Gelenk-/Muskelschmerzen

23.07.09 22:35 #1
Neues Thema erstellen

sumalia ist offline
Beiträge: 7
Seit: 23.07.09
Hallo zusammen,

Vielleich weiss jemand einen Rat.

Ich bin 50 und habe auf Anraten und eines Zeugnis von meinem Arzt eine vorwiegend sitzende Stellung im Betrieb eingenommen.Ich hatte sehr starke Rückenschmerzen wenn ich den ganzen Tag stehen oder laufen musste.In der Nacht konnte ich dann vor lauter Gelenk-und Muskelschmerzen fast nicht schlafen wenn ich auf der Seite lag.Bei Rötgenaufnahmen wurden im Rücken normale Abnüzungserscheinungen und in der Hüfte gar nichts gefunden.Ich machte auch eine längere Physiotherapie.Seit ich mehrheitlich sitze sind die Rückenschmerzen weg ausser wenn ich länger stehe und laufe kommen die Schmerzen wieder.Ich habe dann das Gefühl,mein Rücken sei halbiert.Nun kommt ein anderes Problem dazu:wenn ich länger sitze kann ich fast nicht mehr aufstehen.Ich habe richtige Anlaufschwierigkeiten.Ich habe das Gefühl die Schmerzen kommen vom Hüftgelenk und ziehen via Oberschenkelmuskel zum Knie,und das auch in der Nacht.Zuhause mache ich ein paar Dehnübungen die etwas Linderung bringen.Manchmal habe ich das Gefühl einen Vitamin/Spurenelementmangel zu haben.Bisher habe ich Magnesiocard 5mg pro Tag genommen.Ich habe aber das Gefühl es fehlt noch mehr.
Oder könnte es gar am Eltroxin liegen.Ich nehme dieses Medikament schon seit 94 und hatte noch nie Probleme.

Ich danke Euch für Eure Tipps.

sumalia
__________________
Behandle Deine Mitmenschen so,wie Du behandelt werden möchtest

Gelenk-/Muskelschmerzen
Weiblich KimS
Hallo Sumalia,

Du schriebst:
Oder könnte es gar am Eltroxin liegen.
Ich habe mal das Internet durchsucht. Auf die Deutsche Informationsseiten wird als Nebenwirkung Muskelschwäche erwähnt. Ich habe den Eindruck bei Dir ist das genau andersum, dass Du eher Muskelkrämpfe als hauptproblem hast?

Da in Englischer Sprache mehr zu finden ist, habe ich da auch geschaut, da wird es so
beschrieben:

Nebenwirkung bei zu hohe Dosierungen: Muskelschwäche (und sonstige Nebenwirkunge..)
bei zu niedrige Dosierungen: Muskelkrämpfe (und sonstige, u.A. Müdigkeit, Tollpatschigkeit, Schläfrigkeit, trockene und geschwollene Haut...)

Wenn Du meinst das, oder einiges davon trifft zu, wäre es vielleicht ratsam mit Deinem Arzt über die Dosierung zu sprechen.

Übrigens fand ich auf die Englische seiten auch eine Erwähnung davon das dieses medikament Möglicherweise das Risiko auf Osteoporose erhöht. Gut zu wissen, damit man rechtzeitig gegensteuern kann... (im Forum gibt's dazu sinnvolle Infos, über die Suchfunktion zu finden).

Herzliche Grüsse,
Kim

Gelenk-/Muskelschmerzen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Sumalia,

da Du schon so lange Eltroxin nimmst, vermute ich, dass Du eine Schilddrüsenfunktionsstörung/-erkrankung hast?
Könntest Du Näheres dazu schreiben, und wie sehen Deine Blutwerte inkl. Ultraschall aus?

Liebe Grüsse,
Malve

Geändert von Malve (27.05.14 um 14:05 Uhr)

Gelenk-/Muskelschmerzen

sumalia ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 23.07.09
Hallo KimS,

danke für Deinen Rat.Ich habe Eltroxin erwähnt weil ich schon davon gehört habe,dass es mit der Zeit Nebenwirkungen haben könnte.

sumalia
__________________
Behandle Deine Mitmenschen so,wie Du behandelt werden möchtest

Gelenk-/Muskelschmerzen

sumalia ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 23.07.09
Hallo Malve,
Ja ich habe eine Unterfunktion der Schilddrüse.Die genauen Blutwerte kenne ich nicht.Ich müsste vielleicht nachfragen.Ich war erst im November beim Arzt die Werte zu untersuchen und vor allem auch wegen den Schmerzen.Einen Ultraschall hat es nie gegeben.Nur Blutuntersuchungen und die sind ok.

sumalia
__________________
Behandle Deine Mitmenschen so,wie Du behandelt werden möchtest

Geändert von Malve (27.05.14 um 14:05 Uhr)

Gelenk-/Muskelschmerzen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo sumalia,

Einen Ultraschall hat es nie gegeben.
das ist unglaublich - ein Ultraschall gehört in jedem Fall zu einer Schilddrüsenuntersuchung.

Es wäre am besten, Du stellst Dich bei einem Endokrinologen/Nuklearmediziner vor; er ist Facharzt für die Schilddrüse und weiss (hoffentlich), welche Untersuchungen gemacht werden müssen.

Bei den Laborwerten sind folgende Parameter wichtig:
TSH, fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK und TRAK.

Du könntest Dich schon mal hier informieren:
Schilddrüse, Hormonsystem
und im Wiki:
Schilddrüse - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Liebe Grüsse,
Malve

Geändert von Malve (27.05.14 um 14:05 Uhr)

Gelenk-und Muskelschmerzen

sumalia ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 23.07.09
Guten Morgen Zusammen,

ich habe seit ca 2 Jahren immer wieder starke Gelenk-und Muskelschmerzen. Vor allem in der Nacht ist das sehr unangenehm,weil ich wegen den Schmerzen immer wieder die Liegelage verändern muss.Mittlerweile treten die Schmerzen auch tagsüber auf.

Ich vermute,dass dies mit den Wechseljahren zusammen hängt.Ich habe schon seit ca.2Jahren keine Mens mehr und seit ca.2 Jahren nehme ich die Pille nicht mehr,da ich sie nicht mehr brauche.

Da ich im Moment wegen meiner Arbeitszeit keine Zeit habe zum Arzt zu gehen,suche ich nun ein Möglichkeit die lästigen Schmerzen in den Griff zu bekommen.
Gibt es die Möglichkeit mit pflanzlichen Mitteln Linderung zu schaffen?
Wenn ja,welche? Ich muss noch jeden Tag "Eltroxin" und "Omeprazol" zu mir nehmen.

Kennt jemand diese Beschwerden und kann mir helfen?

Liebe Grüsse
sumalia
__________________
Behandle Deine Mitmenschen so,wie Du behandelt werden möchtest

Geändert von sumalia (17.04.11 um 10:01 Uhr)

Gelenk-und Muskelschmerzen

Wero ist offline
Beiträge: 1.093
Seit: 22.04.06
Hallo sumalia,

zum einen steigt in den Wechseljahren der Basenbedarf kräftig an, zum anderen könnten Deine Beschwerden säurebedingt sein. Prüf doch mal Deinen Säure-Basen-Haushalt.

Viele Grüsse
Wero

Gelenk-/Muskelschmerzen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo sumalia,

hast Du Dich mittlerweile um die Schilddrüse gekümmert (siehe meinen Beitrag Nr. 6)?

Liebe Grüße,
Malve

Gelenk-/Muskelschmerzen

Lacura ist offline
Beiträge: 40
Seit: 25.03.11
Hallo Sumalia,

hast Du es schon mit hochdosiertem Vitamin E versucht?
Ich habe bei Gelenkschmerzen damit sehr gute Erfahrungen gemacht.
Vitamin E 600 täglich 2 Kapseln, aber besser ist Vitamin E 1200, täglich 1 Kapsel, dann wird es nicht ganz so teuer.

Wie sieht es mit deiner Ernährung aus?
Hast Du Sodbrennen?

Wechseljahrsbeschwerden, hast Du damit sehr zu tun?


Optionen Suchen


Themenübersicht