Wache auf und habe Heißhunger auf Süßes

18.06.09 22:13 #1
Neues Thema erstellen

ndenschlag ist offline
Beiträge: 30
Seit: 28.05.09
Hallo an alle
vieleicht habt Ihr eine Idee was es sein könnte das ich Nachts von 23:30 bis 3:00 alle halbe Stund aufwache und einen Heißhunger auf Süß habe. wenn ich etwas Süßes esse kann ich sofort wieder einschlafen aber wenn ich nichts esse liege ich wie lange wach. Habe mich schon auf Zucker untersuchen lassen abe der Arzt sagt es ist alles im norbmalen bereich!
Hat jemand eine Idee?
Gruß Norbert

Wache auf und habe Heißhunger auf Süß

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich würde mal den Blutzucker dann messen, wenn Du nachts mit Süsshunger aufwachst. Vielleicht ist er dann ziemlich weit unten und normalisiert sich bis zum Morgen wieder?

Gruss,
Uta

Wache auf und habe Heißhunger auf Süßes

ndenschlag ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 28.05.09
hallo Uata
an Unterzucker habe ich auch schon gedacht , habe mich allerdings nicht Nachts gemessen sondern immer nur am Morgen. werde Deinen Rat aufnehmen und mich Nachts wenn ich aufwache mal messen.
Wußte nicht das er sich von selbst so schnell wieder normaliesieren kann

LG Norbert

Wache auf und habe Heißhunger auf Süßes

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Norbert,

Unser Organismus löst immer dann Heißhunger aus, wenn ein großer Mangel besteht und er etwas dringend benötigt. Dieser Mangel kann unterschiedlicher Natur sein, die in der Praxis wichtigsten Punkte sind:

- Ein Mangel an Vitalstoffen, ausgelöst durch Ernährungfehler oder Diäten
- Ein Mangel an Nährstoffen, ausgelöst durch raffinierte Kohlenhydrate
- Ein Mangel an bspw. Zuwendung, Liebe, usw. der so kompensiert wird

Eine Unterzuckerung ist immer Folge des lang- oder kurzfristigen Verzehrs raffinierter Kohlenhydrate. Bei einer gesunden Ernährung kommt es praktisch nie zu einer Unterzuckerung.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Wache auf und habe Heißhunger auf Süßes

Sine ist offline
Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Hallo Norbert.

Ich kenne dein Problem sehr gut und es war für mich jahrelang normal, vom Verlangen nach Süssem aus dem Schlaf gerissen zu werden.
Ich behaupte, Zucker ist ein stark süchtig machender Stoff und du wirst nicht darum herum kommen, den Konsum von Zucker rigoros einzuschränken.
Vom Zuckerkonsum loszukommen ist nicht einfach. Aber es lohnt sich allemal und ich bin froh, dass ich wieder durchschlafen kann!
Bitte schau auch mal in diesen Thread:
http://www.symptome.ch/vbboard/versc...ckersucht.html

Liebe Grüsse, Sine

P.S.: Ich sehe gerade, dass du dich schon für das Thema Candida interessiert hast. Candida " füttert " man mit Zucker. Bitte lies dich durch die vielen Informationen zum Thema im Forum. Eine Ernährungsumstellung scheint mir für dich erste Priorität zu haben. Wie siehst du das?

Geändert von Sine (19.06.09 um 06:51 Uhr)

Wache auf und habe Heißhunger auf Süßes

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Hi,

der Körper braucht eine gewisse Menge Kohlenhydrate, da führt kein Weg dran vorbei. Wenn mich die Zuckersucht überkommt, weiß ich heute (früher hab ich das nicht geschnallt und war zuwenig sensibel (ein Ergebnis frühkindlicher Fehlerziehung) mir selbst gegenüber) das ich zuwenig gute Kohlenhydrate gegessen habe. Das Angebot und der Verzehr an guten Kohlehydraten muß stimmen!!! mit Verzicht und Einschränkung ist auf Dauer wenig zu gewinnen.
Dazu gehört auch eine Umstellung im Kopf.

mfg Thomas
Es ist manchmal schwer!!! Und alte Gewohnheiten sind ja so bequem.

Wache auf und habe Heißhunger auf Süßes

Ellen48 ist offline
Beiträge: 355
Seit: 02.07.08
Zitat von ndenschlag Beitrag anzeigen
Hallo an alle ***
vieleicht habt Ihr eine Idee was es sein könnte das ich Nachts von 23:30 bis 3:00 alle halbe Stund aufwache und einen Heißhunger auf Süß habe. ***
Hat jemand eine Idee?
Gruß Norbert

... vor dem Zähneputzen noch ein oder zwei Scheiben Vollkornbrot essen.
Richtiges Vollkornbrot, nicht gemeint ist Brot mit Körnern.


Wer das Abendessen ausfallen lässt, oder Alkohol trinkt und nicht genügend langkettige Kohlenhydrate vor dem schlafen gehen isst, kommt nachts in eine Unterzuckerung. Diese macht sich durch Heißhunger bemerkbar. Bei Mangelernährung (Schlankheitsdiät ohne Kohlenhydrate) kommt es auch zu Heißhunger. Eigentlich hat der Körper -speziel das Gehirn- Hunger auf Glukose, nur Du interpretierst das als "was Süßes haben müssen"

Dein Körper gibt Dir nur Signale eines Mangels. Befriedigst Du den Glukosehunger nun mit kurzkettigen Kohlenhydraten (Süßigkeiten), dann steigt Dein Blutzucker zwar ganz schnell an - Dein Gehirn ist glücklich-, doch genau so schnell sinkt der Blutzucker wieder - und was passiert?... Richtig, Dein Gehirn schreit wieder "Hilfe, ich brauche Glukose." Deine Bauchspeicheldrüse, die Drüse, die Deinen Zuckerstoffwechsel (Glukosestoffwechsel) steuert, macht dieses doofe Spiel zwar sehr lange mit, (viele Jahre) doch irgendwann hat sie keine Lust mehr, Du hast dann Diabetis und darfst von nun an selbst die Broteinheiten (Kohlenhydrate) zählen.

Wer unter Heißhunger leidet ernährt sich falsch.
Nun könnte es sein, dass du schon eine strapazierte Bauchspeicheldrüse hast, deshalb solltest Du (eigentlich Jedermann) alle 4-6 Stunden etwas Nahrung zu Dir nehmen. Alle 4 Std ein bisschen Obst (Fruchtzucker) oder eine Scheibe Vollkornbrot müsste machbar sein.

Kohlenhydrate

Für den Menschen sind die Kohlenhydrate neben Proteinen und Fetten eine der drei wichtigsten Nährstoffe.

Bei einer gesunden, ausgewogenen Ernährung sollten ca. 60 % der täglich aufgenommenen Nahrung aus Kohlenhydraten bestehen. Damit sind Kohlenhydrate die Energiequelle Nummer 1.


Kohlenhydrate sind wichtig für:

- Leistungsfähigkeit

Der Körper benötigt Kohlenhydrate als Energielieferant für die Muskulatur. Nur ein Körper, der optimal mit Kohlenhydraten versorgt ist, der gut gefüllte Energiespeicher hat, kann optimale Kraft und Schnelligkeit erzeugen.

- Konzentration

Kohlenhydrate sind "Gehirnnahrung". Ohne ausreichende Kohlenhydratversorgung lassen Konzentration und Denkvermögen nach, man fühlt sich schlapp und müde, ist nicht belastbar.

- Motivation

Ohne ausreichende Energieversorgung ist der Körper nicht belastbar. Für ein gutes Training ist es aber absolut notwendig, durch eine angemessene Belastung einen trainingswirksamen Reiz zu setzten. Wenn der Körper aber ein Energiedefizit hat, also nicht optimal mit Kohlenhydraten versorgt ist, schaltet er lieber auf "Schongang" anstatt seine restliche Energie zu verbrennen.

- Muskelaufbau

Nur mit ausreichender Energie können Widerstände überwunden werden, die hoch genug sind, um den Körper zum Aufbau von Muskulatur zu bringen. Darüber hinaus schützt eine optimale Kohlenhydratversorgung davor, dass der Körper bei Belastung seine Eiweißreserven angreift.

- Regeneration

Beim Training hat der Körper die Energiespeicher geleert. Um nun die Speicher wieder aufzufüllen müssen die verbrauchten Energien zugeführt werden. Ohne die Aufnahme von Kohlenhydraten müsste der Körper die für die Regeneration nötigen Stoffe aus den Reserven aufbauen. Dies dauert lange und führt eventuell zu Mangelzuständen. Somit steigert eine gezielte Kohlenhydratzufuhr die Regeneration und beugt Mangel vor.
Kohlenhydrate auf Fitnesserfolg.de - Ihr deutsches Fitnessportal

Ellen

***

Wache auf und habe Heißhunger auf Süßes

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Chrom nehmen, das erlaubt optimale Verwendung des Blutzuckers.

Der Hunger entsteht nämlich auch, wenn der Blutzucker nicht in die Zellen gelangt, wo er gebraucht wird, selbst wenn genug davon im Blut ist!

Chrom fördert den Transport von Zucker dorthin wo er gebraucht wird.

Und in der Tat ist der Blutzuckerspiegel um die Zeit in der Nacht am niedrigsten. Was sonst hilft, ist auch Proteine und komplexe Kohlenhydrate zu essen.

Geändert von Stengel (19.06.09 um 17:50 Uhr)

Wache auf und habe Heißhunger auf Süßes

bronzfeld ist offline
Beiträge: 55
Seit: 06.04.09
Hallo,bist du vielleicht nervlich fertig, oder hast sogar Depressionen? Ich kann ein Lied davon singen. War mit einem Bourn aut Symdrom und Depressionen 6 Wochen in einer Klinik und hatte sehr oft Heißhunger-Atacken auf Süßes. Ich hoffe nicht daß es der Grund ist und wünsche dir Gesundheit.
Gruß Bronzfeld.

Wache auf und habe Heißhunger auf Süßes

ndenschlag ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 28.05.09
Hallo Bonzfeld
Nein ich bin zum Glück nicht Nervlich fertig und habe keine Depression ( zum Glück) aber trotzdem Danke.
LG Norbert


Optionen Suchen


Themenübersicht