Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

11.07.09 16:23 #1
Neues Thema erstellen
Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

Sorrow86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 02.06.09
Ich habe mich die letzten Tage mit Filmen über 9/11 Verschwörungen und Co. über Wasser gehalten. Ist im moment das einzige was meinen Verstand irgendwie zur ruhe kommen lässt. Alles andere ist zu schwierig oder nicht interresant genug um meinen Kopf zu beruigen.
Schritte die ich zuletzt unternommen habe:
-Bei Tegut das empfohlene Wasser(St. Leonard) gekauft und gleichzeitig entdeckt dass das ein echt guter Laden ist wenn man Bionahrung und sachen ohne Zucker und konservierungsstoffe kaufen kann.(Danke für den tipp wegen dem Wasser, das Wasser ist echt klasse)
-Freitag bei Dr. Schüler angerufen, der Private Zahnarzt der so gut und teuer sein soll. Die Seite von dem hat mich auch sehr überzeugt weil er auch sehr stark auf nachbehandlungen eingeht. Es geht nicht um weitere Zähne es geht mir um die Behandlung des Wurzelresektions behandelten und 3 Tage darauf extrairten Zahns. Da ist äuserlich erkennbar auch noch alles entzündet(dunkles Zahnfleisch), putze Zähne und Zahnfleisch mit Natron, da ich gehört habe das ist gut gegen entzündungen. Tut mir glaube auch ganz gut.

Ok Montag habe ich einen Termin bei dem Zahnarzt. Und ich habe es sogar geschafft mich bei der Uni endlich einzuschreiben. Ich hoffe ich bin bis zu Semesterbeginn dann fit.

Sorry wenn ich jetzt nicht auf jeden einzeln und dessen geschriebenes eingehen kann. Es fallen mir diese wenigen Zeilen schon sehr schwer zu schreiben. Trozdem Danke an alle, ohne eure hilfe hätt man mich wol wegen Depressionen und Psychischen Problemen irgendwo reingesteckt wo man mich unter drogen setzt und ich über mich und meine Probleme sprechen soll. Versteht mich nicht falsch ich lehne Psychater nicht grundsätzlich ab, aber man sollte ersteinmal ordendlich jemanden untersuchen und diagnosen stellen und dem patienten zuhören.

Und sorry wegen der schlechten Rechtschreibung, ich weis wie anstrengend solche texta manchmal zu lesen sind.

Danke Leute.
Montag gehts dann für mich weiter.

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

Sorrow86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 02.06.09
Na Super jetzt läuft ganz plötzlich garnix mehr gut. Wenn das so weiter geht bringt mich meine Familie noch ins Grab. Aber sie verstehen es ja nicht wenn ich sage dass mir das momentan nicht gut tut, nach drausen zu gehen, und ich mich scheisse fühle. Ich bin hoch sensibel auf jeden kleinen scheiss. Ich weiss ganz genau was mir gut tut und was mich ein stück näher in mein entgültiges ende führt.

Warum versteht sie es nicht wenn ich es eben besser weis. WAS SOLL DAS? Manchmal glaube ich sie wollen mich unbewusst verrecken sehen. Ich weis nicht warum man mich sonst so wahnsinnig mit ihrem scheiss machen möchten. Ich kann mich auch nicht mehr wäreb, langsam bin ich mit meinem Latein am ende und der Druck wird immer stärker. Ich möchte eigendlich garnicht mehr Leben, da gibt es nix gutes mehr dass auf mich wartet.

Diese Suizid Gedanken habe ich ganz gut verarbeiten und wegstecken können die letzten Jahre, aber meine Eltern müssen ja unbedingt mich so kaput machen bis garnix mehr geht, bis ein Mensch alle seine resourcen zur eigenen Lebenserhaltung ausgespielt hat und ihm einfach nichts mehr anderes übrig bleibt als der Ausstieg aus dem Leben. Wenn ich dann tot wäre würden sich zwar alle selber die Schuld geben wollen, aber letztendlich würde jeder innerlich wissen(glauben wollen), dass ich einfach zu schwach war für diese Welt. Zum Glück weis ich was es wirklich war, Die Zahnmedizin die mich von Geburt an auschlachten wollte. MEIN PSYCHISCHES WOHLBEFINDEN IST GENAU DANN KAPUT GEGANGEN ALS MAN MIR ALLE 4ER ZÄHNE GEZOGEN HAT, DAS WEIS ICH HEUTE.

UND NICHTS IN DER WELT KÖNNTE DENN HASS DEN ICH AUF DIESE KIEFEROTHOPÄDIN VON DAMALS HABE AUSGLEICHEN. SIE HAT MICH PSYCHISCH UMGEBRACHT. VIELLEICHT SOLLTE ICH BEVOR ICH AUCH IHR EINEN LETZTEN ABSCHIEDSBRIEF SCHREIBEN BEVOR ICH AUS DIESER ACHTERBAHNFAHRT DES WAHNSINNS AUSSTEIGE, JEDER MENSCH SOLLTE DOCH EIN RECHT DRAUF HABEN ZU WISSEN WAS MAN ANDEREN MENSCHEN NICHT NUR KÖRPERLICH SONDERN PSYCHISCH ANGETAN HAT.

machts gut.

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

Sorrow86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 02.06.09
Wieviel muss ich Psychisch Seelisch noch verkraften können? Wieso hört kein Arzt richtig zu? Wieso macht jeder sein eigenes ding ohne mögliche konsequenzen zu bedenken. Zu Dr. Schüler hab' ich nun auch kein vertrauen mehr. Er sagt mir ich muss 3 Jahre entgiften. Das ging bei Dr. Kreger schneller. Ich steh kurz vorm suizid und dann sagt der mir 3 Jahre, ich glaubs nicht. Ich glaube durch das tiefe fresen ist jetzt auch Nachbarzahn befallen, na vielen Dank. Aber er war ja eh schon von Anfang an der meinung das die rausmüssten. Ihr könnt mich alle mal. Und keiner lässt mit sich reden warum das so wäre, und mir gehts doch nur um die gifte der wurzelbehandlung. Wieso versteht mich keiner?

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr
Weiblich Christiane22
Sorrow,

leider geht das was du beschreibst vielen Menschen so.

Manche geben sich damit zufrieden und lassen sich symptombehandeln, weiter und weiter und weiter, und manche, wenige, unbequeme (?) erlauben sich solche Fragen zu stellen wie du sie gerade stellst.

Wieviel muss ich Psychisch Seelisch noch verkraften können?
So viel bis es fertig ist, vermute ich mal?

Vielleicht fehlt das Verstehen manchmal, weil jemand anderes selbst nicht so fühlt wie man selber, oder das gleiche einfach noch nie durchgemacht hat, oder das eigene durchgemachte nicht vergleichen oder eventuell hochrechnen kann?

Es gibt auch eine positive Betrachtungsweise dessen, was man durchstehen, verkraften muss: Je nachdem wie man damit umgeht, entwickeln erst durchstandene "Prüfungen" uns zu den Menschen, die wir werden.
Wieso hört kein Arzt richtig zu?
Hm. Ich denke, die haben wahrscheinlich auch viel mit Menschen zu tun die tatsächlich Medikamente für ihre Wehwehchen abholen kommen und es nicht anders wollen, solche gibt es nämlich auch. Oder sie schauen nicht genau hin, weil nicht genug Zeit, oder haben tatsächlich nicht genügend Hintergrund an Menschenkenntnis und ganzheitlichen Zusammenhängen etc.? Was meinst du?
Wieso macht jeder sein eigenes ding ohne mögliche konsequenzen zu bedenken.
Ist das nicht zur Zeit Mode? *sarkasmus off*

Lass dich nicht auf keinen Fall klein kriegen und finde, was bei dir richtig ist.

Ich kann dir nur versuchen Mut zu machen, habe auch vielfach unter bösen Entzündungen gelitten, und sollte dann in die Psycho-Schublade abgeschoben werden weil es mir nicht reichte, jeweils Antibiotika hineingestopft zu kriegen sondern ich wollte zum einen die Ursache finden um sie dann abstellen zu können, aber auch diese kausal beweisen. Es gibt jedoch ein paar "Tabus" in Deutschland.

Was deine vier gezogenen Zähne angeht kann ich absolut nachvollziehen dass du nun erst mal wütend bist, dazu hast du alles Recht. Jedoch wurden die dir ja nicht eben mal heimlich oder hinterlistig gestohlen, sondern jemand, du oder deine Eltern (?) haben damals jemandes Rat vertraut oder haben sich nicht gewehrt, falls die Entscheidung denn eine falsche gewesen sein sollte. Daraus ist erstens etwas zu lernen, und zweitens, klar, sei wütend (erst mal), trauere (auch das ist wichtig, weil du etwas zu dir Gehörendes verloren hast) und mache irgend wann mal Frieden mit der Tatsache, denn änderbar ist sie nun einmal nicht mehr.

Wie geht es dir sonst so, Allgemeinzustand, und so?


Liebe Grüsse,
Christiane

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

Sorrow86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 02.06.09
Wow, danke für die Wahren und mich auf die richtige richtung lenkenden Worte. Im moment tobt ein Chaos in meinem Kopf und Körper. Hab das Gefühl als würde sich mein Gesicht verändern, taube Gefühlsstellen im Gesicht, fühle mich von den einzigen Ärzten die mir da raus helfen können missverstanden und hilflos ausgeliefert.

Alles verschmillst in einem grässlichen brei in dem ich zu ertrinken drohe:
-Hat mich der Zahnverlusst der 4er Zähne in meiner Kindheit nicht nur äuserlich sondern psychisch komplett entstellt. Hab ich den bezug zu meinem ich deswegen so komplett verloren?
-Durch das orthopädische wiederöffnen der 4er zahnstellen hab ich seit einiger zeit auch ein krauenhaftes ekliges gefühl an diesen stellen gehabt, weshalb ich mir SELBST am samstag abend noch den spangendraht raustrennen musste, das war unglaublig, ich habe es nicht verstanden aber es war ein gefühl als würde dieses lückenöffnen in dem man die Zähne verschiebt die Jahrelang so waren, irgendwie ein Loch in meine Psyche boren. In der selben minute hatte ich auch schon entschieden dass die lücken wieder zu müssen, UNBEDINGT UNBEDINGT! Ein grauenhaftes gefühl.
-Und in die lücke die ich ja wieder schliesen wollte hat der arzt ja jetzt auch rumgebort gehabt. aber er meinte das sollte trozdem wieder zu schliesen sein.
Ich hoffe ich muss mit dem grauenhaften gefühl nicht leben, das könnte ich nämlich nicht, glaubt mir.

Achso und noch ein paar fakten zu 4er Zahnextraktion bei mir. Da ja schonmal bei mir 4 zähne gezogen wurden, dachte ich beim 2ten mal auch es wären irgendwelche die wieder nachwachsen, ich war echt noch recht jung, hatte auch sehr früh zähne bekommen. Und mein Vater War an dem Tag dabei und der macht laut meiner mutter nie etwas ohne ihrer absprache und ist bei allem sogar übervorsichtig. Naja an dem Tag kam es mir aber so vor als hätte meine Kieferorthopädin gehätzt: Oh wissen sie was? der Zahnarzt Beckhoff gegenüber hat sogar noch offen und vielleicht können sie ja die Zähne gleich ziehen lassen. ALLE 4 AUF EINMAL!
Als ich nach hause kam mit schmerzen(laut meiner mutter, ich kann mich garnicht mehr daran erinnern, ist wie ausradiert) war das beinahe ein scheidungsgrund gewesen. Also wäre ich an dem Tag noch nach hause gekommen wäre das nicht passiert. Der einzige grund warum meine mutter die kieferorthopädin nicht konfrontiert hatte war der, das ihre wut so gross war sie hätte sie wol Körperlich verletzt damals. Und dabei war meine Mutter bei den behandlungen dabei und es war damals nie die rede davon die erwachsenen vierer zähne zu ziehen. Meine Mutter wird noch heute richtig betrückt und wütend über das was damals mit meinem Kiefer gemacht wurde.
-Dann habe ich in einem Buch mal was gelesen dass die 4er Zähne angeblich die einzigen sind die zum wiederverpflanzen fähig sind, wenn ich mich recht erinnere. Wird da vielleicht eine Menge Geld mit diesem dreckigen Geschäfft gemacht?

Und jetzt im moment möchte ich die Gifte erstmal loswerden ohne noch einen Zahn Reissen zu müssen. Aber kein Arzt spricht klartext, jeder fuchtel mit irgendso einer Pendel rumm und glaubt zu wissen welcher Zahn raus muss und welcher nicht, nur komisch das dabei die Trefferquote für sowas ganz schön schlecht ist wenn jeder Arzt ein anderes ergebnis hat.

Sollte ich endlich Psychisch und gesundheitlich ein vollständiger Mensch sein können und mal Kinder haben werde ich sie von diesem Krankheits-System so gut wie möglich bewahren wollen.

Leider hab ich momentan aber sehr viel Angst vor den folgen von den Zahn OPs und was noch gemacht werden muss und wer garantiert mir dass das so ist? Niemand redet irgendwie klartext. Es ist schrecklich. Ich dachte mit Dr. S. könnte ich das wenigstens.

Was mache ich gegen diese Todessehnsüchte, was hilft dagegen?
Und wo findet man jemandem zum reden wenn man keinen hat? Ich brauche Menschen die mir zuhören, um das alles mal verarbeiten zu können, einen Psychater vielleicht? Oder gibt es da besseres? Ich habe Angsgt dass mich diese Gedanken immer und immer wieder einhollen, vor allem da ich das Wochenende wieder zu Hause bin. Irgendwas ist nicht in Ordnung in diesem Haus, es macht mich psychisch fertig, vielleicht liegt das wirklich an der Luft.

Was macht man gegen suizidale Gedanken?

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

teverde ist offline
Beiträge: 18
Seit: 14.09.09
ich glaube, dass die nicht ausgeheilte Grippe die Ursache allen Übels ist. Da hilft nur eine gute Ernährung, um das Immunsystem zu stärken. Keinen raffinierten Zucker, keine körperliche Belastung, keine Zusatzstoffe (vor allem Carrageen in den Milchprodukten und Konservierungsmittel wie Nitrite & Co. verursachen Kopfschmerzen). Keine Vitamine aus dem Labor. 2 Orangen, 1 Apfel am Tag essen, gegen Abend eine Banane (nur am Abend kann der Körper das Magnesium verwerten) viel Zink ist im echten Kakaopulver und Geflügelfleisch enthalten.
Müsli zum Frühstück. zu Mittag keine fertige Produkte, viel Gemüse, und gesunde Beilagen wie Naturreis, Kartoffeln mit Quark mit Schnittlauch und Knoblauch, Quinoa hat alle essentiellen Aminosäuren (wichtis ist ihn mit kochendem Wasser 2x zu waschen, bevor man ihn 15 Min. kocht). Bio-Dinkel hat viel Zink und Kupfer (fast dreimal so viel wie der konventionelle Dinkel, das habe ich vor kurzem in einer Dissertation über Zink und Kupfer gelesen).
Fisch mind. 1x Woche (Lachs von Lild hat beim Ökotest sehr gut abgeschnitten, viele Fische sind sogar tiefgekühlt stark kontaminiert).
Das Herz untersuchen lassen, vielleicht hast du Angina (üblich bei lang andauernden Infekten).
Der Neurologe wird dir vielleicht eine MR des Kopfes empfehlen. Falls etwas im Gehirn nicht stimmen sollte, ist es ratsam kein Gewicht zu heben, nicht zu drücken, keine Saunabesuche, kein Alkohol, genug Schlaf! Der Herbst ist ganz schlimm für den Kopf, da die Heizung noch nicht läuft, die Zimmertemperatur ist doch zu kalt für den Kopf (vor allem in der Nacht). Probiere mit einer Haube zu schlafen, du wirst sehen wie GUT man schläft.
Wenn du nicht konsequent bist, wirst du keine Besserung merken. Ganz einfach ist das. Alles Gute.

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

divingwoman ist offline
Beiträge: 158
Seit: 21.05.09
Hallo teverde,
also so einfach ist das nicht, wie Du das so schreibst. Man kann suizidale Gedanken , die immer wieder kommen , so nicht behandeln.
Ich gehe mal davon aus , dass Du Dir bei der Erstellung Deiner Antwort auch den gesamten Thread gelesen hast.

Freundliche Grüße

divingwoman

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

Akki ist offline
Beiträge: 95
Seit: 01.09.09
Hallo...

ist da nicht eine Traumatherapie angebracht??

Liebe Grüße,
die Akki
__________________
Mach Dein Licht an...und...weiter gehts...

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

divingwoman ist offline
Beiträge: 158
Seit: 21.05.09
Zitat von Sorrow86 Beitrag anzeigen

Was macht man gegen suizidale Gedanken?

Hallo Sorrow86

da Dein Leidensdruck immer noch da ist und auch größer zu werden scheint, würde ich an Deiner Stelle eine Psychotherapie bei einem Psychotherapeuten machen. Er leistet Dir Beistand um Deine Probleme zu verarbeiten. Ein Psychiater hört Dir nicht lange zu. Der Hausarzt kann Dir eine Überweisung dazu ausstellen.
Die Kopfachsen und Körperachsen solltest Du aber auch parallel dazu manualtherapeutisch/ osteopathisch kontrollieren und gegebenfalls behandeln lassen, denn ich gehe mal davon aus , dass Du dort auch Fehlstellungen hast, die sehr stark die psychische Verfassung beeinflussen können , besonders die Wirbel C1 und C2.

Informationen darüber findest Du auf der Webside:
www.elmar-schuerr.de
unter dem Thema: "ATLASBLOCKADE/KOPFGELENKSBLOCKADE
VERKANNTE URSACHE VIELER ERKRANKUNGEN"

Alles Gute und pass auf Dich auf
viele Grüße

divingwoman

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

Sorrow86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 02.06.09
Also, immer wenn ich ungesund esse ist es bei mir momentan so, dass es mir dann gleich verdammt schlecht geht, mein Magen fühlt sich überfüllt und beladen an. Ich glaube das zeigt schonmal dass ich auf nem guten Weg bin. Hab einen Tag lang ständig künstliches Vitamin C Pulver gefuttert, hätte Bäume ausreissen können. Aber am zweiten Tag war mir das zeug dann viel zu sauer und mir wurde schlecht bei dem gedanken das zeug schon wieder zu nehmen. Ich glaube ich habe es aber auch wirklich übertrieben gehabt an dem einen Tag.

Bei Herz wurde von Herzklinik Ultraschall gemacht, nix gefunden.
Sehr gerne hätte ich mal ein MRT, aber dazu fählt mir die Kraft/der Wille das bei einem Arzt durchzusetzten oder mir was auszudenken damit das gemacht wird. Und mein Kalt/Warm empfinden ist eh mitlerweile schon ziemlich schrott geworden. Hab in der Sauna z.B. ständig einseitiges kälteempfinden oder an beiden Armen momentan und auch so merke ich nicht richtig wenn der Raum eigendlich arschkalt ist. Ich merk dann erst dass ich eigendlich halberfrohren bin wenn ich dann im Bett unter der Decke liege. Ist irgendwie sehr seltsam.

"ist da nicht eine Traumatherapie angebracht??"
hmm, glaube irgendeine art von psychotherapie wäre schon hilfreich.

Momentan fühl ich mich von jedem Arzt verarscht, und irgendwie ist die Zahnherdtherapie in manchen Bereichen leider doch noch in den Kinderschuhen. Wo, wie, und welche Zahn muss raus. Konnte man mir nicht versichern ob es mir dann besser geht. Naja schade.

Der eine Arzt sagt der andere macht das nicht so gut weil dass und das passiert oder schon passiert ist und der andere sagt das hier wäre nicht gut weil das und das dann passiert. Und am ende bekommst du die behandlung die weitaus schlimmere folgen in deinem speziellen fall verursacht(Das noch mehr verteilen von giften was noch mehr Zähne befällt?).

Naja, nach meinem Horrortrip bei Zwei Zahnärzten erstmal wieder zu Hause, obwol ich nicht weis ob es hier besser ist. Penne erstmal im Untergeschoss da es in meinem Zimmer noch sehr nach Farbe riecht.


Optionen Suchen


Themenübersicht