Psychosomatische Energetik PSE

21.05.09 21:42 #1
Neues Thema erstellen
kleeblatt
Ich habe eine Therapie mit Komplexmittel von Rubimed gemacht. Während der ganzen Behandlung ging es mir nie wirklich gut bzw. mein Befinden wurde zusehends schlechter.

Leider habe ich zu spät erkannt, dass diese Hochpotenz-Gemische schlimme Nebenwirkungen erzeugen, die nicht mehr weichen. Auch habe ich erst im Nachhinein erfahren, dass diese Methode nichts mit kl. Homöopathie zu tun hat. Meine Therapeutin bekennt sich leider nicht zu ihrer Verantwortung, was für mich sehr enttäuschend ist. Ich hatte totales Vertrauen.

Meine Frage: Werde ich diese mir "fremden" Symptome wieder ganz los? Werde ich mein Wohlbefinden wieder zurückerhalten? Ist es eine Frage der Zeit, bis ich wieder die Sicherheit von früher habe? Die Mittel habe ich vor einem Jahr abgesetzt, die Symptome sind aber immer noch heftig.

Danke im voraus.
kleeblatt

Psychosomatische Energetik PSE

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo kleeblatt,

aus welchem Grund hast Du denn die Therapie mit den Rubimed Mitteln angefangen?
Vielleicht war es einfach die falsche Behandlung, die jetzt durch die richtige Behandlung aufgehoben werden könnte.

www.rubimed.com/de/ueberuns/rubimed.asp?lang=de&nav=5

Grüsse,
Uta

Psychosomatische Energetik PSE
kleeblatt
Themenstarter
Hallo Uta,

Ich habe damals wegen Verdauungsbeschwerden und Allergien diese Therapie begonnen, weil bei mir einfach nichts geholfen hat. Diese Beschwerden habe ich übringens immer noch. Mit den zusätzlichen Symptomen, ausgelöst durch diese Mittel fühle ich mich kränker als vorher.

Eine falsche Behandlung wäre im Grunde nicht so schlimm, wenn keine gravierenden Nebenwirkungen auftreten. Die aufgesetzten Symptome wie starke Muskelschmerzen im Rücken, Benommenheit und Müdigkeit machen mir das Leben schwer.

Ich hatte vorher schon Akupunktur, Kinesiologie, Bioresonanz ausprobiert, leider ohne Erfolg.

Und was für eine Behandlung gibt es, welche meine Beschwerden aufheben und keine weiteren Nebenwirkungen erzeugt? Hoffe, dass sich Leute melden, die auch mit PSE behandelt wurden.

Grüsse,
kleeblatt

Psychosomatische Energetik PSE
kleeblatt
Themenstarter
Hallo liebe Leute,

Aufgrund meiner starken Schmerzen und Müdigkeit wurde bei mir inzwischen diverse medizinische Abklärungen gemacht.

Neurologe: kein Befund

diverse Bluttests:
- Es waren keine Antikörper gegen Borrelien nachweisbar
- Es sind Antikörper vom Typ VCA-IgG und EBNA-IgG nachweisbar. Dies spricht für eine durchgemachte Mononucleosis infectiosa

Entgiftungsfunktionen:
Weil die Cytochrom p450 Oxydase 2EI (CYP2EI) eine teilweise reduzierte
Aktivität aufweist, die Glutathion-S-Transferase MI (GSTMI) nicht
vorhanden ist und die mikrosomale Epoxidhydrolase (mEH) uneingeschränkt
funktioniert, ist mit einer beeinträchtigten Ausscheidung von oxidativen
Zwischenprodukten und toxischen, wasserlöslichen Produkten (u.a.
Schwermetall) zu rechnen. Hingegen dürfte der Abbau von epoxidhaItigen
Zwischenprodukten normal sein. Das Detoxifikationspotenzial ist
reduziert.
Die homozygote Mutation H63D scheint in erster Linie in Verbindung mit
der Mutation C282Y klinisch von Bedeutung zu sein. Diese zweite Mutation
konnte ausgeschlossen werden. Homozygote Träger der Mutation H63D können in seltenen Fällen eine mildere Form der Hämochromatose entwickeln. Es kann eine mäßige Eisenakkumulation auftreten, die bei gleichzeitigem
Vorliegen anderer Lebererkrankungen von Bedeutung sein kann.

Ultraschall: leichte Fettleber festgestellt - Ursache unbekannt

Nahrungsmittelunverträglichkeiten mittels Bluttest: Ausschalten diverser Lebensmittel infolge Unverträglichkeit

Diamino-Oxidase DAO: normal

Ausschluss Histaminintoleranz

LWS-MRI: Nachweis einer leichtgradigen degenerativen Diskopathie mit beidseitigen Spondylarthrosen im Segment L4/L5.
Keine Neurokompression. Keine Diskushernie in der LWS.

Leider haben mich diese Untersuchungen bis anhin auch nicht viel weiter gebracht. Ist es möglich, dass weitere Bluttests eine genauere Diagnose bringen würden und welche müsste ich beim Doc vornehmen lassen?

Grüsse,
kleeblatt

Psychosomatische Energetik PSE

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo kleeblatt,

wurde Deine Schilddrüse schon einmal untersucht? In unserem Wiki findest Du nähere Informationen dazu:
Schilddrüse - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Müdigkeit und Schmerzen können mit einer Funktionsstörung/Erkrankung zusammenhängen, deshalb wäre es sicher sinnvoll, hier abzuklären. Der passende Arzt ist der Endokrinologe/Nuklearmediziner.

Liebe Grüsse,
Malve

Geändert von Malve (31.03.14 um 20:07 Uhr)

Psychosomatische Energetik PSE
Miss Marple
Hallo Kleeblatt,

wenn das CYP450 eine teilweise reduzierte Aktivität aufweist, und die GSTM1 nicht vorhanden ist,
könnte ich mir vorstellen, daß ein biochemisches Profil für oxidativen Stress auch bei Dir in Erwägung gezogen werden könnte?
Im Beitrag www.symptome.ch/vbboard/gesundheit-allgemein/30631-whats-that-8.html (ab Beitrag 78) hab' ein wenig zu meinen entsprechenden Auswertungen geschrieben.

Ich muss aufgrund meines mangelnden Detoxifikationspotentials einige Dinge tatsächlich meiden, wie z.B.
- polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe
- Benzopyrene
- UV
- Aromatische Amine
- Pestizide
- Lösungsmittel
- bestimmte Pharmazeutika

Hast Du denn garkeine weiteren Infos/Interpretationen zu Deinen genetischen Resultaten erhalten
(z.B. bezüglich der Ernährung, Vermeidung von Giften, Supplementierung von NEM's etc.)?
Mit welcher Intention wurde die gentische Untersuchung bei Dir gemacht?

Gruss
Miss Marple

PS: Falls Du Probleme mit dem Fettstoffwechsel hast, sollte man dieses ggf. auch näher diagnostizieren.

Geändert von Miss Marple (22.05.09 um 10:15 Uhr)

Psychosomatische Energetik PSE

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo kleeblatt,

klar ist, daß Deine Entgiftung nicht gut läuft und Du deshalb besonders auf Deine Leber und Leberbelastungen achten mußt. Das gilt nicht nur für Alkohol sondern vor allem für Medikamente, die meistens über die Leber abgebaut werden sollten. Du könntest versuchen, mit Mariendistel etwas für Deine Leber zu tun, wobei es wieder darauf ankommt, daß Du die verträgst. Was Du sicher verträgst, sind Leberwickel!

Was bei Dir unbedingt überprüft werden sollte, wäre die angesprochene Eisenspeicherkrankheit (Hämochromatose):
Hämochromatose

Wenn wir schon bei den Speicherkrankheiten sind: Morbus Wilson sollte auch angesprochen werden:
Morbus wilson - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Was für Nahrungsmittel-Tests sind denn bei Dir gemacht worden?
IgE / IgG / Prick / RAST / Tests auf Intoleranzen auf Laktose / Fruktose / Histamin/ Gluten ?

Die Glutathion-S-Transferasen können sich erholen bzw. schwanken sowieso.
Wie sieht es denn bei Dir mit konstanten Giftbelastungen wie z.B. Amalgamfüllungen aus?

Grüsse,
Uta

Geändert von Oregano (22.05.09 um 10:14 Uhr)

Psychosomatische Energetik PSE
kleeblatt
Themenstarter
Hallo liebe Leute,

Wow!!!, vielen Dank für die Reaktionen und Hilfestellungen zu meiner Anfrage. Super, dass es dieses Forum gibt.

@Malve: Die Schilddrüsenwerte wurden bei mir untersucht, alles im normalen Bereich.

@Miss Marple: Die genetische Untersuchung wurde durch einen Umweltmediziner aufgrund meiner enormen Müdigkeit gemacht. Ich habe keine weiteren Infos erhalten, wie ich meinen Körper dabei unterstützen könnte. Gibt es NEM, die bei eingeschränkter Entgiftungsfunktion hilfreich sind und keine Nebenwirkungen haben?

@Uta: Zur Unterstützung der Leber nehme ich jetzt seit einigen Wochen Mariendistel-Kapsel ein, was ich gut vertrage. Habe ich auf eigene Regie gemacht, da ja kein Arzt nur annährend in diese Richtung irgenwie Ratschläge oder Tips gibt. Wie lange darf man diese dann einnehmen? Lebenslänglich?

Was mir aufgefallen ist, dass ich Alkohol sehr viel schlechter vertrage, als früher. Auf ein Glas guten Rotwein zu verzichten ist aber schon hart!!

Ansonsten nehme ich zurzeit keine Medikamente ein. Eine Basenmischung von Burgerstein gegen die Uebersäuerung gelegentlich, das ist alles.

Ich habe sehr gesunde Zähne, also keine Amalgamfüllungen, Gott sei Dank!! Ueber die generelle Giftbelastung in meinem Körper habe ich keine Ahnung. Welche Tests gibt es und welche sind aussagekräftig?

Du schreibst, dass sich die Glutathion-S-Transferase erholen kann bzw. schwanken. Ist das also nicht genetisch und irreparabel?

Ich habe beim Umweltmediziner den Allergo-Screen Plus (IgG4) Nahrunsmittel-Test gemacht. Sehr hilfreich, da ich einige Nahrungsmittel jetzt konsequent aus meiner Ernährung gestrichen habe. Ich habe so meine Darmprobleme in den Griff bekommen.

Weiter wurde bei mir eine Stuhlanalyse gemacht, welche folgendes ergeben hat:

- Säuerungsflora -zu wenig
- Entzündungszeichen - vermehrt
- Immunität - vermindert

Die erhöhten Entzündungsmarker sprechen ja für entzündliche Schleimhautveränderungen, die in der Regel mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten einhergehen. Ansonsten hatte ich keine Intoleranzen (Gluten i.O, Fruktose i.O.)

Ich habe daraufhin mit Symbioflor eine Kur gemacht, was meinem Darm sehr gut getan hat. Werde dies jährlich für 1-2x durchführen.

Die Ferritinwerte waren bei mir bei der letzten Messung bei 117 ug/l (Norm 10-150 ug/l). Die Transferinsättigung kann ich in meinem Bericht nicht finden. Gibt es dazu evtl. noch eine andere Bezeichnung? 117 würde ja schon mal im Normbereich liegen.

Morbus Wilson wurde bei mir bis jetzt nicht getestet. Ich werde mich mal durchs Forum lesen, um so einen Ueberblick zu erhalten.

Für weitere Tips, Ratschläge bin ich dankbar.

Bis bald,
kleeblatt

Geändert von Malve (31.03.14 um 20:07 Uhr)

Psychosomatische Energetik PSE
Miss Marple
Hallo Kleeblatt,

Die genetische Untersuchung wurde durch einen Umweltmediziner aufgrund meiner enormen Müdigkeit gemacht. Ich habe keine weiteren Infos erhalten, wie ich meinen Körper dabei unterstützen könnte.
ich gehe mal davon aus, daß Du den Gentest selbst bezahlt hast?
Aus diesen Ergebnissen sollte Vieles ableitbar sein, um dann auch eine entsprechende Therapie durchzuführen.
Dieses war zumindest die Kernaussage meines Arztes.
Ich staune nun über Deinen Arzt, daß mit der genetischen Analyse keinerlei Infos von ihm kommen...

Gibt es NEM, die bei eingeschränkter Entgiftungsfunktion hilfreich sind und keine Nebenwirkungen haben?
Ich bin kein Crack mit den NEM's, und habe ja Verstoffwechselungsprobleme. Daher verlasse ich mich diesbezüglich auf meinen Arzt.
Aber hier im Forum sind Viele unterwegs, die über NEM's gut Bescheid wissen, u.A. im Thread Nahrungsergänzung

Darf ich mal fragen, welche Art von Schmerzen Du hast?

Ich wünsche Dir alles Gute!

Gruss
Miss Marple

Psychosomatische Energetik PSE

undjetzt ist offline
Gesperrt
Beiträge: 88
Seit: 19.05.09
Zitat von kleeblatt Beitrag anzeigen
Hallo Uta,

Ich habe damals wegen Verdauungsbeschwerden und Allergien diese Therapie begonnen, weil bei mir einfach nichts geholfen hat. Diese Beschwerden habe ich übringens immer noch. Mit den zusätzlichen Symptomen, ausgelöst durch diese Mittel fühle ich mich kränker als vorher.

Eine falsche Behandlung wäre im Grunde nicht so schlimm, wenn keine gravierenden Nebenwirkungen auftreten. Die aufgesetzten Symptome wie starke Muskelschmerzen im Rücken, Benommenheit und Müdigkeit machen mir das Leben schwer.

Ich hatte vorher schon Akupunktur, Kinesiologie, Bioresonanz ausprobiert, leider ohne Erfolg.

Und was für eine Behandlung gibt es, welche meine Beschwerden aufheben und keine weiteren Nebenwirkungen erzeugt? Hoffe, dass sich Leute melden, die auch mit PSE behandelt wurden.

Grüsse,
kleeblatt
ich glaube dass meridian-massagen sehr hilfreich währen ,auch damit alles mal zur ruhe kommt


Optionen Suchen


Themenübersicht