Magen-Darm Probleme (nachts-morgens)

30.06.09 03:24 #1
Neues Thema erstellen

Ortega ist offline
Beiträge: 2
Seit: 11.04.09
Hi Leute!
Mich plagen schon seit einigen Jahren Bauchschmerzen. Diese treten eigentlich meist nur nachts (kurz vom schlafen) und morgens beim aufstehen auf. Zunächst konnte ich nur nicht auf dem Rücken schlafen (Magensäure stieg auf), deshalb hab ich mich dann immer auf die linke Seite gelegt, wodurch die Schmerzen weggingen. Jetzt hab ich aber eigentlich jeden Abend/Nacht/Morgen Bauchschmerzen. Hatte auch schon 2007 eine Magenspiegelung, wo Schleimhautatrophie und eine kleine axiale Hernie festgestellt wurden. Soweit sogut, nun sind die Schmerzen aber weit tiefer als zu beginn. Daher gehe ich von Darmbeschwerden aus. Außerdem ist meine Zunge vor dem Schlafen hinten immer grau belegt, aber meistens eher ein dünner Belag. In der Mitte der Zunge ist der Bereich aber immer Belagfrei. Meistens geht der Belag auch noch in gelb über, dann aber weiter vorne. Während des Tages ist die Zunge aber eigentlich normal. Mein Stuhl ist Zeitweise auch sehr unregelmäßig.. Mal 2-3 Tage kein Gang und dann an einem Tag 3x. Wobei die Konsiztens normal ist.
Manchmal hab ich auch so ein Hitzegefühl im Bauch, eher rechts unten. Das letzte mal war ich vor ca. 5 Monaten beim Arzt, weil sich meine rechte Bauchseite so zusammengezogen hat, dass ich mich nicht bewegen konnte. Wurd aber nicht festgestellt wegen Blinddarm (musste einmal Blut abgeben). Meinem Opa und seinen beiden Kindern musste der Blinddarm rausgenommen werden.
Bin jetzt 20 Jahre alt, männlich. Habe mit 13 angefangen zu trinken und mit 14 zu kiffen. Aber Alkohol meist nur Wochenends, aber dann viel... Mehr oder weniger aufgehört mit Kiffen hab ich so mit 18. Trinke auch viel weniger. Weiß nicht, ob damit vllt. was zusammen hängt?!

Vielen Dank schonmal für eure Zeit!

Magen-Darm Probleme (nachts-morgens)

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Ortega,

Alkohol hat immer Wirkungen: erwünschte und nicht erwünschte. Wenn Du so früh angefangen hast, viel zu trinken, war das für Deinen jugendlichen Körper sicher eine starke Belastung. Daß Deine Magenschleimhaut da auch leidet, wundert nicht so besonders.

Es wäre meiner Meinung nach den Versuch wert, das Rauchen/Kiffen und den Alkohol mal über mehrere Monate zu meiden. Dann könntest Du sehen, daß sich viele gesundheitliche Beschwerden von ganz allein auflösen - Du mußt ihnen nur die Chance dazu bieten .

Hat der Arzt denn schon mal ein Blutbild gemacht?: Leberwerte, Entzündungswerte...?

Grüsse,
Uta

Magen-Darm Probleme (nachts-morgens)

Ortega ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 11.04.09
Hi Uta,
danke erstmal für deine Antwort! Also ich wollte das jetzt auch nicht so darstellen, als ob ich ein Drogenproblem hab. Nur das ich eher früh angefangen hab. Mein letzter Joint war mindestens vor einem Monat und davor auch ca. so lange... Ja, damals wurde auch ein Blutbild gemacht, aber eher unauffällig. Bei der Schilddrüse wurde auch nicht festgestellt. Und das letzte mal, dass ich vom Alkohol mich übergeben musste, ist ca. 6 Monate her.

Eigentlich gehts mir eher darum, dass sich die Schmerzen mehr nach unten (Darmbereich, Blinddarm) verlagern und ich diese nur nachts und morgens habe.


Optionen Suchen


Themenübersicht