Plötzliche Hautallergie durch Medikamente?

23.06.09 19:26 #1
Neues Thema erstellen

ernestobubu ist offline
Beiträge: 205
Seit: 15.06.09
Nehme infolge einer Darmverstülpung (das ist wenn der Dünndarm in den Dickdarm gerutscht ist) die Abführmittel Transipeg Forte und Paragol N und dies seit bald 3 Jahren.

Der Darm hat sich zwischenzeitlich wieder normalisiert (keine Verstülpung mehr) muss aber immer noch diese Medikamente nehmen, da ich einen Reizdarm habe und nicht alles essen kann. Verstopfungen sind für mich vor Schmerzen kaum tragbar.

Plötzlich bekomme ich rote Flecken und die Haut und der Körper brennt wie Feuer. Kann dies von diesen Abführmitteln kommen? Was gäbe es für Alternativen zu diesen Abführmitteln?

Vielen Dank für Eure Antworten.
__________________
Liebe Grüsse ♥ Katinka ♥

Geändert von ernestobubu (23.06.09 um 19:34 Uhr)

Plötzliche Hautallegie durch Medikamente?

Hexe ist offline
Beiträge: 3.842
Seit: 13.07.07
Hallo Ernestobubu,

ich hab mal gegoogelt.

Zu Transipeg®/Transipeg Forte®
Unerwünschte Wirkungen
Bei zu hoher Dosis können Diarrhoe und Nausea/Erbrechen auftreten. Wird die Behandlung abgebrochen, so verschwinden diese Nebenerscheinungen nach 24 bis 48Stunden wieder. Die Behandlung kann dann mit einer niedrigeren Dosis wieder aufgenommen werden.
Abdominale Schmerzen, besonders bei Patienten mit Colon irritabile, wurden beobachtet.
Störung des Immunsystems
Sehr selten (1/10000) wurde über anaphylaktische und allergische Reaktionen wie Urtikaria, Ausschlag, Pruritus oder Oedem berichtet.
Quelle: kompendium

und zu Paragol® N:
Unerwünschte Wirkungen
Bei längerdauernder und hochdosierter Anwendung kann es zu einem Mangel an fettlöslichen Vitaminen sowie zu einem Flüssigkeits- und Salzverlust kommen.

Atmungsorgane
Selten: Bei Kindern, älteren oder geschwächten Personen kann Paraffinöl aus Versehen beim Schlucken in die Lunge gelangen und Lipidpneumonien und Fremdkörperreaktionen auslösen.
Gastrointestinale Störungen, Leber
Häufig: Bei hoher Dosierung kann es zum Heraussickern von Paraffin aus dem Anus und zu vorübergehender Stuhlinkontinenz kommen.
Selten: Die mögliche Resorption von Paraffinöl aus dem Darm kann zu Fremdkörperreaktionen führen, vor allem in der intestinalen Mukosa, den mesenterialen Lymphknoten, der Leber und der Milz.
Sehr selten: Auch über Analpruritus ist im Zusammenhang mit der Anwendung von Paraffin berichtet worden.

Quelle: kompendium

Generell halte ich es für ziemlich schädlich Abführmittel zu nehmen, vor allem über einen so langen Zeitraum. Eventuell sind deine Symptome auch auf einen Nährstoffmangel zurückzuführen.

Hast du schon Alternativen versucht? Wenn ja, welche?

liebe Grüße von hexe

Plötzliche Hautallegie durch Medikamente?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich denke schon, daß diese roten Flecken und die brennende Haut von den Medikamenten kommen können.
Wenn Du sie absetzt, und die Haut bessert sich, ist das klar.

Für mich stellt sich die Frage, warum Du einen Reizdarm hast? Weißt Du, ob Du bestimmte Nahrungsmittel besser verträgst als andere bzw. andersherum? Dann könnten bei Dir Allergien und Intoleranzen eine Rolle spielen. Es könnte ja sein, daß Du durch Meiden der Allergene bzw. der intoleranten Lebensmittel auf einmal keinen Reizdarm mehr hast?

Transipeg Forte:
Sehr selten (<1/10'000) wurde über anaphylaktische und allergische Reaktionen wie Urtikaria, Ausschlag, Pruritus oder Ödem berichtet.
ODDB.org: Open Drug Database | Medikamente | Fachinformation zu Transipeg Forte®.

Paragol N:
Zur kurzfristigen Therapie der Obstipation.

Bei schmerzhaften Analläsionen, Hämorrhoiden und bei Erkrankungen, die eine erleichterte Defäkation erfordern.

Dosierung/Anwendung
Es ist stets die niedrigste effektive Dosierung zu verabreichen. Paragol N soll sofort nach Behebung der Symptome abgesetzt werden.
http://int.ws.e-mediat.net/PRODUCT/W...e&Code=2180621

Bei Paragol steht noch dabei, daß bei längerer Einnahme auch ein Mangel an Spurenelementen und Vitaminen entstehen kann. Ist ja auch kein Wunder, wenn alles relativ schnell wieder aus dem Körper geht.

Ich finde, Du solltest dringend versuchen, diese Abführmittel langsam abzusetzen und versuchen, über eine verträgliche Ernährung Deinen Darm wieder an das Alleinfunktionieren zu gewöhnen.

Hier werden einige Möglichkeiten genannt, was man statt Abführmitteln tun kann:

gesundheit.de - Natürliche Hilfe bei Verdauungsproblemen

Dabei die Bewegung nicht vergessen!
Grüsse,
Uta

Plötzliche Hautallegie durch Medikamente?

ernestobubu ist offline
Themenstarter Beiträge: 205
Seit: 15.06.09
Zitat von Hexe Beitrag anzeigen
Hallo Ernestobubu,

Generell halte ich es für ziemlich schädlich Abführmittel zu nehmen, vor allem über einen so langen Zeitraum. Eventuell sind deine Symptome auch auf einen Nährstoffmangel zurückzuführen.

Hast du schon Alternativen versucht? Wenn ja, welche?

liebe Grüße von hexe
Nein, leider noch keine. Werde mich mal bei einem Darmspezialisten in Zürich vorbeigehen.

Mein Immunsystem ist völlig angegriffen. Was gäbe es für Alternativen für diese Medikamente (pflanzliche)?

Mit 20 Jahren war ich in Tunesien und habe furchbar Durchfall bekommen, war sehr krank. Seit dieser Zeit habe ich einen Reizdarm, reagiere auf bestimmtes scharfes Essen, ebenso gewisses Gemüse und Früchte. Mein Darm ist total sensibel geworden.
__________________
Liebe Grüsse ♥ Katinka ♥

Geändert von ernestobubu (23.06.09 um 19:58 Uhr)

Plötzliche Hautallegie durch Medikamente?

Hexe ist offline
Beiträge: 3.842
Seit: 13.07.07
Schau dir mal den link von Ua an, da steht schon einiges.

Ein Reizdarm hat Ursachen, auch da hat dir Uta gerade wertvolle Tips gegeben.
Informier dich mal über die diversen Nahrungsmittel- Unverträglichkeiten.
Schau doch mal hier: Lebensmittel-Intoleranzen

Gibt es eventuell Lebensmittel von denen du weisst dass sie dir nicht so gut bekommen?

liebe Grüße von hexe

Plötzliche Hautallegie durch Medikamente?

ernestobubu ist offline
Themenstarter Beiträge: 205
Seit: 15.06.09
alle fetten Speisen, wie z.B. Salami, Nüsse, alles was bläht, mitunter Rosenkohl, Sauerkraut, Spargel sowie Getränke mit Kohlensäure
__________________
Liebe Grüsse ♥ Katinka ♥

Plötzliche Hautallegie durch Medikamente?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Salami, Nüsse, Sauerkraut, Spargel: das sind Lebensmittel, die z .B. bei einer Histaminintoleranz nicht verträglich sind.
Nüsse sind überhaupt sehr oft Allergene oder auch pilzbelastet. Also vertragen viele Menschen keine Nüsse. In den USA ist die Erdnußallergie übrigens die häufigste Allergie (wobei Erdnüsse in Wirklichkeit keine Nüsse sind).

Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Ernährung

Grüsse,
Uta

Plötzliche Hautallegie durch Medikamente?

ernestobubu ist offline
Themenstarter Beiträge: 205
Seit: 15.06.09
In der Zwischenzeit habe ich Transipeg Forte abgesetzt und die roten Flecken sind verschwunden. Gottseidank.

Danke für Eure Hilfe und Unterstützung - war sehr wertvoll für mich und hat geholfen.
__________________
Liebe Grüsse ♥ Katinka ♥


Optionen Suchen


Themenübersicht