Langer Weg mit diversen Symptomen

28.06.09 12:16 #1
Neues Thema erstellen

thema ist offline
Beiträge: 8
Seit: 20.03.09
liebe leute

schon seit geraumer zeit klickte ich mich via google immer wieder auf diese seite. habe mich dann selber auch registrieren lassen, schreiben wollte ich schon lange, aber HEUTE schaffe ich es :-)
Vor über zwanzig Jahren wurde bei mir eine Hüftarthrose diagnostiziert. Ich habe mich geweiget, Schmerztabletten einzunehmen...habe dann durch Entspannungstechniken (QiGong und Meditation) einiges in und an mir zum positiven wenden können. Anfällig auf Erkältungskrankheiten war und bin ich schon immer....und zur Zeit wieder ganz stark. Ich habe eine neue Lebenssituation, kann mich nicht mehr so oft der Entspannung hingeben wie ich möchte......war seit letztem Winter immer müde und schlapp......(Heisshunger, Gewichtszunahme, Hautauffälligkeiten, Haarausfall etc.etc...auf meinen Wunsch wurde die Schilddrüse untersucht. Dabei wurde eine Überfunktion sowie ein Eisenmangel (6) festgestellt.....habe Medis für die SD
erhalten und mittlerweile 2 Eiseninfusionen (1 ist noch vorgesehen) Ich fühle mich zwar besser, aber irgendwie einfach noch nicht so ganz.....aufgefallen ist mir, das ich schnell müde werde, und das (nach Verzehr von Milch/Fettprodukten) sich Durchfall häuft......dazu habe ich oft kalt, bin überempfindlich auf Zugluft und habe sehr oft "ein Kloss" im Hals (räuspern mit Aufwurf) Eine vertraute, hellsichtige Person hat mir geraten, es mit einer Lichtbahntherapie zu probieren, da mein Körper mit Stress reagiert, wenn plötzliche Wechsel, z.B. Temperatur stattfinden und er das nicht verarbeiten kann......das könnte die Schulmedizin und die Bioresonanz nicht angehen!?
Ich ernähre mich (mit persönlichem Ernährungstrainer :-)) sehr gesund und achte auf genügend Schlaf. Einzig die Kondition lässt zu wünschen übrig...aber ich kann mich einfach nicht aufraffen, etwas wieder regelmässig zu tun! Kennt jemand ähnliches oder hat mir gar einen Tip, wie ich weiter machen könnte?

Sorry für die lange Story

Liebe Grüsse
thema

langer weg mit diversen symptonen

Rudi Ratlos ist offline
Beiträge: 2.070
Seit: 01.02.08
Hallo thema,
schau dir mal das hier an, vielleicht findest du dich da wieder:
http://www.symptome.ch/wiki/Mitochondropathie
http://www.symptome.ch/wiki/Nitrosativer_Stress
__________________
Gruß
Rudi

Medizinisches Dummi ich, gebe keinen Rat, schreibe allein von eigenem Elend.

Langer Weg mit diversen Symptomen

Leros ist offline
Beiträge: 219
Seit: 27.06.08
Wie drastisch ist/war denn der Eisenmangel ?
Eine schwere Anämie hat, meines bescheidenen Wissens, andere, oder zumindest eine Mitochondropathie begleitende, Ursachen.
Vorallem wenn man sich "gesund" ernährt. Vielleicht kann dir diesbezüglich ja jemand Anderes weiterhelfen.
Was heisst bei dir denn genau "gesunde Ernährung" ?

Grüße
Leros
__________________
"Es will mir scheinen, als ob ein Kranker leichtsinniger sei, wenn er einen Arzt hat, als wenn er selber seine Gesundheit besorgt."
Friedrich Nietzsche

Langer Weg mit diversen Symptomen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
aufgefallen ist mir, das ich schnell müde werde, und das (nach Verzehr von Milch/Fettprodukten) sich Durchfall häuft.
Das könnte auf eine Milch-Allergie oder auf eine Laktose-Intoleranz hindeuten. Evtl. hast Du dazu noch eine Bauchspeicheldrüsenschwäche oder auch Gallenprobleme - wegen der Fettverdauung.
Da könnten evtl. Bitterstoffe helfen, wie sie in amara, bitterstern und anderen Mitteln mit Bitterstoffen enthalten sind.

Zur Laktose- und den anderen Intoleranzen findest Du hier mehr:
Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Intoleranzen

Eisenmangel kann auch mit einer Gluten-Intoleranz zusammenhängen.

Hast Du Amalgamfüllungen? Bist oder warst Du Schimmel oder anderen Giften ausgesetzt?

Gruss,
Uta

langer weg mit diversen symptonen

thema ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 20.03.09
hallo rudi ratlos
danke für die links.....spannend....klar finde ich mich hier......aber eben auch nicht,
wie schon so oft.
Mitochondrien habe ich erstmals an einem Vortrag über SchüsslerSalze gehört......Hast Du ev. Erfahrung mit den Salzen?

Gruss
thema

Langer Weg mit diversen Symptomen

thema ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 20.03.09
hallo leros
die arztlich genauen werte kenne ich nicht.....es wurde mir ein wert von "6" bekanntgegeben. Und vor paar Jahren hatte ich schon eine Messung, damals waren es 17 zu Beginn. Nach 3 Monaten Eisentabletten-Einnahme dann Endresultat 26.....leider kenne ich mich nicht besser aus.
Mitochondrien habe ich unlängst zum erstenmal an einem SchüsslerSalzVortrag gehört....kennst Du Dich damit aus?
Gesund Ernähren, ja das ist eine gute Frage :-) Wir achten darauf, möglichst viel frisches
(Obst und Gemüse zu essen, mehrfach gesättigte Fette einzusetzen, wenig Fleisch, mehr Getreide und wöchentlich mind. 1x Fisch. Ich persönlich bevorzuge gekochte Speisen, auch warmes lieber als kaltes. Eher Suppen und Eintöpfe statt nur Rohkost.
Aber zwischendurch eben auch ganz gerne mal was Süsses!

Gruss
Therese

Langer Weg mit diversen Symptomen

thema ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 20.03.09
Hallo Uta

Intoleranzen habe ich auch schon vermutet, da grundsätzlich besser, wenn ich eine "Enthaltungs-Diät" der einen oder anderen Nahrungsmittelgruppe durchführe.
Wie/Wo kann ich das am besten abklären lassen?

Amalgam = Ja, Schimmel und andere Gifte = Bestimmt

Bitterstoffe machen glaub ich auch Sinn......hatte ich früher auch schon vom Arzt verordnet erhalten, da die Verdauung immer eher träge war....

Danke für die Inputs
und sonnige Grüsse
Thema

Langer Weg mit diversen Symptomen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo thema,

hast Du Dir die Wiki-Artikel zu den Intoleranzen angesehen?
Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Ernährung.

Gruss,
Uta

Langer Weg mit diversen Symptomen

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo thema,
Sie haben mit ziemlicher Sicherheit eine ( echte ) A l l e r g i e, und zwar vermutlich gegenüber Milcheiweiss,möglicherweise aber auch Weizen oder Ei.Jedenfalls schliesse ich das aus Ihrer Bemerkung bezüglich des Durchfalls nach Milchgenuss. Das,was dann die Ärzte raten,nämlich"Milch" zu meiden,bringt absolut nichts,weil in solchen Fällen nicht die Milch alleine das Problem ist,sondern ein jegliches Produkt,wo auch nur ein"Hauch" Milch-Information drin ist.Und das ist in fast jedem Lebemsmittel der Fall !

Was sollte getan werden?
Ein Test mit einer der Biophykalischen Methoden.Und auch auf diesem Gebiet ist es dann nur mit wenigen Geräten möglich,diese festgestellten Allergien tatsächlich zu löschen.Die Schulmedizin wird Ihnen beim Test nicht genügend weiterhelfen können und löschen kann sie schon garnicht.

Allergien schädigen das Immunsystem in starkem Masse,sodass die Organe nicht mehr richtig arbeiten können und natürlich dann deren Laborwerte auch "in den Keller rutschen".Seien es nun die von Leber, Bauchspeicheldrüse,Schilddrüse oder andere. Ich denke mal,an diesen Werten sollte man sich zunächst mal nicht festmachen.Das verwirrt nur.

Nachtjäger

Langer Weg mit diversen Symptomen

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Amalgam entfernen.


Optionen Suchen


Themenübersicht