Morbus Raynaud oder was anderes?

17.12.06 16:19 #1
Neues Thema erstellen

stefanie1991 ist offline
Beiträge: 34
Seit: 26.10.06
hallo,
also ich (seit gestern 15 ) bin jetzt schon seit über 2 1/2 monate krank. und meine krankengeschichte ist schon länger als die donau...

angefangen hat alles mit unerträglichen schubförmigen kieferschmerzen (obwohl gelenk ok!) inkl. beidseitiger kiefersperre. im laufe der zeit wurde mir ein zahn wurzelbehandelt. der ist einfach abgstorben obwohl er ok war!
eine ärztin hat gemeint borreliose od. andere viruserkrankung weil ich in schweden war im sommer. ELISA und westernblot sind aber neg.!

die kiefersperre ist jetzt so gut wie weg nur zeitweise leichte schmerzen (auch der eigentlich tote zahn tut noch immer weh).

dann vor einigen wochen hab ich bemerkt, dass meine zehen und fingerspitzen total kalt und blau sind, manchmal auch rot-violett. mein neuer kinderarzt (ich hab noch nie soviele verschieden ärzte auf einmal gehabt )
hat gleich gemeint morbus raynaud.
er hat auch eine laktoseintoleranz festgestellt.
und wegen den gelenksschmerzen und der dauernden müdigkeit hat er gesagt das kann entweder von der laktose sein oder eine autoimmun-sache an den gelenken (autoimmunthyreoditis festgestellt im märz 06)

bin total verwirrt
jeder arzt sagt mir schon, ich sei total "interessant" für sie...
kennt das jemand?

lg stefanie


Optionen Suchen


Themenübersicht