Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

11.07.09 16:23 #1
Neues Thema erstellen
Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

Sorrow86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 02.06.09
So mal ein positiver Beitrag von mir.
Mir geht es heute schon viel besser, meine Finger zuckungen sind schon fast ganz verschwunden, und habe das Gefühl mein altes Bewustsein stellt sich wieder ein. Ein gutes Gefühl. Nur die Tatsache, dass mein großer Bruder den Tränen nah war als er durch meine Mutter mitbekam, dass ich ihn doch ziehen gelassen hab. Er hat sehr um mich/meinen Zahn gekämpft. Er hält nix von implantaten und Zahnersatz, weil ja nichts so gut ist wie der eigene Zahn. Ich wünschte ich könnte ihm irgendwie erklären wie wichtig das für meine Gesundheit war und nicht bloß ein depressiver austick.
Auserdem musste er ja die letzten Jahre zusehen wie mich meine Kieferfehlstellung die letzten Jahre belastete(durch das ziehen von vier vierer Zähne entstanden, scheiß Kiedferorthopäden) und JETZT auf einmal zu sehen wie ich mich selbst "verstümmele", und danach mir dabei zuzusehen wie ich noch tiefer in ein Loch der Depression falle. Ich glaube davor hatte er angst.
Nunja, ich glaube es wird schon alles irgendwie. Ist erstmal viel zu verdauen. Aber wenigstens hat mein Körper jetzt die nötige Kraft dazu. Und auserdem fangen wir beide gemeinsam in zwei bis drei Monaten unser Studium an. Mit so einem kaputten Kopf hätte ich das nie geschafft.
Naja, ich frühstücke jetzt ersmal mit meinen Eltern, ich glaube das tut mir jetzt ganz gut.

bis bald.

Alex

Edit1:

So jetzt war ich bei einem Zahnarzt damit er mir die tamponade wechselt. Hat aber stattdessen ohne mich zu fragen so ein endzündungshemmenden scheiss drauf gemacht, fühl mich schlagartig schlechter. Scheisse Finger zucken auch wieder was soll ich tun ausspühlen die stelle?
Was für ein Kackarzt macht sowas ohne zu fragen. OH MANN!
Sogar meine Zunge fühlt sich von dem Zeug was der drauf gemacht hat irgend wie komisch und Taub an.
Oh mann, nie wieder von mehreren Ärzten rumfuschen lassen. Scheisse, ich hasse den Arzt der die Wurzelspitzenresektion falsch bei mir gemacht hat, der wird noch was zu hören bekommen.

Edit2:

Habe bei Dr. Kreger angerufen, und der meinte ich solle sofort mit gestrecktem Listerine gründlich ausspühlen. Bin gerade dabei, hoffendlich wirds dann wieder besser.

Edit3:
Hmm immer noch nicht besser, mein kleiner linker Zeigefinger bewegt sich immer noch wie wahnsinnig nach links und rechts. Muss jetzt möglicherweise nochmal ausgefräst werden weil sich da was drann gesetzt hat? Oder heilt das auch wieder so?

Edit4:
Weis jetzt was drauf geschmiert wurde. Es war "Socketol". Keine ahnung wozu das eigendlich verwendet wird. Jedenfalls hats bei mir wieder alles verschlechtert. Dabei hab ich diese nacht so schön geschlafen und es war morgens wieder alles so wunderbar. Oh mann, ich wollte doch nur die Tamponade austauschen lassen, aber die Ärzte reden immer so von oben auf einen herab, man hat dann das gefühl man ist garnix mehr wert. Irgendwie hilflos ausgeliefert. Aber Dr. Kreger ist klasse, endlich jemand der einen versteht und helfen tut. Habe dort angerufen und der Arzt ist morgen früh wieder in der Praxis, dann soll ich nochmal anrufen und dann wird besprochen was gemacht werden soll. Habe solange trozdem mit der gekauften Pinzette wieder eine Tamponage in die Lücke gemacht zusammen mit dieser Augensalbe die ich drauf machen soll. Vielleicht hilft es ja bis morgen schon ein wenig. Weis aber nicht ob ich mir das nochmal leisten kann die Fahrt bis nach München. Scheisse. Gibts noch nen anderen Arzt der genau so gut behandelt aber mehr zur mitte hin Deutschlands wohnt? komme aus gegend Kassel(Hessen).

Geändert von Sorrow86 (21.07.09 um 16:51 Uhr)

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

Sorrow86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 02.06.09
Socketol®
Socketol ist ein schmerzlinderndes und antiseptisches Arzneimittel zum Einbringen in die (trockene) Alveole. Es enthält Lidocain, Phenoxyethanol, Thymol und Perubalsam. Die Anwendung ist ganz einfach: Die Alveole wird zur Hälfte mit der Paste unter Gebrauch einer der Packung beigefügten Einwegkanülen gefüllt. Danach werden die Wundränder aneinandergedrückt (komprimiert). Gegebenenfalls lasse ich den Patienten an den nächsten Tagen so lange wiederkommen (und fülle die Alveole nach vorsichtiger Reinigung und Spülung mit 3 %igem Wasserstoffperoxid erneut auf), bis der akute Schmerz nachlässt und die Wundheilung von selbst vonstatten geht. Alternativ können Sie Socketol auch auf einem Gazestreifen aufgebracht in die Alveole einbringen. Wenn Sie an wissenschaftlichen Studien interessiert sind, dann empfehle ich Ihnen die von Rainer S. R. Buch et al. mit dem Titel „Dolor post extractionem“. Sie stellt einen Konzeptvorschlag zur Behandlung der Alveolitis vor. Diese Studie ist im Internet unter ZM-online im Archiv der Ausgabe 20 / 2005 zu finden. Diejenigen unter Ihnen, die lieber die Papierform haben, können sich einen Sonderdruck bei lege artis, eventuell zusammen mit weiteren Informationen zu Socketol, anfordern.
Quelle: http://www.zahnmann.pixelkombinat.de/_shop/02.publikationen.php?nPos=0&saPublikationen[ID]=160&VID=&saSearch[word]=Array[word]&saSearch[category]=Array[category]&saSearch[desc_short]=Array[desc_short]

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr
Weiblich KimS
Hallo Alex,

Oh das ist ja wirklich ein Ab und Auf (wenn man das so sagt..?) . Ich hoffe es geht Dir bald besser. Zu alternative Zahnärtzte mehr in Deiner Nähe weiss ich nichts, hoffentlich hilft da jemand anderem.

Sei mit dem Spülen mit Listerin lieber nicht zu übereifrich, (also nicht mehr/öfter als Dir jetzt geraten wurde, und sicherlich nicht als künftige Gewohnheit), denn es tötet sonst auch ständig die "Gute Mundflora" ab und könnte bei ofte Anwendung auf Dauer wieder andere Probleme (u.A. Zahnfleischprobleme) verursachen.

Vielleicht ist es das Lidocain, dass Dir jetzt die "Neurosymptome" macht und klingt das Bald wieder ab.

Ich wurde mal in der HWS damit Lokal betäubt, während ein Eingriff an die Wirbel, und war (wurde vorab darüber auch nicht aufgeklärt) danach mehrere Stunden ziemlich "High" :( Geht dan vonselbst wieder weg, danach war ich dann eher weniger fröhlich, aber auch das klang wieder ab.

Liebe Grüsse,
Kim

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Sorrow,

Wie gehts dir denn jetzt? Hoffentlich wieder besser?

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

Sorrow86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 02.06.09
Zitat von Petri Beitrag anzeigen
Hallo Sorrow,

Wie gehts dir denn jetzt? Hoffentlich wieder besser?
Leider noch nicht so gut, Kopfschmerzen sind weg einigermaßen weg, fühle mich aber immer noch benommen und meine Hände und der Kopf steht noch irgendwie unter Strom, habe aber Morgen einen Termin bei Dr. K in Gemering, er will nochmal ausfräsen. ich bleibe wol ein paar Tage dort weil ich mir diese Fahrt hin und her eigendlich nicht leisten kann. Vielleicht geh ich dann demnächst zu dem Zahnarzt in Speyer, der soll ja auch ganz gut sein. Ich mag es aber nicht sonderlich Zahnärzte ständig zu wechseln. Deswegen fahr ich noch einmal richtung München zu Dr. K.

Wenn durch den Zahn irgendwas am Kopf geschädigt wurde oder gerade dabei ist geschädigt zu werden, kann das ein Neurologe einfach feststellen? Die wollen mir auser auf die Knie, und Handgelenke zu klopfen nichts machen auser mir zu sagen dass ich depressiv bin. Das ist nen scherz oder? Was muss ein mensch tun um von einem Neurologen ernst genommen zu werden?

mfg

Alex

noch gehts mir leider echt nicht gut, aber ich denke das würd schon, die einzelnen Tage der plötzlichen vollständigen Genäsung geben mir genug Kraft und Mut um weiter zu machen.

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

belami ist offline
Beiträge: 26
Seit: 25.07.09
hallo alex,
habe mir eben die mühe gemacht und deinen leidensweg von anfang an durchgelesen. ich glaube dir und beglückwünsche dich, dass du dich zum ziehen des zahnes durchgesetzt hast.

sei aber bitte nicht so ungeduldig, was deine genesung anbelangt. die toxine, die sich in deinem körper angesammelt haben, können ja nicht von heut auf morgen verschwinden. lass dir vom hausarzt mal eine B12 spritze verpassen. ist gut für die nerven. und nimm B6 ein. laß dir von einem neurologen eine überweisung für ein ct geben, damit ausgeschlossen werden kann, dass sich u.u. etwas in deinem gehirn tummelt, was da nicht hingehört. dann kannst du beruhigter sein.

lass dir im moment KEIN implantat setzen. = fremdkörper. wenn, höchstens eines aus zirkonoxyd. = metallfrei.

ich war gerade bei einem ganzheitlichen Z-mediziner. weil auch ich ganz krank geworden bin und kein arzt mir helfen kann. ich habe schon seit 30 jahren 3 wurzelbehandelte überkronte zähne, 2 goldinlays, 1 wurzelresektierten zahn und 1 brücke. habe ständig einen metallgeschmack im mund. batterieeffekt, da 3 verschiedene metalle. so, nun etwas zum lachen: wenn ich noch einen kupferdraht in den mund nehme, kann ich radio hören. ha,ha

leide seit ca. 3 - 4 jahren an diversen nahrungsmittelintoleranzen. laktose- fructose- histamin etc. schwitze nachts extrem, habe manchmal gedacht, jetzt hab ich nicht mehr geatmet, jetzt sterbe ich. ich zitterte am ganzen körper. es war ein anaphylaktischer schock durch die histaminintoleranz. hatte etwas gegessen, was ich nicht vertragen konnte. hatte oft durchfall und erbrechen gleichzeitig.
zu dem zeitpunkt wußte ich noch nichts von den allergien, die eben leider nicht durch eine normale blutuntersuchung festgestellt werden konnten.

mir geht es ähnlich wie dir - obwohl ich deine mutter, vom alter her sein könnte - regt sich meine familie auf. ich hätte so schöne zähne. ich solle mir das doch noch mal genau überlegen.
bei mir sind es oben und unten die backenzähne.

ich hoffe, ich konnte dir ein wenig mut machen, denn es geht sicher einigen menschen wie dir. auch wir sind noch nicht ganz verzweifelt.
l.g. belami

da dein körper so sehr angeschlagen ist, empfehle ich dir auch mal einen H2 atemtest machen zu lassen. damit kann ganz genau ermittelt werden, ob du nahrungsmittelintoleranzen haben könntest.
auch meine lebensqalität war auf dem nullpunkt.

das konzept des arztes: BIOLOGISCH-VERTRÄGLICHE-UMWELTZAHNMEDIZIN. Es gibt die Internationale Gesellschaft für GANZHEITLICHE ZAHNMEDIZIN (GZM). Wenn du darüber nichts im netz findest, frage ich meinen arzt (Bremen), wo noch weitere Z-ärzte in deutschland ansässig sind.

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

Sorrow86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 02.06.09
In meinem Kopf dreht sich wieder alles, und ich fühle mich rund um beschissen.

Wenn nun eine Wurzelbehandlung durchgeführt wird, wird mit 16 verschiedenen stark allergisierenden Mitteln (Streptomycin), Stoffwechselgiften (Cortison) und krebserzeugenden Stoffen Formaldehyd) der Kieferknochen irreversibel vergiftet. Herausoperieren kann man das nie mehr. Dies ist meist die Ursache für eine lebenslange Berufsunfähigkeit von Allergikern. Elektrosensibilität ist obligatorisch. Kurpfuscher empfehlen dann noch eine Strombehandlung (Zapper o.ä.), dann hat der Psychiater freie Hand. Heute erfuhren wir, daß (seit der Verbreitung der Handys) die Zwangseinweisung in die Psychiatrie sich verdoppelt hat: Sicherheit auf Kosten der individuellen Rechte (Deutsches Ärzteblatt 2004; A2794-2798,pmuelle1@gwdg.de).
Tote Zähne vergiften das Blut

Und was heist das denn nun? Werde ich jetzt nie wieder Gesund?, Ist der Zustand der sich die letzten 3 Wochen eingeschlichen hat, der für mich die Hölle auf Erden ist und mein Leben ganz ehrlich nicht mehr lebenswert macht, irreversibel? Wird es nie wieder so sein wie vor 3 Wochen? Oh Gott. Hoffendlich hilft das nochmalige Kieferausfräsen etwas.
Mein Kopf streikt wieder. Wenn dieser zustand bleibt bin ich wirklich zu nix mehr zu gebrauchen, sollen sie mich doch wegsperren und mit trogen vollpumpen. Und verpasst mir auch nen Psychologen wenn die Welt so sehr darauf besteht. Nur wird das nicht so viel bringen wenn mein Hirn nen schaden hat, und nicht meine Psyche. Ihr merkt vielleicht ich bin total verzweifelt mal wieder, muss auch wieder heulen, wärend ich das schreibe. Ich ertrage diese Kopfleere einfach nicht mehr. Ich möchte es doch nur wieder so haben wie es vor 4 Wochen war.

Alex

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

belami ist offline
Beiträge: 26
Seit: 25.07.09
hallo alex,
auch wenn es dir noch so schlecht geht, solltest du soviel herz und höflichkeit besitzen, dich bei den menschen zu bedanken und diese in deiner mail ansprechen, die sich mit deinem fall befassen und sich ganz viel zeit nehmen, alles zu lesen, um dir u.u. einige helfende ratschläge geben. ich habe mich damit ca. 2 std. befaßt.
l.. belami

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr
Weiblich Christiane22
Hallo Belami,

manchmal geht es jemandem so schlecht, dass er es eben momentan nicht kann. Ein Dank kann nicht gefordert werden - schließlich gibt jeder der hier schreibt doch irgendwie freiwillig sein Bestes. Tröstlich ist der Gedanke dass wenn ganz viele Menschen immer dann geben wenn sie können, während andere dann nehmen dürfen wenn sie brauchen, es einmal auf ganz anderen Wegen auch dem zugute kommt der vorher mal gegeben hat.

Alex, schau doch vielleicht mal in diesen Thread hier. Zwar gab es andere Symptome, aber demjenigenscheint es ja jetzt wesentlich besser zu gehen. Mach dich nicht verrückt, wirklich, deine Wunden können noch gar nicht halbwegs abgeheilt sein, du bist also noch mitten drin im Prozess. Ausfräsen kann man auch später noch. Dass du natürlich die Wurzelbehandlung noch gemacht hast ist eben blöd, aber das Rad kann niemand zurückdrehen, nur daraus lernen fürs nächste Mal. Halte durch und dich selbst erst einmal so ruhig es eben geht, es wird sich zumindest erst mal einiges bessern, und dann kannst du sicher weitere Schritte angehen. Kopf hoch!

Lieben Gruss,
Christiane

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Sorrow,

ich denke, es wurde bei dir einiges an Schwermetallen freigesetzt. Erst durch die Wurzelresektion und anschließend zusätzlich durch das Ziehn des Zahns. Dazu möchte ich sagen, daß das Ziehn sicher kein Fehler war. Denke Du müßtest die Gifte ausleiten, die freigesetzt wurden.

Es gibt im Wiki einige Möglichkeiten zum Ausleiten:

Amalgam - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit


Optionen Suchen


Themenübersicht