Nepal Reise

10.07.09 22:59 #1
Neues Thema erstellen

Kusi ist offline
Beiträge: 4
Seit: 10.07.09
Guten Abend

Ich war vor gut einem Monat für fünf Wochen in Nepal. Leider habe ich irgendetwas aufgelesen, weiss aber immer noch nicht was.

Symptome: -sehr viele weisse Teile im Stuhl
-zum Teil leichter Druck auf Magen
-vielmals sportlich nicht fit
-längere Erholungsphase, viel Muskelkater
-Am Anfang Juckreize, jetzt keine mehr

War nun schon viermal beim Arzt. Ich gab schon zwei Stuhl Proben ab und habe schon eine Wurmkur mit Vermox(ohne Befund) gemacht.

Nun weiss ich nicht weiter. Hat mir jemand einen Tip?

Vielen Dank
Markus

Nepal Reise

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
die Stuhlbeschaffenheit spricht eigentlich für Parasiten. Durch Vermox werden aber nur einige erfasst.Sollten Oxyuren (Madenwürmer) am Werke sein,und dafür sprechen möglicherweise die kleinen weissen "Teilchen",dann wird eher Molevac helfen.
Dass Ärzte im Stuhl da nichts gefunden haben,verwundert mich nicht unbedingt.Wenn Sie z.B. nicht die Erreger selbst,sondern nur deren G i f t e
haben,dann kann die Schulmedizin unter dem Mikroskop nichts sehen,Sie sind aber trotzdem Krank !
Da helfen dann nur Test's mit Biophysikalischen Methoden.
Nachtjäger

Nepal Reise

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Markus,

für mich klingt das schon nach irgendeinem unerwünschten Parasiten. Schade, daß Vermox Dir nicht geholfen hat. - Ob es da auch schon Resistenzen gibt?

Hattest denn Du auch Durchfall und Schlimmeres?

Die AOK scheint sich in solchen Krankheiten auch auszukennen. Evtl. könntest Du die anschreiben? www.aok.de/bund/tools/medicity/diagnose.php?icd=9
Außerdem würde ich ein Labor mit einem großen Leistungsspektrum anrufen und die fragen, was denen an Untersuchungen noch einfällt, z.B. dieses hier:
Labor Lademannbogen - Labormedizin - Labortests - Laboruntersuchungen - Laborwerte - Laboranalysen - Analysen - Diagnosen - Klinische Studien - Medizin - Hamburg

Auch ein Tropeninstitut (wobei Nepal ja nicht unbedingt als tropisch bezeichnet werden kann) wäre ein Ansprechpartner.

Evtl. findest Du auch hier Anregungen:
ACHRICHTEN > "Infektionskrankheiten zur Reisezeit".

Gruss,
Uta

Nepal Reise

Kusi ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 10.07.09
Vielen Dank für die schnellen Antworten!

@Uta: Ich hatte nach einer Speise am zweitletzten Tag Durchfall. Ich nahm Kohletabletten und es besserte dann wieder.
Nach einer Woche musste ich plötzlich sehr viel aufs Klo, kein Durchfall jedoch ziemlich weich. Ein Freund meinte das es von der Essens Umstellung sei, als dann aber die weissen Teile auftauchten ging ich sofort zum Arzt.

Liebe Grüsse Markus

Nepal Reise

Kathy ist offline
Beiträge: 3.344
Seit: 06.03.07
Hallo Markus

wie sehen die weissen Teile aus? Wie unverdaute Weintrauben? Kleiner? Maiskörner-Grösse? Wurmartig?

Gruss
Kathy
__________________
Die Flöte des Unendlichen wird ohne Ende gespielt und ihr Ton ist Liebe. (Kabir)

Nepal Reise

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Bewegen sich diese weißen Teile?

Uta

Nepal Reise

Siggi ist offline
Beiträge: 24
Seit: 04.01.09
Hallo Kusi,

auch ich war vor einigen Monaten im "exotischen Land" in Neu Delhi, und hatte
die gleichen Symptome wie du.
Auch ich hatte noch in Indien diesen sonderbaren Durchfall, etwas vermischt mit Übelkeit, was sich aber in Deutschland wieder besserte.
Doch nach ca 2-3 Wochen (die Inkubation beträgt ca. 14-21 Tage) wurden diese Beschwerden immer heftiger. Ich war am Verzweifeln, weil ich mir nicht mehr helfen konnte.
Meine Hausärztin machte einen Bluttest, der jedoch nicht sehr auffällig war...
doch, meine Bschwerden wurden immer heftiger. Ich bekam Fieber, übelkeit vom Feinsten, Bauchweh und war schlapp und total erledigt.
Der 2. Bluttest, (nach ca. 1 Woche) zeigte "Alarmstufe"... und da das WoEnde kam, wies mich meine Ärztin in die Klinik ein.
Dort wurde erneut eine Blutuntersuchung vorgenommen, die die Diagnose:
Lambliasis ( ein Parasit der üblen Sorte) festgestellt.
Ich kam an den Tropf, und wurde mit Spezial-Antibiotika behandelt.(den Namen habe ich im Moment leider vergessen)
Der Durchfall war grausig... es war das reinste Wasser.... dementsprechend fühlte ich mich auch.
Nach 4 Tagen war dieser Spuk dann vorbei. Allerdings brauchte ich noch mindestens noch eine volle Woche bis es mir wieder einigermaßen gut ging.
Ich denke, dass du wohl um A.B. nicht herum kommst, denn diese Parasiten sind hartnäckig und verursachen große Probleme, und müssen durch das AB. vernichtet werden!
Ich wünsche dir Glück
und alles Gute
Siggi

Nepal Reise

Kusi ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 10.07.09
Hallo zusammen

@Kathy und Uta: Die Teile bewegen sich nicht. Sie haben die Form von Weizenkörner und etwa die Grösse, mal etwas kleiner. Es sind sehr viele und ich bin eigentlich der Meinung das sie mit der Stuhlprobe ins Labor gingen...

@ Siggi: Hattest du auch diese Teile im Stuhl? Sollte ich auch noch ein Bluttest machen?

Vielen Dank für die Beiträge!

Gruss Markus

Nepal Reise

Eva ist offline
Weiblich Eva
Beiträge: 191
Seit: 17.04.04
Hallo Markus,

wenn die Teile wie Reiskörner aussehen, könnte es sich um den Bandwurm Dipylidium caninum handeln, s. hier: http://curezone.com/upload/parasites/rice.jpg

Man nennt ihn auch Gurkenkernbandwurm, und er kommt relativ häufig vor.

Du kannst mal das Medikament Yomesan probieren. Gibt es rezeptfrei in der Apotheke und ist speziell gg. Bandwürmer. Allerdings reicht eine Behandlung oft nicht aus.

Ein stärkeres Mittel gg. Bandwürmer ist Cesol (Wirkstoff ist Praziquantel). Dieses Mittel ist allerdings verschreibungspflichtig, und auch hier muss nicht selten eine Folgebehandlung durchgeführt werden.

Lamblien sind zwar auch Parasiten, aber mit bloßen Auge nicht sichtbar. Siehe Giardia intestinalis ? Wikipedia

Alles Gute
Eva

Nepal Reise

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Markus,

ich weiß von einem Bekannten der bei einem seiner Indien-Besuche sich folgendes mitgebracht hat :
NetDoktor.at - Krankheiten: Amöbose (Amöbenruhr)

Ich würde Dir auf jeden Fall raten ein Tropeninstitut aufzusuchen. Wenn bei Dir in der Umgebung eine Uniklinik ist könntest Du mal nachfragen. Hier als Beispiel:
www.charite.de/tropenmedizin/tropenmedizinische_ambulanz.htm
Vielleicht hilft Dir das weiter.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Optionen Suchen


Themenübersicht