Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

06.06.09 00:21 #1
Neues Thema erstellen
Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Gini ist offline
Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Hallo Nelofee,

beim Stichwort "Leber" fällt mir ein Thread ein, den ich letzte Woche eröffnet habe. Lies einmal dort meinen ersten und letzten Beitrag:

http://www.symptome.ch/vbboard/oxida...undefizit.html

Zu Hepatomegalie kann ich leider nichts sagen.

Liebe Grüße Gini

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hepatomegalie und vergrösserte lymphknoten?

das deutet doch zusammen auf eine infektion hin?

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Nelofee ist offline
Themenstarter Beiträge: 104
Seit: 05.06.09
Hallo Gini,

danke für den Link. So ganz bin ich ehrlich gesagt nicht schlau draus geworden. Mit Umweltmedizin habe ich mich bisher nämlich noch nie beschäftigt. Da werd ich wohl noch einiges zu lesen haben.


Hallo Shelley,

nein, keine Infektion. Das war ja auch das erste, was überprüft wurde. Das wäre auch zu einfach. Die Leber ist aus irgendeinem anderen Grund angeschwollen. Und genau nach diesem Grund suche ich ja nun schon ewig. Ich hatte gehofft, dass mir irgend jemand das medizinische Kauderwelsch übersetzen kann. Eine Freundin (langjährige Krankenschwester) sagte, es deutet nun doch stark auf ein Lymphom hin. Die Leberschwellung würde wohl gut dazu passen. Aber genau weiss ich das dann auch erst nächsten Mittwoch. Also Abwarten.
__________________
Liebe Grüße
Nelofee


Wer den Kopf in den Sand steckt, muß sich nicht wundern, wenn er mit den Zähnen knirscht.

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo nelofee,

weisst du; ich wollte nur nicht, dass du krebs hast.
und deswegen hoffte ich, dass es vielleicht doch was anderes sein könnte.

bei mir war hepatosplenomegalie wegen leber- und gallenkrankheit.
aber heute ist sie weg.
die leber ist auch besser.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Gini ist offline
Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Hallo Nelofee,

mit dem letzten Link wollte ich dich nicht so sehr mit dem Thema Umwelterkrankungen in Berührung bringen, als mit dem Hinweis, daß Glutathion in der Lage ist, die Leber zu entgiften, und Leberwerte, die in der Schieflage sind, wieder in den Normbereich zu bringen. Es unterstützt also die Leber. Oftmals ist das Organ Leber selber "vergiftet", so daß es seinen Entgiftungsaufgaben nicht mehr nachkommen kann.

Der Satz von Kuklinski, daß jede Zelle mit vollem Gehalt an reduziertem Glutathion infekt-, toxin- umwelt- und krankheitsresestent ist, deutet auch die wichtige Aufgabe von Glutathion bei Infekten und Immunprozessen an. Glutathion ist eine körpereigene, natürliche Substanz - nichts Chemisches -, man kann sie auch zuführen.

Ich weiß aber natürlich nicht, inwieweit Glutathion in deinem Fall wirklich hilfreich ist, ob es einen Versuch wert wäre...?

Bei Pfeiffer'schem Drüsenfieber kann die Leber anschwellen - zu lesen unter Hepatomegalie ? Wikipedia

Liebe Grüße Gini

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Nelofee ist offline
Themenstarter Beiträge: 104
Seit: 05.06.09
Hallo Gini ,

nochmals Danke für den Link und natürlich auch für die Erklärung.

Das Erstaunliche bei mir ist ja, dass meine Leber zwar angeschwollen ist, meine Leberwerte aber phantastisch sind. Genau genommen, habe ich nicht zu hohe, sondern zu niedrige Leberwerte. Die liegen bei mir 20 % unter Normal. Also arbeitet die Leber einwandfrei. Sie ist eben nur angeschwollen. Warum auch immer . Das Pfeiffrische Drüsenfieber wurde bei mir ja schon ausgeschlossen. Ich hab zwar die Viren im Körper, aber sie sind nicht aktiv. Das letzte Mal hatte ich Pfeiffrisches Fieber vor 25 Jahren. Genau genommen haben die Ärzte ja schon alles ausgeschlossen, was harmlos ist. Und Alkohol trinke ich so gut wie gar nicht . Das kann's also auch nicht sein. Mittwoch bin ich bestimmt schlauer.

Das mit dem Glutathion ist schon interessant. Ich hab jetzt auch gleich nochmal nachgelesen und gesehen, dass man die eigenen Zellen zur Produktion anregen kann, indem man ACC einnimmt. Wäre sicherlich eine Option, aber erstmal warte ich Mittwoch ab.

Hallo Shelley ,

na Du bist ja süß . Ich will ja auch nicht, dass ich ein Lymphom hab, aber es sieht halt schon danach aus. Davon geht die Welt nicht unter. Wird dann zwar keine einfache Zeit, aber irgentwie hat ja auch alles sein Gutes (o.k., ich weiß auch nicht was daran gut sein soll, aber wenn man sich das lange genug einredet, passt's schon ) Vielleicht ist das Gute ja, dass ich vielleicht irgendwann nicht mehr das Gefühl habe, zu ersticken. Das ist nämlich wirklich scheußlich
__________________
Liebe Grüße
Nelofee


Wer den Kopf in den Sand steckt, muß sich nicht wundern, wenn er mit den Zähnen knirscht.

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Computerfuzzy ist offline
Beiträge: 93
Seit: 14.04.09
Also ich kann mir nicht vorstellen, dass die Ärtze wirklich "alles harmlose" ausgeschlossen haben. Nach der Logik müsste ich ja auch totkrank sein. Meine Leber war auch mehrere Monate abgeschwollen, zusammen mit der Milz. Leberwerte waren auch normal und keiner hat irgendwas körperliches gefunden. Nun hat sich das Ding aber vor kurzem vom alleine wieder verkleinert und befindet sich wieder im Normbereich (wenn auch noch etwas über Durchschnitt).

Ich sage das, weil ich auch bei dir nicht direkt vom Schlimmsten ausgehen würde, auch wenn wie bei mir schon wirklich sehr viel untersucht wurde.

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Nelofee ist offline
Themenstarter Beiträge: 104
Seit: 05.06.09
Hallo Computerfuzzy,

schön, mal wieder was von Dir zu hören, ich hoffe, es geht Dir inzwischen besser.

Ob ich nun ein Lymphom hab oder nicht, wird sich dann am Mittwoch zeigen. Im Moment kann ich sowieso nur abwarten. Ich mach mich da jetzt nicht verrückt. Egal, was dabei herauskommt - ändern kann ich das sowieso nicht.
__________________
Liebe Grüße
Nelofee


Wer den Kopf in den Sand steckt, muß sich nicht wundern, wenn er mit den Zähnen knirscht.

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Sonora ist offline
Beiträge: 2.952
Seit: 10.09.08
Hallo, liebe Nelofee!

Wir alle warten mit dir mit!

Liebe Grüße
Sonora

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Nelofee ist offline
Themenstarter Beiträge: 104
Seit: 05.06.09
Hallo Ihr Lieben ,

heute war Mittwoch. Tag der Entscheidung. Dachte ich .

Die Pathologie lässt sich leider viel Zeit bei mir. Der Bericht, ob es nun ein Lymphom ist oder nicht, ist immer noch nicht eingetroffen. Das Warten geht also weiter .

Nächsten Mittwoch soll es dann soweit sein (wollen wir's mal glauben). Aber wenn das so weitergeht, brauch ich das Ergebnis aus der Pathologie gar nicht mehr - dann bin ich schon an Altersschwäche gestorben .

Ich bin nunmal Patient und im Englischen heisst "to be patient" = "sich gedulden". Die Ärzte geben sich also große Mühe, mich korrekt zu behandeln .

Ich halt Euch auf dem Laufenden.
__________________
Liebe Grüße
Nelofee


Wer den Kopf in den Sand steckt, muß sich nicht wundern, wenn er mit den Zähnen knirscht.


Optionen Suchen


Themenübersicht