Schmerzen im Nierenbereich, aber die sind ok

17.06.09 08:01 #1
Neues Thema erstellen

Micky20031978 ist offline
Beiträge: 32
Seit: 26.04.09
Hallo zusammen!
Hier meine Beschwerden!
Letztes Jahr haben die Ärzte bei mir Morbus Bechterew festgestellt, damit nicht genug, habe ich für mich Begleiterscheinungen, wo der Arzt sagt, die haben nichts mit meinem Rheuma zu tun.
Ich habe Schmerzen im Nierenbereich, auf beiden Seiten.
Der Arzt hat sie mehrmals gescheckt und nichts gefunden.
Da ich sie schon so lange habe, habe ich einiges ausprobiert.
Hier mal was dabei rauskam und mein Arzt kann mir immernoch nicht sagen, was ich habe.
Vielleicht kann mir hier jemand helfen, ich Danke Euch schonmal für Eure Antworten.
So, ich habe erst gedacht, das es vom Darm kommt.
Eine Darmspiegelung hat nicht viel ergeben und der Arzt sagt, vom Darm kommt es nicht.
Nach der Darmspiegelung, waren die Schmerzen sage und schreibe drei Wochen weg!Grins
Zu meinem Pech kamen sie natürlich wieder und das schlimmer.
Ich kann Nachts nicht schlafen, wegen diesen Schmerzen.
Zum Anfang konnte ich noch auf einer Seite liegen, dann nur noch auf dem Rücken.Das ging eine Zeit lang gut und wie man es will, geht es jetzt meist nur noch in fast sitzender Haltung.So schlafe ich dann wenigstens bis zu zwei Std. muß dann ca ein bis zwei Std. wach bleiben, damit ich dann noch etwas weiter schlafen kann.
So, habe mich dann damit beschäftigt, warum ich nach der Darmspiegelung keine Schmerzen hatte.
Habe also es nicht mehr auf mein Rheuma geschoben, sondern auf den Darm.
Denn ich habe ein großes Problem zur Toilette zu gehen.
Habe Abführmittel in verschiedenen Konsistenzen genommen und es ging einigermaßen besser.
Das hat mein Problem auch nicht viel Besser gemacht.
So jetzt habe ich eine Lösung, wie meine Schmerzen mal so gut weg sind, das ich sogar bis zu sechs Std. schlafen kann, sie sind aber nicht ganz weg und ich weiß immernoch nicht, was ich habe!
Also ich habe angefangen zu Fasten, weil ich dachte, vielleicht habe ich eine Umweltvergiftung und wollte mein Körper etwas entgiften, doch das kann es nicht sein, weil die Besserung schon am ersten Abend eintrat.
Dann habe ich nach einer Woche wieder angefangen zu essen, als ich sehr wenig gegessen habe ging es auch noch, aber als ich wieder normal gegessen habe, da fingen die Schmerzen wieder an.
Es kann ja nicht sein, das ich nichts essen darf, damit ich keine Schmerzen habe.
Ich kann auch nur ja wie soll ich das schreiben, dünnflüssige Getränke zu mir nehmen.
Also Bananensaft, Kakao bzw Milch kann ich nicht Abends trinken, weil meine Schmerzen dann auch schlimmer werden.
Tja, könnt ihr mir helfen, ich möchte wieder ein Lebenswertes Leben haben und mal wieder so richtig schlafen können!
Danke Euch für Eure Bemühungen mir zu helfen
Güße Micky

Geändert von Micky20031978 (17.06.09 um 08:04 Uhr)

Schmerzen im Nierenbereich, aber die sind ok

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
das sieht mir sehr nach Allergien bzw. Unverträglichkeiten aus.
Die Tatsache,dass nach der Darmspiegelung die Beschwerden verschwanden,hängt damit zusammen,dass Sie ja im Vorfeld durch das Abführen quasi eine "Darmreinigung". gemacht haben,also Allergene rausgeworfen haben.
Der gleiche Effekt trat ein beim Fasten oder Weglassen bestimmter Nahrungsmittel.Auch da wurden die auslösenden Allergene weggelassen oder vermindert.
Und wenn Sie dann wieder normal assen,ging's natürlich wieder los.

Also,ein Allergie-Test wäre jetzt das Richtige.Aber nicht durch Schulmediziner,die haben nur begrenzte Möglichkeiten.Ein Arzt oder HP,der umfangreiche Testsubstanzen zur Verfügung hat und mit einer Biophysikalischen Methode (Bioresonanz,Kinesiologie,Vega-Test,EAV oder anderer) testet,wäre ideal.

Guten Erfolg, Nachtjäger

Schmerzen im Nierenbereich, aber die sind ok

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Micky,

ich denke, Du bist auf dem richtigen Weg mit Deinen Gedanken. Mir scheint, es geht nicht darum, nichts oder eben doch zu essen. Sondern zu schauen was Du ißt.
Auch die Verstopfung könnte mit Unverträglichkeiten von Nahrungsmitteln zusammen hängen.

Davon gibt es verschiedene, was das ganze nicht einfacher macht.
Ich würde anfangen, ein Ernährungstagebuch zu führen, um evtl. Wiederholungen heraus zu finden. http://www.tilactamed.de/ernaehrungs...gstagebuch.pdf

Es gibt
* Intoleranzen
* Allergien (IgE-vermittelt): die kann man über z.B. Prick-Tests herausfinden (nicht immer)
* Allergien (IgG-vermittelt): umstritten und nicht gerade einfach durchzuhalten.

Du könntest mit den Intoleranzen anfangen. Vielleicht fallen Dir da spontan Lebensmittel ein, die Du sowieso meidest, weil Du weißt, daß Du sie nicht verträgst?
Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Ernährung


Grüsse,
Uta

Schmerzen im Nierenbereich, aber die sind ok

Micky20031978 ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 26.04.09
Hallo Nachtjäger,
erst einmal Danke, das Du Dich meinen Sorgen annimmst.
Meinst Du wirklich Allergien können solche Schmerzen hervor rufen?
Ich kann mir nicht vorstellen, das es eine Allergie sein soll, dann müßte ich sie ja in den Organen haben.Denke ich !
Geht sowas?
Ich ziehe nächste Woche um,ich versuche mal von hier aus einen Termin bei , ja, zu welchem Arzt genau!
Ich weis, das ich meine (normalen) Allergietest immer bei meinem HNO und Hausarzt machen lasse, wo kann ich diese machen lassen?
Ich schreibe mir mal alles auf, was Du geschrieben hast, kann ich das auch so den Azt sagen, also so einen Verdacht äußern, oder sollte ich nur meine Symptome beschreiben, was wäre besser!
Lieb Gruß
Micky

Schmerzen im Nierenbereich, aber die sind ok

Micky20031978 ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 26.04.09
Hallo Uta

Danke das Du Dich meinem Problem so schnell angenommen hast.
Das mit dem Tagebuch ist sehr gut, ich habe es mir angesehen, doch habe ich da ein winziges Problem, die Schmerzen tretten über Nacht auf, weil ich liege.
Also wenn ich mich mittags mal hin lege, dann bekomme ich sie auch.
Soll ich alles mit Uhrzeit versehen?Doofe Frage, sicher sollte ich das!
Wie lange sollte ich es führen?
Sollte ich es öfter vom Arzt kontrollieren lassen?
Dann mit den Intoleranzen, ich weiß vom Arzt her,das ist aber jetzt schon zwei Jahre her,(Lebensmittelunverträglichkeitstest) das ich zu der Zeit, minimal auf Eiweiß reagiert habe.Ich brauche aber nicht drauf achten.
Ich werde wohl einen neuen Termin dafür machen lassen,wenn ich das mache, sucht der Arzt eigentlich nur nach bestimmten Intoleranzen? Muß ich ihm sagen, das ich einen für alles haben will, oder wie soll ich das machen?
Nochmal eben zurück, muß ich auch die Menge aufschreiben?
Weil wenn ich es heute mal vergleiche mit den aneren Tagen, ich habe heute nur eine große Portion Pommes mit Hollondais gegessen, das wars, und ich habe zwei Std. geschlafen, ich habe starke Schmerzen.
Ich muß mich öfters mittags hinlegen, denn da ich Nachts nicht richtig schlafen kann, bin ich immer so müde.Ich habe heute auch echt wenig getrunken, denke es ist der Umzugsstress, der jetzt noch dazu kommt, aber der war ja nicht immer da.
Danke Dir für Deine Antworten!
Lieben Gruß Micky


Optionen Suchen


Themenübersicht