jahrelang Beschwerden, wer weiß Rat?

27.07.09 22:35 #1
Neues Thema erstellen
jahrelang Beschwerden, wer weiß Rat?

Esther79 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 27.07.09
danke uta. ich werde mich über den herrn mal informieren. war jemand von euch schon bei ihm und hat erfahrungen?

@stengel und irnee: das ist jetzt natürlich verunsichernd, was ihr da schreibt.
sollte ich jetzt mehr schilddrüsenhormon testen und dann sehen wie es mir geht oder besser erst versuchen, das mit den nebennieren vorher abzuklären?
habe einfach angst im moment etwas zu tun, was meinen zustand noch verschlechtert.

jahrelang Beschwerden, wer weiß Rat?

irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Hallo Esther,

ganz unkompliziert ist das mit den Nebennieren ja auch nicht. Frag doch mal im Hashimoto-Forum, da haben sehr viele Erfahrung mit Thyroxin und Hydrocortison (ich ja nicht). Die Dosierung und die Nebennierenfrage ist ja bei Dir auch nicht so viel anders als bei Hashimoto, weil Du auch lange mit zu niedrigen SD-Werten rumgelaufen bist. Vielleicht kann dort jemand Deine Beschwerden genauer einordnen.

Viele Grüße
Irene

jahrelang Beschwerden, wer weiß Rat?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Esther,

ich habe vor Jahren mal mit Dr. Bieger und einem seiner Ärzte, Dr. M. telefoniert und habe mich sehr gut beraten gefühlt. Dr. B. ist wirklich gut informiert und hat z.B. schon sehr früh darüber gesprochen, daß Schwermetalle sich ungünstig auf den Menschen auswirken können.

Vielleicht könntest Du einfach mal dort in der Praxis anrufen und fragen, ob die Dich beraten und ob bzw. was das kosten würde?
Denn gerade bei so komplizierten Sachverhalten ist es ja als Patient praktisch nicht möglich, ganz durchzublicken. Da braucht man Beratung.

Grüsse,
Uta

jahrelang Beschwerden, wer weiß Rat?

Esther79 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 27.07.09
@irnee: ok, ich werde da nachfragen, danke.

@uta. ja, das mach ich, danke dir.


sorry, dass ich nochmal diese frage stelle. welche "besonderen" werte könnte ich im nächsten blutbild checken lassen?
ich wollte heute eigentlich noch zur blutabnahme gehen, fühle mich aber zu schwach, was dann ein zu großes risiko ist, da ich nach einer blutabnahme auch mal im krankenhaus landete. kreislaufkollaps...
ich will einfach nicht öfter als nötig blut abgeben, deswegen, wenn es etwas gibt, was man im normalen blutbild nicht checkt, aber relevant sein könnte (für mich), sagt es mir bitte.
welche b-vitamine sind zum beispiel wichtig? b5 b6 und b12?

jahrelang Beschwerden, wer weiß Rat?

Postbote ist offline
Beiträge: 1.158
Seit: 29.07.09
Liebe Esther,

trinke reichlich normales Wasser.

Dann schlafe eine Nacht darüber, daß ein großes Blutbild keine Blutspende ist.
Wenige Milliliter sind kein halber Liter.


liebe Grüße
der Postbote

jahrelang Beschwerden, wer weiß Rat?

URSA55 ist offline
Beiträge: 32
Seit: 14.06.09
Hallo Esther79,
ich gebe bei dieser "Symptomlage" anderen und jetzt auch Dir den Hinweis: Schau mal unter dem Begriff "Lichtkörperprozess" nach - meines Erachtens gehen Deine Symptome in diese Richtung.
Liebe Grüße
URSA55

jahrelang Beschwerden, wer weiß Rat?

Hoffi67 ist offline
Beiträge: 47
Seit: 29.07.09
Zitat von Esther79 Beitrag anzeigen
welche b-vitamine sind zum beispiel wichtig? b5 b6 und b12?

Ich würde behaupten B6 und B12 sind besonders wichtig gut für Nervensystem,Haut und Psyche.

jahrelang Beschwerden, wer weiß Rat?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
ich gebe bei dieser "Symptomlage" anderen und jetzt auch Dir den Hinweis: Schau mal unter dem Begriff "Lichtkörperprozess" nach - meines Erachtens gehen Deine Symptome in diese Richtung.
Es wäre sinnvoll, erst einmal organische Ursachen für die Beschwerden auszuschliessen, bevor man an Lichtkörper und Ähnliches denkt.

Liebe Grüsse,
uma

jahrelang Beschwerden, wer weiß Rat?

Postbote ist offline
Beiträge: 1.158
Seit: 29.07.09
Die Seele fragt den klaren, wertefreien Geist (Verstand), wie es um den Körper bestellt ist.
Die ehrliche Antwort der Seele öffnet das Tor zum Lichtkörperprozeß.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

Wer dabei versucht, sich selbst auszutricksen, verbrennt sich die Finger !


liebe Grüße
der Postbote


Optionen Suchen


Themenübersicht