Traumsteinchens gesammelte Werke

24.05.09 09:45 #1
Neues Thema erstellen
Traumsteinchens gesammelten Werke

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Traumsteinchen,

bei Deinen Laborwerten fehlen die Tg-AK (Thyreoglobulin-Antikörper); vielleicht könntest Du die noch machen lassen, wenn Du das nächste Mal zur Untersuchung gehst. Manchmal ist nur dieser Parameter erhöht, insofern wäre es wichtig, diese Untersuchung nachzuholen.

Das "normale" Schilddrüsenvolumen von Frauen liegt unter 18ml. Wenn Deine Schilddrüse ständig grösser wird, so sollte man dies unbedingt beobachten bzw. nach der Ursache suchen.

Wenn ich Deine Symptome (inkl. Schilddrüsenvergrösserung) lese, dann fallen mir einige auf, die man auch bei einer Überfunktion und/oder Autoimmunerkrankung (Morbus Basedow) finden kann:

- Lichtempfindlichkeit
- häufige Stuhlentleerung, auch mit Durchfällen
- Nervosität, Zittrigkeit, innere Anspannung
- Reizbarkeit
- Muskelverspannungen
- Kloss im Hals

Um welche Störung/Erkrankung es sich nun handelt, müsste ein guter Endo eigentlich herausfinden können.

Gleichzeitig sollten auch die weiblichen Hormonwerte gemessen werden; dies kann der FA aber auch der Endo tun, Letzterer kann auch die Nebennierenwerte feststellen.

Da die Eierstöcke wie auch die Schilddrüse vom Hypothalamus und der Hypophyse gesteuert werden, kann es gut sein, dass bei einer Schilddrüsenfehlfunktion auch eine Fehlregulation der Eierstöcke stattfindet.
Folgende Werte wären bei Verdacht auf eine Störung wichtig:

Östradiol, Progesteron, Prolaktin, Testosteron, Androstendion, DHEA, LH/FSH.

Liebe Grüsse,
uma

Geändert von Malve (24.05.09 um 12:48 Uhr)

Traumsteinchens gesammelten Werke

Traumsteinchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 374
Seit: 15.05.09
Hallo Uma,

danke für deine Tipps.
Zitat von uma Beitrag anzeigen
bei Deinen Laborwerten fehlen die Tg-AK (Thyreoglobulin-Antikörper); vielleicht könntest Du die noch machen lassen, wenn Du das nächste Mal zur Untersuchung gehst. Manchmal ist nur dieser Parameter erhöht, insofern wäre es wichtig, diese Untersuchung nachzuholen.
Oh ja genau, einer fehlte - Ja werde ich mit auf die Liste setzen.


Das "normale" Schilddrüsenvolumen von Frauen liegt unter 18ml. Wenn Deine Schilddrüse ständig grösser wird, so sollte man dies unbedingt beobachten bzw. nach der Ursache suchen.
So habe ich auch argumentiert, bei 3 Ärzten!
Antwort: alles halb so wild, Werte sind ja normal. NUK meinte: Lappen re/li normalgroß, Mittelstück dazwischen zu gross und doppelt so dick wie normal, das wäre nicht schlimm. Also wer hat nun Recht? WIR oder die die das studiert haben? Mich irritiert das.


- Lichtempfindlichkeit
- häufige Stuhlentleerung, auch mit Durchfällen
- Nervosität, Zittrigkeit, innere Anspannung
- Reizbarkeit
- Muskelverspannungen
- Kloss im Hals
Durchfall habe ich nie - Regelmässiger Stuhlgang
Lichtempfindlich hauptsächlich da ich 24 Std Indoor lebe schätze ich mal... und extrem bei Migräne und Kopfschmerz

Um welche Störung/Erkrankung es sich nun handelt, müsste ein guter Endo eigentlich herausfinden können.
Uma wir gehen mal davon aus, dass meine Wahl eine gute ist, wenn diese immer noch nichts findet, ist sie dann nicht gut oder habe ich dann nichts?Nachtrag: es wäre hilfreich und ein imenser Zufall jemandem zu finden mit identischen Werten und einer Diagnose... aber das ist wohl die Nadel im Heuhaufen.

Gleichzeitig sollten auch die weiblichen Hormonwerte gemessen werden; dies kann der FA aber auch der Endo tun, Letzterer kann auch die Nebennierenwerte feststellen.
Das werde ich gleich Montag in Angriff nehmen, danke dir ganz lieb!

Traumsteinchens gesammelten Werke
Weiblich KimS
Hallo Traumsteinchen,

Meine Meinung/Vermutung bezüglich Deine sämtliche beschwerden kennst Du ja mitllerlweile, nehme ich an?

Wie bereits gesagt, ein B12 Mangel hat in manchen Fällen auch Einfluss auf die Schilddrüsenfuntkion. Und es kann sich an unterschiedlichsten Stellen bemerkbar machen, also ein breites Spektrum an Symptome verursachen.
Genau so dass die Ärtzte keine Ahnung mehr haben und, wenn es noch nicht zu gravierende Krankheitsbilder gekommen ist (aufgrund der Mangelversorgung) meinen es käme von der Psyche, und/oder in hunderttausend Richtungen forschen aber fast immer ohne aussagekräftigen Befund.

Man muss nicht alle Mangelsymptome aufweisen um einen Mangel zu haben, wie gesagt es äussert sich von Person zu Person an unterschiedlichen Stellen im Körper, also in unterschiedliche Symptome.

Also nochmals, gerade weil es so unheimlich wichtig wäre bei ein Mangel diese behandeln zu lassen: Mein Rat wäre als erstes, oder so schnell wie möglich bestimmen zu lassen ob ein Mangel vorliegt.

Dann kannst Du danach auch direkt anfangen die Vitamine zu supplementieren aus dem Link mit Artikel bezüglich vorbeugung der entstehung von Gebährmutterhalskrebs, die ich Dir geschickt habe.

Bekanntlich ist man bei ein B12 Mangel anfälliger für Dysplasieen in dem Bereich.

Man kann ja meinen ein Mangel sei nix "ernstzunehmendes" oder so(?), da liegt man, bei Vitamin B12, völlig falsch!


Gute Besserung
Herlziche Grüsse,
Kim

Geändert von KimS (24.05.09 um 14:03 Uhr)

Traumsteinchens gesammelten Werke

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo traumsteinchen,
ich glaube,man sollte das Ganze msl von einer ganz anderen Seite sehen ! Alle Anzeichen sprechen für eine A l l e r g i e oder/und U n v e r t r ä g l i c h k e i t (Intoleranz).
Angefangen von den körperlichen Beschwerden wie Migräne,Herzrythmus,Blähbauch,Sodbrennen,Kloss im Hals oder Akne bis hin zu den seelischen Attacken wie Angst oder Panik passt eigentlich alles.

Bei Allergien ist das Immunsystem oft sooo beeinträchtigt in seiner Funktion,dass praktisch a l l e Organe/Organsysteme betroffen sind und zur Fehlregulation neigen.Da nimmt es dann auch nicht wunder,wenn z.B. Schilddrüsen- oder andere Organwerte aus dem Ruder laufen.Behandelt man aber nur diese,läuft man Gefahr,zu kurz zu springen !

Sollten dann noch andere schwerwiegende Belastungen vorliegen,wie z.B. Pilze,Parasiten Quecksilber,Blei oder als Störfelder agierende Zähne,dann verschlechtert sich die Situation u.U. erheblich.

Dass Sie immer regelmässig essen müssen,weil sich sonst die Beschwerden verschlimmern,passt genau so zu den Allergien.Der Körper hat sich an das Allergen gewöhnt,kann damit recht oder schlecht umgehen.Meisstens eher schlechter.Entzieht man nun dem Körper dieses Allergen durch zu langes "Fasten",reagiert er mit quasi "Entzugserscheinungen".Er will weiter mit seinem Allergen "gefüttert" werden.

Was wäre zu tun ?
Abhilfe kann nur ein Arzt oder HP schaffen,der mit einer der Biophysikalischen Methoden arbeitet (Bioresonanz,Kinesiologe,Vega Test,EAV o.ä.).Damit kann man in sehr vielen Fällen Allergien tatsächlich löschen.,zumindest sehr verbessernDie Schulmedizin hat da weniger Möglichkeiten.Ausserdem sieht jeder Facharzt immer nur sein Teilgebiet,aber selten den ganzen Menschen.

Viel Erfolg,
Nachtjäger

Geändert von Nachtjäger (24.05.09 um 17:52 Uhr)

Traumsteinchens gesammelten Werke
Weiblich KimS
Hallo Nachtjäger,

Du schriebst:

Zitat von Nachtjäger Beitrag anzeigen
(...)
Was wäre zu tun ?
Abhilfe kann nur ein Arzt oder HP schaffen,der mit einer der Biophysikalischen Methoden arbeitet (Bioresonanz,Kinesiologe,Vega Test,EAV o.ä.).(...)
... mit alle Respekt, aber so wie das hier steht ist das (entschuldige) der reinste Blödsinn!

Wäre die Formulierung nicht so absolut, ohne das "nur" und mit "meiner Meinung nach, oder meiner Einschätzung nach... " hätte ich nicht so reagiert.

Einen Rat so zu formulieren finde ich Verantwortungslos!

... noch mal zur Seite: Ist Dir bekannt dass bei einem funktionalen Vitamin B12 Mangel nicht selten auch Nahrungsmittelallergieen und Intoleranzen auftreten? Der gang zu einem Artzt oder Internisten um ein B12 Mangel aus zu schliessen wäre da m.E. das Erste.

Herzliche Grüsse
Kim

Traumsteinchens gesammelten Werke

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo KimS,
ich nehme Ihnen Ihre Reaktion garnicht übel,bleibe jedoch beim"nur" !
Oder haben Sie schon mal von einem Allergiker gehört,dass er durch die Schulmedizin g e h e i l t worden sei ?Oder dass es der Schulmedizin gelungen ist,Schwermetall-Belastungen mit Erfolg auszuleiten?Oder dass schulmedizinische Zahnärzte mit Sicherheit dem Patienten garantieren können,dass die eingesetzte Legierung wirklich verträglich ist ?
So könnte ich hundert Beispiele nennen,wo die Schulmedizin sehr bald an ihre Grenzen stösst,wo wir aber noch weitermachen können.

Was übrigens das von Ihnen angesprochene Vit.B12 anbetrifft : Ein Fehlen macht keine Allergie, u m g e k e h r t ,wenn eine Allergie vorliegt,ist die Aufnahme oder Verwertung des Vitamins gestört oder unmöglich.Ob ein Mangel vorliegt,wird bei uns automatisch mitgeprüft.(um ehrlich zu sein,es s o l l t e mitgeprüft werden.Die Testsätze dazu gibt es und die sollte ein verantwortungsvoller Naturheilkundiger eigentlich auch besitzen und anwenden).

In diesem Sinne einen Gruss.
Nachtjäger

Geändert von Nachtjäger (24.05.09 um 20:14 Uhr)

Traumsteinchens gesammelten Werke

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Nachtjäger,

auch wenn Du beim "nur" bleiben möchtest: es gibt doch auch andersherum Beispiele:
per Bioresonanz, Bicom, Vega-Test, EAV ausgetestete Zahnmaterialien haben sich dann im Nachhinein doch als unverträglich herausgetellt, was dem Patienten nicht nur Kosten gebracht hat sondern vor allem Kummer und Schmerzen.

Es mag sein, daß Du ein hervorragender EAVler bist, aber das schließt nicht aus, daß es auf diesem Gebiet auch schlechte Therapeuten gibt, die eben nicht alle Ursachen finden und schon gar nicht alle evtl. herausgefundenen Ursachen auch therapieren mit Erfolg.

Gruss,
Uta

Traumsteinchens gesammelten Werke

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Ja Uta,da haben Sie mit den Therapeuten leider recht.Ich bin selber manchmal erstaunt,was da für wenig Geübte (um es milde auszudrücken ! ) am Werke sind.Aber das kann man ja dann nicht der Methode anlasten.Wenn ein Pilot nicht mit seinem Flugzeug umgehen kann und einen Bruch baut,wird man die Ursache auch nicht auf das Flugzeug schieben. (Sorry,der Vergeich hinkt,trifft aber doch irgendwie zu).

Ich glaube wirklich,dass für die meissten der hier behandelten Fragen weit eher die sog.Alternativen Methoden erfolgversprechender sind,als schulmedizinische Test's .Weil die immer nur einen ganz bestimmten Sektor unter die Lupe nehmen und dabei das"rechts und links davon" unbeachtet lassen.
Ich sag's noch einmal : Wenn der Baum krank ist,wäre es sinnlos ,nur diesen oder jenen Ast zu behandeln.Man muss an die Wurzel,dann wird auch alles oben drüber wieder gesund !

Beste Grüsse, Nachtjäger

Traumsteinchens gesammelten Werke

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Und nun zurück zum Thema .

Gruss,
Uta

Traumsteinchens gesammelten Werke

Traumsteinchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 374
Seit: 15.05.09
Ja genau zurück zum Thema
HP fällt für mich ohnehin erstmal aus.
Kann ich mir nicht leisten derzeit.
Da muss ich erstmal bei der SchulMed bleiben - was mir fast ganz Recht ist, denn alle 5 HPs, die ich hier kontaktiert habe, waren mir nicht koscher, abgehoben, "weltfremd" obwohl sie wahrscheinlich das Gegenteil sind und zu ... ehm.. nicht das was ich mir daruntert vorgestellt habe, ich möchte schon noch einen Menschen bei dem ich nicht denke ich bin in einer Yoga-Schule mit Heilkräuterteeautomaten gelandet.. sorry nicht böse gemeint, aber gibt halt auch Dinge, die ich nicht mag. Und wenn es da menschlich nicht passt, zu mir, dann nutzt er mir nichts.

Sooodalle, also meine Liste wird immer länger.
Frauenarzt wegen Tests und Überweisung anhauen.
EndoTermin machen.
Allgemein und ALLE Bllutwerte, B12 Test, NNS Test, SD Test, gezielt auf Hashi (was ich nicht glaube)
Nochmal drauf pochen, dass die Symptome und das Wachsen beachtet werden.
Etc.
Eijeijei...
Kann ich übrigens sehr gut nachvollziehen, dass Tolleranzen zu schlimmerem führen können. Logisch.
------------------
Das schöne an der ganzen Sache ist, dass "mein" Endo eine eigene Praxis aufgemacht hat und auch Internist ist und ich dort fast alles unter einem Hut habe.
Da sie dann auch selber messen wird und sich nichtz irgend so ein Zusatzkrankenhaustyp vermisst weil er in die Kaffeepause will.
------------------
So! Und jetzt greife ich zum Lötefön und mach Termin bei FÄ
Isch werde berischten *zisch und weg*

In jedem Falle jedem ersteinmal DANKE für Zeit und MÜHEN!

Geändert von Traumsteinchen (25.05.09 um 09:54 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht