinisch gesehen kann ich Dir da nichts raten, aber was mir beim Lesen direkt durch den Kopf ging war, dass sicher eine Psychotherapie eine Anlaufstelle sein sollte. Natürlich heilt diese nicht Deine vielen Krankheiten, aber ich denke, das wäre etwas, was Dich wenigstens unterstützt. Du hattest geschrieben, dass Du in einer Selbsthilfegruppe warst, aber in einer Therapie geht es ganz alleine nur um Dich und um Deine Sorgen, Ängste und Belange. Das halte ich für sehr wichtig.

Bis zum nächsten Mal wünsche ich Dir alles Gute.

Liebe Grüße Manuela

Grossbaustelle!

Eiris ist offline
Beiträge: 11
Seit: 18.07.09
Grüsse Dich amore
gegen die Panikattaken kann ich Dir nur empfehlen, EFT (Emotional Freedom Techniques) zu machen. Das Buch "Klopfen befreit" von Susanne Marx, ISBN: 978-3-935767-75-0, kostet nicht viel und Du hast die Technik sofort erlernt. Und Du wirst darin auch Möglichkeiten finden, gegen andere Beschwerden vorgehen zu können. Alles Gute Seranthus

grossbaustelle!!

amore ist offline
Themenstarter Beiträge: 405
Seit: 28.07.09
hallo manuela hallo seranthus !!
erstmal lieben dank für eure beiträge.tut gut nettaufgenommen zu werden!

zu der sache mit der psychotherapie, kann ich nur sagen,das ich dass auch schon alles hinter mir habe. momentan aber verzweifelt auf der suche nach einem onkopsychologen
bin. hier in meinem heimatort hat mann wartezeiten ,die unbeschreiblich sind!
zu " klopfen befreit" fällt mir nur die tymusdrüse ein, und dass praktiziere ich schon dank eines netten users aus dem hashi-forum.

danke euch beiden sehr , und wünsche noch einen schönen tag!!!!

liebe grüsse amore

Grossbaustelle!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
EFT ist ein bißchen anders als das Thymus-Klopfen. Bei EFT kommt der Wunsch/das Ziel mit hinein, und das hilft, sich über das Ziel Gedanken zu machen. Das ist schon eine Art Eigen-Psychotherapie, und man kann sie jeweils überprüfen.

http://www.symptome.ch/vbboard/staer...echniques.html

Gruss,
Uta

Grossbaustelle!

Postbote ist offline
Beiträge: 1.158
Seit: 29.07.09
Deine Bedürfnisse wurden immer nur mit brutaler Gewalt ruhiggestellt, nie aber wirklich so zerlegt, wie es nötig gewesen wäre. Daraus entstand keine Großbaustelle, sondern ein Kriegsschauplatz arroganter Alchemie.

Die Frage lautet, ob Du es wirklich lösen möchtest, um die Spirale umzukehren.

Grossbaustelle!

amore ist offline
Themenstarter Beiträge: 405
Seit: 28.07.09
zolle dir respeckt,und habe aplaudiert als ich deinen beitrag gelesen habe!!!
hat bisher niemand in so anschauliche worte gefasst wie du.

lösen, währe zu langwierig und niederschmetternd, vermute ich!!

es würde schon reichen eine erleichterung im leiden zu erfahren.

Grossbaustelle!

Postbote ist offline
Beiträge: 1.158
Seit: 29.07.09
Es wird immer nur soweit reichen, wie Du es willst. Deine Vita läßt erahnen, daß in Dir ein hohes Potential an Willenskraft steckt. Also gib Dich nicht mit weniger zufrieden, als Du Dir selbst wert bist.

Der beschriebene Weg der konventionellen weißen Wolke sagt mir, daß Dein Körper sich wieder und wieder selbst zu verzehren versucht hat. Auch wenn es im ersten Moment abstrus klingt, versuch bitte, so lebendig wie möglich Deine Empfindungen in Worte zu packen, so wie sie Dir vor 30 Jahren "real empfunden" begegneten.

Grossbaustelle!

amore ist offline
Themenstarter Beiträge: 405
Seit: 28.07.09
irgendwas stimmt mit der uhrzeit nicht!!!!!!!!

wenn ich an die gefühle von vor dreissig jahren denke, muss ich aufpassen nicht wieder in alte verhaltensmuster zu rutschen!
sie sind immer noch so real wie damals, nur mit dem unterschied, das ich im laufe der jahre gelernt habe ,sie nicht immer als so tragisch zu empfinden.
der weg der weissen wolke ,wurde mir schon damals von meinem heilpraktiker ans herz gelegt. er war auch der einzige der von vorn herein auf meine sd getippt hatte! das es solche kreise ziehen würde,das sogar der krebs dadurch eine aufmunterung bekommen hat ,sich bei mir breit zu machen,damit hatte wohl niemand gerechnet. am allerwenigsten ich!!!!!!

lg amore

Grossbaustelle!

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo amore,
ich habe mit Interesse alle die Vor-Beiträge verfolgt.Jedoch,ich glaube,zunächst mal sollten die ganz r e a l e n Belastungen ausgetestet und entfernt werden.Ich bin überzeugt,dass dann vieles für Sie leichter werden wird.Allerdings kann das wegen des langen Bestehens der Probleme ein Weg sein,der einige Zeit braucht.

Mit den realen Dingen meine ich folgendes:

1.) Echte,vererbte A l l e r g i e n und ( erworbene ) Unverträglichkeiten.Die können a l l e Symptome machen,auch solche,auf die kein normaler Mensch kommt (und schon garnicht die Ärzte ! Ich darf das sagen,weil ich selbst 40 Jahre Schulmediziner war).

2.) Pilze,Parasiten,Bakterien,Viren (auch was man von Tieren oder aus dem Ausland sich holen kann).

3.) Impfbelastungen (oft Quecksilber oder Viren,Konservierungsmittel)

4.) Geopathische Belastungen (Wasseradern,Elektrosmog)

5.) Ph-Wert (mögliche Übersäuerung)

6.) Narben-Störfelder

7.) Und gaaanz wichtig : Z ä h n e und Zahnmaterialien.

8.) Nasennebenhöhlen und Mandeln (oft Störfelder)

9.) Stoffwechsel-Defizite (Vitamine,Mineralien,Aminosäuren,Enzyme,Fermente ).

So,das klingt jetzt wie der Horror,ist es aber nicht !
Ein mit vielen Testsubstanzen gut bestückter Tester kann mit einer der
Biophysikalischen Methoden innerhalb 1 bis 1 1/2 Std. das alles austesten.
Zur Heilung gibt es dann verschiedene Möglichkeiten.Ich selbst kann nur für die Homöopathie,EAV und Bioresonanz sprechen,die ich selbst praktiziere.

Eine sinnvolle Ernährung ist natürlich auch seeehr wichtig,kann aber allein handfeste Belastungen nicht kurieren ,ebenso wie das Aufbauen der seelischen Komponente zwar helfen kann,aber eben auch nur Stückwerk bleibt.
Wenn es gelänge,alle 3 Komponenten unter einen Hut zu bekommen,wäre das ideal.

Guten Erfolg !

Nachtjäger

Geändert von Nachtjäger (29.07.09 um 17:22 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht