Wer kann mir einen Rat geben?

08.06.09 20:38 #1
Neues Thema erstellen

amswien ist offline
Beiträge: 31
Seit: 09.08.08
wer weis wass ich noch machen kann habt ihr vorschläge
hir nochmals meine derzeitigen sympthome
permanente enzündung des darmes kompletter bauch wird beim stehen und langen sitzen ganz kalt beim liegen wird die temperatur wieder normal und mann spürt wie der darm bauch wieder arbeitet
teilweise wie durchblutungsstörungen im rechten auge mund und zähne ich sage hierzu durchblutungsstörung ist wie eine leere im kopf auf einmal dann spürt mann wieder wie wenn wass rinnen würde ziehen im gaumen bei längeren sitzen einschlafen der füsse wenn ich mich bewege knacksen alle knochen ich stelle jetzt mal die befunde die ich bisher gemacht habe ein übrigens blutgerinnung passt laut zwei befunden
mrt der linken trochanterregion
enchondrom am trochanter major 1,8cm
bws lws
condrose l5/s1 spondylose
th8-10 spondylose brückenbildende
mrt hws
medianer discusprolaps c3/c4
discusprotrusion c5/c6bei discopathie c3/c4undc5/c6
lendenwirbel im stehen
treppenförmige retrolisthesen l1bis l4 bis maximal 5mmsacrale kyphose
mrt ober und unterbauch
leberbarenchymcyste im segment VII von3,3cm
colonoskopie
verdacht auf colitis
gastro
chronische antrumgastritis
mrt gehirn
ca 3,3mal1,4cm arachnoidalzyste temporopolar und temporo medial linksseitig
mit gering raumfordernder wirkung auf den benachbarten temporallappen
hirnversorgenden arterien
hyperplasie der arteria vertebrallis dext

amalgan komplett heraus und ausgeleitet borellien negativ
bei den borelien bin ich mir nicht sicher da alles eigentlich mit einen insecktenstich begonnen hat jedoch drei test sind negativ
bin über jeden ratschlag dankbar mfg andi

wer kann mir einen rat geben

Nelofee ist offline
Beiträge: 104
Seit: 05.06.09
Hallo Amswien,

ich habe nun mehrfach angefangen Dir zu schreiben und habe dann doch immer wieder abgebrochen.

Was Du da schreibst klingt nicht wirklich gut. Genau genommen verstehe ich nicht, warum Dein Arzt Dich bei derartigen Befunden nicht ins Krankenhaus eingewiesen hat. Deine Untersuchungsergebnisse sind ausgesprochen aussagekräftig und würden eine Einweisung allemal rechtfertigen. Scheinbar hast Du unter anderem einen Bandscheibenvorfall (Prolaps) in der HWS. Das sich das auf den gesamten Organismus auswirkt ist doch klar.

Ich drück Dir die Daumen, daß Dir ganz schnell geholfen wird.
__________________
Liebe Grüße
Nelofee


Wer den Kopf in den Sand steckt, muß sich nicht wundern, wenn er mit den Zähnen knirscht.

wer kann mir einen rat geben

amswien ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 09.08.08
hallo danke erstmal wie soll ich dass verstehen war bei unzähligen orthopäden die sagen alle dass ist halb so schlimm glaube aber auch dass es die hws ist aber wieso wird dass nicht bessser mache schonn alle methoden wie dorn usw mfg andi

wer kann mir einen Rat geben

Nelofee ist offline
Beiträge: 104
Seit: 05.06.09
Hallo Amswien,

leider, leider ist mir das mit den Ärzten bekannt. Aber die Sachen, die Du hier reingestellt hast, sind wirklich heftig. Vielleicht solltest Du einfach mal abends oder am Wochenende in die Notaufnahme eines Krankenhauses gehen. Nimm Deine bisherigen Befunde mit und mach denen klar, daß es Dir wirklich beschissen geht. Und wenn man Dich wegschicken will, dann frag warum.

Ich hoffe Dir wird bald geholfen
__________________
Liebe Grüße
Nelofee


Wer den Kopf in den Sand steckt, muß sich nicht wundern, wenn er mit den Zähnen knirscht.

wer kann mir einen Rat geben

amswien ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 09.08.08
bitte um weitere vorschläge

wer kann mir einen Rat geben

Nelofee ist offline
Beiträge: 104
Seit: 05.06.09
Was heißt "bitte um weitere Vorschläge" ??? Warst Du im Krankenhaus? Was wurde bisher gemacht? Wie geht es Dir? Hast Du Dich inzwischen informiert, was Deine Befunde zu bedeuten haben?
__________________
Liebe Grüße
Nelofee


Wer den Kopf in den Sand steckt, muß sich nicht wundern, wenn er mit den Zähnen knirscht.

wer kann mir einen Rat geben

amswien ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 09.08.08
war in drei krankenheuser alle haben mich wieder nach hause geschickt
ich soltte zu einem niedergelassenen arzt gehen habe alle untersuchungen gemacht bandscheiben sind viel besser nach dorn behandlung jedoch sympthome sind nach wie vor schlechtes sehen am rechten auge ziehen im oberkiefer wie wenn da wass rinnt und dann wieder stockt zeitweise kann ich nur ganz langsam gehen wie in zeitlupe
neue magenspiegelung wurde vor 1woche gemacht diagnose hiatushernie,
erosive antrumgastritis angeblich nicht tragisch
war auch beim neurologen hat gesagt ich soll zum orthopäden und beim augenarzt der stellt halt immer nur eine entzündung fest
ach ja wenn es drausen heiss ist und ich strenge mich an wird dass rechte auge komplett rot und entzunden bei entlastung und ruhe verschwindet dass meistens in ein parr minuten wass soll ich noch machen weiss jetzt überhaupt nicht mehr weiter kann dass doch die hws sein oder wass köntte es noch sein
besten dank an alle

wer kann mir einen Rat geben

Oregano ist offline
Beiträge: 61.974
Seit: 10.01.04
Wie sehen denn Deine Zähne aus? Gibt es Füllungen, Wurzelbehandlungen, Stiftzähne usw.?

Gruss,
Uta

wer kann mir einen Rat geben

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Wie wurde das Amalgam ausgeleitet?
__________________
Liebe Grüße Carrie

wer kann mir einen Rat geben

Oregano ist offline
Beiträge: 61.974
Seit: 10.01.04
bei den borelien bin ich mir nicht sicher da alles eigentlich mit einen insecktenstich begonnen hat jedoch drei test sind negativ
Sind auch die Co-Infektionen zur Borreliose untersucht worden?

.... geht es um Borrelien, Bartonellen, Babesien, Mycoplasmen als Co-Infekte.
Borreliose Selbsthilfe e.V. Berlin - Brandenburg ** BORRELIOSE & CO **

Erreger im einzelnen:

* Borrelia burgdorferi
* Ehrlichia chaffeensis und Ehrlichia phagocytophilia
* Rickettsia rickettsii (Rocky Mountain spotted fever), europäische Pendants: Rickettsia conori, Erreger des Mitelmeerfleckfiebers (Überträger: „Braune Zecke“), aber auch
Rickettsia prowazekii, Erreger des Flecktyphus (Überträger: Kleiderlaus), Literatur dazu s. auch bei (3)
* Francisella tularensis, Erreger der Tularämie (Hasenpest), Literatur dazu s. auch bei (3)
* Colorado-Zeckenfieber, eine hochfieberhafte Erkrankung, verursacht durch ein „Colti“-Virus ; Dem hier aufgeführten Colorado-Zeckenfieber entspricht i. Europa das Eyach- Virus, was wohl auch in die Gruppe der Reo-Viren gehört. Klinischer Verlauf ähnlich wie die FSME mit zweigipfliger Fieberperiode. Literatur dazu s. auch bei (3)
Zecken-Rückfallfieber, verursacht durch Borrelien (B.) der Gattung B. turricatae, B. hermsii u. B. parkeri, Überträger: Weichzecken der Gattung „Ornithodorus“, Vorkommen weltweit. Bereits 1905 konnten durch Dutton u. Todd Spirochäten als verantwortliche Erreger in Zecken nachgewiesen werden, wobei es sich um Borrelien handelte; Rückfall- Fieber –Borrelien unterscheiden sich eigentlich wenig von den Erregern d. Lyme-Borreliose, machen aber heftige Fieberschübe meist im 7-Tage-Rhythmus. Weitere Bezeichnungen:
Borrelia hispanica, crocidurae , microti etc., je nach geographischem Vorkommen; Literatur dazu s. auch bei (3)
* Q-Fieber, verursacht durch Coxiella burnetti, ein obligat intrazellulärer Erreger, der zu den Rickettsien gehört; der Erreger wird durch Zecken der Gattung Dermacentor auf Haustiere –Schafe, Ziegen, Rinder- übertragen, Übertragung auf den Menschen oft sekundär durch Aerosole aber auch durch Genuss von Roh-Milch oder frischem Ziegen-Käse, was zu Hepatitis führen kann (4)
* Babesiose; Erreger : Babesia microti (USA), Babesia divergens(Europa), u.a.; Babesien gehören wie die Erreger der Malaria zu den Protozoen und finden sich einzellig in Erythrocyten, können deshalb auch im Blutausstrich nachgewiesen werden.
Gestrointestinale Manifestationen der Borreliose und zu beachtende Co-Infektionen » Neuigkeiten » Dr. med. Wolfgang Klemann

Grüsse,
Uta

Geändert von Oregano (27.08.09 um 07:44 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht