Herpes labialis

26.05.09 15:32 #1
Neues Thema erstellen

ivlamu ist offline
Beiträge: 1
Seit: 26.05.09
Guten Tag.
Ich habe ein großes Problem. Ich hoffe mir kann hier jemand helfen. Meine erste Herpeserkrankung hatte ich mit 0,5 Jahren in Form von Fieberblasen an der Wange. Seit dem traten immer mal wieder kleine Blasen an der Lippe auf, wenn ich erkältet war. Dies kam so 2 - 3 mal im Jahr vor. Als 8 jährige hatte ich auch die Gürtelrose am Oberkörper. Doch seit circa einem Jahr ist es ganz extrem. Es vergehen keine 2 Wochen in denen ich keine Blasen bekomme. und nicht nur eine, sondern gleich richtige flatschen. am Kinn, an der wange, an der lippe. meist ist der ganze mund betroffen. Habe zwar eine gute salbe, die auch relativ schnell hilft, es ist trotzdem eine sehr lästige und schmerzhafte angelegenheit. war wegen dem häufigen auftreten auch schon beim doc, der meinte es wäre eine immunschwäche, könnte aber auch mit meinem Hormonhaushalt zu tun haben. ich müsste eben damit leben. das kann doch aber nicht die lösung sein, und normal ist das doch auch nicht.
Danke für eure hilfe, iv.

Herpes labialis
Weiblich KimS
Hallo Ivlamu,

Wenn es um den Hormonhaushalt geht weiss ich nicht was man da selber tun kann und spezifisch mit Herpes Labialis und Gürtelrose kenn ich mich nicht aus. Vielleicht aber einigen der anderen ForumsuserInnen, hoffentlich meldet sich noch jemand zu Wort dazu. Aber zu Immunschwäche, weiss ich, da gibt es möglicherweise noch ganz vieles was man da tun kann. Und gerade hier in's Forum findest Du zu den Themen auch entsprechende Rubriken, mit sehr viele Infos.

Zum Beispeil über die Ernährung, diese umzustellen auf nur Ursprüngliche Nahrungsmittel, also keine Fertigprodukte usw. - Hier im Forum mal den Themen in der Rubrik Ernährung zu stöbern könnte Dich ein Stück weiter helfen wenn Du dich bisher eher so wie der Durchschnitt ernährt hast. Man kann sich dann noch Streiten über die Mengen Kohlhydraten und Eiweiss, wichtiger ist m.E. die Qualität von dem was man isst, also Vollkorn, statt weissmehl z.B. und wenig Zucker(produkte). Und das man sich nicht einseitig ernährt. Es gibt im Forum viel über gesunde Ernährung (was das nun eigentlich ist) zu lesen, sogar auch leckere Rezepte.

Ansonsten ist Bewegung auch wichtig zur Immunstärkung, das muss gar nicht extrem sein, eher nicht sogar, aber regelmässig und irgendwas woran Du auch Freude hast.
Schwimmen, Spaziergänge, Tai Chi, Radfahren, Tanzen oder sonstwas...? Auch zu diesem Thema gibt es mehrere Threads, und kommst Du vielleicht auf neue Ideeen.

Und als Drittes, aber vielleicht wichtigstes, denke ich dass es wichtig wäre Stress zu reduzieren und Dauerstress versuchen zu vermeiden. Meistens wäre da auch noch was zu machen. Zum Beispiel dadurch anders mit bestimmten emotionen umzugehen; es gibt viele Wege.

Ich würde Dir sicherlich raten mal zu schauen ob zu letzteres nicht auch interessantes zu finden wäre wo Du für Dich etwas verbessern könntest. Gerade deswegen dass Stress einen sehr grossen (meist unterschätzten) Einfluss auf das Immunsystem hat - bei Stress schalltet das Immunsystem ein par Stufen runter, also funktioniert es dann nicht optimal. Man kann sich auch ausdenken was der Effekt auf den Gesundheitszustand ist, wenn der Stress über längere Zeit anhält, oder sehr oft da ist, ohne dass es zum "Abbau" kommt.

Regelmässige Moderate Bewegung hilft auch gut gegen Stress (abbau der Stresshormone), aber es gibt auch möglichkeiten, u.A. durch bewusstwerdung von Denkmuster z.B. Stress zu reduzieren, oder mit Mediation, auch da viele Möglichkeiten, wo Du was/einiges rauspicken könntest was Dir helfen könnte und zu Dir passen würde. Schau mal in den Rubriken zu dem Thema auch.

Viel Erfolg und wenn's Fragen gibt, die einfach stellen .

Herzliche Grusse,
Kim

Geändert von KimS (17.06.09 um 02:13 Uhr)

Herpes labialis

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Vielleicht findest Du hier auch noch Anregungen?

Gruss,
Uta

Herpes labialis

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,

Herpes gilt bisher sowohl in der Schulmedizin,als auch bei uns"Naturheilkundigen" als eigentlich unheilbar.Der Grund sei der,dass das Herpes-Virus das älteste Virus sei,was die Menschheit vor zig- tausenden von Jahren bereits befallen hat und sich inzwischen fest" eingenistet" hat.

Aber Hilfe k ö n n t e in Sicht sein.
Eine süddeutsche Universität hat durch Zufall an 500 Patienten herausgefunden,dass Zitronenmelisse offenbar einen Herpes-tötenden Effekt hat.
Eine Apotheke in Homburg vertreibt "Melissa officinalis D1" als Mundspray.
Empfohlen werden 3 bis 5 mal täglich 2 Hübe auf die Zunge.Ein Fläschchen kostet € 13.-- und reicht für etwa 3 -4 Wochen.Wieviele notwendig sind,richtet sich wohl nach der Stärke des Herpes. Ich denke mal,ich selbst werde nach der 3. aufhören können.
Die Anschrift der Apotheke (wird m.W. nach nur durch diese eine vertrieben)
kann ich Ihnen per pn mitteilen.

Ich selbst verwende den nun schon seit 4 Monaten und habe bisher noch keinen Ausbruch wieder gehabt.Es s c h e i n t also auch bei mir zu funktionieren.

Ebenfalls Guten Erfolg, Nachtjäger

Herpes labialis

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Du solltest auf jeden Fall alles versuchen um dein Immunsystem zu stärken. Außerdem Sonneneinstrahlung meiden, sowie Kälte. Was mir immer sehr gut hilft ist Penaten Puder. Das trocknet den Herpes schnell aus.
Grüße Rianj

Herpes labialis

Andrea65 ist offline
Beiträge: 413
Seit: 19.11.08
Herpes tritt immer dann auf, wenn das Immunsystem geschwächt ist.

Deshalb helfen Maßnahmen zur Immunstärkung (durch Ernährung, Bewegung, Darmbakterien etc).


Optionen Suchen


Themenübersicht