seelisch krank?

03.07.09 10:07 #1
Neues Thema erstellen

MamaKalle ist offline
Beiträge: 5
Seit: 03.07.09
hallo,

ich hatte im letzten jahr sehr viel stress, vor allem mit meinen arbeitgeber. Angefangen hat es vor ca nem dreiviertel jahr mit erkältung, ging 9 wochen lang,, habe mir dann die Mandeln entfernen lassen, aber eine besserung ist nicht eingetreten, es sind dazu gekommen mal schmerzen im bein oder arme, stechen in der Brust und kopfschmerzen.

jetzt arbeite ich nicht mehr bei diesem arbeitgeber und ich dachte jetzt müsste es doch besser werden, aber im gegenteil, es sind noch bauchschmerzen, müdigkeit, schlafstörungen und unentliche traurigkeit dazu gekommen. Manchmal geht es mir mal für ne woche besser und dann denke ich jetzt geht es auf wärts, aber es kommt immer wieder zurück.

Traue mich aber auch nicht zum arzt zu gehen, habe einen kleinen sohn 2 einhalb jahre alt, habe angst das man ihn mir weg nehmen könnte, weil ich halt auch alleinerziehend bin.

ich weiß nicht was ich machen soll habe angst das ich meinen sohn und mich verliere.

seelisch krank??

Marie ist offline
Beiträge: 462
Seit: 18.05.09
Hallo MamaKalle

Schwangerschaften können so einiges im Körper ändern, z.B. im Hormonhaushalt. Dazu noch der von dir beschriebene Streß und die Verantwortung als Alleinerziehende.

Es wäre auf jeden Fall gut, zu einem Arzt zu gehen und dir helfen zu lassen, z.B. auch die Schilddrüse überprüfen zu lassen. Deine Angst, dass er dir im Falle einer Erkrankung weggenommen wird, ist ganz sicher unbegründet, hab Mut, damit es dir bald wieder besser geht!

Liebe Grüße

Marie

seelisch krank??

leneken ist offline
Beiträge: 70
Seit: 01.02.09
Ich denke nicht, dass sich das nach einem seelischen Problem anhört. Deine langandauernde Erkältung wird wahrscheinlich keine simple gewesen sein, sondern irgendeine Virusinfektion. Kann durchaus sein, dass sowas nach großem Stress ausbricht.

Wurde mal auf Epstein Barr und ähnliche Sachen getestet? Die Symptome, die du beschreibst, sind geradezu klassisch, auch die Depriphasen. Sowas kann sich schon mal 1-2 Jahre hinziehen, gerade bei Erwachsenen.

Auch wenn die Schulmedizin nicht viel machen kann, würde ich trotzdem zum Arzt, um das mal abklären zu lassen. Oftmals hinterlassen solche Virusgeschichten auch andere Baustellen (Schilddrüse etc.), die behandelt werden können. Niemand wird dir deinen Sohn wegnehmen, selbst wenn du wirklich psychisch erkrankt wärst. Ab zum Arzt und vergiß nicht, zu erwähnen, dass alles mit einer grippeähnlichen Erscheinung angefangen hat.

Liebe Grüße, Lene

seelisch krank??

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
ich weiss nichts über Ihr persönliches und soziales Umfeld.Auch nicht,warum Sie fürchten müssten,dass man Ihnen Ihr kleines Söhnchen wegnehmen könnte.

Aber abgesehen davon,könnten Ihre Probleme eine ganz einfache Erklärung haben: Ist bei Ihnen oder Ihrer Familie etwas über mögliche A l l e r g i e n
bekannt?(Hautkrankheiten,Asthma,Heuschnupfen,Darmp robleme auch bei den anderen,evtl.Milchschorf beim Sohnemann oder ähnliches?).Allergien können jahrelang "maskiert" weiterbestehen und bedürfen dann eines Auslösers,um akut zu werden.Und solche Auslöser sind in 50% der Fälle Virus-Infektionen,die Sie ja hatten (Erkältung)

Ihre Symptome passen zum Thema Allergie.Am besten,Sie finden einen Therapeuten,der mit einer Biophysikalischen Methode testet und behandelt.
Die Schulmedizin wird Ihnen da kaum weiterhelfen können.

An seelische Krankheiten denke ich immer erst zuletzt !!

Wenn Sie selbst niemanden finden,schicken Sie mir eine pn,dann helfe ich IHnen weiter.

Guten Erfolg, Nachtjäger

Geändert von Nachtjäger (03.07.09 um 10:45 Uhr)

seelisch krank??

MamaKalle ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 03.07.09
Hallo Marie,

Danke erstmal für deine aufmundernten Worte, mit der Schildrüse könntest du recht haben, hab ich garnicht dran gedacht, habe im letzten jahr immermehr abgenommen und wiege weniger als vor der schwangerschaft (48) und jetzt ca. 42 kg. Aber ich esse ganz schön viel.

War einmal beim arzt und hab mich für einen monat krankschreiben lassen weil ich nicht mehr zu meinem arbeitsplatz zurück wollte war völlig fertig, hab der ärztin vieles nicht erzählt, ich trau mich irgendwie nicht, bin total blockiert.

Liebe grüße MamaKalle

seelisch krank??

MamaKalle ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 03.07.09
Hallo Nachtjäger,

vielen Dank für deine antwort, an allergien habe ich auch als erstes gedacht, in meiner Familie gibt es keinerlei Allergien und habe mich auch testen lassen, das einzige auf was wir allergisch sind, sind tomaten und nickel.

das problem ist auch als ich noch bei meinem arbeitgeber beschäftigt war und eigentlich viel schlecht gelaunt war oder viel gelegen habe weil mir alles weh getan hat ich es auch an meinem sohn gemerkt habe, er hat angefangen und wurde aggressiv und hat sich selbst gebissen und an die haare gezogen und mit dem kopf mit absicht auf den boden aufgeschlagen. und solche sachen hat er vorher nie gemacht.

Wollte auch lange nicht über Depressionen nachdenken und eigentlich heute auch noch nicht, aber selbst völlig unbekannte Leute haben gesagt ich sollte mal in behandlung gehen und das hat mir zu denken gegeben.

Liebe grüße MamaKalle

seelisch krank?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo MamaKalle,
1.)beim Stichwort "Tomaten" kriege ich im Hinblick auf Allergieen ganz,ganz lange Ohren ! Das ist ein deutlicher Hinweis auf eine Unverträglichkeits-Reaktion.Wenn Schulmediziner nichts gefunden haben,ist das noch lange kein Grund,dass Sie keine Allergien haben.Die haben viel zu wenig Möglichkeiten eine Testung !

2.) Die Bemerkung über das Verhalten Ihres Söhnchens lässt mich ebenfalls vermuten,dass er eine allergische Veranlagung durch Sie oder seinen Vater geerbt hat.So wird dann dem Baby schon durch die unbestritten so notwendige Muttermilch aber immer wieder das Allergen bei jedr Mahlzeit übertragen.Mit den möglicherweise fatalen Folgen für das Baby.

Meine Vermutung eines allergischen Geschehens bei Ihnen Beiden hat sich somit verstärkt und daher bleibt mein Vorschlag also weiterhin bestehen.

Nachtjäger

seelisch krank?
Weiblich tajati
Hallo Mamakalle,

mein Vorschlag wäre erst mal zu versuchen für Entlastung zu sorgen. Alleinerziehend zu sein ist immer eine besondere Herausforderung und wenn man dann selbst noch erkrankt, dann wird es automatisch ganz schwierig.

Was ist mit deiner Familie, deine Eltern, Geschwister oder auch der Vater des Kindes? Den Menschen, zu denen Du Vertrauen hast, würde ich mich an deiner Stelle öffnen und ihnen mitteilen, wie es Dir geht und das Du nun Unterstützung ihrerseits benötigst.

Leider ist aber auch das manchmal aus verschiedensten Gründen nicht möglich. Dann bleibt nur noch die Hilfe von außen. Vielleicht ist eine Mutter-Kind-Kur eine Möglichkeit für dich zur Ruhe zu kommen?

Aber natürlich muss erst mal abgeklärt werden, was nun hinter diesen Beschwerden steckt.

Es ist ganz wichtig, dass Du zum Arzt gehst und offen über die Beschwerden sprichst. Und hör auf dein Gefühl, wenn Du meinst, dass es nichts psychisches ist, dann sag das auch.

Auffällig ist, das die Beschwerden nach der langen "Erkältung" aufgetreten sind.

Es wird dir keiner deinen Sohn wegnehmen nur weil Du dir Hilfe holst. Und Du bist mit Sicherheit nicht die einzige Mutter, die Hilfe benötigt.

Ganz liebe Grüße und alles Gute

seelisch krank?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Bei Tomaten klingelt es bei mir auch, allerdings nicht in Richtung Allergie sondern in Richtung Intoleranz.

Bitte lies Dir doch mal den Wiki-Artikel hier im Forum durch,u nd am besten auch gleich die anderen Wiki-Artikel über Intoleranzen (>Ernährung) mit. Vielleicht findest Du da einen Anhaltspunkt für das Verhalten Deines Sohnes.

Histamin-Intoleranz - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Gruss,
Uta

seelisch krank?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo MamaKalle,

Du könntest bezüglich Schilddrüse, Symptomen, Untersuchungen etc. einmal in unser Wiki schauen:
Schilddrüse - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Vielleicht findest Du dort Einiges, was für Dich von Interesse ist.

Solltest Du näher abklären lassen, dann wäre der Endokrinologe/Nuklearmediziner die richtige Adresse.
Notwendige Untersuchungen:
Laborwerte fT3, fT4, TSH; Antikörper TPO-AK, Tg-AK, TRAK; Ultraschall.

Eine Schwangerschaft kann auch Auswirkungen auf die Schilddrüse haben, insofern wäre eine Überprüfung sinnvoll.

Liebe Grüsse,
uma

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht