Seit Pubertät Probleme mit geschwollener Nase(Nasenschleimhaut)

05.06.09 18:40 #1
Neues Thema erstellen

darkangel26 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 05.06.09
hallo irmi,:-))
schön das du schreibst.

ich bin definitiv depressiv, ich fühle mich nicht schlapp, ich bin ja schon halb tot.
jeden tag gehts mir spürbar schlechter, ich dachte das es keine steigerung mehr gibt aber falsch gedacht.:-((
Ich habe momentan schwere psychische probleme weil ich ja nichts machen kann,
mir fällt ja schon das Liegen schwer.
Ich ernähre mich seit monaten schon sehr gesund, habe das rauchen nach 13 jahren aufgehört, trinke mindestens 3 liter wasser am tag usw...
ich sehe aus wie einer der seit jahren drogensüchtig ist und fühle mich auch so. mir ist durch meine sch... gastritis übel (nüchterngefühl im magen), habe diese allgemeine totale schwäche jetzt ist noch das mit der lunge dazugekommen, das ist halt glaub ich dieser teufelskreis erst ein symptom nichts dagegen getan und dann gehts halt weiter, irgendwann wird dann der magen in mitleidenschaft gezogen und und und....
ich glaub des stimmt so,oder
irmi ich fühle mich richtig vergiftet, ich weiss net wie ich`s dir erklären soll.
heut gings mir tagsüber überhaupt net gut, psychisch und körperlich.
dann hab ich mich geduscht was leichtes gegessen mir schön meine jogginghose und mein schlabbershirt angezogen und mir den boxkampf angeschaut, da ging es mir einigermaßen besser, geht meistens so wenn ich eine bissal wärmere dusche nehme.
kann natürlich net den ganzen tag duschen
haha
hab nen sehr guten freund mit dem ich drüber reden kann und der mich auch versteht da er selbst an depressionen leidet, bei ihm schilddrüsenbedingt (hashimoto theo...)
schon selbstmordgedanken usw...
übrigens bei mir seit ca. 1 woche zum ersten mal auch aufgetreten....
hoffe das es die zähne sind und das es vorbeigeht

gute nacht und danke irmi
bis bald


Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo darkangel,

hab nen sehr guten freund mit dem ich drüber reden kann und der mich auch versteht da er selbst an depressionen leidet, bei ihm schilddrüsenbedingt (hashimoto theo...)
ist bei Dir eine Schilddrüsenerkrankung sicher ausgeschlossen?
Hast Du Befunde, die Du einmal hier einstellen könntest? Du weisst wahrscheinlich, dass es oft lange dauert, bis Ärzte sich mit diesem Thema beschäftigen - und oft wir leider nur oberflächlich abgeklärt.

Liebe Grüsse,
uma


darkangel26 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 05.06.09
mit der schilddrüse ist alles in ordnung, das war auch der verdacht meines arztes.
blutwerte sind nicht auffällig,
auf borreliose wird am montag noch getestet.
2 amalgamfüllungen sind schon draussen morgen kommen noch 2 raus und dann DER ZAHN
dem ich die Schuld gebe, es wurde beim röntgen hinter diesem zahn eine zyste entdeckt
ist noch nicht 100% ig das es eine ist aber es sieht ganz danach aus.

darkangel


darkangel26 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 05.06.09
Als Kassenpatient bist du doch das letzte Ar.....ch, ich hoffe wenn ich mal wieder gesund sein sollte, dass ich wieder so viel kraft haben werde und mich selbsständig zu machen "nur" um privatpatient zu sein.
Schöne Schei...
Ist doch so
Ich wurde bis jetzt immer als erstes gefragt privat oder kassenpatient, sogar als ich ins KH gekommen bin als mir so schwindelig war.

:-(((


darkangel26 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 05.06.09
hallo zusammen, da bin ich wieder nach 9 Tagen Krankenhausaufenthalt :-((

hier ein paar auffällige werte
EBV-CA IgG +203
EBNA IgG positiv
EBV-CA IgM negativ


erythrozyten 6,05
mcv 79,8
leukozyten 10,9

kann jemand was damit anfangen ich nicht und mir wurde gesagt das es möglich ist das ich mal nen zeckenstich hatte aber des wars auch schon

wie gesagt wenn es mir sehr schlecht geht vom druck her im kopf ohne schmerzen jedoch, wenn überhaupt dann erträgliche geht mein puls auf 190/90 hoch das ist doch net normal

gruss


darkangel26 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 05.06.09
was ich noch vergessen hab ist, einen abend hatte ich mal im krankenhaus, da gings vom kopfdruck her einigermaßen und ich hatte sofort diese depressionen mit derealisation und depersonilisation NICHT mehr.bin auch dann etwas spazieren gegangen,boa war des ein schönes gefühl.


irmicat ist offline
Beiträge: 19
Seit: 26.05.09
Hi darkangel, schön dass Du wieder zu Hause bist. Was deine Werte betrifft, so kann ich leider nicht sagen, um was es sich im Detail handelt.
Aber was mich sehr gefreut hat war, dass Du im KH wohl einige "angenehme" Momente erlebt hast. Man sieht, es gibt doch auch noch Licht im Dunkeln.
Und das wäre doch erstrebenswert, mehr solche Momente wieder ins Leben einbauen zu können.
Ich habe Dir ja schon mehrmals gesagt, dass ich Deinen Zustand sehr gut nachvollziehen kann und daher weiß ich auch, wie Du Dich oft fühlst.
Eines ist mir aber inzwischen klar geworden, eine "Heilung" von heute auf morgen gibt es nicht. Nicht mit der Schulmedizin und schon gleich gar nicht mit der Homöopathie. Und dennoch halte ich auf die Homöopathie große Stücke, weil ich im Laufe der Zeit erfahren habe, dass dieses Verfahren dem Körper hilft sich zu regenerieren. Außerdem lege ich sehr großen Wert auf eine wirklich gesunde Ernährung - und da meine ich die wirklich gesunden Nahrungsmittel. Denn in den meisten Fällen ist eine gestörte Verdauung einer der Auslöser für viele "unserer" Beschwerden.
Überleg doch nur mal, wie lange es dauert, bis Deine ganzen Glimmstengel "verdaut" sind. Also gib deinem Körper Zeit und unterstütze ihn so gut wie möglich mit guter gesunder Nahrung.
Und noch ein Tipp zum Schluss: Schau Dich doch mal auf diesen Seite im Internet um : Willkommen beim Allergie- und Naturheilzentrum Müller-Burzler! Ich finde sie sehr gut!


leneken ist offline
Beiträge: 70
Seit: 01.02.09
Hi darkangel,

mit deinen Werten kann man so leider nix anfangen, ebv zeigt ganz klassisch eine abgelaufene Infektion, wann die war, kann man nicht sagen. Hilfreich wäre ein 4. Wert (Early Antigen), da könnte man sehen, ob evtl. eine Reaktivierung vorliegt. Da du die Beschwerden aber schon so lange hast, würde ich davon mal eher nicht ausgehen, höchstens als Coinfektion.

Hast du zu den restlichen Blutwerten die Grenzbereiche (sind bei jedem Labor anders)? Ohne die kann man das auch nicht interpretieren.

Wie kommt dein Arzt auf die Vermutung Zeckenbiss? Wurde denn nun ein Borreliosetest gemacht, falls ja, stell doch mal die Werte rein. Falls nicht, solltest du das unbedingt nachholen und dazu auch mögliche Coinfektionen abklären.

Liebe Grüße, Lene


darkangel26 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 05.06.09
leider habe ich die blutwerte nicht mehr vorliegen, aber mein doc hat aus dem krankenhausbericht etwas gelesen das ihn bisschen beunruhigt hat und zwar
ich glaub irgend ne kleinigkeit beim herzecho von dem auch meine gelegentlichen
flachen atmungen kommen können,
also ich lüge euch wirklich net an aber es geht seit dem amalgamaustausch und den ersten beiden ausleitungsinfussionen mit dem schwindel wirklich etwas besser,
habe momentan nur bissal probleme mit der atmung des ich hoffentlich auch bald in den griff bekomme, momentan is des mit dem druck im kopf und schwindel morgens noch extrem aber ich versuche mit positivem denken jetzt alles anzugehen und werde es auch schaffen, kann doch nicht sein das ich mich mit 27 jahren aufgebe, obwohl ich schon darüber nachgedacht habe.
jetzt kommt noch ein weissheitszahn am montag raus und dann guck ma mal das wir richtig ausleiten.
also an alle die aufgeben wollen oder es schon haben:"es gibt glaub ich wirklich einen weg raus" und lasst euch von niemanden was sagen,von wegen reiss dich zusammen usw.... geht euren eigenen weg, ihr seit nämlich krank und um so früher ihr das einseht um so schneller seit ihr wieder einer von den LEBENDEN.
Ich wünsche viel kraft um das alles durchzustehen

darkangel


Optionen Suchen


Themenübersicht