Gelenkschmerzen, Halsschmerzen und Hustenreiz

08.06.09 13:28 #1
Neues Thema erstellen

Cenzina ist offline
Beiträge: 5
Seit: 08.06.09
Hallo zusammen,

ich habe die Seite zufällig entdeckt und mich gleich angemeldet. Wohne in Bayern bin verheiratet und habe einen Sohn.
Seit etwa 3 Jahren habe ich Gelenkschmerzen und in letzter Zeit ständige Halsschmerzen und außerdem starken Hustenreiz. Mein Hausarzt konnte nichts feststellen. Hoffe hier irgendetwas interessantes zu entdecken.

Liebe Grüße

Cenzina

Gelenkschmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Cenzina,

irgendwas scheint bei Dir nicht zu stimmen. Vielleicht ist ein Hausarzt nicht der richtige Arzt für Deine Beschwerden?
Wenn Du ständig Hustenreiz hast, würde ich mich bei einem Lungenfacharzt anmelden, damit der sich die Lunge mal anschaut - und wenn das nur ist, um ein Lungenproblem auszuschließen.

Was war vor ca. 3 Jahren, bevor diese Gelenkschmerzen anfingen?:
- Umzug, Renovierung, neue Möbel/Teppiche/Böden/Tapeten..., Krankheit, Medikamente, Zahnbehandlungen, Impfung, Unfall .....?

Hast Du mit chemischen Substanzen zu tun? Gibt es Schimmel in Deiner Wohnung?

Was hat Dein Hausarzt denn untersucht? Hat er vom Hals einen Abstrich gemacht?
Wie sehen Deine Zähne aus?

Grüsse,
Uta

Gelenkschmerzen

Cenzina ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 08.06.09
Hallo Uta,
vielen Dank für Deine Antwort! Beim Lungenfacharzt war ich bereits, er hat auch nichts festgestellt. Ich hatte als Kind Tuberkulose und eigentlich immer Probleme mit meinen Atemwegen. Husten, starke Verschleimung usw. Außerdem vertrage ich keine Milch. Ich bin aber bis vor drei Jahren relativ gut zurecht gekommen. Mache viel Sport und esse sehr diszipliniert. Vor drei Jahren hatte ich eine sehr starke Grippe, mein Hausarzt hatte einen Verdacht auf Scharlach, es war Freitag und er wollte mit dem Penicillin nicht bis Mo warten bis der Abstrich untersucht war. Also habe ich das Zeug geschluckt. Am Mo erfuhr ich dann, dass ich kein Scharlach hatte. Daraufhin setzte ich das Penicillin wieder auf Anweisung meines Arztes ab. Ein paar Wochen später begannen meine Beschwerden. langsam und schleichend wird es immer schlimmer, zwischenzeitlich bemerke ich auch einen Leistungsabfall, vor allem beim Sport. Laufen geht gar nicht mehr, walken gerade noch so. Langsam beunruhig mich das alles.

Schimmel gibt es nicht bei uns und meine Zähne sind auch absolut in Ordnung.

Vielen Dank und liebe Grüße
Cenzina

Gelenkschmerzen

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Cenzina,

Ich hatte als Kind Tuberkulose und eigentlich immer Probleme mit meinen Atemwegen. Husten, starke Verschleimung usw. Außerdem vertrage ich keine Milch.
Das sind recht typische Anzeichen für eine lymphatische Konstitution. Etwa ein Drittel aller Kinder sind sog. lymphatische Kinder, die häufig Infekte bekommen. Diese erhöhte Infektanfälligkeit basiert zwar auf langjährigen Ernährungsfehlern, aber ein ganz wesentlicher Faktor dabei ist die Milch bzw. generell das artfremde tierische Eiweiß zu dem die Milch ja gehört. Tierisches Eiweiß ist immer eine Belastung für unser Immunsystem und diese Belastung führt bei lymphatischen Kindern sozusagen dazu, daß nicht mehr genügend Reserven für die Infektabwehr zu Verfügung stehen. Konsequenterweise sollte man das tierische Eiweiß strikt meiden. Da es für die Ernährung nicht wichtig ist, ist das unproblematisch.

es war Freitag und er wollte mit dem Penicillin nicht bis Mo warten bis der Abstrich untersucht war. Also habe ich das Zeug geschluckt.
Man sollte nie Medikamente auf einen bloßen Verdacht hin nehmen, außer man hat in lebensbedrohenden Situationen keine Wahl.

Ein paar Wochen später begannen meine Beschwerden. langsam und schleichend wird es immer schlimmer, zwischenzeitlich bemerke ich auch einen Leistungsabfall, vor allem beim Sport. Laufen geht gar nicht mehr, walken gerade noch so. Langsam beunruhig mich das alles.
Das sollte es auch, denn es ist ein Warnsignal deines Organismus, daß etwas nicht stimmt. Gelenkschmerzen gehören zum rheumatischen Formenkreis und diese Krankheiten sind typisch ernährungsbedingt. Sie entwickeln sich schleichend über viele Jahre und Jahrzehnte, bis sie dann mit Beschwerden zutage treten. Neben den üblichen Ernährungsfehlern - Fabrikzucker, Auszugsmehle, Fabrikfette und zuwenig Frischkost - spielt bei rheumatischen Erkrankungen ebenfalls das tierische Eiweiß eine ganz wesentliche Rolle.

Es wäre daher ratsam, über eine Ernährungsumstellung nachzudenken. Gemieden werden müßten die o.g. Nahrungsmittel sowie das tierische Eiweiß (Fleisch, Fisch, Wurst, Käse, Quark, Eier, Joghurt und Milch). Sie müßten ersetzt werden durch möglichst naturbelassene (gering verarbeitete) Lebensmittel: Echte Vollkornmehle, naturbelassene Öle und Fette, viel Frischkost und täglich ein Frischkorngericht - also letztendlich eine tiereiweißfreie Vollwerternährung.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Gelenkschmerzen

Cenzina ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 08.06.09
Hallo Joachim,
vielen Dank für Deinen Beitrag. Das könnte schon stimmen, vor 1,5 Jahren machte ich eine Kur in Lahnstein im Dr. Bruker Zentrum, die natürlich auch tiereiweißfrei und frischkostreich war. Ich war danach ziemlich beschwerdefrei. Werde mir das alles nochmal zu Gemüte führen.

Vielen Dank, ihr habt mir sehr geholfen

Gelenkschmerzen

Soleus ist offline
Beiträge: 316
Seit: 23.02.09
Hi Cenzina,

Gelenkschmerzen können durch andauernde Mineraldefizite auftreten. Mit Schüßler Salzen kann man diese Mängel und die vorhandenen Beschwerden reduzieren. Bei Gelenkschmerzen werden folgende Salze empfohlen: Schüßler Salze in Ihrer Apotheke | Adler Pharma Zell am See

Gruß
Soleus

Gelenkschmerzen

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Cenzina,

vielen Dank für Deinen Beitrag. Das könnte schon stimmen, vor 1,5 Jahren machte ich eine Kur in Lahnstein im Dr. Bruker Zentrum, die natürlich auch tiereiweißfrei und frischkostreich war. Ich war danach ziemlich beschwerdefrei.
Die Welt ist doch ein Dorf... Ich habe bei Dr. Bruker gelernt, ich bin ärztlich geprüfter Gesundheitsberater GGB.

Werde mir das alles nochmal zu Gemüte führen.
Das ist sicher eine gute Idee Eine Kur wirkt halt nur, solange man sie macht, da ist eine dauerhafte Umstellung wirklich sinnvoll.

Wenn du noch Informationen brauchst, sag bitte Bescheid. Es gibt von Dr. Bruker auch ein Buch darüber: "Rheuma - Ursache und Heilbehandlung".

An "tiereiweißfreien Kochbüchern" kann ich von Helma Danner "Die Naturküche" empfehlen. Das Buch hat zwar kaum Bilder, aber es ist preiswert und die Rezepte sind erprobt, alltagstauglich und einfach zu machen. Aus dem emu Verlag gibt es auch eins: "Lust ohne Reue - Vollwertkost ohne tierisches Eiweiß". Mehr Bilder, auch alles alltagstauglich, aber weniger Rezepte als bei Helma Danner.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Gelenkschmerzen

Cenzina ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 08.06.09
Hallo Soleus, danke für den Tipp, war heute schon mal in der Apotheke!

Liebe Grüße
Cenzina

Gelenkschmerzen

Cenzina ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 08.06.09
Hallo Joachim,
die Welt ist wirklich klein. Durch Deinen Beitrag habe ich mich wieder richtig erinnert. Eigentlich weiß ich ja schon auf was es ankommt, bei mir ist nur das große Problem, dass ich 2 Männer zu Hause habe, die da auf keinen Fall mitmachen. So siegt dann wieder die Bequemlichkeit und der innere Schweinehund. Aber ich muss jetzt wirklich was unternehmen, meine Beschwerden sind ziemlich massiv.
Heute morgen gabs schon Frischkornbrei!
Das Buch von Dr. Bruker, Rheuma hab ich heute in der Buchhandlung bestellt.
Vielen Dank nochmal, du hast mir wirklich sehr weitergeholfen.
Liebe Grüße
Cenzina


Optionen Suchen


Themenübersicht