Lactoseunverträglichkeit oder Reizdarm ?

20.05.09 00:20 #1
Neues Thema erstellen
Lactoseunverträglichkeit oder Reizdarm ?

Alissia ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 19.05.09
@lisbet: Ja, ich habe zwei Katzen, aber die leben momentan bei meine Eltern. Daher sehe ich sie nicht so oft.
Ich wurde aber schon mehrmals auf Parasiten getestet, zumindest die Üblichen im Stuhl, und das war o.B.
Bluttests wurden auch einige gemacht, der letzte war ganz gut.
Nur n paar Werte waren auffällig aber net so intressant meine meine Ärztin.

Hämoglobin 44,1+ und Hämatokrit 5,1+ erhöht - wahrscheinl. weil ich zu wenig getrunken hab an dem Tag.
Eos 3,4 und Baso 1,1+ auch leicht erhöht, da ich ungeklärte Allergien habe. Also Gräser und Roggen nach dem Allergie-Test, is mir aber im Alltag noch nie aufgefallen.
Der Rest war normal sogar besser als beim letzten mal. CHOL und TRIG sind z.B. wieder normal, liegt wahrschl. daran das ich so viel abgenommen hab.

Nee des mit dem Blut und den Schmerzen gefällt mir auch nicht, aber bisher waren alle Untersuchungen o.B., is also nix Organisches.
Hämoriden hab ich auch keine. Aber halt die dauernden Magen-/Darmprobleme davon kommt des wohl. Danke für die Tips, vll find ich ja irgendwann raus was es ist!?

Gruss Alissia

Lactoseunverträglichkeit oder Reizdarm ?
lisbe
Basophilie ist oft mit einer Eosinophilie vergesellschaftet. Ursachen einer Basophilie sind Allergien und Hypersensitivitätsreaktionen. Darüber hinaus kommt es bei Parasitosen häufig zu einer Basophilie (Herzwurmerkrankung, andere Erkrankungen durch Fadenwürmer, Befall mit Zecken oder Flohallergien). Eine Hyperlipoproteinämie, also eine metabolische oder endokrine Erkrankung mit einem Anstieg der Blutfette, kann ebenfalls mit einer Basophilie verbunden sein. Die basophile Leukämie ist eine sehr seltene Tumorerkrankung. Bei der chronisch myeloischen Leukämie kommt es ebenfalls zu einem Anstieg der Basophilenzahl.
Quelle: Basophilie

Ich würde mich da mal einlesen, denn die Diagnostik auf Parasiten sehr schwierig ist.
Ich weiss, dass uns die Mediziner gerne einreden würden, dass wir allergisch und so ist. Aber auch eine Allergie ist nur das Ergebnis eines Missumstands. Baklayan behauptet sogar, dass er bei allen seinen Patienten mit Allergien immer Trematoden gefunden hat, bis auf 2%. Wenn Du mich fragst, ist es um einiges einfacher sich einen Parasiten einzufangen, als z.B. eine Allergie zu entwickeln oder sonst wie schwer zu erkranken. Nach unserer Wurmkur Ende letzten Jahres hatte mein Mann plötzlich keine Hausstaubmilbenallergie, aber die ganzen 14 Jahre davor. Ich halte das für kein Zufall. Obwohl noch vor 1,5 Jahren habe ich das Ganze zugegebenermaßen auch anders gesehen....

Viele Grüße!


Optionen Suchen


Themenübersicht