Blut im Urin und gelähmte Beine

18.05.09 10:13 #1
Neues Thema erstellen
Seven
Hallo Liebe Forum-ler

Gestern bekamen wir von der Familie meines Mannes, die im Ausland leben, eine Hiobsbotschaft. Der Bruder meines Mannes (also mein Schwager) liege im Spital und könne seine Beine nicht mehr bewegen, ausserdem habe er sehr viel Blut im Urin. Mein Mann ist völlig fertig mit den Nerven und hat auch gestern ziemlich geweint. Ich kann mir nun gar nicht vorstellen, was das sein könnte. Bei Blut im Urin denke ich an Blasenentzündung oder eine Nierenerkrankung, aber die Beine, ob das ein Zusammenhang hat? Vielleicht kann jemand von euch mir weiterhelfen?

Er wird nun heute in ein grösseres Spital gebracht, wo man ihn gründlich untersucht. Heute abend wissen wir dann vielleicht mehr. Trotzdem wäre ich dankbar, wenn vielleicht der eine oder andere mir Infos geben könnte.

Danke euch!
LG Seven

Blut im Urin und gelähmte Beine

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Seven,

das ist aber auch eine schreckliche Nachricht, und es wundert mich nicht, daß Ihr Euch große Sorgen macht.

Hat sich denn inzwischen etwas ergeben?

Ich kann leider nur Vermutungen aussprechen, was bei Deinem Mann los sein könnte:
Lähmungen könnten auf einen Bandscheibenvorfall zurückgehen, aber es gibt noch viele andere mögliche Ursachen:
Lähmungen Ursachen - Onmeda: Medizin & Gesundheit
mögliche Ursachen für Lähmungen:

Toxische, entzündliche oder mechanische Schädigung einzelner Nerven (Gifte, Infektionen, Einklemmung von Nerven wie zum Beispiel Radialislähmung am Oberarm, oder Verletzung beispielsweise bei Operationen)
Kopfverletzungen (wie Schädel-Hirn-Trauma)
Bandscheibenvorfall
Querschnittslähmung
Polyneuropathien
Polyneuropathie bei Diabetes mellitus
Fazialisparese (Gesichtslähmung)
Muskeldystrophien (Typ Duchenne und Typ Becker-Kiener)
Migräne
Hirnhautentzündung (Meningitis) und Gehirnentzündung (Enzephalitis)
Schlaganfall (Apoplex)
Hirntumoren und Rückenmarkstumoren
Alkoholismus (Alkohol-Myopathie)
Botulismus
Borreliose
Kinderlähmung (Poliomyelitis)
Amyotrophische Lateralsklerose
Multiple Sklerose (MS)
Muskelentzündung (Myositis)
Myasthenia gravis pseudoparalytica
Parkinson-Krankheit („Schüttellähmung")
Seelische Ursachen (Psychogene Lähmung)
Bei welchen dieser Ursachen das Blut im Urin dazukommt, weiß ich leider nicht. Aber das müßte doch in der Klnik heraus zu bekommen sein?

Bitte lass' uns wissen, wie es weiter gegangen ist .

Grüsse,
Uta

Blut im Urin und gelähmte Beine
Seven
Themenstarter
Hallo Uta

Wow das ist ja eine ganz schön lange Liste...Es gibt tatsächlich ein paar Sachen, die zutreffen könnten wie beispielsweise Bandscheibenvorfall, da er bei einer Möbelpacker-Firma arbeitet und auch schwer tragen muss. Oder auch Borreliose (Zeckenbiss, oder?) und Muskelentzündung wären möglich. Hmmm...leider hat sich bis jetzt nichts ergeben. Er ist seit Samstag im Spital, wurde jedoch noch nicht von einem Arzt untersucht. Ohne Geld läuft dort leider gar nichts...wenn ich dran denke, dass es Ärzte gibt, die auf eigene Kosten in 3-Welt-Länder gehen und sogar noch drauflegen, um armen Kindern und Menschen zu helfen, und dort lassen sie einen ohne Geld versauern...tja so eine Moral möcht ich nicht geschenkt...

aber anyway: wir haben nun etwas bezahlt und warten jetzt darauf, dass er untersucht wird. Ich glaube heute abend sollten wir dann mehr wissen. Jedenfalls geht es ihm trotzdem zwischenzeitlich etwas besser.

Vielen Dank Ute für deine Unterstützung!!!

Gruss
Seven

Blut im Urin und gelähmte Beine

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Seven,

wenn ich solche Geschichten höre, nämlich, daß man erst einmal berappen muß, bevor irgendetwas geschieht, dann finde ich, daß unser Gesundheitssystem doch noch hervorragend ist.
Es kommt eben immer auf die Perspektive an .

Bitte berichte doch, wenn Du mehr weißt.

Grüsse,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht