Ist es Candida?

18.07.09 16:29 #1
Neues Thema erstellen

Myrona ist offline
Beiträge: 114
Seit: 18.07.09
Zuerst einmal ein herzliches Hallo an alle hier in dieser Community!


ich war auf der Suche nach Behandlungsmöglichkeiten für Candida und bin dann auf dieses Forum hier gestoßen...ich habe bei mir starken Verdacht auf Candida....ich beschreibe einmal meine Symptome:


Seit Jahren habe ich sehr oft einen stark aufgetriebenen Bauch obwohl ich ansonsten schlank bin, wenn ich mich vollgeschlagen und viel gegessen habe kann ich das ja auch nachvollziehen, aber er ist eben auch dick wenn ich z.b einen Tag gar nichts gegessen habe. Auf der anderen Seite ist er manchmal auch wieder ganz normal flach wenn ich viel gegessen habe, es ist also nicht wirklich logisch und das hat mich stutzig gemacht.

Dazu kommen sehr oft Bauchschmerzen nach dem Essen, vor allem nach Süßem, und leider auch sehr oft heftige Blähungen, würde ich ja verstehen wenn ich gerade einen Zwiebelkuchen verdrückt hätte, aber sie sind auch z.b da wenn ich nur 1Scheibe Brot oder einen Joghurt gegessen habe, also auch nicht logisch

Müdigkeit und Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit und oft auch depressive Verstimmungen..fühle mich oft irgendwie krank obwohl ich ja eigentlich laut Arzt gesund bin.

Immer wiederkehrende sehr schmerzhafte Aphten im Mundraum,oftmals kommt es mir so vor dass die Aphten schlimmer werden wenn auch der Bauch dick ist und weh tut usw..

Eine juckende Stelle am Fuß die selbst nach 1wöchiger Behandlung mit Clotrimazol nicht besser wird...

Weißer Schleim den ich immer wieder in Fädchen aus meinen Augen ziehen kann...oft sind die Augen rot und entzündet, dazu muss ich aber sagen dass ich seit Jahren weiche Kontaklinsen trage, aber das mit dem Schleim ist neu!

Häufige Kopfschmerzen /Migräne und Schwindelgefühl vor allem bei Abwärtsbewegungen...

Ohje ohje ich sehe nun das ist ganz schön viel....ich weiß nicht wie ihr das seht....aber irgendwie fühle ich mich total "verpilzt"...oder rede ich mir das nur ein? Habe mich über Candida informiert und denke zu 90% das ich das habe...ich wäre sehr froh wenn ihr eure Meinung dazu schreiben würdet oder mir ein paar Tipps geben könnt!

P.S Ich habe immer mal eine zeitlang Teebaumöl und Grapefruitkernextrakt innerlich eingenommen und hatte das Gefühl das meine Symptome nachgelassen haben, aber sie gingen nicht ganz weg und nach einer Weile wurde es wieder schlimmer. Daher hat mir eine Bekannte nun Nystatin empfohlen...

Ist es Candida??

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Vielleicht wird deine Candiose ja durch Amalgam(Quecksilber) verursacht.

Ist es Candida??

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.291
Seit: 05.08.08
Zitat von Myrona Beitrag anzeigen
Habe mich über Candida informiert und denke zu 90% das ich das habe...
Ja, wahrscheinlich hast du Candida. Denn die meisten Menschen haben ihn. Ob das schlimm ist ist allerdings eine ganz andere Frage.

Ich erlaube mir, zu diesem Thema Prof. Dr. Volker Eckardt (Gastroenterologe in Wiesbaden) zu zitieren:

Zitat von Prof. Dr. Volker Eckardt
Heilpraktiker und Ärzte, die sich als Heilpraktiker betätigen, haben eine neue Einkommensquelle entdeckt, nämlich die “Mikroökologie“ des Darmes. Das Prinzip ist einfach: zunächst schürt man die Sorge der Bevölkerung vor Erkrankung, bietet dann kostenintensive Verfahren zur Frühdiagnose an und verspricht schließlich Heilung durch dubiose Therapiemethoden. Ein Paradebeispiel für dieses Vorgehen sind die Diagnose und Therapie von Pilzen im Darm.
Ein mittelhessisches Institut für Mikroökologie suggeriert in Hochglanzbroschüren, dass 30 bis 40 Millionen aller Bundesbürger an Pilzbefall erkrankt sind, ohne für diese groteske Aussage auch nur den geringsten Beweis anzutreten. Hier wird offensichtlich Pilzerkrankung mit Pilzbesiedlung verwechselt. Ersteres ist eine Rarität und findet sich fast ausnahmslos bei vorgegebener Schädigung des Immunsystems oder der Integrität der Körperoberfläche. Letzteres ist dagegen als Normalzustand zu betrachten und bedarf vor allen Dingen keiner therapeutischer Maßnahmen.
Dass Pilzbefall für unspezifische Symptome wie Meteorismus* und wechselnde Stuhlgewohnheiten verantwortlich ist, ist wilde Spekulation und widerspricht jedem erwiesenen Konzept der Pathophysiologie gastrointestinaler Symptome. Viel eher sind diese Symptome auf bakteriellen Metabolismus von Kohlenhydraten und Motilitäts- bzw. Sensitivitätsstörungen des Darmes zurückzuführen. Der Versuch, das Colon irritabile zur Pilzerkrankung zu deklarieren, mag zwar dem einen oder anderen Institut zur Existenzsicherung dienen, beinhaltet jedoch erhebliche ökonomische Schäden für unser Gesundheitssystem und eine zusätzliche Belastung für den ohnehin psychisch vorgeschädigten Patienten.
http://www.dr-moosburger.at/pub/pub041.pdf

Candida-Pilze: Die Wurzel von allerhand bel? - GESUNDHEIT HEUTE

Ist es Candida??

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Ja all die Symptome kommen zweifellos wegen ungelösten psychischen Konflikten mit dem Vater im Alter von 3 Jahren. Vermutlich spielen auch die schlechten Noten in der zweiten Klasse Grundschule eine beträchtliche Rolle.

Candida kann es es nicht sein, denn wir wissen ja dass Ärzte dank ihrer gottgewollten Unfehlbarkeit nie falsch liegen können.

Ist es Candida??

Myrona ist offline
Themenstarter Beiträge: 114
Seit: 18.07.09
Ja klar sicher, ist natürlich alles psychisch bedingt!! Oder aber ich bilde mir alles nur ein weil mir langweilig ist und ich mich in einem Forum ein bisschen wichtig machen möchte!!


@dmps123:
Vielleicht wird deine Candiose ja durch Amalgam(Quecksilber) verursacht.
nein das kann nicht sein denn ich habe nur eine Art Kunststofffüllung in den Zähnen, bin absolut Amalgam-frei!

Aber ich esse schon immer gerne Unmengen Zucker :o( und nehme auch sehr häufig Schmerzmittel wegen Migräne, daher denke ich dass ich sehr oft übersäuert bin. Im Moment versuche ich auf jeden Fall den Zucker und das Weißmehl zu reduzieren...schaden tut mir das in keinem Fall!!

Und warum Pilzdiäten eine Marketingstrategie sein sollen ist mir schleierhaft - ich spare im Moment eher Geld das ich sonst für Süß und Knabberkram ausgegeben habe!

Geändert von Myrona (18.07.09 um 18:31 Uhr)

Ist es Candida??

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.291
Seit: 05.08.08
Wer hat behauptet das Problem sei psychischer Natur...?

Ist es Candida??

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.291
Seit: 05.08.08
Zitat von Myrona Beitrag anzeigen
Ja klar sicher, ist natürlich alles psychisch bedingt!! Oder aber ich bilde mir alles nur ein weil mir langweilig ist und ich mich in einem Forum ein bisschen wichtig machen möchte!!
Mitnichten wollte ich dir so etwas unterstellen. Schon gar nicht da ich eine Menge deiner aufgezählten Symptome auch bei mir selber feststelle.
Aber es ist ja so, dass du ein Problem hast, und gerne die Ursache kennen möchtest. Insofern halte ich es nicht für verkehrt, sich auch die Ansichten der Schulmedizin anzuhören. Wie stark man diese dann gewichten will bleibt ja jedem selbst überlassen. Sicher möchtest du nicht in einer Sackgasse landen, weil du dich zu voreilig auf einer falschen (Selbst-)Diagnose abgestützt hast.

Aus Sicht der Schulmedizin treffen deine Beschwerden relativ gut auf das grade bei Frauen weit verbreitete Reizdarm-Syndrom zu. Vielleicht wäre es lohnenswert für dich, dich hierzu genauer zu informieren?

Zitat von Myrona Beitrag anzeigen
Aber ich esse schon immer gerne Unmengen Zucker :o( [...] Im Moment versuche ich auf jeden Fall den Zucker und das Weißmehl zu reduzieren...schaden tut mir das in keinem Fall!!
Dr. Kurt A. Moosburger hierzu:

"Nun zur „Pilzdiät“, die den Darmpilz „aushungern“ soll. Dabei wird eine zucker- und weißmehlfreie Kost verordnet, die jedoch keinen Sinn macht. Erstens genügt dem Hefepilz schon der Zuckergehalt im Speichel, um zu gedeihen und zu wachsen - man dürfte also niemals den eigenen Speichel schlucken. Zweitens macht die zucker- und weißmehlfreie Diät keinen Sinn, weil auch die komplexen Kohlenhydrate im Verdauungstrakt (beginnt bereits in der Mundhöhle) in Zucker (genauer: Traubenzucker = Glukose) aufgespaltet werden. Es kann nämlich nur Zucker aus dem Darm ins Blut aufgenommen werden. Fazit: Im Darm ist immer Zucker - u.a. auch als Nahrung der Pilze - vorhanden, auch wenn wir uns zuckerfrei ernähren!
Abgesehen davon ist ein maßvoller Zuckerkonsum - dazu zählt auch Honig, der keineswegs gesünder ist, wie viele glauben - ohnehin Bestandteil einer gesunden Ernährung. Und niemand wird wohl auf die absurde Idee kommen, eine kohlenhydratfreie Kost zu propagieren..."


Quelle: http://www.dr-moosburger.at/pub/pub041.pdf

Zitat von Myrona Beitrag anzeigen
und nehme auch sehr häufig Schmerzmittel wegen Migräne, daher denke ich dass ich sehr oft übersäuert bin.
Die Idee mit der "Übersäuerung" ist ein weiteres Kapitel aus dem Buch "Wie man Menschen krank redet".

Dr. med. Herbert Renz-Polster:
Übersäuerung als Krankheitsursache. Der weitaus größte Teil der Säuren, die der Körper tagtäglich abzupuffern hat, stammt nicht aus der Nahrung. Vielmehr fallen sie als Teil des Routinebetriebs im Stoffwechsel an, also allein dadurch, dass wir überhaupt Nährstoffe wie Fette, Kohlenhydrate und Eiweiß verbrennen. Und für diesen Säureanfall ist der Körper bestens gewappnet: Ein gesunder Mensch hat etwa 20-mal so viele freie Basenmoleküle im Körper wie freie Säuremoleküle und damit einen gewaltigen Puffer, der ihn vor einer Übersäuerung schützt. Wenn wir zu viele säurebildende Nahrungsmittel essen, kommt es deshalb nicht zu einer „Übersäuerung“ – der Körper wird allenfalls weniger basisch. Eine verminderte Pufferkapazität wird rasch wieder ausgeglichen und führt deshalb auch nicht zu Krankheiten. Es wundert also nicht, dass Ärzte immer wieder feststellen, dass die Pufferkapazität auch bei solchen Menschen noch erhalten ist, die an angeblich durch Übersäuerung bedingten Krankheiten wie Rheuma oder Hautkrankheiten leiden."

Quelle: Fünf Ernährungsmythen - GESUNDHEIT HEUTE

Zitat von Myrona Beitrag anzeigen
Und warum Pilzdiäten eine Marketingstrategie sein sollen ist mir schleierhaft - ich spare im Moment eher Geld das ich sonst für Süß und Knabberkram ausgegeben habe!
Den Anbietern von Pilzuntersuchungen, -diäten, -behandlungen und -mitteln nützt es ja nichts wenn du dein Geld für Knabberkram ausgibst.

Gruss - BunnyDog

Ist es Candida?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Zitat von Bunnydog
Schon gar nicht da ich eine Menge deiner aufgezählten Symptome auch bei mir selber feststelle.
Falls du noch Amalgam hast solltest du es entfernen lassen(nur mit Schutz natürlich). Was sie beschrieben hat sind u.a Quecksilbervergiftungsymptome.

Ist es Candida?

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Myrona,

Zitat von Myrona Beitrag anzeigen
Seit Jahren habe ich sehr oft einen stark aufgetriebenen Bauch obwohl ich ansonsten schlank bin, wenn ich mich vollgeschlagen und viel gegessen habe kann ich das ja auch nachvollziehen, aber er ist eben auch dick wenn ich z.b einen Tag gar nichts gegessen habe. Auf der anderen Seite ist er manchmal auch wieder ganz normal flach wenn ich viel gegessen habe, es ist also nicht wirklich logisch und das hat mich stutzig gemacht.

Dazu kommen sehr oft Bauchschmerzen nach dem Essen, vor allem nach Süßem, und leider auch sehr oft heftige Blähungen, würde ich ja verstehen wenn ich gerade einen Zwiebelkuchen verdrückt hätte, aber sie sind auch z.b da wenn ich nur 1Scheibe Brot oder einen Joghurt gegessen habe, also auch nicht logisch

Müdigkeit und Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit und oft auch depressive Verstimmungen..fühle mich oft irgendwie krank obwohl ich ja eigentlich laut Arzt gesund bin.

Immer wiederkehrende sehr schmerzhafte Aphten im Mundraum,oftmals kommt es mir so vor dass die Aphten schlimmer werden wenn auch der Bauch dick ist und weh tut usw..

Eine juckende Stelle am Fuß die selbst nach 1wöchiger Behandlung mit Clotrimazol nicht besser wird...

Weißer Schleim den ich immer wieder in Fädchen aus meinen Augen ziehen kann...oft sind die Augen rot und entzündet, dazu muss ich aber sagen dass ich seit Jahren weiche Kontaklinsen trage, aber das mit dem Schleim ist neu!

Häufige Kopfschmerzen /Migräne und Schwindelgefühl vor allem bei Abwärtsbewegungen...

Ohje ohje ich sehe nun das ist ganz schön viel....ich weiß nicht wie ihr das seht....aber irgendwie fühle ich mich total "verpilzt"...oder rede ich mir das nur ein? Habe mich über Candida informiert und denke zu 90% das ich das habe...ich wäre sehr froh wenn ihr eure Meinung dazu schreiben würdet oder mir ein paar Tipps geben könnt!

P.S Ich habe immer mal eine zeitlang Teebaumöl und Grapefruitkernextrakt innerlich eingenommen und hatte das Gefühl das meine Symptome nachgelassen haben, aber sie gingen nicht ganz weg und nach einer Weile wurde es wieder schlimmer. Daher hat mir eine Bekannte nun Nystatin empfohlen...
Deine Bauchschmerzen, bzw Blähungen können für eine oder mehrere Intoleranzen sprechen wie die Histamin- und auch die Laktoseintoleranz.
Bei der HI kann es auch zusätzlich zur Depression und anderen psychischen Auffälligkeiten kommen.
Schau mal hier im WIKI, dort steht einiges zu diesen Intoleranzen. Denke es wäre auch sinnvoll ein Ernährungstagebuch zu führen um es herauszufinden ob die Symptome von der Ernährung abhängen.

http://www.symptome.ch/wiki/Hauptseite

Wegen den Aphten würde ich gerne wissen ob Du viel Obst ißt?

Bei deinen Augen kann es auch eine Allergie auf das Material oder das Reinigungsmittel sein. Evtl ist es ja möglich hierauf einen Allergietest zu machen. Dazu würde ich den Augenarzt fragen.

Wegen deinem Verdacht auf Candida würde ichs mir auch vom Arzt diagnostizieren lassen. Man kann eine Candida auch kinesiologisch austesten, bzw nachweisen lassen. Dies wäre zuverlässiger als die schulmedizinische Diagnoseverfahren.

Geändert von Petri (18.07.09 um 19:50 Uhr)

Ist es Candida?

Sine ist offline
Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Hallo Myrona.
Ja klar sicher, ist natürlich alles psychisch bedingt!! Oder aber ich bilde mir alles nur ein weil mir langweilig ist und ich mich in einem Forum ein bisschen wichtig machen möchte!!
Unser Mitglied Stengel hat im seinem Posting versucht, ironisch zu sein
Um Missverständnisse zu vermeiden gibt es einen netten Smilie:

Ansonsten kann es jetzt weitergehen mit hilfreichen Beiträgen - einige davon wurden ja schon geschrieben.
Liebe Grüsse, Sine


Optionen Suchen


Themenübersicht