Ich habe Magenprobleme, Übelkeit und Durchfall

25.05.09 09:43 #1
Neues Thema erstellen
Magenprobleme

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Janine,

ne weile war es auch wieder ok doch jetzt fängt es wieder an was kann denn das sein es hätte doch nicht wieder schlechter werden können wenn ich doch was pflanzliches nehme u aufpasse?kann es sein das die im krankenhaus was übersehen haben?
Jede Krankheit hat eine Ursache und auch deine Magenschmerzen haben eine. Viele bekommen bspw. Magenschmerzen, weil sie beruflich oder privat sehr unter Streß stehen. Die eigentliche Ursache der Krankheit ist also der Streß und der führt dann über das vegetative System zu Störungen des Magens und das wiederum führt dann zu Schmerzen nach dem Essen. Die Schmerzen sind also nur eine Krankheitsfolge, ein Symptom. Oder, anders ausgedrückt, es gibt eine Ursachenkette:

Streß -> Störung der Magenfunktion -> Schmerzen beim Essen
Ursache -> Krankheit -> Symptom

Wenn man Krankheiten nun dauerhaft heilen will, muß man natürlich sinnvollerweise die eigentliche Ursache der Krankheit finden und abstellen. Beseitigt man den Streß, funktioniert der Magen wieder richtig und die Schmerzen verschwinden dauerhaft.

Interessanterweise macht das kaum jemand, sondern die meisten Leute setzen am Ende der Ursachenkette an, bei den Schmerzen. Sie nehmen dann Medikamente, die die Schmerzen unterdrücken aber das funktioniert natürlich nur, solange die Medikamente genommen werden. Die Krankheitsursache - also im Beispiel der Streß - besteht ja nach wie vor und wenn man die Medikamente absetzt, dann kommen deshalb die Schmerzen auch wieder zurück. Genau das ist bei dir auch der Fall:

nehme jetzt wieder pantoprazol 40mg habe jetzt schon auf 2 tabletten erhöht weil ichs kaum noch aushalte mir wird auch wieder so komisch schwindlig und immer wenn ich was essen habe ich gleich schmerzen...
Die Schmerzen entstehen, weil die Magensäure die Magenwand selbst angreift. Die Magensäure wird von bestimmten Zellen in der Magenschleimhaut produziert und das Medikamente zerstört einen Mechanismus, der zur Erzeugung der Magensäure in diesen Zellen nötig ist. Das Medikament unterdrückt also die Magensäureproduktion und dadurch verringern sich die Schmerzen. Das ändert natürlich an der Krankheit selbst überhaupt nichts, deshalb kommen die Schmerzen immer wieder zurück. Und weil der Magen bestrebt ist, genügend Säure zu produzieren, gleicht er die Wirkung des Medikaments durch verstärkte Produktion aus - deshalb brauchst du immer höhere Dosen davon.

Der Weg über Medikamente ist daher prinzipiell eigentlich falsch und kann nie zu einer wirklichen Heilung führen.
Der richtig Weg bei jeder Krankheit ist, die eigentliche Ursache zu finden und abzustellen.

Natürlich können Medikamente sinnvoll sein, um Symptome zu lindern, aber man kann davon keine Heilung erwarten.

habe aber auch nen enormes hungergefühl..
Möglicherweise, weil du aus Angst vor dem Schmerzen kaum noch etwas ißt?

ich habe am 8.05. jetzt wieder nen termin im krankenhaus dann machen sie wieder eine magenspiegelung(dann bin ich wieder der sterbene schwan_angst_)
Die Magenspiegelung bringt dich der Lösung deines Problems leider nicht näher, denn die Krankheitsursachen findest du nicht in deinem Magen. Sie liegen außerhalb deines Körpers und in der Vergangenheit.

Es gibt nur drei mögliche Ursachen für die Magenschmerzen:

1. Belastende Lebenssituationen (der im Beispiel angesprochene Streß)
2. Ernährungsfehler (raffinierte Kohlenhydrate, Fabrikfette, zuwenig Frischkost)
3. Schadstoffeinwirkungen (Genußdrogen, wie Alkohol, Nikotin, Kaffee, aber auch Medikamente)

Dort mußt du aktiv werden, wenn du die Krankheit dauerhaft loswerden willst.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Magenprobleme

Traumsteinchen ist offline
Beiträge: 374
Seit: 15.05.09
Ich muss Joachim Recht geben.
Mach bitte erst(!) Alle Intolleranztest mit einigem Abstand und Verzichtsdiäten.
Bevor du dir wieder ne Schlafspritze ins Gehirn drücken lässt für NOCH eine Magenspiegelung.
Ich habe meinen beim Internisten und Hausarzt machen lassen.
Du willst das doch wohl nicht in dem Krankenhaus machen lassen wo man dir sagte: das testen sie mal schön selber aus?
Da wäre ich trotzig, würd ich mich gar nicht gut aufgehoben fühlen.

Magenprobleme

jAnInE23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 358
Seit: 11.04.09
ich werde gleich morgen mal beim internisten anrufen danke euch..

Magenprobleme

Traumsteinchen ist offline
Beiträge: 374
Seit: 15.05.09
Frag bitte vorher wie er zum Bsp den Bluttest bei LI macht.
WENN er den Bluttest statt dem Atemtest macht.
Bei mir hat man mich unnötig gequält.
Es muss der Blutzucker gemessen werden und anstatt es mit einem Blutzuckermessgerät zu machen hat man mir 5 x in den Arm gestochen, ich sah hinterher aus wie geprügelt. ALso sagt man dir:"Wir nehmen Blut aus dem Arm!" such dir nen anderen Arzt!
Bei mir mussten die sogar das Buch aufgeschlagen liegen lassen und nachlesen wie es geht... die wussten das nicht mal von alleine...

Magenprobleme

jAnInE23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 358
Seit: 11.04.09
hey hab den test heute machen lassen ich habe lactose intolleranz meine frage ist jetzt noch kann ich mit einer ernährungsberaterin sprechen die mich bischen berät?muss ich die selber bezahlen oder übernimmt das die krankenkasse??Lg


Optionen Suchen


Themenübersicht