Häufiger Harndrang! Bitte um Hilfe!

25.05.09 18:33 #1
Neues Thema erstellen

JoeHerne ist offline
Beiträge: 162
Seit: 05.05.09
Hallo,

habe da mal ne frage an euch experten und zwar ist bei mir seit ca.
1-2Woche ständig häufiger Harndrang mit wenig Urin.Ich denke nicht das es eine Blasenentzündung ist, da ich kein Brennen beim Wasserlassen habe und meinen Nieren gehts auch gut spüre somit keine Schmerzen.Aber ich muss sehr häufig am tag vor allem auch nachts,dabei kann ich es nicht mehr einhalten,was ich sonst sehr gut konnte.Es ist echt störend wenn ich nachts aufs WC muss,denn so habe ich kein durchgängigen Schlaf mehr.Ich hoffe ihr könnt mir helfen, was es sein kann??Bin sehr verkümmert.Lg Joe

Häufiger Harndrang?!Bitte um Hilfe!!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Joe,

hast Du Deinen Urin mal mit so einem Teststreifen angeschaut oder den Doc schauen lassen? Es wäre schon gut, wenn wirklich sichergestellt ist, daß keine Bakterien oder Blut im Urin ist.

Du schreibst nicht, wie alt Du bist?

Hast Du evtl. Wirbelsäulenbeschwerden oder kaputte Zähne?
Oder ißt Du zur Zeit viel Spargel?

Grüsse,
Uta

Häufiger Harndrang?!Bitte um Hilfe!!

JoeHerne ist offline
Themenstarter Beiträge: 162
Seit: 05.05.09
Hallo Uta,

ich bin 20jahre alt und bin weiblich und von geschilderten beschwerden hab ich keine !

Bin total verzweifelt :-(

LG Joe

Häufiger Harndrang! Bitte um Hilfe!

JoeHerne ist offline
Themenstarter Beiträge: 162
Seit: 05.05.09
Uta, jetzt ists mir wieder eingefallen. Ich habe ab und an mal rückenschmerzen und zwar an den rippen und schultern. Ich weiß nicht obs daran liegen kann. Vielleichts liegst auch daran das eine große körpchegröße habe(Habe D,neige aber schon zu E.LG

Häufiger Harndrang! Bitte um Hilfe!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Warst Du denn schon bei einem Urologen? Der dürfte sich mit diesem Thema am besten auskennen...

Die Ursachen für einen gelegentlich verstärkten Harndrang können eine übermäßige Flüssigkeitszufuhr und Alkohol- oder Kaffeegenuss sein. Ebenso verstärken entwässernde Medikamente (Diuretika), umgangssprachlich als „Wassertablette“ bezeichnet, den Harndrang. In manchen Fällen sind psychogene Ursachen wie eine extreme seelische Belastung oder Stress Auslöser für einen verstärkten Harndrang.

Ein vermehrter Harndrang kann aber auch infolge verschiedener Krankheiten auftreten:

Diabetes mellitus
Diabetes insipidus
Stadium III des akuten Nierenversagens
Eingeschränkte Konzentrationsleistung der Nieren (Hyposthenurie)
verstärktes Durstempfinden (Polydipsie)
Gebärmuttersenkung
Prostataentzündung (Prostatitis)
Erschlaffung der Beckenbodenmuskulatur nach einer Geburt oder durch Übergewicht
Ursache für einen vermehrten nächtlichen Harndrang, das heißt einem Harndrang im Liegen, kann eine Einengung oder Entzündung der unteren Harnwege (zum Beispiel Blasenentzündung) sein. Vor allem bei älteren Männern kann eine gutartige Prostatavergrößerung den Harndrang im Liegen vergrößern. Bei einer Herzinsuffizienz werden nachts verstärkt eingelagerte Ödeme der Beine über die Harnblase ausgeschwemmt.

Ein vermehrter Harndrang ohne erhöhte Harnmenge kann bei Prostataerkrankungen, der so genannten Reizblase und in der frühen Schwangerschaft auftreten.
Harndrang Ursachen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Grüsse,
Uta

Häufiger Harndrang! Bitte um Hilfe!

JoeHerne ist offline
Themenstarter Beiträge: 162
Seit: 05.05.09
ne beim urologen war ich noch nicht,aber der kennt sich in sachen blase wahrscheinlich am besten aus denke ich:-) liebe grüße

Häufiger Harndrang! Bitte um Hilfe!

Yazz ist offline
Beiträge: 307
Seit: 01.10.06
Hi Joe,

auch wenn es nicht zu passen scheint - bei mir tritt vermehrter Harndrang auf im Zusammenhang mit Candida. Grundlegende Infos zu Candida finden sich im Wiki-Eintrag über Candida.

Baldige Besserung wünscht

Häufiger Harndrang! Bitte um Hilfe!

Amy ist offline
Weiblich Amy
Beiträge: 410
Seit: 13.11.06
Zitat von JoeHerne Beitrag anzeigen
....... und zwar ist bei mir seit ca.
1-2Woche ständig häufiger Harndrang mit wenig Urin.
..... ich muss sehr häufig am tag vor allem auch nachts, .....
Es ist echt störend wenn ich nachts aufs WC muss,denn so habe ich kein durchgängigen Schlaf mehr.
Ich hab genau die gleichen Symptome, allerdings seit über 14 Jahren, nachdem mir ein Zahnarzt zusätzlich zu dem damals vorhandenen Amalgam noch Palladium zu einer Brücke hinzufügte.

Entgiften kann ich nicht mehr. Habe es xmal versucht. Ein paar Wochen fühle ich mich immer pudelwohl und hab auch bedeutend mehr Energie, dann kommt der Augenblick, wo mein Körper mehr Gifte mobilisiert, als er ausscheiden kann (die Schwermetalle haben meine Organe geschwächt) und dann geht es mir lange Zeit hundedreckig.

Du musst versuchen, der Sache unbedingt und schnellstens auf den Grund zu gehen, damit es Dir nicht so geht wie mir.

Viel Erfolg
Amy

Häufiger Harndrang! Bitte um Hilfe!

Brumm ist offline
Beiträge: 558
Seit: 06.02.09
Hallo JoeHerne, hallo Amy

Ja, bei mir ist auch Amalgam im Mund.
Meine persönliche Lösung gegen Harndrang in der Nacht: W-Lan ausschalten, stromlos, auch das W-Lan des Nachbarn.
Vielleicht hilft auch das DECT-Telefon samt Hörer testweise abstellen...

Grüßle
Peter
__________________
RxTx.

Häufiger Harndrang! Bitte um Hilfe!

JoeHerne ist offline
Themenstarter Beiträge: 162
Seit: 05.05.09
hört sich ja alles schlimm an für mich. Aber ich muss beichten. seit langem kommt immer eine leicht gelbliche flüssigkeit aus meiner scheide und die unterhose ist somit immer verdreckt.Was ist denn das?Hat das was gemeinsam mit dem starken harndrang zu tun??(hört sich so ähnlich an wie candida)Lg Joe


Optionen Suchen


Themenübersicht