Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

22.07.09 18:26 #1
Neues Thema erstellen

angstmaus ist offline
Beiträge: 181
Seit: 22.07.09
Hallo alle zusammen!

ich muss mich auch mal hier vorstellen und meine geschichte erzählen.

ich bin 32 jahre alt und glücklich verheiratet und solze mama eine tollen sohnes.

meine geschichte begann direkt nach der geburt von meinem sohn.
ich leide seit dem unter ständiger übelkeit. ich habe wirklich schon alle untersuchungen hinter mir.

dabei kamen einige lebensmittelintolleranzen bei raus wonach ich auch lebe.
ich wurde dann auf eine magenschleimhautentzündung behandelt und es kam noch heraus das mein magen, nieren und bauchspeicheldrüsen schwach arbeiten.
dafür bekomme ich aber medis. die nehme ich jetzt schon seit mehr als einen monat. aber mir geht es immer noch nicht besser. ich leide auch sehr stark unter emetophobie und gehe fast gar nicht mehr aus dem haus. mein aller größtes problem zur zeit ist, das mir wirklich jeden morgen kotze schlecht ist. ich muss mich immer regelrecht in den kindergarten schleppen um den kleinen ab zu geben. das ist der absolute horror für mich. ich weiss mir langsam wirklich keinen rat mehr. immer diese übelkeit und wenn sie mal weg ist, hab ich dennoch immer das gefühl jeden moment erbrechen zu müssen. der brechreit ist ständig da.
viele haben mir schon mal gesagt das es auch panikattacken sind, aber ich leide nicht unter herzrasen, schwindel und fange an zu hyperventilieren.
ich bin sicher ganz oft angespannt und hab auch angst, aber keine panik
ich hasse es auch wie die pest morgens immer alleine zu sein. keiner der dann schnell zu mir kommen könnte, falls ich dennoch mal erbrechen muss. ich hab auch den absoluten horror davor das es mir vor meinem kind passiert.

schlimm ist auch für mich die ständige angst das mein sohn wieder mal eine mdg mit nach hause bringt und ich alleine da stehe wenn es los geht.
ich möchte doch nur gerne mal aufwachen ohne das es mir schlecht geht. das hält dann auch wirklich den ganzen tag an.

oft hab ich das gefühl literweise was im magen zu haben, obwohl ich noch nichts gegessen habe oder getrunken habe. dann ständig das würge gefühl das macht mich wirklich fertig.

ich bin auch schon in therapie, aber keiner kann sich meine symptome erklären.

magenschmerzen hab nur ganz ganz selten und wenn auch nur ganz leicht.
sodbrennen hab ich auch manchmal denke ich, ich muss dann zwar nie sauer aufstossen, aber ich fühle mich dann immer so kratzig und sauer im hals.

ich trinke jetzt seit ein paar tagen fangocur mineral.drink soll sehr gut bei magen und darm beschwerden sein.

durchfall hab ich eher selten, neige mehr zu verstopfungen die aber nicht schmerzahft sind. es kommt halt nur sehr schleppend.

weiss jemand einen rat für mich? ich hab wirklioch schon manchesmal ganz schlimme gedanken. ich kann ja nichts mehr machen. mir ist immer alles zu viel und die übelkeit hindert mich an allem.

ich danke euch fürs lesen.

lg die kleine angstmaus

Wer weiß einen Rat? ich verzeifele.

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.736
Seit: 10.01.04
Hallo angstmaus,

wenn Dein Sohn schon in den Kindergarten geht, ist er also mindestens 3 Jahre alt?
Hast Du diese Übelkeit denn wirklich seit der Geburt oder fing das später an?

Da eine Geburt auch eine große hormonelle Umstellung ist, habe ich als erstes an die Schilddrüse gedacht. Sind da mal alle Werte von einem Facharzt = Endokrinologe/Nuklearmediziner gemacht worden? Vielleicht fehlt Dir ja ein Hormon? Oder Du hast einen Mangel an Vitaminen und/oder Spurenelementen, z.B. an Vitamin B6?:

Morgendliche Übelkeit: Häufig tritt bei Vitamin B6-Mangel Unwohlsein am Morgen auf, welches Ähnlichkeiten mit der morgendlichen Übelkeit von Schwangeren aufweist, denn während der Schwangerschaft schwindet der Vitamin B6-Vorrat der Mutter durch den Bedarf ihres Kindes. Die Übelkeit am Morgen ist eine direkte Folge des Mangels, verursacht durch fehlende Nahrungsaufnahme und Regenerationsprozesse während des nächtlichen Schlafes.
Kryptopyrrol

Dieses Zitat stammt aus einer Seite über die Kryptopyrrolurie, aber auch "nur" ein Vitamin B-6-Mangel kann schon schwerwiegende Folgen haben und kommt meistens nicht allein:

Vitamin B6-Mangel führt zu
- Appetitlosigkeit.
- Übelkeit, Brechreiz.
- entzündeter Mundschleimhaut.
- trockener Haut.
www.meine-gesundheit.de/vitamin-b-mangel.0.html

Gruss,
Uta

Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

angstmaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 22.07.09
ich darf leider kein obst und nur sehr wenig gemüse zu mir nehmen.
wie kann ich dann an vitamine kommen? ich könnte mir gut vorstellen das ich einen vitaminmangel habe.

bekommt man dann auch auf leeren magen das gefühl liter weise flüssigkeit im magen zu haben?

ich würde nur zu gerne schon morgen gerne was einnehmen um zu sehen ob es mir dann vielleicht besser geht.

ich werde auch auf eine schilldrüsenüberfunktion behandelt.

ich möchte zu gerne den brechreit los werden und auch die übelkeit.

Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.736
Seit: 10.01.04
Falls Du einen Vitamin B6-Mangel hast, wären meiner Meinung nach Tabletten am besten. Die kannst Du Dir in der Apotheke kaufen; Du kannst auch gleich einen Vitamin-B-Komplex kaufen, also alle B-Vitamine zusammen. Das wäre wahrscheinlich als Anfang am besten. Aber Du solltest das trotzdem beim Arzt klären.

Vitamin B6-Mangel führt zu
- Appetitlosigkeit.
- Übelkeit, Brechreiz.
- entzündeter Mundschleimhaut.
- trockener Haut.
Warum darfst Du nur wenig Gemüse und gar kein Obst zu Dir nehmen? Hast Du eine Fruktose-Intoleranz?

Könntest Du bitte mal Deine vorhandenen Schilddrüsenwerte hier aufschreiben?

Gruss,
Uta

Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

angstmaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 22.07.09
ich habe eine HIT, FI, LI.
vertrage keinen zucker, keine hefe und schon gar keine kuhmilch in keinster form.

meine werte muss ich morgen dann mal raus suchen und dann werde ich sie hier mal rein schreiben.

jetzt zb. hab ich gerade wieder ganz schlimm das gefühl würgen zu müssen obwohl mir nicht schlecht ist und ich bekomme rasende kopfschmerzen, aber hier brauct sich gerade auch ein richtig heftiges gewitter zusammen, daher bestimmt die kopfschmerzen.

ja... das mit dem essen ist bei mir sehr schwierig und daher sehr einseitig. würde nur zu gerne mal wieder was richtig schön deftiges essen.

jetzt muss ich aber erstmal wieder gegen das würgegefühl ankämpfen.
kann ich dann das vitasprint nehmen oder was würde man mir dann geben?

ich werde dann morgen auch noch mal mit meinem HP darüber reden.
kennt ihr auch einen guten tipp bei würgereiz?

Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.736
Seit: 10.01.04
Du bist aber geplagt. Bei HIT, FI und LI zusammen ist die Ernährung wirklich nicht einfach. Vielleicht findest Du ja hier im Forum Leidensgenossen. Auf jeden Fall gibt es noch mehr Threads mit diesem Thema.

Die Frage ist natürlich: warum ist es zu diesen Intoleranzen gekommen? Das war doch bestimmt nicht immer so.
Ein Faktor, der da eine große Rolle spielen kann, sind die Zähne:
1. Weil sie mit Amalgam, Palladium oder einem Material-Mix gefüllt sind
2. weil die Zähne oder der Kiefer chronisch entzündet sind.
Andere Gifte können auch eine Rolle spielen wie Schimmel in der Wohnung, andere Wohngifte.

Hattest Du auffallend lange Krankheiten, die irgendwie nie mehr weggegangen sind?
Siehst Du einen Zusammenhang zu irgendwelchen Ereignissen in Deinem Leben und den Intoleranzen? Hast Du auch Allergien? Hast Du einen Hefepilz (Candida albicans)?

Bist Du sicher,d aß Du z.B. nicht im Schlafzimmer noch ein heftiges Allergen hast? Oder daß evtl. Dein Kissen gar nicht gut für Deinen Hals passt?

Vitasprint ist Vitamin B12: vitasprint B12 - Die Aufbau-Kur, nicht Vitamin B6.
Vitamin B12 ist auch ein wichtiges Vitamin, aber eben nicht B6.

Hier werden Tipps gegeben bei Würgereiz:
Ratgeber Würgereiz, Würgereizratgeber - Fragen, Tipps, Hilfe, Forum

Gruss,
Uta

Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

angstmaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 22.07.09
meine zähne sind alle in ordnung. saß auch jahre an der quelle. bin zaharzthelferin. ich habe leicht den helicobacter und auch den candida, dafür soll ich ja jetzt diesen fangocur mineral- drink nehmen.

längere krankheiten hatte ich keine, ich bin auch so sehr selten erkältet. stecke mich nie bei meinem kind oder mann an. (gott sei dank). das einzige was mir noch einfällt ist das ich mal als kind eine schwere gürtelrose hatte. ich weiss aber auch das mir früher schon öfter mal schlecht wurde, aber das war denn mal ein tag und gut war es dann auch. das hat mich nie in meinem leben eingeschränkt.

die LI muss ich schon länger haben, da ich auch früher schon sehr häufig durchfall bekommen habe wenn ich was falsches gegessen habe. nur ist es auch dabei geblieben und ich hatte keine übelkeit.

jetzt leide ich so gut wie nie mehr an durchfall und die ganzen intollereanzen müssen jetzt in den letzten vier jahren entstanden sein. keine ahnung wann oder es kam schleichend nach der geburt.

mit der wohnung weiss ich das natürlich nicht. in den vier jahren sind wir einmal umgezogen aber es war dann auch wie immer.

bei mir wurden auch 81 toxische gifte im körper entdeckt, die wurden dann mit spritzen ausgeleitet. ging mir danach aber auch nicht besser.

Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.736
Seit: 10.01.04
meine zähne sind alle in ordnung. saß auch jahre an der quelle. bin zaharzthelferin.
Hat Dein Zahnarzt noch mit Amalgam gearbeitet?

Wie wurden denn bei Dir 81 Gifte entdeckt ? Und wie wurden diese Spritzen hergestellt?

Gruss,
Uta

Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

angstmaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 22.07.09
bei mir wurde ein elektromagnetischer bluttest gemacht, da hat man dann die gifte gefunden. was jetzt genau in den ganzen spritzen war weiss ich ehrlich gesagt nicht.
in meiner ausbildung wurde mit amalgam gearbeitet, wurde aber bei dem bluttest ausgeschlossen.

lg

Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.736
Seit: 10.01.04
Kanntest Du denn die Gifte überhaupt, die da angeblich gefunden wurden?
Irgendwie kommt mir das ein bißchen Spanisch vor. Und dazu haben die Spritzen ja nichts geholfen. Das ist nicht gerade eine Empfehlung.

Wie sehen denn Deine Blutwerte vom Arzt aus?
Wie wird denn Deine Magenschleimhautentzündung behandelt? Was nimmst Du da ein?

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht