Immer noch Probleme

15.07.09 06:46 #1
Neues Thema erstellen
Immer noch Probleme

Gurkenfass ist offline
Themenstarter Beiträge: 48
Seit: 11.06.09
heute fühle ich mich wieder leicht besser... aber immer noch unruhig und irgendwie fremd

hat nicht noch irgendwer eine idee? bzw vergleichbare symptome

Immer noch Probleme

Gastkommentar ist offline
Beiträge: 35
Seit: 16.07.09
Hallo!

So wie du das beschreibst, kann ich mir vorstellen, daß du unter Lagebedingten Schlafstörungen leidest. Vielleicht schnarchst du in manchen Nächten Extrem? Das könnte sein, daß du in solchen Nächten z.B. auf dem Rücken liegend Aussetzer bekommst, dadurch hat dein Körper extremen Streß und es wäre die Erklärung für sehr schlechten Schlaf, hohe Tagesmüdigkeit aber auch für nervliche Anspannung.
Weiterhin scheinst du mir ein sehr besorgter Typ zu sein, da du dich mit deiner Gesundheit ausgiebig befasst. Dies ist in der Regel sinnlos, der Mensch ist sehr robust, mach dir weniger Sorgen.
Wenn du dich Sorgst, tust du dir keinen Gefallen. Dies wirkt sich auf deine Psyche aus, bewirkt verschiedene Wahrnehmungsverzerrungen und -effekte. Davon kommen dann z.B. Nervositätsbedingte Extrasystolen bzw. werden solchen Erscheinungen zu viel Wert beigemessen.
Weiterhin ist sich Sorgen um seine Gesundheit der beste Weg für korpulente Menschen Gewicht zu zulegen.

Überprüfe diese Schlafproblematik notfalls in einem Schlaflabor und entspann dich mehr.

Wenn du allgemein nicht viel Alkohol konsumierst ist drei Bier eine normale Menge, davon ist ist man schon ordentlich beschwipst! 4-8 Bier sind schon eher Mengen starker Gewohnheitstrinker.

Lieben Gruß und gute Besserung

Immer noch Probleme

Gurkenfass ist offline
Themenstarter Beiträge: 48
Seit: 11.06.09
Erstmal danke für diesen Kommentar !
Ich denke das du mir mit dem Kommentar echt geholfen hast.
Ich werde einfach erstmal nicht länger über die Sache nachdenken.

Ich schlafe eigentlich fast immer auf dem Rücken, wobei mir aufgefallen ist das ich teils recht schlecht Luft bekomme, wenn ich den Kopf leicht nach vorne neige.

Schnarchen... kommt vor bei mir, mal mehr mal weniger, sagt meine Schwester.
Ich versuchs einfach mal mittels seitlich schlafen. (auch wenn mir bewusst ist das ich nachts immer fröhliches gewälze betreibe )

Ich habe mich allerdings bis vor ca. 2 Monaten rein gar nicht mit meiner Gesundheit befasst, bin wie ein ganz normaler Jugendlicher am Wochenende in die Disco oder in eine Kneipe und hab dort Spaß gehabt.
Geraucht hab ich leider auch, aber das hab ich mir ja mittels Lektüre (wikipedia zufallsartikel bronchialkarzinom) abgewöhnt.
Kurz danach fing die ganze Scheiße ja an.
ich hab innerhalb von 2 wochen 6 kilo abgenommen, nachts geschwitzt und nicht mehr richtig schlafen können. bis es dann auf einmal wieder leicht besser wurde... dann gings leider irgendwann wieder los...
Das ging so weit bis ich halt dieses sinnlose ct gemacht habe, bei dem sich eigentlich nur die bluttests bestätigt haben, ich bin (fast) kerngesund.

Nun ist es wieder so, ich lese was über zb. MS und meine Hände fangen an zu zittern und meine füße erscheinen taub.

Jetzt gerade fühle ich mich auch wieder recht gut, es scheint als würde ich von irgend einem Trip runterkommen. Ganz komisch...
ich bearbeite meine nackenverspannungen nun mit einem Tens?!?! gerät und geh nun mal zur massage. Hab da gsd jemanden in der familie, der macht das sehr gut (ist auch ausgebildet)
vllt liegt das übel in diesen mega nackenverspannungen. die hab ich auch schon länger, aber seit dem ich meine brille trage sind diese einfach extrem.

ich versuch einfach mal wieder mein leben zu leben, vllt ist das der beste ansatz ! danke erstmal.
falls irgendwas passiert schreib ich es.

Geändert von Gurkenfass (16.07.09 um 23:46 Uhr)

Immer noch Probleme

Gastkommentar ist offline
Beiträge: 35
Seit: 16.07.09
Wie ich das höre, kann es sein, dass du sehr empfänglich für hypochondrische Symptome bist, das ist dir ja auch schon bewußt. Das du allein schon das Rauchen aufgegeben hast, nach der Lektüre einer der möglichen Folgekrankheiten, ist sicher eine positive Eigenschaft davon, aber wenn du dich in diesen Sog begibst, dann wird es schwer das wieder los zu werden, weil es deine Sinne immer mehr einnebelt.

Verlaß dich mehr auf das was du fühlst. Arbeite an deiner Körperwahrnehmung. Dein Verwandter kann dir da sicher sehr helfen. Wichtig ist, daß du die Lektüre von KRankheitsbildern unterläßt, wenn du da so empfänglich für Suggestionseffekte bist und gleich sogar Symptome entwickelst.

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Immer noch Probleme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hast Du evtl. mal einen Unfall gehabt, bei dem Deine Halswirbelsäule etwas gelitten hat?
Beim Radfahren hat man ja eine gewisse steife Haltung, so daß eine geschädigte HWS sich da eher bemerkbar macht als z.B. beim Laufen.

Gruss,
Uta

Immer noch Probleme

Bibo ist offline
Beiträge: 327
Seit: 19.04.09
Hallo ihr
Ich denk auch das es vom Rücken kommen könne, allerdings kann es sogar ne Kieferfehlstellung sein, ich weiß das hört sich doof an, aber bei mir wars auch so.
Seid dem ich meine Wirbelsäule hab nachmessen lassen und dann eine Schiene bekam für die Zähne gehts mir viel besser.
LG

Immer noch Probleme

Gurkenfass ist offline
Themenstarter Beiträge: 48
Seit: 11.06.09
nein einen unfall hab ich nie gehabt. zumindest nicht bewusst.
ich habe eine zeit lang rugby gespielt, da geht es ja auch ein wenig ruppiger zu.

aber ich habe schon sehr lange damit zu tun, habe ja auch probleme beim sehen (kommt mir manchmal vor wie ne störung im fernsehen).
der augenarzt meinte nur das ist wachstumsbedingt.

ich habe eine zeit lang gezielt die nacken und rückenmuskulatur trainiert und gestärkt.

da ging es mir richtig gut und die probleme mit den augen waren nicht so erheblich wie sie jetzt gerade sind.

ich habe diese "störung" seit etwa meinem 9 lebensjahr.
wie gesagt vllt kommt das ja alles daher... bin des öfteren bei einem arzt gewesen der jedes mal den 3 hw wieder einrenken musste.
...
ich geh jetzt noch einmal zu nem spezialisten dafür und dann belasse ich es erstmal dabei.

danke für eure ratschläge

Immer noch Probleme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ist der Spezialist zufällig ein Osteopath ? Da würde ich auch hingehen...

Gruß,
Uta

Immer noch Probleme

Gurkenfass ist offline
Themenstarter Beiträge: 48
Seit: 11.06.09
nein, sie hat eine ausbildung als heiler ?!?! klingt nen bisl komisch aber es hilft.
sie macht lockerungs und entspannungsmassagen... reiki und sowas.

dieses we macht mir zuschaffen...
war gestern auf ner bday feier kurz ging es mir besser und ich war eigentlich schon guter hoffnung... bin mit gutem gefühl eingeschlafen...
nur gehts mir heute schon wieder richtig dreckig...
ich wach auf und mir gehts noch einigermaßen gut, aber kurze zeit später (3-4 minuten) gehts wieder los.
kopf und nackenschmerzen enge, traurigkeit, angst vor etwas schlimmen...
als würde ich in irgendetwas bodenloses fallen... das ist ganz furchtbar... ich komm darauf einfach nicht klar, das macht mir alles eine solche angst.
mich muss nur einer kurz in den arm nehmen und ich fang an zu flennen wie nen kleines kind... das gleiche passiert wenn ich das hier reinschreibe.
leute ich glaub langsam selbst das der osteopath da nur sekundär helfen kann, vllt bei den nackenschmerzen...
der rest geht wohl in mir selbst ab... ich glaub ich fang auch langsam an das zu akzeptieren... bloß ich verschwende immer noch gedanken an schwere krankheiten...
ich hab das gefühl das ich immer lahmer werde... ich bin geistig nicht eingeschränkt... ich weiß alles und hab nen gedächtnis und orientierungssinn für die götter... aber ich hab das gefühl als ob ich immer beschränkter werden würde...
gestern auf der party hab ich mit meinem onkel geredet... nen sehr erfahrener mann, vllt ein wenig rustikal. da kamen wir auf das thema Ziellosigkeit. da hab ich angefangen zu zittern wie verrückt, kann das der kern der ganzen sache sein?
ich geh morgen zu nem Psychiater,ich halt das net mehr aus. ich fange grundlos an zu weinen und mir gehts nur noch scheiße... das größte problem ist das ich am donnerstag für 2 wochen in den urlaub fliege, mit meinen eltern und meiner schwester. wenn es mir da auch so geht wie soll ich das ganze dann genießen...

hat einer tips für mich wie ich vllt. selbst mich beruhigen kann?
oder hilft da wirklich nur noch nen spezialist

Immer noch Probleme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Gurkenfass,

ist denn "Ziellosigkeit" tatsächlich ein Thema bei Dir oder siehst Du Dich durch Deine Beschwerden (egal, woher die kommen) eher ziellos, weil Du gar nicht wagst , etwas zu planen?

Ich würde mir gut überlegen, ob ich zu einem Psychiater gehen würde. Psychiater verschreiben im allgemeinen Medikamente (Antidepressiva, Psychopharmaka, zum Teil süchtigmachend), und es ist nicht garantiert, daß die tatsächlich helfen. So gut wie garantiert sind allerdings sämtliche Nebenwirkungen.

Wäre evtl. ein Psychotherapeut eine Möglichkeit für Dich, etwas für Dich und Dein Innenleben zu tun?

Hier wird beschrieben, was die einzelnen Experten tun:

http://www.symptome.ch/vbboard/staer...neurologe.html

Heiler können hilfreich sein, vor allem, wenn diese Frau gut massieren kann.

Trotzdem halte ich in dem Fall mehr von Osteopathie .

Irgendwo hast Du geschrieben, daß das ganze losging, als Du etwa 9 Jahre alt warst. Was war da los, an das Du Dich erinnern kannst?
Gab es da evtl. eine erste Zahnfüllung? Oder eine Krankheit oder einen Unfall.....?

Grüsse,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht