Seltsame Halsschmerzen mit Atemnot

28.07.09 22:39 #1
Neues Thema erstellen

leof ist offline
Beiträge: 48
Seit: 28.07.09
Hallo zusammen!
Ich hoffe, dass ihr mir bei meinem schon langen Leidensweg weiterhelfen könnt.Ich leide seit Jahren unter Halsschmerzen. Es sind keine Halsschmerzen wie bei einer Grippe, sondern ich habe Druckschmerz am Kehlkopf und das Gefühl in meinem Hals arbeitet etwas und zieht durch die Lympdrüsen.Ich habe seitdem ich 14 bin keine Mandeln mehr.Es brennt und sticht im Hals und ich habe das Gefühl dort sitzt etwas, was mich nicht durchatmen läßt und auch meine Atemwege sind ganz rauh. Selbst das Sprechen emffinde ich als unangenehm.Im großen und Ganzen habe ich einfach einen schmerzhaften Hals und das Gefühl, der Hals geht irgendwie zu.Außerdem habe ich vom Halsinneren das Gefühl, es drückt mir etwas auf den Nacken und dazu bekomme ich dann auch noch Kopfschmerzen.Desweiteren habe ich auch im oberen Bereich Gelenk- oder Knochenschmerzen.Schlucken tut auch ziemlich weh.Die ganze Symptome habe ich durchweg den ganzen Tag und bin keine Minute ohne Schmerzen. Einen normalen Pricktest beim HNO habe ich auch schon hinter mir. War bei verschiedenen HNO Ärzten, die alle einen geröteten, entzündeten Hals feststellen, aber bei den indirekten Kehlkopfspiegelungen nichts auffälliges feststellen können.Letzte Woche war ich auch noch im Krankenhaus in der Phoniatrie. Dort sagte man mir, ich könne ja mal unter Vollnarkose eine direkte Laryngoskopie machen lasse. Sie halten es nicht unbedingt für nötig, würde aber vielleicht zu meiner eigenen Beruhigung beitragen.Nimmt mir allerdings nicht die Schmerzen und birgt auch einige Risiken.Möchte ich auch nicht.SD ist auch untersucht worden und in Ordnung. Meine Blutwerte von letzter Woche, inkl. CRP Wert auch ok. Sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich lange geraucht habe, zig mal aufgehört und immer wieder angefangen habe. Bin jetzt mal wieder seit einer Woche rauchfrei und hoffe, dass ich es diesmal schaffe.Weiß leider nicht mehr weiter und empfinde mein Leben nicht mehr als lebenswert. Bitte alle um Rat, die mir irgendwie helfen können. Ich danke Euch.


Geändert von leof (28.07.09 um 22:44 Uhr)

Seltsame Halsschmerzen mit Atemnot

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Du schreibst, daß Du Pricktests hast machen lassen, also Allergietests, und daß dabei nichts herausgekommen ist.

Wie sieht es mit den Intoleranzen bei Dir aus?
Die sehen aus wie Allergien, werden aber bei Allergietests nicht gefunden, weil sie anders funktionieren.

Da gibt es:
Gluten-I., Fruktose-I., Sorbit-I., Laktose-I. und Histamin-Intoleranz. Bei Dir würde ich als erstes an die Histaminintoleranz denken:
Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Es wäre sehr gut, wenn Du das Rauchen als Risikofaktor ausschalten würdest bzw. weiter aufhören könntest. Du kannst es schaffen!

Gruss,
Uta

Seltsame Halsschmerzen mit Atemnot

leof ist offline
Themenstarter Beiträge: 48
Seit: 28.07.09
Hallo Uta, vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe einmal einen größeren Allergietest machen lassen, bei einem Lungenfacharzt und gleichz. Allergologe. (Den Test auf dem Rücken). ist natürlich auch nichts bei rausgekommen. Er sagte mit damals, dass man Anhand einer Blutuntersuchung feststellen könne, ob jemand überhaupt Allergien hätte und mein Blutwert war OB.Kann man denn tatsächlich auf Grund einer Allergie dauerhaft solche Schmerzen mit Atemnot haben?Was mich immer so stutzig macht, sind die Schmerzen am Kehlkopf. Was ich noch vergessen ahbe zu erwähnen ist, daß ich nachts aufwache, weil ich nicht richtig durchatmen kann.nochmals liebe Grüße und vielen Dank

Seltsame Halsschmerzen mit Atemnot

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo leof,

wie schon geschrieben: über einen Allergietest und auch nicht über den Gesamt IgE-Wert kann man eine Intoleranz finden. Seltsamerweise wird man nicht allzu oft auf Intoleranzen hingewiesen, obwohl die Symptome der Intoleranz die gleichen sind wie die einer Allergie.

Größere Mengen Histamin führen zu akuten Beschwerden wie Atemnot, Blutdruckabfall, Rötung der Haut, Nesselausschlag, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen und Durchfall. Pro Tag nimmt der Mensch durchschnittlich 4 Milligramm Histamin zu sich. Die Verträglichkeitsgrenze von Histamin liegt bei ungefähr 10 mg. 100 mg Histamin führen bereits zu deutlichen Vergiftungserscheinungen.

Diagnose & Therapie:
Oft wird zuerst eine symptomatisch naheliegende Nahrungsmittelallergie vermutet, aber Pricktest und RAST (Bluttest mit Allergenen) sind typischerweise negativ. Die Diagnose einer Histaminintoleranz erfolgt über die Bestimmung der Wirksamkeit der Diaminoxidase im Blut.

Da man das zum Abbau von Histaminen notwendige Diaminoxidase weder stimulieren noch ersetzen kann, ist bei einem Mangel die Elimination von Histamin mittels histaminfreier Diät die Therapie der Wahl, wobei eine sorgfältige Auswahl mit dem Hausarzt bzw. Ernährungstherapeuten getroffen werden sollte. Wenn dies nicht ausreicht, stehen zur Behandlung der histamininduzierten Symptome zusätzlich Medikamente, zur Verfügung. Diese sogenannten Antihistaminika blockieren die Wirkungen des Histamins.
www.gesund.co.at / Krankheitslexikon: Histaminintoleranz (Histaminose)

Ein roter und zuschwellender Hals gehören auch zu den Symptomen einer HIT.

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (28.07.09 um 23:18 Uhr)

Seltsame Halsschmerzen mit Atemnot

Postbote ist offline
Beiträge: 1.158
Seit: 29.07.09
Dein Problem liegt in den Füßen. Gönn Dir eine ganzkörper Thai-Massage (ob mit oder ohne Happy-End, egal) und laß uns das Ergebnis wissen... ;-)

Seltsame Halsschmerzen mit Atemnot

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wieso liegt das Problem in den Füssen?

Gruss,
Uta

Seltsame Halsschmerzen mit Atemnot

Postbote ist offline
Beiträge: 1.158
Seit: 29.07.09
Das ist relativ simpel zu erklären. Da sonst alles ausgeschlossen wurde, bleibt nichts als eine Verspannungskette übrig. Diese beginnt in den Füßen. Dort verteilen wir unser Gleichgewicht einschließlich der Verspannungen auf Stabilität hin. Diese gilt es von Fuß bis Kopf rückwärts aufzulösen, damit das Shi wieder fließen kann. Die beschriebene Atemnot rührt aus einer Verkrampfung der Halsmuskulatur, die im Genickbereich die Neuronalkanäle abdrückt.

Seltsame Halsschmerzen mit Atemnot

Stefanus ist offline
Beiträge: 5
Seit: 28.07.09
Hallo leof,


so wie du die Symptomatik schilderst würde ich am ehesten an Refluxösophagitis und Bronchialerkrankung denken. Nachts wenn du schläfst sind motorische Regulationsmechanismen nicht mehr in Kraft. Damit meine ich, dass beispielsweise im Rahmen einer autoimmunen Asthmaerkrankung dein Körper ohne dein bewusstes Zutun Muskeln aktiviert, um deine Atmung zu unterstützen, da sich dein Lungenvolumen durch die chronische Erkrankung für dich nicht merklich im Laufe der Zeit verkleinert hat. Autoimmunstörungen entwickeln sich immer schleichend. Durch Anspannung der Nackenmuskulatur wird ein Emporziehen der Schultern erreicht, damit wird die Atemhilfsmuskulatur aktiviert und die Lungenfunktion unterstützt. Auch durch Absenken des Kinns Richtung Brust wird die Atemmuskulatur entlastet. Durch Eigenbeobachtung kann man selber schon gut beurteilen, ob solche irregulären Muskelbeanspruchungen vorliegen (zB Vorliebe für bestimmte Einschlafpositionen, oder welche Muskeln sind im Sitzen oder Gehen angespannt und nicht entspannt) und die Ursache der Halswirbelsäulenprobleme sind. Durch die teilweise Erschlaffung dieser Muskeln im Schlaf kommt es zu Asthmaanfällen, die du, wenn überhaupt, vielleicht nur als nächtliches Aufschrecken, Panik registrierst oder auch gar nicht. Deine Schlafstruktur wird dadurch aber empfindlich gestört, was dann zwangsläufig zu Störungen im Stoffwechsel führt, auch zu einer Dysregulation des empfindlichen Systems Sympathikus/Parasympathikus. In der Folge der Atmungsstörung kommt es also zu einem Hochschwappen von Magensäure, die Speiseröhre, Kehlkopf und Rachenraum reizt/verätzt, in dessen Folge sich Entzündungen entwickeln.

Dies wäre für mich ein mögliches Szenario der Ursachen deiner Beschwerden.



Gruss, Stefan

Seltsame Halsschmerzen mit Atemnot

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Da sonst alles ausgeschlossen wurde
@ Postbote: aber es ist ja längst nicht alles ausgeschlossen, noch nicht einmal die häufigen Intoleranzen.

Gruss,
Uta

Seltsame Halsschmerzen mit Atemnot

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo leof,
ich glaube,für die Meissten von uns ist es schwierig,mit den Ratschlägen vonPostbote wirklich etwas anfangen zu können. Ich würde als Praktiker beim Baum nicht in der Krone anfangen,auch nicht an einzelnen Ästen,sondern an der W u r z e l !
Und was ich da meine,das können alle in meinem heutigen Beitrag an "amore" (Grossbaustelle) in diesem Forum nachlesen. Das würde auch auf Sie zutreffen. Intoleranzen sind ein gaaanz wichtiger Teil im Allergie-Bereich,aber eben doch nur ein Teil.
Nachtjäger


Optionen Suchen


Themenübersicht