Histaminintoleranz? Tadaa

13.07.09 19:36 #1
Neues Thema erstellen

zookie ist offline
Beiträge: 7
Seit: 13.07.09
da bin ich .
lese schon einige zeit immer wieder mal hier in den beiträgen .
ich bin 32 und leide schon sehr lange an depressionen und panikattacken .
nach vielen erfolglosen therapien und zeitweiliger medikamenteneinnahme ( zoloft , gladem , anafranil ) habe ich mich entschlossen dass es wohl eher körperliche gründe sein müssen .
habe mich auf kpu testen lassen weil mir die symptome sehr bekannt vorkamen .
das wars aber nicht .
es ist auch keine zöliakie . darunter leidet meine schwester . sie hat auch morbus meulengracht . auch bei mir wurden erhöhte bilirubinwerte festgestellt .
meine ärztin äußerte den verdacht einer histaminintoleranz . test steht noch aus .
kann mich auch in symptomen der histapenie wiederfinden . würde dass aber nicht der histaminintoleranz ( wenn denn ) wiedersprechen ?
habe auch was über den zusammenhang von histamin und kupfer und kupfer und hormonen gelesen kann es aber noch nicht so richtig zusammenfügen.

tja und hier jetzt meine symptome :

- depressive phasen ( ist aber besser geworden )
- manische momente
- konzetrationsschwierigkeiten
- zwangsvorstellungen ( so fiese tagträume in denen ich mir vorstelle was meinen kindern alles schlimmes passieren könnte / angst sich daneben zu benehmen , zb man unterhält sich ganz nett und kriegt plötzlich angst man könnte dem gegenüber ins gesicht schlagen ) zum glück kaum noch
- aggressionen
- perfektionistisch ( fange viele sachen gar nicht an aus angst meinen eigenen ansprüchen nicht zu entsprechen - wie überaus blöd ! )
- immer immer müde
- schlechte haut seit pubertät
- und hautjucken aber nix zu sehen ( hauptsächlich an waden )
- migräne ( meistens vor und nach meiner lustigen tage )
- wurde mit 21 wegen ovial zyste aufgrund zuvieler männlicher hormone operiert
- magen- und darmprobleme
- viele leberflecken auch solche die aussehen wie kleine externe extra gehirne
( deswegen bin ich so schlau . hahaha )

am meisten stresst mich momentan die müdigkeit weil ich einfach nichts gebacken kriege .
das macht natürlich schlechte laune

gibt es bestimmte dinge auf die ich beim histamin-test achten muß ?

liebe wunderheiler und leidensgenossen bitte lasst mich eure tips und einschätzungen lesen

ganz gespannt
zookie

post tipptum :
ok vielleicht sollte ich mich eher wo dranhängen als hier ein neues thema zu starten
irre jetzt aber schon länger durch denn mitglieder bereich bin nur froh das abzuschicken
lieber administrator habe nachsicht

histaminintoleranz ? tadaa !

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo zookie,

Du bist ja ganz schön geplagt .

Wenn Du den Verdacht hast, eine Histaminintoleranz zu haben, würde ich an Deiner Stelle für ein paar Wochen histaminhaltige Nahrungsmittel und Medikamente und Situationen (Stress!) meiden und schauen, ob sich dadurch etwas verändert.

Wie sehen eigentlich Deine Schilddrüsenwerte aus? Die könnten in dem Zusammenhang auch interessant sein:
TSH, fT3, fT4, 3 Antikörper, Ultraschall.
http://www.symptome.ch/wiki/Schilddrüse

Grüsse,
Uta

Histaminintoleranz? Tadaa

zookie ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 13.07.09
hallo uta

danke . schilddrüse . steht jetzt auf meiner frageliste für meine ärztin .

mit der histaminfreien diät fühlt es sich für mich als neuling ein bißchen so an als ob ALLES histamin enthält und ich jetzt GARNICHTS mehr essen darf .
ist natürlich quatsch .
gibt es dazu besonders empfehlenswerte bücher ?

grüße
zookie

Histaminintoleranz? Tadaa

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Zookie,
die Stichworte "Haut,Jucken,Magen/Darm,Schwester Zoeliakie" usw. lassen mich sehr vermuten,dass Sie es da mit einer "schönen" Allergie zu tun haben.Und zwar mit einer "echten" ( ererbten ! ) gegenüber Kuhmilch,Weizen oder Ei oder mehreren davon. Die bringen das Immunsystem an den Rand des Chaos,sodass dann natürlich auch viele andere Organe verrückt spielen,inclusive möglicherweise alle möglichen Intoleranzen oder auch die Schilddrüse.Natürlich sind dann auch derenLaborwerte "im Keller".
Ich persönlich würde also erstmal bei den Allergien anfangen zu suchen.Alles andere ist m.E. nach zweitrangig.
Guten Erfolg,
Nachtjäger

Histaminintoleranz? Tadaa

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Zur histaminarmen Ernährung: am besten ist es, wenn man sich die Liste der histaminhaltigen bzw. histaminarmen Lebensmittel (und Medikamente) an den Küchenschrank heftet und immer wieder reinschaut, bevor man einkaufen geht.
So schlimm ist das gar nicht. http://www.giftzwergs-seite.de/Medi/...chts_frame.htm

Es gibt auch Kochbücher:
Amazon.de: histamin, kochbuch - Bücher Amazon.de: histamin, kochbuch - Bücher

Gruss,
Uta

Histaminintoleranz? Tadaa

zookie ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 13.07.09
hallo uta
danke für den link

lieber nachtjäger
auf zöliakie bin ich schon negativ getestet worden und ich trinke eigentlich nur sojamilch und eier habe ich auch schon lange keine mehr gegessen ( irgendwie ecklig ) .
machst du da einen unterschied zwischen intoleranz und " echter " allergie ?

liebe grüße
zookie

Histaminintoleranz? Tadaa

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Ja, echte Allergien sind ererbt.Dadurch wird das Immunsystem von Anfang an oft schon derart geschädigt,dass es sich in dauerndem Abwehrkampf gegen viele Stoffe befindet und diese dann auch unverträglich werden.Wir sprechen in einem solchen Fall dann von Unverträglichkeiten,also Intoleranzen.

Wenn auch z.B. Lactose-,Glucose- oder Fructose-Intoleranzen weitestgehend als von den Allergien unabhängige Fehlsteuerungen des Körpers angesehen werden,sind wir der Meinung,dass eines das andere bedingt,nämlich die Allergie erst die Intoleranz nach sich zieht.

Besten Gruss,
Nachtjäger

Geändert von Nachtjäger (14.07.09 um 13:19 Uhr)

Histaminintoleranz? Tadaa

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo zookie,

es wäre vielleicht mal den Versuch wert, auch die Sojamilch wegzulassen. - Vielleicht im Austausch gegen Reismilch?

Viele Menschen vertragen Soja gar nicht gut; bei einer HIT ist sie auch nicht sonderlich günstig, und es ist die Frage, ob dieses denaturierte Hülsenfrucht-Getränk und anderes aus Soja so bekömmlich sind.

Gruss,
Uta

Histaminintoleranz? Tadaa

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Amalgam möglicherweise Schuld, oder Schwermetalle.

Ist ja nicht normal so krank zu sein. "Genetische Ursachen" sind nur eine Verlegenheitsdiagnose.

Histaminintoleranz? Tadaa

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
habe ich mich entschlossen dass es wohl eher körperliche gründe sein müssen .
Das klingt vernünftig. Also deine Symptome klingen für mich sehr stark wie ein Schwermetallvergiftung am ehesten Quecksilber, häufig durch Amalgamfüllungen verursacht. Siehe WIKI.


Optionen Suchen


Themenübersicht