Eisenmangel, div. Symptome

09.06.09 11:22 #1
Neues Thema erstellen

carole ist offline
Beiträge: 57
Seit: 16.04.09
hallo zusammen

vielen dank schon im voraus für eure hilfe und ratschläge!
dies zu meiner geschichte:

ich bin weiblich, 24 jahre alt.
vor ca. 2 monaten fühlte ich mich ständig müde, schlapp, mir war oft schwindlig usw. mein blutdruck wurde 24h gemessen, dieser war ok. in meinem blutbild konnte nichts festgestellt werden, ausser einen sehr tiefen eisenwert. deshalb habe ich seit 3 wochen eiseninfusionen (1x pro woche, bis jetzt 3). einige tage fühlte ich mich dann auch super, mit neuer energie usw. doch seit einigen tagen ist es wieder viel schlechter geworden. ich bin schon morgens um 9 uhr totmüde, obwohl ich 8 stunden oder mehr schlafe. diese müdigkeit hält bis am abend an. ausserdem kommen oft stakre kopfschmerzen dazu. kopfschmerzen habe ich zwar schon seit vielen jahren unregelmässig, aber so häufig wie jetzt hatte ich es noch nie. es beginnt meist schon am morgen beim aufstehen. ich habe auch z.t. rückenschmerzen, und meine glieder fühlen sich an wie bei einer grippe.... seit 2 tagen habe ich auch noch ab und zu heisse wangen und ohren.... (kein fieber)
dazu kommt seit einigen wochen, das ich öfters probleme mit der verdauung habe. also das heisst, dass ich viele sachen nicht so vertrage. obwohl das früher kein problem war. ich konnte essen was ich wollte. bis jetzt habe ich erst herausgefunden, dass ich äpfel (roh, ganz) nicht gut vertrage... habe durch den eisenmangel eine kleine ernährungsumstellung gemacht, d.h. esse viel mehr gemüse, obst, und trinke viel mehr wasser als zuvor.
ev. haben die symptome ja keinen zusammenhang? könnte das mit den wangen etwas mit den zähnen zu tun haben?

danke für eure antworten!
carole

Eisenmangel, div. Symptome

Marie ist offline
Beiträge: 462
Seit: 18.05.09
Hallo carole,

warum bekommst du Eisen-Infusionen? Hattest du schon Eisentabletten versucht?
Weißt du, welches Präparat du erhältst?
Mir wurde von meiner Hausärztin von Infusionen abgeraten wegen Nebenwirkungen wie z.B. den von dir beschriebenen Kopfschmerzen. (und auch wegen Verdauungsbeschwerden - was ich selbst nicht verstehe, da es ja keine orale Aufnahme ist.)
Die heissen Wangen und Ohren könnten auch eine Flushreaktion auf die Infusion sein - so sie auch rot sind. (?)
Wurden bei dir auch Vitamin B12 und Folsäure gecheckt?

Dir gute Besserung.

Liebe Grüße
Marie

PS: Den Eisenmangel aufzufüllen dauert lange, da halten die Symptome leider an, aber es geht trotzdem aufwärts bei regelmäßiger Einnahme.

Geändert von Marie (09.06.09 um 14:05 Uhr) Grund: PS

Eisenmangel, div. Symptome

carole ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 16.04.09
hallo mariekristin

nein, meine ärztin hat mir zwar diesen vorschlag mit den tabletten gemacht, doch da ich bald in die ferien gehe, und einfach wieder möglichst schnell fit sein wollte, habe ich die infusion-variante gewählt. ich habe auch drei kolleginnen von mir gefragt, die alle erfahrungen mit eisen-infusionen haben, und nur gutes darüber gehört.
vitamin b12 und folsäure weiss ich nicht genau. ich werde aber meine ärztin diese woche darauf ansprechen. was können denn die sypmtome bei vitamin b12 bzw. folsäure mangel (nehme ich mal an) sein?

danke für eine antwort!

carole

Eisenmangel, div. Symptome

carole ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 16.04.09
..das präparat heisst VENOFER....

Eisenmangel, div. Symptome

carole ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 16.04.09
..mir sind noch folgende symptome eingefallen:
sehr häufiger harndrang
rücken-/nackenschmerzen (verspannung)

Eisenmangel, div. Symptome

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo Carole,

Venofer ist eines der besten Präparate und hat fast keine Nebenwirkungen, im Gegensatz zu den Präparaten, die es bis vor einigen Jahren noch gab. Ich selbst habe auch gute Erfahrungen damit gemacht.

Aber man weiß nie wie der einzelne darauf reagiert. Wurde bei dir, neben dem niedrigen Bluteisenwert, auch das Ferretin also Speichereisen gemessen. Das ist wichtig, um zu wissen wieviel dem Körper tatsächlich fehlt. Der Blutwert ist nur eine Momentaufnahme.

Wenn B12 fehlt, dann kann es zu einer Anämie kommen, trotz Eisenzufuhr. Das würde ich auf jeden Fall überprüfen lassen. Folsäure auch.

Kupfer wäre auch wichtig, weil der Körper Kupfer braucht, um überhaupt Eisen aufnehmen zu können. Den Arzt fragen ob er das mitmisst.

Vielleicht kann unser Wiki dir weiterhelfen, falls du sonst noch irgendwelche Mängel haben solltest. Wenn man sich lange Zeit nicht gut ernährt hat, dann fehlt dem Körper der nötige Brennstoff und den muss man wieder ausgleichen. Eine schlechte Verdauung kann damit zusammenhängen, kann aber auch andere Ursachen haben.

Ansonsten noch eine Frage.
Wie sieht es mit Schadstoffen aus. Ist da soweit alles ok, was evt. neue Möbel, Teppiche, oder gar Insektensprays, Tierpflege ect. angeht. Ich frage das deshalb weil manche Menschen darauf reagieren können.

Grüsse von Juliette

Geändert von Juliette (09.06.09 um 16:20 Uhr)

Eisenmangel, div. Symptome

carole ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 16.04.09
hallo juliette

im voraus vielen dank für deine antwort.
ich habe, wie du bereits erwähnt hast, auch nur gutes von venofer gehört.

betr. ferretin weiss ich nicht genau. die ärztin teilte mir mit mein wert wäre 15... was das genau ist, weiss ich nicht mal... :S werde sie aber darauf ansprechen.

ich habe mich eigentlich nie wirklich schlecht ernährt, einfach nicht sehr viel gemüse und obst. aber ich werde dies sicherlich auch überprüfen lassen!

ich bin vor genau einem jahr in eine wohnung (wohnblock ist ca. 20-jährig) gezogen. wir haben praktisch alle möbel neu gekauft, auch einen teppich. ansonsten gibt es, glaube ich, keine schadstoffe....
die symptome traten aber erst im april auf... kann es sein, das es so lange dauert bis symptome auftreten?

danke und gruss
carole

Eisenmangel, div. Symptome

Marionym ist offline
Beiträge: 27
Seit: 05.06.09
hallo, also ich bekomme auch eisentabletten ... weil ich einen massiven eisenmangel hatte ... esse keine fleisch. jetzt geht es mir mit der müdigkeit schon etwas besser, das mit den verdauungsbeschwerden ist glaub ich normal bei eisenzufuhr ... kopfschmerzen hab ich sowieso dauernd, deshalb weiß ich nicht ob ich welche bekommen hätte von dem eisen ...

Eisenmangel, div. Symptome

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo Carole,

ich bin vor genau einem jahr in eine wohnung (wohnblock ist ca. 20-jährig) gezogen. wir haben praktisch alle möbel neu gekauft, auch einen teppich. ansonsten gibt es, glaube ich, keine schadstoffe....
die symptome traten aber erst im april auf... kann es sein, das es so lange dauert bis symptome auftreten?
Das ist möglich, muss aber nicht sein. Ist der Teppich ein Wollteppich? Da stecken meist Insektizide drin. Neue Möble können Probleme machen wenn sie über lange Zeit ausgasen. Ist die Wohnung Schimmelfrei?

Aber wie gesagt, das kann sein, muss aber nicht sein. Ich würde das an deiner Stelle einmal beobachten. Wenn du für ein paar Tage außerhalb übernachten könntest und die Symptome sich dann bessern sollten, dann wäre das ein gutes Indiz, das du da etwas nicht verträgst.

Ich hatte von Venofer keine Verdauungsprobleme und auch keine Kopfschmerzen, aber jeder ist da anders, denke ich.

Grüsse von Juliette

Eisenmangel, div. Symptome

carole ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 16.04.09
@marionym: ich habe eben auch sehr oft kopfschmerzen, schon vor dem eisenproblem, deshalb weiss ich auch nicht genau von woher sie kommen. können ja 1000 ursachen sein...

@juliette: ich weiss nicht genau was für ein teppich es ist... schon eher wollig, aber etwas syntetisches denke ich... in 1 1/2 wochen gehe ich in die ferien, da sehe ich dann ob es mir besser geht!

danke für eure hilfe!


Optionen Suchen


Themenübersicht