Rezidivierende Halsentzündungen in immer kürzeren Abständen

02.01.07 20:35 #1
Neues Thema erstellen
rezidivierende Halsentzündungen in immer kürzeren Abständen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Man kann aber beim HNO einen Abstrich von den Mandeln und der Mundschleimhaut machen lassen und den auf Candida untersuchen lassen.

Gruss,
Uta

rezidivierende Halsentzündungen in immer kürzeren Abständen

Rachenqual ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 02.01.07
Supi, danke für die Tips, ich werde dann mal ein bißchen herumdoktor`n und Eure Tips mal ausprobieren.

LG Rachenqual

Halsentzündung: Übergang zur Superinfektion

Rachenqual ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 02.01.07
Hallo alle zusammen,

ich habe alle Vierteljahr eine Halsentzündung, die meist mit einem Schnupfen beginnt. Ich habe mich belesen, daß es sich dabei um Viren handelt, dennoch bekomme ich jedes Mal von meinem Doc Antibiotikum, sobald ich mich länger als eine Woche damit quäle. Er spricht dann immer von einer Superinfektion und will wissen, welche Farbe das Sekret hat.
Gibt es eine Möglichkeit für mich selber zu erkennen, ob die ganze Geschichte noch viral oder aber schon bakteriell ist ?

LG Rachenqual

Halsentzündung: Übergang zur Superinfektion

margie ist offline
Beiträge: 4.490
Seit: 02.01.05
Wenn Dir Antibiotika helfen, dann ist die Sache bakteriell. Macht Dein Arzt denn keine Abstriche aus den infizierten Stellen im Mund oder Rachen? Man kann dann die Keime im Labor anzüchten und bestimmen lassen, welche es sind und dann kann man die in Frage kommenden Antibiotika austesten. Wenn Du so häufig Halsentzündungen hast, dann wäre dies meiner Meinung nach dringend nötig, denn man kann sich durch ein falsches Antibiotikum resistente Keime "züchten" und die Sache wird nur noch schlimmer. Den Eindruck habe ich, wenn Du schreibst, dass Du so oft Halsentzündungen hast.
Ebenso sollte man, wenn ein Antibiotikum dann ausgetestet wurde, es sehr lange nehmen. Bei Streptokokken mind. 10 Tage lang und vor allem nicht unterdosiert (was viele Ärzte nicht beachten, weil sie ihr Budget nicht zu sehr belasten wollen).

Eine Superinfektion hat man, wenn man resistente Keime hat (die man meist dann bekommt, wenn man mit unwirksamen, weil nicht ausgetesteten Antibiotika behandelt wurde oder wenn sonst Behandlungsfehler gemacht wurden, wie zu kurz, zu wenig, ...).

Wenn das Sekret gelb bis grün ist, dann sind es meines Wissens immer Bakterien.
Man kann auch im Blut Antikörper auf Bakterien zusätzlich bestimmen lassen (bei Verdacht auf Streptokokken Antistreptolysin, Antistrepdodornase B, Antistreptokinase, etc., bei Verdacht auf Staphylokokken Antistaphylolysin, etc.)
Bei Hämophilus influenza-Keimen gibt es Impfungen.

Vielleicht solltest Du auch mal zu einem anderen Arzt gehen ?

Gruß
margie

Halsentzündung: Übergang zur Superinfektion

Rachenqual ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 02.01.07
Hi margie,

danke für die Antwort, ich überlege auch gerade, ob ich den doc wechseln soll, tja, es ist wirklich manchmal eine Kunst "den Richtigen" zu finden.

LG Rachenqual


Optionen Suchen


Themenübersicht