Müdigkeit, Ausschlag (Juckreiz) auf Kopf und Brust, Gelenkschmerzen etc.

01.01.07 18:06 #1
Neues Thema erstellen
Müdigkeit, Ausschlag (Juckreiz) auf Kopf und Brust, Gelenkschmerzen etc.

kranker blonder ist offline
Themenstarter Beiträge: 85
Seit: 01.01.07
Hallo,

war inzwischen wegen meiner Blähungen/Blubbern/Gurgeln im Bauch zum Magen/Darm röntgen, zum Glück, oder leider (für meine Probleme) ohne Befund. Dann bleibt nur noch eine Magen/Darmspiegelung übrig. Habe am Fr. diesbezüglich einen Termin beim Hausarzt.

Grüße,

blonder

Müdigkeit, Ausschlag (Juckreiz) auf Kopf und Brust, Gelenkschmerzen etc.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hast Du Dich schon mal zum Thema Allergien und Intoleranzen informiert?

Gruss,
Uta

Müdigkeit, Ausschlag (Juckreiz) auf Kopf und Brust, Gelenkschmerzen etc.

Bastimann ist offline
Beiträge: 39
Seit: 15.12.06
Hallo!
Das könnte ich sein, was Du da beschreibst. Wurden die Leberwerte auch mal getestet? Wenn die Leber krank ist, juckt oft die Haut. Bei mir ist es an den Beinen. Ich würde Dir empfehlen, Dich an einen Endokrinologen zu wenden, der ist Spezialist für Hormone aller Art, wenn die austicken, spielt alles verrückt.Ich renn seit 17 Jahren so durch die Gegend, bis ich auf den Endo stiess. Der erste Arzt, der mich und meine Beschwerden ernst nahm. Am 22. bekomm ich meine Befunde. Getestet wurde unter anderem Leber, Nebenniere, SD und noch einige andere Sachen. Wenn z.B. die Nebennierte nicht genügend Cortisol produziert, löst das plötzliches Herzrasen und auch Stolpern aus ( mein Hauptproblem).
LG Susi

Müdigkeit, Ausschlag (Juckreiz) auf Kopf und Brust, Gelenkschmerzen etc.

kranker blonder ist offline
Themenstarter Beiträge: 85
Seit: 01.01.07
@Uta:
Habe schon andere Shampos ausprobiert, aber ohne Erfolg,
Physiogel (Hypoallergen), Eucerin und Vichy Dercoss.

Zum Pilz: War doch 2x in der Hautklinik, die wollen jetzt erstmal meine Blutwerte vom Hämatologen abwaten, muss nächste Woche mit allen Werten nochmal dorthin.
Eine Kultur wurde noch nicht angelegt.

Grüße,

blonder

Müdigkeit, Ausschlag (Juckreiz) auf Kopf und Brust, Gelenkschmerzen etc.

kranker blonder ist offline
Themenstarter Beiträge: 85
Seit: 01.01.07
Zitat von Bastimann Beitrag anzeigen
Hallo!
Das könnte ich sein, was Du da beschreibst. Wurden die Leberwerte auch mal getestet? Wenn die Leber krank ist, juckt oft die Haut. Bei mir ist es an den Beinen. Ich würde Dir empfehlen, Dich an einen Endokrinologen zu wenden, der ist Spezialist für Hormone aller Art, wenn die austicken, spielt alles verrückt.Ich renn seit 17 Jahren so durch die Gegend, bis ich auf den Endo stiess. Der erste Arzt, der mich und meine Beschwerden ernst nahm. Am 22. bekomm ich meine Befunde. Getestet wurde unter anderem Leber, Nebenniere, SD und noch einige andere Sachen. Wenn z.B. die Nebennierte nicht genügend Cortisol produziert, löst das plötzliches Herzrasen und auch Stolpern aus ( mein Hauptproblem).
LG Susi
Der Hämatologe bei dem ich bin hat mich auch direkt ernst genommen. Er hat diverse Blutwerte untersuchen lassen, ich kann aber noch nicht sagen welche, bekomme erst Do. die Ergebnisse.
Werde Ihn auf jedenfall auf die Leberwerte am Do. ansprechen, wenn er diese noch nicht untersucht hat.

Grüße,

blonder

Müdigkeit, Ausschlag (Juckreiz) auf Kopf und Brust, Gelenkschmerzen etc.

rahel ist offline
Beiträge: 382
Seit: 26.05.04
hallo kranker blonder
mach dich nicht verrückt mit den ärzten, die werden dir nicht helfen.
vor mehr als 4 jahren habe ich die gleiche symptome wie du bekommen, zusätzlich haarausfall+mcs. habe die ganze schweiz und alle ärzte durch. keine hat etwas gefunden. hat mich ein haufe geld und frust gekostet. zuerst haben sie mich nicht ernstgenommen, jetzt scheint es zu spät zu sein die ursache zu finden. habe alle möglich untersuchungen hinter mir, einige mehrfach inkl. umweltmedizinische. habe wohnung, möbel, essgewohnheit und noch vieles mehr geändern, bis jeztz hat nicht geholfen. die schulmed. wird dir nicht helfen können. ich vermute es ist ein infekt und zwar im magen/darmtrakt. tetracykline hat nichts gebracht, 2 x metranidazole, kurzfristige besserung. entweder war die antibiose zu kurz oder nicht die richtige.
wegen der ausschläge - versuch mit basenpulver, bei uns hat es etwas geholfen.
auch bei mir sind die eosinophile und neutrophile immer ein wenig erhöht, deutet auf parasiteninfekt.
bei meiner tochter hat die sanum-therapie ein wenig besserung gebracht.
empfehle dir einen schulmediziner mit zusatzausbildung alternativmed. aufzusuchen. viel erfolg. rahel

Müdigkeit, Ausschlag (Juckreiz) auf Kopf und Brust, Gelenkschmerzen etc.

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Also ich würde an eine Allergie und an die Leber denken.

Evtl. hast Du die Antibiotika nicht vertragen, d. h. warst auf eines von beiden allergisch ? Dann kann sich Ausschlag bilden und vieles mehr.
Leider schreibst Du nicht, ob die Beschwerden vor oder nach den Antibiotika begonnen haben.

Evtl. waren es die falschen Antibiotika, d. h. die Keime, die Du hast, sind auf die Antibiotika resistent? Dann vermehren sie sich und es gehen die Leberwerte hoch, weil die Bakterien Gifte ausscheiden, die die Leber belasten. Wenn die Leberwerte erhöht sind, bist Du ganz heftig müde.
Die Gelenkschmerzen können u. a. auch davon kommen, dass ein falsches Antibiotikum genommen wurde oder die Einnahmedauer zu kurz war.

Es wurde schon so vieles untersucht, aber die Leberwerte scheinen noch nicht untersucht worden zu sein ?! Kann das sein ?

Gruss
Margie

Müdigkeit, Ausschlag (Juckreiz) auf Kopf und Brust, Gelenkschmerzen etc.

Kunzite ist offline
Beiträge: 48
Seit: 20.09.06
Hi Blonder,

hast du mal deine Schilddrüse untersuchen lassen. Gewebe, Knoten und vor allem die Grösse ist wichtig. Wenn die zu klein ist kann es zu solchen symptomen kommen.

Müdigkeit, Ausschlag (Juckreiz) auf Kopf und Brust, Gelenkschmerzen etc.

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo kranker blonder,

Also ich glaube Amalgan ist nicht der Verursacher, da ich erstens plötzlich erkrankt bin (im Frühjahr 2006) und zweitens ich Amalgan schon seit min. 20 Jahren im Mund habe, da hätte ich doch vorher auch schon Probleme haben müssen, oder?
Mir hat es ein Umweltmediziner einmal so erklärt:
Man muss sich die körperliche Zelle wie ein Faß vorstellen, irgendwann ist das (individuelle) Faß voll mit Giftstoffen und dann schwappt es über.
Von da an wird man krank. Vorher konnte die Zelle den Anteil des Giftes noch irgendwie kompensieren. Von da an geht die Kurve der Beschwerden nicht mehr stetig sondern progressiv nach oben.
Bei meinen ganzen Schulmedizinischen Untersuchungen kam auch erst mal nichts heraus. Weil ja auch nicht gezielt nach Amalgam oder anderen Giften gesucht wird.
Versuch es doch mal mit einem Speicheltest oder einem kinesiologischen Test.

Liebe Grüße
Anne S.

Müdigkeit, Ausschlag (Juckreiz) auf Kopf und Brust, Gelenkschmerzen etc.

kranker blonder ist offline
Themenstarter Beiträge: 85
Seit: 01.01.07
Zitat von margie Beitrag anzeigen
Also ich würde an eine Allergie und an die Leber denken.

Evtl. hast Du die Antibiotika nicht vertragen, d. h. warst auf eines von beiden allergisch ? Dann kann sich Ausschlag bilden und vieles mehr.
Leider schreibst Du nicht, ob die Beschwerden vor oder nach den Antibiotika begonnen haben.

Evtl. waren es die falschen Antibiotika, d. h. die Keime, die Du hast, sind auf die Antibiotika resistent? Dann vermehren sie sich und es gehen die Leberwerte hoch, weil die Bakterien Gifte ausscheiden, die die Leber belasten. Wenn die Leberwerte erhöht sind, bist Du ganz heftig müde.
Die Gelenkschmerzen können u. a. auch davon kommen, dass ein falsches Antibiotikum genommen wurde oder die Einnahmedauer zu kurz war.

Es wurde schon so vieles untersucht, aber die Leberwerte scheinen noch nicht untersucht worden zu sein ?! Kann das sein ?

Gruss
Margie
Hallo,

den oder einen ähnlichen Hautausschlag hatte ich, wie geschrieben, schon mal Anfang 2006. Die Antibiotika hatte ich unter anderem wegen dem Hautausschlag bzw. meinem kompletten Zustand bekommen. Das Antibiotika war Megazillin und Cefpodoxim. Mein Magen/Darm-Problem hat sich dadurch verschlechtert. Ich habe etwa 5 Wochen Probiotische Kulturen und Probiotischen Joghurt zu mir genommen.

Ich habe heute meine Blutwerte von der Hautklinik bekommen, werde diese gleich posten, aber Leberwerte sind dort nicht dabei. Bekomme aber morgen noch vom Hämatologen Blutwerte, vielleicht sind sie da dabei, ansonsten werde ich Ihn mal darauf ansprechen.

Grüße,

blonder


Optionen Suchen


Themenübersicht