10 Jahre die pure "Hölle"!

06.07.09 13:48 #1
Neues Thema erstellen

oppir ist offline
Beiträge: 15
Seit: 06.07.09
erstmal HALLO zuammen ....

ich fang einfach direkt kurz und schmerzlos an ....

der ganze ärger mit meinem körper begann nun vor rund 10jahren als ich damals im alter von 16jahren mit einer "bakterielen" Mageninfektion vom Weihnachtmarkt nach hause gekommen bin (verdorbene lebensmittel). Als ich damals das verdorbene Essen zu mir genommen habe hat mein körper wohl schon erkannt das irgendwas nicht stimmt und hat dafür gesorgt das ich mich max.10 min. nach der nahrungmittelaufnahme übergeben musste.

Und seitdem habe ich so zu sagen KEIN leben mehr !!!

Seit diesem Zeitpunkt habe ich täglich probleme mit meinem magen , absulute überempfindlichkeit seih es bei nahrungsaufnahme oder bei kleinstem stress zusätzlich sind über die jahre hinweg immer mehr und mehr symptome dazu gekommen die nun tag täglich für mich zum leben gehören seih es ....

schlaflosigkeit, schweißausbrüche,starkes grummel in der magen gegent, immerwieder starker durchfall bzw bei stress "blitzdurchfall" (in flüssig form) panikattacken, z.t. 2-3tage hintereinander brechanfälle, die kleinsten dinge sind für mich nicht zu bewältigen, Blutdruckproblem (auf und ab), tage langes deprisives "da sitzen" ohne jegliche aktion/handlung, mein umfeld ist mir egal geworden (sogar die gefühle der eigenen freundin), keine lust auf jegliche sexuele handlung (seit 1 1/2 jahren), dauernde "aggressive" übelkeit (die zur gewohnheit wurde),leider sogar des öfteren suizidgedanken, hohes raiz potenzial, stimmungschwankungen die keine mensch mehr aushalten kann (selbst ich nicht) die leider sogar schon mehrmals zur handgreiflichkeiten führten(auch schon bei meiner eigenen freundin ), z.t. starke geklenkschmerzen am ganzen körper ansonnsten dauerhaft leichte schmerzen, z.t. sehr sehr starke kreislaufprobleme (schwarz vor augen etc.) ansonnsten aber auch schon tag täglich "leichte" kreislaufprobleme, und nun seit ungefär 1nen jahr immerwieder kommen und gehendes kribbeln in gliedmassen und kopf (bis jetzt bewusst wahr genommen im gesicht(wangen gegent, unterarmen, und zuletzt lief ich bis vor 1 monat rund 6-7 Monate mit einem tauben und unbeweglichen fuss herum (was auch nicht durchgehend der fall war sondern auch schubweise "mal so, mal so" war und dann auch so einfach weg war wie es gekommen ist) + muskelabnahme am bein und bis jetzt seit beginn des letzten anhaltenen schubs der symptome abnahme von 105kg auf mitlerweile 80kg bei einer grösse von knapp 2m. +seitdem es warm geworden ist könnte ich am besten nurnoch schlafen

An Ärzten hab ich auch schon verschidenste arten durch seih es ...

Allgemeinmediziner, Sportmediziner, Neurologen, Psychologen, ....

... aber die hälfte der ärzte kahm mir schon allein jedesmal mit dem gleichen an... langes gerede .... dann die standard untersuchungen wie blutabnahme, stuhl/Urin probe, blutdruck messen etc und dann gabs jedesmal das gleiche von den ärzten zu hören "Ich kann nichts finden, ist eigentlich doch alles Ok" und dann bekahm ich meisst immer medikamente mit denen ich es dochmal "versuchen sollte" wie magentropfen, kreislauftropfen, antidepressiva oder sogar schlafmittel bzw laut beipackzettel "leichte bruhigungmittel". die andere hälfte der ärzte nahm zwar untersuchen durch wie mehrere magenpiegelungen, medikamenten kuren, CT der wirbelsäule, röntgen, ultraschall, punktstrommessung am tauben bein (hoffe das heist so*bildlich* stift aus dem strom raus kommt der an da bein gehallten wurde) ->sogar mit befund auf durchblutungs/nervenstörung (aber ist ja auch klar sonnst hätte mein fuss ja gearbeitet ...hätte ich auch ohne untersuchung sagen können) aber alle anderen vorher genannten untersuchungen ohne weiteren befund. Zuletzt hies es ich solle ins Krankenhaus damit mir flüssigkeit aus der wirbelsäule entnommen werden kann um weiter tests machen zu können ... allerdings wurde ich von meinem "eigentlichen" hauarzt (von dem dieser vorschlag nicht kahm) darauf hin gwiesen das es bei meinen restlichen symptomen zu riskant wäre einen eingriff dieser art vor zu nehmen ...also wollte ich ohne weiter besprechung nichts daran vornehmen lassen ...allerdings hörte kurze zeit später die taubheit wieder auf so das ich mich nun schon vor lauter schamm gefühl nichtmehr zum arzt traue ....schon alleine deswegen weil die ärzte nicht mehr weiter wissen und mich einfach nurnoch krank schreiben ... zusätzlich bekomm ich auch immer wieder druck vom arbeitsamt weil ich natürlich WIRKLICH absulut nichts bis jetzt im leben erreichen konnte weil mein körper immer im weg steht ich bin nun frische 24jahre und konnte nichtmal in erwegung ziehen ein ausbildung an zu fangen und eigentlich hab ich nurnoch das gefühl ein haufen müll und eine belastung für alles und jeden zu seihen !


Hilfe....!!!


p.s.: ich bin auf euer Forum gestossen weil ich nun mehrere tage höllische magenschmerzen hatte + alle oben genannten symptome (keine taubheit aber kribbeln im gesicht)...weil ich via google (wie schon 100te male zuvor ) in folge alle smyptome wiedermals duchgooglet habe und auf folgenden link gestossen bin Mitochondropathie - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit (ich weis das eine selbtdiagnose blöd ist) könnte es nicht bei meinem symptomen in diese richtung von erkrankung gehen ? habe noch nie etwas gefunden was in der art so passt !


OMG ich könnte noch soviel schreiben nach 8 jahren

hoffe nun einfach mal das hier vielleicht jemand helfen kann und sage schonmal danke im voraus (vorallem für das viele lesen) !

ja ok sind nur 8 jahre aber kommt einem vor wie 10 *sorry verschrieben*

Geändert von oppir (07.07.09 um 19:56 Uhr)

10 Jahre die pure "Hölle"!

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
so aus der Ferne betrachtet,neige ich dazu,dieses offenbar jetzt "multifokale"
Geschen in Ihrem Körper letztendlich auf eine a l l e r g i s c h e Problematik
zurück zu führen.
Dadurch wird das Immunsystem erheblich geschwächt und befindet sich ab dann,oft schon seit der Geburt,in einem dauernden Abwehrkampf,den es nicht gewinnen kann.Daher sammeln sich dann immer mehr und mehr Belastungen im Körper an,weil sie nicht ausgeschieden werden können.Echte Allergien (gegen Kuhmilch,Weizen und Ei) sind ererbt.Sie können jahrelang "maskiert",d.h. ohne Symptome,bestehen bleiben und bedürfen eines Auslösers,um akut auszubrechen.Oft Virus-Infektionen (auch Impfungen ! ).
Haben Eltern oder Grosseltern mal was gehabt in Richtung Milchschorf beim Baby,Hautkrankheiten,Asthma,Heuschnupfen,Darmprobl eme ?Das wäre z.B. auch schon mal ein Hinweis.
Zusätzlich zu einer bei Ihnen möglichen A., oder auch unabhängig davon, werden aber sicherlich eine Reihe anderer Belastungen vorliegen,die therapiert werden müssen.Ich danke da an Pilze (sehr häufig bei A.),Parasiten,Impfschäden,Schwermetall-Belastungen (Quecksilber,Blei),Strahlen-Belastungen (Wasserader unter Bett,Elektrosmog),gestörte Narben und,und,und....

Vergessen Sie mal die Schulmedizin und vertrauenSie sich einem Arzt oder HP an,der mit einer der Biophysikalischen Methoden arbeitet,etwa der Bioresonanz.
Wenn Sie mir eine pn schicken,könnte ich Ihnen bezgl.einer wichtigen Adresse weiter helfen.
Nachtjäger

10 Jahre die pure "Hölle"!

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Ich würde dir zu einer Wiederherstellung der Darmflora raten. Möglicherweise spielt auch eine Schwermetallbelastung(zb. Amalgam) eine Rolle da diese eine gesunde Darmflora verhindert.

10 Jahre die pure "Hölle"!

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.736
Seit: 10.01.04
Ist denn die Darmflora mal untersucht worden? - Die spielt - dmps sagt es ja schon - sicher eine große Rolle bei Deinen gesundheitlichen Problemen.

Ist versucht worden herauszufinden, ob Du damals z.B. Salmonellen oder einen anderen dauerhaften Erregererwischt hast, die immer noch da sind?

Hier eine Beschreibung solcher Erreger:
www.nutriinfo.de/artikeldetails.php?aid=1428
Ich würde in einer Uni-Klinik,e vtl. an einem Tropeninstitut, nachfragen, wie man herausbekommen kann, ob Du mit solchen Erregern immer noch zu tun hast.

Was ich mir auch vorstellen könnte: daß Du durch diese Magen-Darm-Geschichte damals Intoleranzen (evtl. auch Allergien) entwickelt hast, die nun zu einigen der Symptome geführt haben. An erster Stelle denke ich an eine Histaminintoleranz, aber auch die anderen Intoleranzen kommen in Frage.
http://www.symptome.ch/wiki/Hauptseite > Ernährung


Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (06.07.09 um 17:23 Uhr)

10 Jahre die pure "Hölle"!

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo,

ich finde es ein wenig weit her geholt, hier an mitochondropathie oder allergien zu denken.

am naheliegensten ist doch, was uta in ihrem ersten link schon zeigte:
eine infektion, welche nicht ausgeheilt ist.

was ich mir auch vorstellen könnte ist, dass bei der infektion vor 10 jahren ein keim kam, welcher sich mit einem im körper schon vorhandenen keim kräuzte und somit einen erreger "erschaffte", den die wissenschaft noch nicht kennt.

das könnte erklären, warum die ärzte nichts finden.
wobei auch fraglich ist, ob die ärzte überhaupt nach dem suchten, was es am naheliegensten ist.
(siehe erster link von uta! www.nutriinfo.de/artikeldetails.php?aid=1428)

was ich in so einem falle machen würde?

eine therapie, welche den keim weg macht.

nur ist die frage, wie so eine therapie überhaupt aussieht, wo unbekannt ist, um welchen erreger es sich handelt.
deswegen würde ich vielleicht eventuell doch zu alternativen diagnosemethoden greiffen und sie komplementär zur shculmedizin anwenden.
ein beispiel, das mir in den sinn kommt, wäre mit hilfe von einem scanner aus der hochfrequenz methode, zu testen, welche wellen angeben und welche keime diesen wellen zugeordnet werden.
danach würde ich den mit hochfrequenz gefundenen keim mit hilfe der schulmedizin nachtesten.
wobei das nicht funktioniert, wenn die schulmedizin diesen keim noch nicht kennt.
danach würde ich nach kräutern, etc. suchen, welche gegen diesen keim hilfreich sind.

dieser herr da:
Daskalos - Wahrheitsforscher
er kennt sich aus mit keimen, welche die wissenschaft noch nicht kennt und weiss auch mittel dagegen.

ich glaube sonst nicht an so dinge, doch daskalos hat es drauf.

liebe grüsse; shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

10 Jahre die pure "Hölle"!

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.736
Seit: 10.01.04
Aber Daskalos ist doch tot?

Gruss,
Uta

10 Jahre die pure "Hölle"!

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
sorry, ich habs nicht gesehen.

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

10 Jahre die pure "Hölle"!

Ellen48 ist offline
Beiträge: 355
Seit: 02.07.08
Zitat von oppir Beitrag anzeigen
erstmal HALLO zuammen ....

ich fang einfach direkt kurz und schmerzlos an ....

der ganze ärger mit meinem körper begann nun vor rund 10jahren als ich damals im alter von 16jahren [***] ich bin nun frische 24jahre [***]

OMG ich könnte noch soviel schreiben nach 10 jahren
Hi oppir,

... ich habe gute Nachrichten für Dich!

Da Du heute frische 24 Jahre bist, der Ärger mit Deinem Körper vor 10 Jahren begann, als Du 16 Jahre alt warst, müsstest Du entweder 26 Jahre alt sein, oder die 10 Jahre sind eigentlich nur 8 Jahre?

Wenn der Mensch Probleme hat, hilft es immer, mit etwas Ordnung und analytischem Denken unsere Gefühle von den Fakten zu trennen.

Wenn der "Ärger mit Deinem Körper", wie Du Dich ausdrückst, dazu führt, dass Du sogar gegen Deine Freundin handgreiflich wirst und es fertig bringst, Dich auch noch in die Position des Opfers zu manövrieren, dann ist es höchste Zeit, anzufangen endlich Verantwortung für Dich zu übernehmen und wie ein Mann an Deiner Persönlichkeit zu arbeiten ...

Zitat von oppir
... dauernde "aggressive" übelkeit (die zur gewohnheit wurde),leider sogar des öfteren suizidgedanken, hohes raiz potenzial, stimmungschwankungen die keine mensch mehr aushalten kann (selbst ich nicht) die leider sogar schon mehrmals zur handgreiflichkeiten führten(auch schon bei meiner eigenen freundin z.t. starke geklenkschmerzen am ganzen körper ...
Mich würde interessieren: Wie sieht ein Tag in Deinem Leben aus? Wie lange schläfst Du, welche Nahrungsmittel nimmst du zu Dir und zu welchen Zeiten. Nimmst Du Drogen, Alkohol, Zigaretten, kiffst du etc. ? Wie finanzierst Du Deinen Lebensunterhalt? Hast Du eine eigene Wohnung? Hast Du mindestens einen Freund? Soviel für den Anfang.

Ellen

***

Geändert von Ellen48 (07.07.09 um 11:23 Uhr)

10 Jahre die pure "Hölle"!

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.736
Seit: 10.01.04
Mich würden zusätzlich Deine Schilddrüsenwerte interessieren. Und außerdem die Antwort auf die Frage, ob Du evtl. mit 16 Amalgamfüllungen bekommen hast, umgezogen bist, eine Lehre begonnen hast (welche?) ....
Ist bei Dir schon auf Hepatitis untersucht worden?

Gruss,
Uta

10 Jahre die pure "Hölle"!

Ellen48 ist offline
Beiträge: 355
Seit: 02.07.08
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Mich würden zusätzlich Deine Schilddrüsenwerte interessieren. Und außerdem die Antwort auf die Frage, ob Du evtl. mit 16 Amalgamfüllungen bekommen hast, umgezogen bist, eine Lehre begonnen hast (welche?) ....Ist bei Dir schon auf Hepatitis untersucht worden?

Gruss,
Uta
... gute Fragen Uta,

die Frage mit der Lehre wurde schon beantwortet:

Zitat von oppir
... zusätzlich bekomm ich auch immer wieder druck vom arbeitsamt weil ich natürlich WIRKLICH absulut nichts bis jetzt im leben erreichen konnte weil mein körper immer im weg steht ich bin nun frische 24jahre und konnte nichtmal in erwegung ziehen ein ausbildung an zu fangen und eigentlich hab ich nurnoch das gefühl ein haufen müll und eine belastung für alles und jeden zu seihen !
Ellen

***


Optionen Suchen


Themenübersicht