Auswirkungen von MRT, CT, Röntgenstrahlen usw. auf den Körper

19.05.09 21:35 #1
Neues Thema erstellen

Punktgenau ist offline
Gesperrt
Beiträge: 6
Seit: 19.05.09
Hallo,
stimmt das, dass ungefilterte Röntgenstrahlungen zu Unfruchtbarkeit/Impotenz führen können?
Interessant wären eure Beobachtungen/Erfahrungsberichte/Gerüchte im Bezug auf die Auswirkungen gewisser Tomographien und Strahlungen.

Mfg

Auswirkungen von MRT, CT, Röntgenstrahlen usw. auf den Körper

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Punktgenau,

MRT ist ungefährlich.
CT bedeutet eine rd. 500-fache Mehrbelastung gegenüber einer normalen Röntgenaufnahme.

Folgen von Röntgenstrahlen können höchst unterschiedliche Auswirkungen haben, sind also nicht konkret zu machen.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt

Auswirkungen von MRT, CT, Röntgenstrahlen usw. auf den Körper
Weiblich Pummeluff
Hallo

Im Grunde kommt alles darauf an wie oft man solche Untersuchungen bekommt.. Ich habe es erlebt das sich viele Menschen Sorgen machen weil sie des öfteren die Lunge geröntgt bekommen nach einer Herz Op ect. ich kann dazu jnur soviel sagen.. Ich röntge im Normalfall etwa 30-60 Patienten auf Station am Tag und ich trage immer eine Röntgenplakette und ich habe nichts drauf seit Jahren!
Ich kann bei Röntgen auf Station nicht aus dem Raum gehen und je nach Größe des Raumes einen maximalabstand von 3-5 meter halten und trotzdem haben wir nichts drauf..
Abstandsquadratgesetz..

MRT ist eigentlich ungefährlich auch wenn das auf Langzeit nicht wirklich erforscht ist da es das MRT noch nicht so lange gibt jedoch bin ich mir ziemlich sicher das es absolut ungefährlich ist wenn man keine Kontraindikationen hat..

CT wird im Normalfall ja nur angewendet wenn es nötig auch Patienten die aufgrund eines Autounfalls oder so eine Ganzkörper CT bekommen haben , haben davon keinen Strahlenschaden davon getragen ich denke Rauchen ist definitiv gefährlicher als eine CT

Sicher man muss vorsichtig sein mit dem Umgang mit ioniesierender Strahlung aber einmal die Lunge Röntgen hat z.B weniger Strahlungsbelastung wie ein Flug über den Atlantik was viele nicht wissen..

MfG Pummeluff

Geändert von Pummeluff (26.05.09 um 18:58 Uhr)

Auswirkungen von MRT, CT, Röntgenstrahlen usw. auf den Körper

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.118
Seit: 06.11.04
Hallo
Zitat von Pummeluff Beitrag anzeigen
Sicher man muss vorsichtig sein mit dem Umgang mit ioniesierender Strahlung aber einmal die Lunge Röntgen hat z.B weniger Strahlungsbelastung wie ein Flug über den Atlantik was viele nicht wissen..
Beim Zahnarzt höre ich jedes Mal, dass die Dosis beim Röntgen kleiner sei, als ich auf einer Bergwandertour erhalten würde.
Jene verteilt sich aber auf einen ganzen Tag .
Nach dem oben linksseitigen Röntgen letztes Mal, begannen kurz darauf meine Lippen 1 bis 2 Minuten lang zu zucken. Das gab mir dann doch ein wenig zu denken.
Von wegen......

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.


Optionen Suchen


Themenübersicht