Extrem tiefe und dunkle Augenränder

26.12.06 20:06 #1
Neues Thema erstellen
extrem tiefe und dunkle Augenränder

shahin ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 26.12.06
vielen dank für eure antworten und eurer interesse
ich hatte als kind auch schon leichte augenringe, jedoch verschlimmerte es sich als ich 16 jahre alt wurde.
weil ich ab da an mit mehr problemen zu kämpfen hatte.
ich habe hashish und grass geraucht, bin spät schlafen gegangen, ich hatte einfach kein zeitgefühl mehr, natürlich rauche ich nicht mehr, trinke viel weniger alkohol, aber all das hilft nicht, ich habe sehr schlechten schlaf, täglich alpträume, wenn ich morgens aufwache tränen meine augen meist stark, mein kopf pulsiert unheimlich und ich bin schlecht gelaunt, ich habe das gefühl ich hätte die ganze nacht über meine augen zugepresst, so dass sie nicht entspannen konnten, ich kann morgens gar nicht in den spiegel gucken

ich fühle mich abends müde und recht wohl, gehe dann früh schlafen, aber wache trotzdem als leiche auf und kriege nichts auf die reihe,

zur nahrungsergänzung nehme ich tägl. ginsengdragees , dr. schüssler salz nr. 9 (tagl. 6-8 st), trinke jeden tag ein ovomaltinedrink und nehme lecithin-granulat und traubenzucker zu mir, habe mir omega 3 fett besorgt, benutze kein sonnenblumeröl mehr und esse viel müssli und jogurt, ungelogen, für studentenverhältnisse gebe ich wohl zu viel geld aus, kann mir dass langfristig nicht leisten, wass soll ich machen

habe am 4 jan einen termin bei einem arzt für psychotherapie und neurologie, mal sehen was draus wird,

extrem tiefe und dunkle Augenränder

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Shahin,
bist Du Dir sicher, daß diese Nahrungsergänzungen Dir helfen? Es könnte sein, daß das total herausgeschmissenes Geld ist. Die Werbung für viele Sachen ist zwar vorzüglich; die Wirkung aber oft weniger.

Bei Müsli und Yogurt werde ich etwas mißtrauisch. Es könnte ja evtl. sein, daß Du weder Gluten (in allen Getreiden außer Reis,Mais und Hirse) verträgst noch Milchprodukte. Dann wärediese immer so als "gesund" angegebene Nahrung für Dich nicht gesund.
Schau Dir doch hier im Forum mal die Rubriken "Gluten-Intoleranz" (auch die anderen Intoleranzen sind spannend!) an....
Gerade das Gluten ist in der Beziehung interessant.

Grüsse,
Uta

extrem tiefe und dunkle Augenränder

Joh70 ist offline
Beiträge: 945
Seit: 08.10.06
hallo shahin,

nach langjährigem amphetamingebrauch kann es schon sein, daß das nervensystem schaden genommen hat. gerade hashisch soll auf dauer dumm machen, habe ich gelesen.

es ist gut, daß Du das erkannt hast. Ich finde, du solltest jeglichen konsum von amphetaminen auch koffein, nikotin und evt. auch schwarztees.

Entgifte den körper so gut als möglich. und versorge ihn mit gesünderer nahrung. mangelzustände sollten nicht dran schuld sein, daß sich keine Heilung einstellt. Spurenelemente sind sehr wichtig!

Das mit den kopfschmerzen, etc. erkläre dem Neurologen.

ich weiß nicht was es noch sein könnte. alles gute.

extrem tiefe und dunkle Augenränder

shahin ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 26.12.06
ich werde mich demnächst nochmal melden und euch von meinem termin beim arzt berichten

extrem tiefe und dunkle Augenränder

DarkSavant ist offline
Beiträge: 145
Seit: 07.12.06
@Shahin Gehen wir mal davon aus, daß kein Arzt etwas Substantielles rausfindet, jeder nur mutmaßt und auch wir hier im Forum nicht wissen, was es ist, daß dich plagt. Warum machst du es dann nicht wie Sherlock Holmes: daß du versuchst die Ursache selbst herauszufinden. Laß das ganze Zeugs wie Omega, Dextrose, usw. mal beiseits und wirf nicht alles kreuz und quer in dich hinein.

Dann teste jeden Verdacht eine Woche lang konsequent durch und am Ende der Woche siehst du ob du eine Änderung verspürst oder nicht. Nehmen wir mal an ein Verdacht auf deiner "Verdacht-Liste" wäre Histamin-Intoleranz, dann ernährst du dich eine Woche lang möglichst histaminfrei. Wenn du dabei keine Änderung spürst, wird die nächste Wo. ein anderer Verdacht auf diese Weise "geprüft". Wenn du das eisern durchziehst, ist die Wahrscheinlichkeit da, daß du dahinterkommst, was dich plagt. ((Bei Nervenschäden könnten bspw. B-Vitamine hilfreich sein, um die Schäden wieder "zu reparieren".)) Was alles im Verdacht stehen könnte, das kannst du dir ja hier aus dem Forum oder sonstwo zusammensammeln ... aber versteif dich nicht auf einen Verdacht, du könntest total danebenliegen!!

Beispiel: Ich nehme zur Zeit ein Mix aus allerlei überdosierten B-Vitaminen und Zink, entweder ich spüre innert einer Woche eine definitive Besserung, oder das Zeug kommt weg, und basta!

extrem tiefe und dunkle Augenränder

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Shahin,

Du gibst einige Beschwerden an, die auf die Kupferspeicherkrankheit (Morbus Wilson) sehr gut passen würden. Ich habe diese Krankheit und weiß daher, welche Symptome auftreten können.
Der Zinkmangel ist typisch, weil Kupfer das Zink im Körper verdrängt. Die Sprachprobleme sind ganz arg typisch, ebenso die Schlafstörungen, die Müdigkeit, die Konzentrationsprobleme´.
Es handelt sich bei der Krankheit um eine Leberkrankheit, die man auch mit (noch) normalen Leberwerten haben kann. Bei der Krankheit wird das Kupfer aus der Nahrung nicht von der Leber ausgeschieden mit der Folge, dass es sich im Körper anreichert und dies vor allem in der Leber, im Gehirn, den Nieren, der Bauchspeicheldrüse anreichert und dann an diesen Organen zu Problemen führt. Der Magnesiummangel könnte ein Hinweis auf eine Beteiligung der Nieren oder der Bauchspeicheldrüse sein.
Die Leberwerte (GGT; GPT; CHE; GLDH; GOT; Bili) sollten nochmals untersucht werden. Wenn sie grenzwertig sind, wäre dies auch schon ein Hinweis. Ebenso wäre ein Ultraschall von Leber und Milz sinnvoll. Sind Leber oder Milz vergrößert, wäre dies auch ein Hinweis.
Ebenso kann man Coeruloplasmin im Blutserum bestimmen. Ist es niedrig oder zu niedrig, dann ist dies ein starker Hinweis für die Krankheit.
Ein weiterer starker Hinweis wäre eine erhöhte Kupferausscheidung im 24 Stunden-Sammelurin.
Da die meisten Ärzte von der Krankheit nichts verstehen, sollte man zu einem Spezialisten (s. unter www.morbus-wilson.de).

Leider sagen einem die Ärzte nicht immer gleich, wenn ein Wert mal leicht erhöht ist, dass etwas nicht ganz stimmt. Viele Ärzte sagen einem bei leicht erhöhten Werten, dass alles in Ordnung sei. Auch mir wurde früher nicht gleich etwas gesagt, als einer der Leberwerte leicht erhöht war. Doch heute weiß ich, dass man damals schon hätte nach der Ursache fragen müssen.
Unter www.morbus-wilson.de findet man zu dieser Krankheit wichtige Informationen.

Gruß
margie

extrem tiefe und dunkle Augenränder

shahin ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 26.12.06
hallo zusammen, hab wieder was zuberichten, hoffe ihr könnt euch noch an mich erinnern und ich nerve euch nicht
ich war am 4.1. beim psychologen und neurologen, hab mir so viele gedanken gemacht, hab mir vier notizzettel gemacht wollte ihm soviel erzählen und erklären, hatte große erwartungen und war voller hoffnung,
doch nach dem sehr oberflächlichen angespannten gespräch mit ihm, habe ich mich noch schlechter gefühlt.
ich hab ein mittel gegen schizophrenie bekommen abilify, soll jeden tag 5 mg zu mir nehmen,
und außerdem habe ich einen termin bei einer tiefenpsychologin (am 9.1.)
war am selben tag dann noch bei einem arzt für innere medizin um alle anderen werte zu überprüfen. der internist hielt mich für kerngesund und sagte, dass mein problem allein ein psychisches sei, er hat trotzdem das herz gecheckt urinprobe, stuhlprobe und blutprobe genommen. die ergebnisse gibts die tage, hab ich das recht, dass der arzt mir die werte aushändigt oder muss er sie mir nicht aushändigen??? würd ich gern mal wissen

extrem tiefe und dunkle Augenränder

Joh70 ist offline
Beiträge: 945
Seit: 08.10.06
In Deutschland hat der Patient das Recht alle Befunde in Kopie zu bekommen. Wenn ein Unkostenbetrag erhoben wird, darf er nicht über 50 ct pro DINA4-Seite liegen. Patienten-Akten dürfen eingesehen werden, glaub ich, auch wenn der Arzt die nicht kopieren muß. Ich würde mir meine Befunde sammeln und abheften. Wenn jeder neue Arzt den man aufsucht die Standarduntersuchungen wiederholen muß, hat er kein Geld mehr für weiterführende Untersuchungen. Außerdem wird der Arzt durch Mitbringen der Unterlagen in die Lage versetzt ein besseres Bild zu machen und evt. besser zu behandeln.

extrem tiefe und dunkle Augenränder

shahin ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 26.12.06
hallo zusammen,
es gibt wieder neues zu berichten

ich gebe zunächst einmal meine werte durch
glucose 94
kreatinin 1.10
harnsäure 4.3
natrium 141
kalium 5.0
calcium 2.36
eisen 100
gesamteiweis 6.8
alk. phoshatase 64
bilirubin 0.77
y-gt 26
sgot 21
sgpt 30
cholesterin 145
triglyceride 139
albumin 66.7
alpha1 2.7
alpha2 8.2
beta-globulin 13.2
hdl-cholesterin 48
quot.ldl friedewald 69
quot.ldl/hdl 1.44
chol/hdl 111
t3 111.0
t4 5.9
tsh basal 1.1
leukozyten 8.8
erythrozyten 5.3
haemoglobin 15.5
haematorkrit 0.47mcv 89.6
mch (hb/e) 29
mchc 33
ery-vert.breite 12.8
thrombozyten 240
neutrophile 36.6
lymphozyten 49.1
monozyten 9.7
eosinophile 4.1
basophile 0.5
hba1c 5.5

extrem tiefe und dunkle Augenränder

shahin ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 26.12.06
der arzt sagt ich bin gesund, hab einen etwas niedrigen blutdruck
und mein problem sei ein psychisches, ja super
hab demnächst ein termin bei einem psychiater, der macht dann mrt und eeg von meinemm hirn,
war auch beim augenarzt und hab augentropfen gegen trockenes auge gekommen, aber hat wahrscheinlich nichts mit meinen augenringen zu tun


Optionen Suchen


Themenübersicht