Heftige Reaktion von Spirulina-Algen?

03.07.09 00:21 #1
Neues Thema erstellen

astrid74 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 02.07.09
Hallo, habe verzweifelt versucht irgendetwas im internet zu finden. bin bei euch gelandet und hoffe ihr könnt mir helfen. habe anfang jahr etwa einen monat lang 4 stk/tag spirulina gegessen. alles toll. im märz bekam ich angina und penicillin, mein bauchgefühl sagte, eine pause mit spirulina zu machen. nach mehr als zwei wochen ass ich sie wieder. ich reagierte heftig. übergeben, durchfall, bauchweh, dauerte etwa vier stunden. nach ein paar wochen habe ich wieder versucht, dasselbe theater. heute nach einigen monaten versuchte ich es nochmal, mit dem frühstück nahm ich 2 stk. nach ewa 2.5 std. begann alles gleich, nur schlimmer. 6 std. lang wurde ich gequält, habe in sechs stunden 4.5 kg abgenommen, habe geschwitzt, dachte ich muss sterben. kann mir jemand sagen warum ich diese spirulina (drexler b.) nicht mehr vertrage, oder warum mein körper derart darauf reagiert, hab ich sonst ein gesundheitliches problem??? hoffe jemand kann mir sagen, warum ich jetzt so reagiere, danke im voraus
astrid

Heftige Reaktion von Spirulina-Algen??

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo astrid,

wenn ich das lese, denke ich an zwei möglichkeiten:

1)
du hast so viel "gift" in dir drinnen, dass die wenige spirulina das gar nicht binden kann und es dir deswegen schlecht geht, weil dann das durch die spirulina aufgewirbelte "gift" in dir hin und her wütet und irgendwie aus dir raus will.
weil ja eben zu wenig spirulina da ist, kann es sich nicht daran binden und du bekommst dann diese 2vergiftungssymptomatik".

2)
du erträgst die spirulina oder einen hilfstoff des produktes nicht.

3)
die spirulina bindet ein medikament, welches du einnimmst und uns nichts davon gesagt hast, so dass dieses medikament nicht mehr wirkt und du deswegen die symptome bekommst.

nun kommst du mit dem argument, dass du die spirulina ja mal ertragen hast.

dazu meine argumente:

zu 1)
bevor du penicillin bekommen hast, hattest du noch nicht so viel "gift" in dir.

hier wirft sich eine frage auf:
welches "gift" kommt nach der penicillin-therapie in dich rein?

da würde es auch wieder minedstens zwei antworten geben:

a)
hilfsstoffe vom penicillinprodukt, welche aber eigentlich schon lange wieder aus dir raus sein sollten, weswegen dieser punkt eher unwahrscheinlich ist.

b)
durch die infektion, welche dich schwächte, und das penicillin, welches in deinem darm ein ungleichgewicht der üblichen darmbewohner herstellte, haben sich irgendwelche pilze, bakterien oder was auch immer in dir ausgebreitet, welche das nicht so hätten tun sollen.
diese bewohner essen gute sachen aus deinem bauch und gehen dann ja auch auf toilette.
das, was sie dann rauslassen, könnte für dich ein "gift" sein.
oder wenn sich so bewohner in deinem bauch nun gegenseitig umbringen, weil sie voll streit bekamen, dann sind da ja alles leichen, welche für dich auch "giftig" sind.

c)
du bist umgezogen und hast uns das nicht gesagt und atmest nun täglich was ein, das für dich ein "gift" ist.

zu 2)
du hast uns nicht erzählt, dass du das spirulinaprodukt gewechselt hast und wir können dir somit auch nicht sagen, ob es an den hilfststoffen liegen könnte, welche ja von produkt zu produkt verschieden sein können.

eine unwahrscheinlichere möglichkeit dieser variante lautet, dass je nach chargen-nummer deines produktes die qualität deiner spirulina unterschiedlich ist.
diese unwahrscheinlichkeit bestünde natürlich nur, wenn du die ganze zeit die spirulina aus der selben dose oder zumindest von der selben chargennummer geschluckt hast.

eine kleine frage: ist das produkt unterdessen abgelaufen?

zu 3)
vielleicht tust du auch einfach was anderes essen und das erträgt sich mit der spirulina nicht?
wobei ich eher nicht daran glaube.

ach mist.
ich weiss gerade nicht mehr, was ich am schreiben bin und weiter schreiben wollte.

also ich hoffe, das reicht mal fürs erste, um dich auf vielfältige gedanken und hoffentlich dann auch auf die lösung deines problemes zu bringen.

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Heftige Reaktion von Spirulina-Algen??

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Shelley hat ja schon viele Punkte genannt.

Was ich noch gefunden habe:

Auch wirkt sie [gemeint ist Spirulina] einem Eisenmangel sehr gut entgegen, weil das Eisen besonders bioverfügbar ist. Daraus ergibt sich aber auch, daß Spirulina bei angeborener oder erworbener Eisenverwertungsstörung (Hämochromatose bzw. -siderose) kontraindiziert ist.
Spirulina Kooperative

Ist Dir in der Richtung etwas bei Dir bekannt?

Gruss,
Uta

Heftige Reaktion von Spirulina-Algen??

Sine ist offline
Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Der Hinweis mit dem Eisen ist wichtig, jedoch nicht in Verbindung mit so akuten Symptomen.
Die Eisenüberladung würde sich meiner Meinung nach schleichend mit diffusen Beschwerden entwickeln.
( Ich rede da aus Erfahrung, mir wurde vor Jahren ein eisenhaltiges Präparat verschrieben, obwohl ich schon zu viel Eisen in mir hatte )
Ansonsten kann man wirklich bei den von Shelley genannten Punkten anknüpfen.
Liebe Grüsse, Sine

Heftige Reaktion von Spirulina-Algen??

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,

ich bewundere echt Shelleys kriminalistische Fähigkeiten (ist wirklich ernst gemeint !),
aber das allereinfachste wäre doch,einfach schnell zu prüfen,ob die augenblicklich noch verfügbaren Tabletten verträglich sind oder nicht.Und falls ja,wieviele pro Dosis genommen werden sollten.
Mit einer der Biophysikalischen Methoden (ich würde das in diesem Falle kurzerhand mit dem Biotensor machen) ist das in 1 Minute geschehen.Die Diagnose ist sicher.So pflege ich z.B.mit dieser Methode häufig für meine Patientinnen im Drogeriemarkt um die Ecke verträgliche Haarfärbemittel,Nagellacke oder Kosmetika auszutesten.Funktioniert immer.

Natürlich kann man dann im negativen Falle noch das ganze weite ärztliche Spektrum von allen möglichen anderen Belastungen durchprüfen.
Nachtjäger

Heftige Reaktion von Spirulina-Algen??

astrid74 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 02.07.09
hallo, vielen dank für eure antworten. shelley , ich nehme keine medikamente, oder bin auch nicht umgezogen. das produkt ist noch dasselbe, ablaufen tut es irgendwann 2010.
war vor etwa einem monat beim hausarzt untersuchen, da ich dieses jahr schon dreimal grippe hatte (2x virus-ohne medikamente, 1x angina mit penicillin) und mich auch manchmal schlapp fühle, manchmal schlafstörungen. er hat ein grosses blutbild gemacht, alles super, ausser vielleicht eisen, habe zwar keinen mangel aber meine reserven sind nicht so gross, also nehme ich seither diese rosa eisentabletten (für schwangere) für drei monate und dann schauen wir ob sich etwas geändert hat.
nur das problem ist, bei meinen ersten beiden reaktionen nahm ich kein eisen. also ist das eher zufall. was meint ihr sollte ich meinen hausarzt oder meinen homäopathen um rat fragen??
denke auch eher an "gift" in meinem körper, aber woher, vor drei jahren liess ich mir meine amalgan-plomben rausnehmen, denke auch manchmal, dass ich eine schlechte verdauung habe, also darmflora vielleicht nicht so gut. im schlimmsten fall dachte ich schon an ein geschwür im magen...
ach ja, wo bekommt man einen biotensor??
gruss Astrid

Heftige Reaktion von Spirulina-Algen??

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo astrid,

da würde ich an varianten von 1) und 3) denken:

vor einem jahr hast du 4 spirulina genommen, jetzt 2.

1)
d)
vielleicht hast du so viel gift, dass 4 gerade noch genug waren, 2 aber zu wenig? (siehe 1) aber eben nicht a), b) oder c) sondern punkt d), den ich vorher vergessen habe zu scheiben.)

3)
du bekommst nicht ein medikament, dessen wirkung von spirulina weggenommen wird und du deswegen die symptome bekommst, sondern diese rosaroten eisenpillchen und spirulina ertragen sich zusammen einfach nicht?
das würde uta's antwort entsprechen, nicht aber die von sine.
also vielleicht ist es dann nicht so, dass du zu viel eisen hast und deswegen die symptome bekommst, doch vielleicht sind irgendwelche stoffe in den rosaroten pillen, welche du nicht wirklich erträgst, die dir aber erst symptome machen, wenn du spirulina nimmst?

aber irgendwie ist das ganze problem schon schwer erklärbar und am einfachsten zu lösen mit einer methode, wie nachtjäger beschreibt: bioresonanz, tibetische pulsdiagnostik, kinesiologie, elektroakupunktur, etc. wobei ich an alle diese sachen nicht so vertraue, weil du am selben tag für das selbe mittel mit jeder methode verschiedene ergebnisse erzielen kannst.

deswegen gilt da einfach:
1) sich für das entscheiden, was für dich das richtige ist.
2) dabei bleiben
3) der sache vertrauen

viele liebe grüsse von shelley

p.s.:
noch eine wichtige frage:

wann nimmst du die spirulina?

nimmst du sie, wenn es dir sehr schlecht ist und du denkst: mit spirulina geht meine übelkeit bestimmt weg?

weil dann wäre die schlussfolgerung, dass die symptome von spirulina kommen, falsch gefolgert.

ich frage dich die, weil mir das auch schon passierte.

ich war auch schon nahe am erbrechen.
dagegen sollen so antierbrechtropfen helfen.
also nahm ich die.
doch ich erbrach trotzdem.
und welchen schluss zog ich?
genau!
dass ich von diesen tropfen erbrechen muss.
und deswegen nahm ich sie nie wieder, auch nicht, wenn mir nur schlecht war, ich aber noch nicht knapp vor dem erbrechen stand.

das hat alles so mit dem intuitiven gedächtnis zu tun.
also ich weiss nicht, wie es heisst.
aber du kennst bestimmt die sache mit dem pawlov'schen hund.

also achte mal darauf, ob deine symptome auch ohne die spirulina kommen würde.
ich will dich damit nicht beleidigen und sagen, dass du ja nicht mal merken tätest, was woher kommt.
aber so sachen können wirklich unabsichtlich und nur ber das unterbewusstsein passieren.

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Heftige Reaktion von Spirulina-Algen?

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Chlorella entgiftet nachweislich nicht Schwermetalle. Spirulina vermutlich ebensowenig.

Allerdings enthalten sie manchmal selber Schwermetalle. Nur die aus Glasröhrenzüchtugn sind sicher.

Heftige Reaktion von Spirulina-Algen?

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Ich würde eher darauf tippen, dass du auf Spirulina allergisch reagierst (ist gar nicht so selten).

Ich glaube nicht, dass du Entgiftungssymptome hast, da Spirulina nicht ausleitend wirkt.

LG

Angie

Heftige Reaktion von Spirulina-Algen?

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
Zitat von Stengel Beitrag anzeigen
Chlorella entgiftet nachweislich nicht Schwermetalle. Spirulina vermutlich ebensowenig.

Allerdings enthalten sie manchmal selber Schwermetalle. Nur die aus Glasröhrenzüchtugn sind sicher.
hallo stengel,

habe ich je das wort schwermetalle gebraucht?
nein!
das habe ich nicht!
oder willst du etwa sagen, dass hätte ich?
nein eben.
siehst du.
das sagst du nicht.
genau!
weil es eben so ist.

also in dem fall; darf ich dich bitte fragen, warum du hier mit schwermetallen um dich wirfst, wo wir hier ganz andere probleme haben?

willst du damit nicht lieber in die schwermetall-ordner gehen, statt hierhin zu kommen, wo wir von spezifischen "giften" (und ja! sogar die in anführungszeichen!) schreiben und sie als eventuellen möglichkeitsfaktor in einem problem betrachten und uns schwermetalle sowas von hans was heiri sind?

noch eine frage an dich:
kannst du mir erklären, warum den tschernobylkindern spirulina gegen ihre verstrahlungsschäden linderung bringt?
ist radioaktive strahlung kein spezifisches "gift" unter vielen anderen?

also ich verstehe echt nicht, was du mit deinem beitrag bezwecken tust.
wirklich nicht.

auch die bemerkung, dass gewisse spirulinas schwermetalle enthalten, finde ich hier persönlich komisch, wo doch schon die rede davon war, dass gewisse spirulinas vielleicht eben gewisse stoffe haben könnten, welche astrid74 nicht erträgt, aber andere spirulinas diese stoffe vielleicht nicht haben.

denkst du nicht, dass wir schwermetalle unausgesprochen unter "stoffe" zählen dürfen, wo dies in jedem chemischen lehrbuchso gemacht wird?

und warum exta nur von schwermetallen schreiben, wo es noch tausende andere "stoffe" gibt, welche in "produkten", welche wir so täglich zu uns nemen, enthalten sind?

ich weiss jetzt wirklich, wirklich nicht, warum du dich aus "deinen" schwermetallordnern hierher verirrt hast.
willst du nicht lieber wieder dorthin gehen und mit leuten rumstreiten, denen es spass macht, über schwermetalle zu streiten?

wir hier haben noch tausende andere "stoffe" und "gifte" im kopf.
schliesslich haben wir uns hier nicht auf ein stoff beschränkt - eingeschränkt - oder wie man das nennt.

danke schion im voraus für deine antworten!

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.


Optionen Suchen


Themenübersicht