Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

11.07.09 16:23 #1
Neues Thema erstellen
Ich werde wahnsinnig, und kann nicht mehr.

Sorrow86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 02.06.09
"das Gefühl, mit dem Atmen aufzuhören
- die Atmung muss willentlich durchgeführt werden"

Amalgam - Selbsttest
Verdammt.
Das ist mir heute 4 uhr morgens passiert als ich aufgewacht bin und kurz darauf bin ich aufgestanden und hatte GENAU DAS!!, Ich hab gedacht scheisse was ist das, was stimmt mit meiner Atmung nicht?! Als würde ich nur noch Manuel Atmen können, Ich hatte Panik ich würde gleich sterben. Mein Bruder Hat mich auf mein Drängen zur klinik gefahren, ich hab ihm meine Probleme beschrieben aber die machen keine Grossartigen untersuchungen, mit reflex tests und pupillen überprüfen will er festgestellt haben dass ich nix ernstes habe, naja entäuscht wieder nach hause :(


Edit: Wisst ihr was das schlimmste ist? Von jeder Richtung erzählt zu bekommen man soll sich beruigen, ich bilde mir das ein dass das der zahn ist. Hoffendlich finde ich bald was es ist und dann reib ich es allen unter die nase dass ich recht hatte. Ich bin nervlich am ende.

Geändert von Sorrow86 (11.07.09 um 17:36 Uhr)

Ich werde wahnsinnig, und kann nicht mehr.

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Eine lang zurückliegende Belastung nachzuweisen ist nicht immer möglich.
Die meisten Testverfahren sind eher für kurz zurückliegende Vergiftungen gedacht.

Für chronische Belastungen empfiehlt sich dieser Test hier meiner Meinung nach: http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...st-cutler.html
Allerdings ist es nicht sicher ob er auch bei einer sehr lang zurückliegenden Vergiftung noch etwas bringt. Ist aber immer noch besser als garnichts zu tun, oder einen Test zu machen der sowieso nichts bringt wie z.B. Mobilisationstest.

Ich werde wahnsinnig, und kann nicht mehr.

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

nicht zu vergessen ist daß man über die Mutter während der Schwangerschaft, wenn sie Amalgam während dieser Zeit schon hatte, bis zu 50% der Schwermetallbelastung abbekommt. Außerdem kann man per Fischessen auch einiges aufnehmen, sowie auch über die Umwelt.

Wie war das denn mit der Grippe? War es evtl eine verschleppte Grippe sodaß Du nicht gleich zu Hause geblieben bist? Eine Grippe ist nicht harmlos.

War etwas besonderes bevor die Probleme begannen? Evtl Wohnungswechsel, oder Arbeitswechsel? Hast evtl neue Möbel oder Teppich gekauft?

Ich werde wahnsinnig, und kann nicht mehr.

leneken ist offline
Beiträge: 70
Seit: 01.02.09
Die Grippe vor 6 monaten von der ich mich als einziger in der Familie nie richtig erholt
Bei komischen Krankheiten, die mit einer Grippe beginnen, würde ich erstmal die gängigen Viren abklären lassen (ebv und Konsorten) und auch an bakterielle Geschichten ala Borreliose denken.

das Gefühl, mit dem Atmen aufzuhören
- die Atmung muss willentlich durchgeführt werden"
Dieses Gefühl hast du, wenn der Herzrhythmus nicht mit der Atmung konform geht, das ist harmlos und kommt oft bei Infekten vor.

Liebe Grüße, Lene

Ich werde wahnsinnig, und kann nicht mehr.

Sorrow86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 02.06.09
Zitat von Stengel Beitrag anzeigen
Eine lang zurückliegende Belastung nachzuweisen ist nicht immer möglich.
Die meisten Testverfahren sind eher für kurz zurückliegende Vergiftungen gedacht.

Für chronische Belastungen empfiehlt sich dieser Test hier meiner Meinung nach: http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...st-cutler.html
Allerdings ist es nicht sicher ob er auch bei einer sehr lang zurückliegenden Vergiftung noch etwas bringt. Ist aber immer noch besser als garnichts zu tun, oder einen Test zu machen der sowieso nichts bringt wie z.B. Mobilisationstest.
Ok, das werde ich mir gleich mal genau durchlesen.


nicht zu vergessen ist daß man über die Mutter während der Schwangerschaft, wenn sie Amalgam während dieser Zeit schon hatte, bis zu 50% der Schwermetallbelastung abbekommt. Außerdem kann man per Fischessen auch einiges aufnehmen, sowie auch über die Umwelt.
Also vergiftung durch meine Mutter kann ich glaube ich ausschliesen, da sieh erst nach meiner Geburt Amalgam füllungen bekam. Glaube aber das mein Zahnarzt im Kindergartenalter da mit Amalgam rumhantiert hatte.

Wie war das denn mit der Grippe? War es evtl eine verschleppte Grippe sodaß Du nicht gleich zu Hause geblieben bist? Eine Grippe ist nicht harmlos.
Kann mich garnicht mehr so an alle details erinnern, Ich war aber der erste der in unserer Familie Krank geworden ist und glaube auch der letzte der gesundet ist, naja hab ja immer noch so einiges behalten von der grippe wie herzrasen/-stechen(hoher Puls, schiest gleich nach oben bei geringster belastung) schwereres atmen.

War etwas besonderes bevor die Probleme begannen? Evtl Wohnungswechsel, oder Arbeitswechsel? Hast evtl neue Möbel oder Teppich gekauft?
Elektrogeräte: Hatte davor nen Röhrenmonitor und jetzt nen TFT(Aber eines der ersten modelle(brauchte der kumpel nicht mehr), traue dem teil auch nicht so ganz)
Und billigboxen, werbegeschenk. Die Brummensogar wenn man sieh ausmacht. Wollte die schon lange loswerden.

Oh und meine Eltern erneuern grade den Eingang unseres Hauses, neuer Balkon, neu verputzen.

Und drei Kabellose Telefone, Hasse die dinger. Eins ist direkt hinter der Wand wo ich in meinem Zimmer das Kopfende meines bettes stehen hab.
Und wir haben grundsätzlich schlechten empfang im haus, meine eltern meinten das liegt an dem Stahl in den Wänden k.a.


Und danke, ihr helft mir gerade sehr. Würde mich sonst mit nix anderem ablenken können. Die letzten tage sind echt die hölle.

komisch dass es mir für einen Tag nach der Atlasprofilaxe so gut ging und danach wieder wie davor(Obwol Körperlich bin ich anhaltend ein wenig fitter geworden, nur nicht im kopf). Hat da jemand ne Ahnung wie das sein kann?

EDIT:
Das hab ich jetzt sehr missverständlich geschrieben,
Nach der Atlasprofilaxe ging es mir sogar Geisti ,Seelisch, Körperlich top! also nicht nur körperlich.
Da wünscht ich mir man könnt den ausrenken und gleich wieder einrenken oder so.
Ich versteh nicht wie das sein kann.

gruß

Alex

Geändert von Sorrow86 (11.07.09 um 18:37 Uhr)

Ich werde wahnsinnig, und kann nicht mehr.

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Sorrow,

Zitat von Sorrow86 Beitrag anzeigen
Und drei Kabellose Telefone, Hasse die dinger. Eins ist direkt hinter der Wand wo ich in meinem Zimmer das Kopfende meines bettes stehen hab.
Und wir haben grundsätzlich schlechten empfang im haus, meine eltern meinten das liegt an dem Stahl in den Wänden k.a.
Dies kabellose Telefone können die Ursache für dein Herzrasen und auch für die Kopfbeschwerden sein. Vorallem wenn die keinen Empfang bekommen sind die Funkwellen permanent und so wesentlich stärker.

Hier in diesem Thread findest Du einiges an Infos:

http://www.symptome.ch/vbboard/elekt...ektrosmog.html

Geändert von Petri (11.07.09 um 18:40 Uhr)

Ich werde wahnsinnig, und kann nicht mehr.

Sorrow86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 02.06.09
Zitat von leneken Beitrag anzeigen
Bei komischen Krankheiten, die mit einer Grippe beginnen, würde ich erstmal die gängigen Viren abklären lassen (ebv und Konsorten) und auch an bakterielle Geschichten ala Borreliose denken.
Da hat mein Hausarzt dann erstmal was zu tun.

Dieses Gefühl hast du, wenn der Herzrhythmus nicht mit der Atmung konform geht, das ist harmlos und kommt oft bei Infekten vor.

Liebe Grüße, Lene
Das war aber ein richtig mießes Gefühl, vieleicht schiebe ich in letzter Zeit zu leicht Panik, aber fühle mich ständig überdreht.

Dies kabellose Telefone können die Ursache für dein Herzrasen sein. Vorallem wenn die keinen Empfang bekommen sind die Funkwellen permanent und so wesentlich stärker.

Hier in diesem Thread findest Du einiges an Infos:

www.symptome.ch/vbboard/elekt...ektrosmog.html
Interesant, schau ich mal rein.

Ich werde wahnsinnig, und kann nicht mehr.

Oregano ist offline
Beiträge: 62.006
Seit: 10.01.04
Hat denn der Zahnarzt von dem wurzelbehandelten Schneidezahn schon ein Röntgenbild gemacht? Es wäre wichtig zu wissen, ob der Zahn bzw. Kiefer entzündet ist oder nicht.

Grüsse,
Uta

Ich werde wahnsinnig, und kann nicht mehr.

Sorrow86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 02.06.09
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hat denn der Zahnarzt von dem wurzelbehandelten Schneidezahn schon ein Röntgenbild gemacht? Es wäre wichtig zu wissen, ob der Zahn bzw. Kiefer entzündet ist oder nicht.

Grüsse,
Uta
Ja, habe ich vor ein paar Tagen machen lassen. Finde die digicam nur grade nicht und der Scan mit dem Scanner ist zu dunkel.

Aber ein runder dunkler fleck in der nähe der Zahnwurzel ist klar zu erkennen.
Sobald ich die kamera finde mach ich mal nen bild.
Ich glaub ich schau gleich mal nach.

Edit: Wurzelgefüllter Zahn im Anhang (der kleine Punkt unten auf dem Zahn ist nur ein Huppel in der Folie)
Das Bild ist ein wenig unscharf aber ich hoffe man kann alles Wichtige erkennen.

Edit2: Muss ich eigendlich davon ausgehen, dass die Enzündung auf den Nachbarzahn bald überspringt oder ist der ganz gut abgekapselt und in sich ein eigenes schützendes system. Ich werde mir vieleicht erstmal so ne Neurotherapie in die enzündete Gegend spritzen lassen, um zu sehen ob sich mein frustrierendes Kopfproblem damit für eine weile bessert oder einstellt, dann ziehe ich wirklich in erwegen diesen Zahn zu ziehen. Aber ich will mich noch nicht entscheiden, ich hoffe es ist nicht so dringend, oder doch?

Achso und danke für die vielen Ratschläge. Und das Wiki ist Klasse, Ich wäre so aufgeschmissen ohne dieses Forum.

Edit3: http://www.dr-guggenbichler.de/DAZEndoLB1.htm
Okey jetzt grig ich langsam Angst und befürchte dass der Zahn für meine aktuellen Denkblockaden und Wordfindungs Problematik verantwortlich ist. Das hab ich seid 3 Wochen. Oh gott, ich brauche montag unbedingt nen Termin bei jemandem der so eine Neurotherapie Spritze setzen kann. Machen Das Zahnärzte? Hab Montag auch noch nen Termin bei ner Heilpraktikerin, die meinte sie könnte mir nur ne Tablette geben bei der ein Problemzahn anfängt weh zu tun, der ansonsten aber unauffällig war. Wenn das der fall ist müsse der eh gezogen werden. Der Zahn ist schon 2 Jahre Wurzelbehandelt und hat auch schon seid anbegin für ein störfeld in einem anderen berreich gesorgt. Also würde ich sagen raus mit dem Problemzahn. Wenn es davon meinem Kopf besser geht ist es das alle mal wert. Meine Angst war nur ein wenig, dass es dann doch etwas anderes ist. Meine Familie hat angst das ich mir den Zahn umsonst ziehe. Und das Bremmst mich dann auch wiederum ein wenig.
Oh Mann. In 3 Monaten Fang ich an zu studieren ich kanns mir echt nicht leisten meinen Kopf noch mehr mit Neurotoxen zu vergiften, und selbst wenn ich nicht studieren würde wäre das echt kein Leben in dem zustand in dem sich mein Kopf grad befindet.
Bei welchem Arzt gibts denn diese Neurotherapie Spritze?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg sorrow86_zahn_21.JPG (83,7 KB, 50x aufgerufen)

Geändert von Sorrow86 (11.07.09 um 23:31 Uhr)

Ich werde wahnsinnig, und kann nicht mehr.

admin ist offline
Administrator
Beiträge: 19.730
Seit: 01.01.04
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Depression, Schüchternheit während der Jugend, das Gefühl Wahnsinnig zu werden sind alles Symptome einer Quecksilbervergiftung.
ist das nicht eine arg schnelle Weichenstellung auf Basis weniger sehr allgemeiner Kriterien, welche alle verschiedenste Ursachen haben können?

Gruss, Marcel


Optionen Suchen


Themenübersicht