Warum nur vertrage ich gar nichts mehr?

25.07.09 11:59 #1
Neues Thema erstellen
Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Auch weglassen, bitte: Chips, Cracker und ähnliche Produkte.

An Gemüsen gäbe es noch:
Auberginen, Bohnen, Linsen, Erbsen, Weißkraut, Rotkraut ....

Gruss,
Uta

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

Postbote ist offline
Beiträge: 1.158
Seit: 29.07.09
In Deinem Ernährungsbuch kann ich das aber nicht nachlesen... ;-)

Vielleicht verstehst Du, daß das orientierungslose Suchen nach preiswerten Ausreden zu keiner Verbesserung für Dich führt. Dinge, die Du nicht Essen möchtest, mußt Du nicht essen.

Überleg einfach mal, was Du da machst. Du verträgst Dieses nicht, Jenes nicht, Welches nicht. Nahezu nichts. Und dann fragst Du allen Ernstes, worin eine Unverträglichkeit einer der aggressivsten Substanzen im Supermarkt begründet sein könnte ?

* Kartoffeln und Reisnudeln sind reine Magenfüller, jedoch keine Lebensmittel.
* Puten/Hähnchenfleisch sehen toll aus, mitunter riechen sie sogar gut, doch auch hier ist der Nährgehalt nahezu null.
* frische Kräuter/Broccoli (Gemüse 1.0) immer gern gesehen, nur reichen diese Kleinkomponenten nicht aus, um Deinen Körper und sein Immunsystem zu stabilisieren

Streiche Zwieback, setze Filinchen...

Knäckebrot ist von seiner Struktur gegenwärtig zu grob für Deinen Magen. Es produziert sinnlose Rißverletzungen, nicht mehr, nicht weniger. So erklären sich auch Schmierblutungen.

Bei dem, was Du da einwirfst, ist es kein Wunder, daß fester, vermutlich schmerzhafter Stuhlgang die Regel ist, denn Eisen im Gemüse hat eben keine laxierende Wirkung.

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

angstmaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 22.07.09
na das sind aber keine ausreden. wenn ich alles andere nun mal nicht vertrage kann ich da auch nichts für. ich bin auch nicht glücklich das ich das andere alles nicht vertrage, was meinst du warum ich öfter mal eine kleine sünde mit drinnen habe? weil ich da absolut heishunger drauf bekomme. eisen nehme ich ein als tabletten zusammen mit den anderen natur medis vom HP.

ich hatte ja auch mit der heilerde angefangen und da hatte ich anfangs sogar mal regelmäßig stuhlgang, nur war ich jetzt drei tage nicht und das ist ziehmlich fest.

ich hab letztens mal en bischen rüherei gegessen, das ging ganz gut, wenn da keine karenzzeit ist.

rotkohl konnte ich bin vor einem jahr noch richtig gut essen, aber dann kam leider auch eine zeit wo mir das bitter aufgestossen ist. ich würde meine rechte hand geben wenn ich endlich mal wieder anständig essen kann. das nimmt mir jede lebensfreude. ich werde immer dünner und mein hunger wird immer größer.

mein mann mag schon kaum noch vor mir essen weil er so ein schlechtes gewissen hat.
lg jule

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

Hexe ist offline
Beiträge: 3.842
Seit: 13.07.07
liebe Jule,

ich kann dich gut verstehen, das ist so frustrierend.
Aber es nützt nichts, irgendwie müssen wir das ein wenig strukturieren und "aufdröseln", im Moment ist das alles ein wenig unübersichtlich.

Also, im Gegensatz zu dir, Postbote, sehe ich die Kartoffel, mit Schale gedünstet, sehr wohl als gutes Nahrungsmittel an. Allerdings gebe ich dir bei den Reisnudeln recht.
Und über das Cola müssen wir nicht reden, DAS ist für niemanden gesund.

Jule, wenn du schon so wenig verträgst, dann sollten deine "Ausrutscher" vielleicht nicht gerade aus Cola oder Kuchen bestehen. Dann eher mal eine Zuccini, die du nicht ganz so gut verträgst, oder ein gutes Honigbrot (ohne Hefe, vielleicht echtes Vollkorn, wenn du es verträgst). Weisst du was ich meine?

Wenn ich Lust auf Süßes habe mache ich mir einen Buchweizenbrei.
Dazu nehme ich Buchweizen, mahle ihn grob in einer alten Kaffeemühle (die gibt es schon für 12 €), koche ihn in der doppelten Menge Wasser einmal ganz kurz auf. Dann gehackte oder zerstoßene Sonnenblumen- und Kürbiskernkerne dazu, Zimt drüber und einen großen Löffel Honig rein
Ist auch süß, aber doch für den Körper ganz brauchbar.

Fangen wir doch mal bei den einfachsten Dingen an: Vollreis, Kartoffeln und Sauerteigbrot?
Was davon ist für dich verträglich?

liebe GRüße von hexe

Geändert von Hexe (29.07.09 um 12:46 Uhr)

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

Postbote ist offline
Beiträge: 1.158
Seit: 29.07.09
Bis zu einem gesunden Eßniveau wird es noch eine Weile dauern.

Heilerde und auch all die anderen tollen Sachen sind Ergänzer. Bei dem, was ich so lese drängelt sich mir der Gedanke auf, daß durch das Prozedere solche Dinge schleichend zu einer Art Hauptnahrungsmittel mutieren.

Laß uns einen Deal machen...
Du versuchst es drei Tage lang pur mit Wasser und Filinchen. Dazu täglich 2 x eine Stunde genüßlich durch einen Park schländern, allein. Ohne Druck, ohne Verpflichtungen. Danach würde ich gern wissen, wie sich Dein Körper für Dich anfühlt.

Dein Mann wird Dich nur dann unterstützen können, wenn Du ihm eine faire Chance dazu einräumst. Derzeit bleibt ihm nur "bemitleiden" als Form der persönlichen Anteilnahme.

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

angstmaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 22.07.09
iauf jedefall die kartoffeln und sauerteig vertrage ich auch.
sonnenblumenkerne gehen leider gar nicht und mit dinkel hab ich auch schwierigkeiten.

noch mal zu der cola, da hab ich vielleicht mal in der woche einen kleinen schluck aus dem glas meiner mutter gemopst. sonst trinke ich nur stilles wasser und ganz selten mache ich mir mal einen ganz kleinen schupss saft mit rein.

ich versteh jetzt nur nicht was meine schmierblutungen mit dem knäckebrot zu tun haben sollen???

ich hab eher dran gedacht das es mir DURCH die schmierblutungen nicht ganz so rosig geht, hab ich öfter auch wenn ich meine tage habe.


honig, vertrage ich mal ja mal nein.

wo bekomme ich denn das buchweizen? normal im supermarkt?
ich hatte mir mal pfannenkuchen mit buchweizenmehl gemacht, ohne milch nur mit wasser.
die habe ich auch gut vertragen.

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

angstmaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 22.07.09
Zitat von Postbote Beitrag anzeigen
Bis zu einem gesunden Eßniveau wird es noch eine Weile dauern.

Heilerde und auch all die anderen tollen Sachen sind Ergänzer. Bei dem, was ich so lese drängelt sich mir der Gedanke auf, daß durch das Prozedere solche Dinge schleichend zu einer Art Hauptnahrungsmittel mutieren.

Laß uns einen Deal machen...
Du versuchst es drei Tage lang pur mit Wasser und Filinchen. Dazu täglich 2 x eine Stunde genüßlich durch einen Park schländern, allein. Ohne Druck, ohne Verpflichtungen. Danach würde ich gern wissen, wie sich Dein Körper für Dich anfühlt.

Dein Mann wird Dich nur dann unterstützen können, wenn Du ihm eine faire Chance dazu einräumst. Derzeit bleibt ihm nur "bemitleiden" als Form der persönlichen Anteilnahme.
meinst du nicht das ich dann aus den latschen kippe? ich hatte schon mal ein zeit nur kartoffel gegessen mit wasser, das bekam mir gar nicht.

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo angstmaus,

hast du Dich schon mal im Reformhaus umgeschaut? Da gibt es so viel ohne Milch, ohne Gluten u.v.m. Vielleicht findest Du dort ein paar Sachen, die Du besser verträgst.

Liebe Grüße Manuela

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

Hexe ist offline
Beiträge: 3.842
Seit: 13.07.07
liebe Jule,

würde bei dir schon geschaut ob du an einer Glutenunverträglichkeit leidest?

Ich weiss, penetrant,aber: wie ist es mit Vollreis? Der ist nämlich ziemlich wertvoll, finde ich zumindest.

Buchweizen (ganze Körner) findest du im Reformhaus, in Bio-Läden, aber auch in Supermärkten. Bei DM zum beispiel gibt es Buchwezen in Bio-Qualität. Musst einfach mal schauen.

Also, wir habe jetzt für dich schon mal:

1. Kartoffeln
2. gutes Sauerteigbrot
3. Brokkoli
4. Geflügel
5. stilles Wasser
6. frische Kräuter

Immerhin, ein guter Anfang, oder?

Lies dir nochmal die Posts durch, was ist mit den anderen Gemüsesorten?
Vollreis?

liebe Grüße von hexe

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

Postbote ist offline
Beiträge: 1.158
Seit: 29.07.09
* kartoffeln und sauerteig = ok, es ist nichts drin, nichts dran

* sonnenblumenkerne & dinkel enthalten hohe Anteile ungesättigter Fettsäuren. Kein Wunder, daß das Zeug postwendend zurück kommt.

* stilles Wasser ist gefährlich, denn es fehlen wesentliche Mineralien und Spurenelemente des natürlichen Wassers. Probier es mit Leitungswasser klassisch. Das tolle ist, daß dort kleine Mengen Antibiotika enthalten sind, die entzündungshemmend wirken.

* knäckebrot ist in seiner Oberflächenstruktur sehr scharfkantig und grobkörnig. Bis zur Sättigung mit Feuchtigkeit vergehen Stunden, um das Knäckebrot für Dich verzehrbar zu machen. Zieh doch mal mit einer Nadelspitze vorsichtig über die Haut. Ich bin mir sicher, daß Du die Schmierblutung dann nachvollziehen kannst.

* Honig hängt von der Sorte ab. Nur sehr wenige Imker verzichten auf das Verfüttern von Zucker. Genau solchen brauchst Du.

* Buchweizen gibt es im Supermarkt, ebenso im Bio-Laden. Letzterer erhöht die Chance, naturbelassene Produkte zu bekommen.


Optionen Suchen


Themenübersicht