Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

06.06.09 00:21 #1
Neues Thema erstellen
Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Nelofee ist offline
Themenstarter Beiträge: 104
Seit: 05.06.09
Hallo Gini, hallo Sonora,

lieben Dank für Eure Worte. Nun, todesmutig (und mit einer befreundeten Krankenschwester an meiner Seite ) habe ich die Tabletten pulverisiert, in Wasser aufgelöst und dann getrunken.

Wenn ich reden könnte, dann würde ich jetzt sagen: IGITT !!! Ich kann mich nicht erinnern, jemals etwas so bitteres gegessen oder getrunken zu haben. Und man wird diesen entsetzlichen Geschmack etwa 2 Stunden nicht mehr los. Versucht das bloß nicht. Das ist so was von schrecklich .

Was da im Krankenhaus abgelaufen ist, finde ich auch ziemlich haarsträubend. Trotzdem werde ich am Mittwoch dort hingehen (wenn ich nicht vorher schon in einer anderen Klinik liege) und mir meine Biopsie-Ergebnisse abholen. Ich will ja nun langsam mal wissen, was da nun wirklich in meinem Körper los ist. Wegen meiner Pupille und dem Schwindel bin ich aber auf jeden Fall am Montag bei meinem Neurologen. Das sieht immer so nett aus, wenn er sich die Haare rauft . Das mit dem Schwindel ist zwar besser, aber immer noch vorhanden. Inklusive abartigen Kopfschmerzen .

Ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Habt ein schönes Wochenende.
__________________
Liebe Grüße
Nelofee


Wer den Kopf in den Sand steckt, muß sich nicht wundern, wenn er mit den Zähnen knirscht.

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Gini ist offline
Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Hallo Nelofee,

könntest du mir noch kurz bestätigen, ob es sich bei der OP um eine Vollnarkose gehandelt hat? - Dann wüßte ich dir vielleicht eine Erklärung für die Schwindel und Sehstörungen. Die "Theorie" mit dem Schlaganfall hat sich ja offensichtlich im MRT nicht bestätigt.

Ich habe außerdem noch einen Thread zum Thema Lipome entdeckt: http://www.symptome.ch/vbboard/oxida...em-stress.html

Liebe Grüße Gini

Geändert von Gini (02.08.09 um 17:31 Uhr)

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Nelofee ist offline
Themenstarter Beiträge: 104
Seit: 05.06.09
Hallo Gini ,

ja, es war eine Vollnarkose. Sehstörungen im eigentlichen Sinn hatte ich nicht, sondern die Pupille meines linken Auges hat nicht mehr auf Licht reagiert, sondern ist für 2 Tage einfach groß geblieben. Dazu kam dann der Schwindel, wodurch ich ebenfalls für 2 Tage nicht mehr allein aufs "Örtchen" konnte und wirklich abartige Kopfschmerzen in der linken Kopfhälfte .

Inzwischen hat sich alles großteils zurückgebildet, aber die linke Pupille schließt immer noch nicht richtig, Schwindel ist erträglich und Kopfschmerzen unterdrücke ich medikamentös.

Eine Ärztin sagte mir auch, es wäre wohl ein kleiner Schlaganfall gewesen. Aber das hat sie mir unter 4 Augen gesagt. Und die Bilder vom MRT wurden mir nicht einmal gezeigt, geschweige denn ausgehändigt .

Ich hab meinem Kopf jetzt versucht klar zu machen, dass er nicht so rumzicken soll. Dann geht's schon .

Deinen Link hab ich mir angeguckt. Schon mal lieben Dank dafür . Aber ein Lipom hab ich nicht. Hatte ich mal eins am Unterarm, ist aber vollständig weg. Kann ich jetzt auch nicht so den Zusammenhang sehen. Trotzdem Danke.
__________________
Liebe Grüße
Nelofee


Wer den Kopf in den Sand steckt, muß sich nicht wundern, wenn er mit den Zähnen knirscht.

Geändert von Nelofee (02.08.09 um 21:58 Uhr)

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Gini ist offline
Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Sorry, liebe Nelofee, ich hatte Lipom mit Lymphom verwechselt... - meine grauen Gehirnzellen waren da wohl noch etwas grauer als sonst.....

Das hört sich ja gut an, daß deine Symptome schon größtenteils besser geworden sind. Ich will dir aber trotzdem noch den weiteren Erklärungsversuch geben - wobei ich natürlich nicht weiß, ob er auf dich zutrifft.

Ich weiß nicht, ob du Dr. Kuklinski kennst, der hier im Forum viel Raum einnimmt in Sachen HWS-Instabilität, Nitrosativer Stress etc.

Er beschreibt in seinem Fachbuch "Das HWS-Trauma" Folgen von Vollnarkosen. Bei Vollnarkosen muß die Halswirbelsäule zur Intubation sehr stark nach hinten überstreckt werden. Als Folgen einer zu starken HWS-Überstreckung kann es zu Übelkeit, Schwindel, Schleier- oder Verschwommensehen, Gleichgewichtsstörungen, Kopfschmerzen und mental-kognitive Einschränkungen kommen. Die Mehrheit der Patienten leidet nur einige Tage oder Wochen darunter und regeneriert sich wieder. Nur wenige entwickeln - obwohl vorher gesund - als Folge der Vollnarkose ein Müdigkeits- oder Erschöpfungssyndrom.

Ich habe auch schon 3 Vollnarkosen hinter mir, viele Unfälle, die auf Kopf und HWS einwirkten, sodaß ich mit einer instabilen HWS und einer Atlas-Dislokation schon sehr lange lebe, und dieses Krankheitsbild etwas kenne.

Aber nun hoffen wir, daß es bei dir noch weiter aufwärts geht und du die Sache noch ganz überstehst. Es sieht ja ganz danach aus.

Gute Besserung und liebe Grüße

Gini

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Nelofee ist offline
Themenstarter Beiträge: 104
Seit: 05.06.09
Liebe Gini,

erstmal Danke für Deine lieben Worte.

Was auch immer diese Ärzte mit mir veranstaltet haben - es war nicht gut. Gestern abend habe ich wieder diese extremen Kopfschmerzen bekommen und dazu stellte sich dann auch der Schwindel ein. Da ich die die Helligkeitswechsel im Fernseher als ausgesprochen unangenehm empfunden habe, hab ich dann doch mal in den Spiegel geschaut. Und ja, die Pupille war wieder vergrößert und reagierte nur sehr langsam auf Licht. Aber ich will ja nicht meckern, immerhin kann ich wieder reden - auch wenn die Stimme sehr fremd klingt und essen kann ich auch wieder. Morgen gehe ich erstmal zum Neurologen und dann weiß ich mehr.

Am Mittwoch erfahre ich dann im Krankenhaus, ob es ein Lymphom ist oder nicht. Ich will's ja nicht hoffen. Ich geb auf jeden Fall Bescheid.

Deinen Hinweis wegen der Halswirbelsäule finde ich sehr interessant. Bevor ich ins Krankenhaus gegangen bin war ich nämlich bei meinem Orthobpäden und der hat mir ab 10. August Spezialtherapie für den Atlaswirbel und die HWS verschrieben. Wär ja schön, wenn's hilft.
__________________
Liebe Grüße
Nelofee


Wer den Kopf in den Sand steckt, muß sich nicht wundern, wenn er mit den Zähnen knirscht.

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Zitat von Nelofee Beitrag anzeigen
Während der Operation ist aber scheinbar noch ein bisschen mehr schief gelaufen. Als ich wieder aufwachte, reagierte die Pupille meines linken Auges nicht mehr richtig. Ich konnte 2 Tage nicht allein das Bett verlassen, weil mir so schwindelig war. MRT hat angeblich nichts ergeben. Aber eine Ärztin hat mir unter 4 Augen gesagt, dass das dann wohl doch ein kleiner Schlaganfall war. Die Bilder rücken sie auf jeden Fall nicht raus.
Du hast ein Recht auf die Befunde!

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Nelofee ist offline
Themenstarter Beiträge: 104
Seit: 05.06.09
Hallo Irnee,

da hast Du sicherlich Recht. Aber ich hatte ehrlich gesagt nur den Wunsch, wieder nach hause zu kommen. Heute bin ich bei meinem Neurologen, der wird dann die ausführlichen Befunde und die Bilder anfordern.
__________________
Liebe Grüße
Nelofee


Wer den Kopf in den Sand steckt, muß sich nicht wundern, wenn er mit den Zähnen knirscht.

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Zitat von Nelofee Beitrag anzeigen
da hast Du sicherlich Recht. Aber ich hatte ehrlich gesagt nur den Wunsch, wieder nach hause zu kommen. Heute bin ich bei meinem Neurologen, der wird dann die ausführlichen Befunde und die Bilder anfordern.
Super, dann musst Du Dich nicht selbst rumstreiten.

Ich bin übrigens vor einigen Monaten mal aufgewacht, weil ich geträumt hatte, dass ich erwürgt werde

Das habe ich meiner Heilpraktikerin erzählt. Sie meinte dann, sowas hätten viele Patienten, die ein Schilddrüsenproblem haben. Vielleicht habe ich tatsächlich einen Druck am Hals gespürt und das Gefühl dann in den Traum eingebaut... war nicht schön.

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Maus7 ist offline
Beiträge: 318
Seit: 24.04.09
Bevor ich ins Krankenhaus gegangen bin war ich nämlich bei meinem Orthobpäden und der hat mir ab 10. August Spezialtherapie für den Atlaswirbel und die HWS verschrieben. Wär ja schön, wenn's hilft.
Hallo Nelofee!

Ich wünsche Dir auch, dass dies hilft. Ich möchte nur sagen, dass ich bis vor relativ kurzer Zeit ewig unter Schmerzen und Verspannungen im ganzen Körper litt, dazu häufiger Hexenschuss und regelmässige Migräne. Seit meiner Behandlung beim Chiropraktiker (etwa achtmal innert 2 Monaten und noch einmal darüber hinaus) hat sich das restlos geändert. Ich empfehle Dir einfach, einen guten Arzt zu wählen, der langsam und mit Gefühl arbeitet und Dir auch alles erklärt. Das ist sehr wichtig, denke ich!!!

Es wird Dir ganz sicher Linderung bei vielen Deiner Beschwerden bringen, weil damit soviel zusammenhängt. Ich wünsche es Dir auf jeden Fall!!

Liebe Grüsse, maus7

Ich hab das Gefühl, ich werde erwürgt

Nelofee ist offline
Themenstarter Beiträge: 104
Seit: 05.06.09
Hallo Ihr Lieben ,

wie angekündigt, möchte ich Euch heute mit dem ersten Teil meiner Diagnose "beglücken". Ob ich ein Lymphom habe, weiss ich erst nächste Woche, aber ich weiss schon mal, dass ich eine Leberschwellung (Hepatomeaglie) habe. In dem ersten Bericht aus der Pathologie, den ich inzwischen erhalten habe, steht:

"Lymphknoten mit verbreiterter Interfollikulärregion bei Nachweis aktivierter Keimzentren. Vermehrung interdigitierender Zellen und fokal granulomartig beieinanderliegenden Epitheloidzellen. Im Bereich der verbreiterten Interfollikulärregion mit Vermehrung interdigitierenden Zellen herrsch ein T-Zell-betontes Infiltrat vor. Hier ist die Wachstumsfraktion niedrig."

Jetzt bin ich genauso schlau wie vorher. Kann das einer von Euch mal in "Patientisch" übersetzen.

Ich finde das wirklich nicht nett von den Ärzten, dass sie die Patienten immer dumm lassen. Wo ich doch so gern umfassend informiert bin (nein, nicht neugierig)
__________________
Liebe Grüße
Nelofee


Wer den Kopf in den Sand steckt, muß sich nicht wundern, wenn er mit den Zähnen knirscht.

Geändert von Nelofee (07.08.09 um 21:33 Uhr) Grund: Schreibfehler (wen wundert's bei solchen Worten)


Optionen Suchen


Themenübersicht