Ernährung und Verdauung

12.06.09 09:58 #1
Neues Thema erstellen
Ernährung und Verdauung

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich kenne mich mit HIT aus eigener Erfahrung recht gut aus, Cosmea. Und ich gebe Dir Recht: es ist zum Teil sehr schwierig festzustellen, auf welche Nahrungsmittel man gerade reagiert, weil eben die Zeitspanne so lange sein kann.
Trotzdem kann ein Ernährungstagebuch nicht schaden; manchmal fällt einem doch eine Regelmäßigkeit auf oder man wird aufmerksam, daß das völlig übersehene Lebensmittel XY evtl. auch allergen oder unverträglich sein könnte....

Eindeutig klar scheint mir zu sein:

Bei Problemen mit Histamin sollte der Darm in Ordnung sein und alle Faktoren, die dem Darm Probleme bereiten, sollten beseitigt werden (dazu gehören auch Amalgamfüllungen und evtl. unverträgliche Zahnmaterialien + Zahn/Kieferherde.

Man kann versuchen, bei Histaminproblemen Vitamin B als Kombi-Präparat zu nehmen, dazu Vitamin C, Mangan, selten Kupfer. Das müßte ausgetestet werden (wenn man daran glaubt: kinesiologisch, im Blut, mit dem Biotensor, mit Bioresonanz ...).

Nach meiner Erfahrung reagiert man allerdings auf histaminhaltige Produkte relativ schnell. Außerdem macht es einen Unterschied, ob ich im Prinzip so gut wie immer auf das Histamin achte und dann einmal sündige. Oder ob ich immer ein bißchen sündige und dann einmal richtig.

Grüsse,
Uta

Ernährung und Verdauung

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Cosmea,

Habe nach längeren recherchieren den Eindruck, daß alle Beschwerden eine Ursache haben, dies ist mein letzter Befund und heißt Überproduktion an Histamin.
Das ist aber keine Ursache, das ist ein Symptom. Ursachen liegen immer außerhalb des Organismus und in der Vergangenheit. Die Überproduktion an Histamin fällt ja nicht vom Himmel, sondern hat selbst wieder Ursachen.

Ernährung uswdes. ist mir alles klar, nur ich lebe noch also wo bleibt die Lebensqualität?
Die steigert sich dabei ungemein, wenn man es richtig macht. Es geht bei einer ursächlichen(!) Ernährungsumstellung nicht darum, Histamin zu meiden, sondern darum, die Stoffwechselprozesse wieder zum Laufen zu bringen, die die Überproduktion des Histamins (bzw. die gestörte Histaminaseproduktion) verursachen. Die Ernährung, die dazu nötig ist, ist alles andere als einschränkend, sondern sehr vielseitig und lecker.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Ernährung und Verdauung

astonmartin ist offline
Beiträge: 1
Seit: 07.03.11
Zitat von Cosmea Beitrag anzeigen
Ich habe mich gestern kurz vorgestellt und danach ein bißchen im Forum gelesen. Leider finde ich kein passendes Thema. An dieser Stelle möchte ich nicht über meine Symtome sprechen, sondern über meine Probleme und hoffe, vielleicht Jemanden zu finden, um über Erfahrungen zu meinem Problemen zu sprechen. Also ich habe seid meiner Kindheit Probleme mit der Verdauung, Herzschmerzen, Kopfschmerzen. Also ganz grob über viele Jahre, bin 62 Jahre alt, habe manche Schlappe hinter mir. Habe Gicht, Schlafabnoe, unruhige Beine bin COPD Patient,habe ständig Magen- u. Darmgeschwüre, Leber u. Niere sind angegriffen, habe einen Gendefekt der Laktose, mein Körper produziert zu viel Histamin also keine Intolleranz (sagt der Arzt). War gerade im Urlaub, die Tomaten usw. einfach herrlich, außerdem Liebe ich Tomaten u. Erdbeeren u. Rotwein und alle leckeren Sachen die alle noch verboten sind. Also habe gerade einen fürchterlichen Zusammenbruch hinter mir. Außerdem vertrage ich keine Gichttabletten, kein Soja, keine Laktosepräparate.
Vielleicht, und ich hoffe es stark, finde ich ein offenes Ohr, also Danke und Tschüssi
hallo, probiere bitte mal wegen der gicht königskerzen-kapseln 2 am tag und 1xtgl. eine tablette cochicin. wegen dem allgemeinen ges. zustand interessiere dich mal für gereinigstes petroleuum g179....gruß martin

Ernährung und Verdauung

Cosmea ist offline
Themenstarter Beiträge: 36
Seit: 10.06.09
Hallo Danke für die Antwort, hat mich sehr gefreut.
Im Moment sind seid ein paar Wochen alle Symtome wieder akut, war heute routinemäßig beim Doc. Er hat mir von alleine meine Symptome aufgezählt u. ein paar Untersuchungen laufen an. Ja, da warte ich erstmal ehe ich experiementiere. (der Kampf gegen die Symptome geht also weiter)
Danke nochmal Cosmea

Ernährung und Verdauung

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo Cosmea,

bei Magengeschwüren, die oft durch Helicobacter-pylori-Bakterien entstehen, hilft sehr gut eine Kur mit dem Naturheilmittel Spenglersan G (drei Mal täglich vor dem Essen 10 Tropfen in einem halben Glas Wasser). Lass Dich mal auf diese Bakterien untersuchen.

Auch gegen Gicht gibt es Naturheilmittel:

Plötzliche Schmerzen in den kleinen Gelenken = Aconitum D 12 (Sturmhut)

Heftige Schmerzen, wobei das Gelenk heiß, rot und geschwollen ist = Belladonna D 6 (Tollkirsche) Linderung auch durch leicht warme Auflagen

Ebenfalls Schmerzen - typisch ist dabei eine blassrote, teigige und äußerst berühungsempfindliche Schwellung = Apis D 10 (Honigbiene)

1 Gabe bedeutet: 1 Tablette oder 5 Globuli oder 10 Tropfen

LG Rawotina

Ernährung und Verdauung

Cosmea ist offline
Themenstarter Beiträge: 36
Seit: 10.06.09
Danke für die Hinweise, bin auf Bakterien im Darm untersucht, nichts gefunden, bin froh darüber, naja aber Symptome sind ja da.
Trotzdem vielen Dank und Gruß Cosmea

Ernährung und Verdauung

Cosmea ist offline
Themenstarter Beiträge: 36
Seit: 10.06.09
Hallo Joachim, ich habe heute nochmal Deine Zeilen zu meinen Symtomen gelesen, ich finde es einfach toll wie Du versuchst dich in den anderen Menschen hinein zu versetzen, ja und Du hast Recht, ich denke auch oft wenn ich Jemanden sehe der viel zu dick ist, naja ein Lebenlang zu viel des guten genossen. Leider stimmt das nicht immer, es gibt viele Komponenten die zusammen treffen und wir sie erst zu spät spüren oder wahrnehmen. Trotzdem finde ich Deine Herangehensweise erstmal sehr gut. Um auf mich zu kommen,
ich habe als Kind Fleisch z.B. fast nicht bekommen als ich dann Geld verdient habe waren Fleischspezialitäten meine Welt. Ich kann gut kochen, haha, ja will nicht über die strenge schlagen aber haben mir viele bestätigt. Also frische Lebensmittel immer. Habe vor ein paar Wochen aus Zeitmangel Pizza aufgetaut und gegessen (kein billig Produkt) also gings los Verdauungsstörungen die halbe Nacht. Da fragt man sich was produzieren die nur. Aber dies ist ein Abschweifen vom Thema. Erstmal zur Zeit geht es mir besser, mit der Ernährung muß ich eben sehr aufpassen. Habe keinen Stress mehr, versuche mir auch keinen zu machen. Bin seid 42 Jahren glücklich verheiratet, was heißt das, man muß es immer neu und beleben, d.h. wir leben nicht nebenher sondern einfach zusammen, wir sind beide der Boss.
So mzuß es sein.Meine Schlafapnoe habe ich gut im Griff der Arzt will Testen ob es ohne Maske geht. Ist doch toll, meine Gichtwerte sind nach 15 Jahren gut zu ersten mal seid Beginn. Ja und die unruhigen Beine, wenn ich es merke gehe ich wenn möglich früh ins Bett und komme so zur Ruhe. Leider geht es im Leben nicht immer nur lustig zu, ich denke durch viele Lebensumstände kommen die Symtome mehr oder weniger zum Ausbruch viele Dinge können wir nicht beeinflussen, aber es ist schon sehr positiv wenn "Jemand" zuhört.
Also vielen Dank für die netten Gedanken zu meinen Symptomen
Gruß Cosmea

Ernährung und Verdauung

Cosmea ist offline
Themenstarter Beiträge: 36
Seit: 10.06.09
Hallo Oregano, ich fand Deinen Beitrag shr gut, er spricht genau unser Thema an. Mein Arzt sagt einfach immer probieren. War zu einer Hochzeit, lecker Champanger, erster Spargel und herrlichen Wein, mehr brauch ich ja nicht sagen, die Probleme bekämpft man dann alleine auch wenn man sich noch so zurückhält, die Symptome holen ein ein und man will immer cool sein.
Ich nehme seid einiger Zeit manchmal das Daosin, habe mich mit einem Apotheker unterhalten, der sagt, eigentlich - kein Wirkstoff - aber beschleunigt die Verdauung,naja
hilft es oder nicht? würde mich freuen wenn Jemand Erfahrung damit hat.
Trotzdem geht der tägliche Kampf gegen die Symptome weiter.
Gruß Cosmea


Optionen Suchen


Themenübersicht