Seit November 08 von Arzt zu Arzt ohne Ergebnis

13.05.09 20:11 #1
Neues Thema erstellen

Mariallchen ist offline
Beiträge: 6
Seit: 11.05.09
Hallo, zusammen!
Ich glaube langsam, ich bin ein hoffnungsloser Fall!!
Vielleicht erst mal die Fakten meiner Odysee:
-September 2008/ständige Schmerzen im Bauchraum, die aber mein Hausarzt
nicht zuordnen kann
-Oktober 2008/ immer noch die Symtome(Bauchschmerzen egal ob ich etwas esse,oder nicht)
-November 2008/starke Rückenschmerzen, Bauchschmerzen (Überweisung zur Magenspiegelung: Befund Gastritis); Omeprazol als Medikament für 4 Wochen und Schonkost; kein Problem, kann ja sowieso nichts essen...
Plötzlich super hohe Leberwerte (425!!!); keiner weiß wovon...
-Dezember 2008/ Leberwerte weiter katastrophal, rapide Gewichtsabnahme und Kopfschmerzen rechte Schläfe...
-Januar 2009/ Hat sich nicht viel verändert; Blutwerte schlecht; Gewicht weiter reduziert; keinen Appetit; Kopfschmerz; Bauchschmerz...
-Ende Januar 2009/ Schmerzen ohne Ende....als Notfall ins Krankenhaus; nach endoskopischer Untersuchung: Gallengang verstopft, wird freigemacht...nach einer Woche wieder nach Hause; Medikamente für 4 Wochen....
-Anfangs schmerzfrei, doch leider nicht lange.....
-Mitte Februar 2009/ wieder diese Schmerzen, obwohl Medikamente eingenommen wurden
-Ende März 2009/ Gallenblasen-OP
Jetzt immer noch rechtseitig Kopfschmerzen. War schon beim Zahnarzt (Zahn gezogen)- beim Kiefernchirurg (Kiefer aufgeschnitten)- beim Neurologen (alles o.k.)- bin ziemlich verzweifelt. Wer kann mir raten?

Liebe Grüße

Mariallchen

Seit November 08 von Arzt zu Arzt ohne Ergebnis

sumsi ist offline
Beiträge: 25
Seit: 08.10.08
Hm du Arme,

ich hoffe, ich kann die helfen: Geh ich richtig in der Annahme, dass der Bauch wieder gut ist nach der Gallen-OP?
Ich selbst hatte schlimme Kopf-Kieferschmerzen nach ner sehr schmerzhaften und langwierigen Zahngeschichte. Dabei war zahnmäßig schon lange alle wieder ok (laut Zahnklinik) Aber ich hatte ständig die Schmerzen und dementsprechend Panik (war ja ein "gebranntes Kind" in der Beziehung)
Des Rätsels Lösung: Myogelose. Auf der betroffenen Seite hatten sich die Kaumuskeln total verkrampft, dass kam daher, dass ich nachts vor lauter Angst und Stress das Zähneknirschen angefangen hab. Habs gemerkt, da ich manchmal früh im Halbschlaf meine Zähne irre fest zusammengebissen hatte. Ist das bei dir auch?
Hab ich dann vom Kieferorthopäden bestätigen lassen. Hat aber lange gedauert bis ichs wieder weg bekommen hab (ca. halbes Jahr)- mit Entspannungstechniken u autogenem Training.
Gute Besserung

Seit November 08 von Arzt zu Arzt ohne Ergebnis

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Operationen hinterlassen ja immer Narben. Wenn Du Dir ansiehst, wie der Gallenmeridian im Kopf verläuft, merkst Du, daß Deine Kopfschmerzen evtl. damit zusammen hängen könnten.
DAAAM - Störherd-Diagnostik und -Therapie - Fallbeispiele
Es gibt verschiedene Methoden, um Narben zu entstören, angefangen von Heilsteinen über bestimmte Salben (z.B. Ionen-Salbe, Rescue-Salbe), über Akupunktur zum Anspritzen mit einem Lokalbetäubungsmittel. Das machen Heilpraktiker oder Ärzte mit einem etwas breiteren Spektrum.

Auch die Wirbelsäule könnte eine Rolle spielen, was hier gut beschrieben wird:
Ich lenke die Aufmerksamkeit mal auf die Wirbelsäule. Da sollte man eigentlich immer zuerst hinschauen, denn dort treten alle Nerven aus, über die alle Organ- und Körperfunktionen gesteuert werden - wenn der Nerv nicht blockiert ist z.B. durch minimale Wirbelverschiebung. Die kann man fühlen und ggf. sanft und präzise manuell korrigieren, z.B. mit der Dorn-Methode, die auch noch Selbsthilfeübungen anbietet. In der Regel sollten nach 1 Behandlung die Blockaden gelöst sein.
Die Ursachensuche zeigt uns auch, dass es fast nie an der Stelle weht tut, wo das Problem zu lösen ist. Der Lichtschalter ist ja gewöhnlich auch nicht an der Glühbirne. Seitliche Kopfschmerzen - da verläuft der Galle-Meridian - können z.B. nach Korrektur des 4.Brustwirbels (da tritt der Nerv zur Galle hin aus) aufhören, bei mittigen Kopfschmerzen ist der Blase-Meridian betroffen und der Blasewirbel ist der 3.Lendenwirbel, die korrespondieren noch mit anderen Wirbeln, aber das muss nicht mal der Dorn-Therapeut wissen; der FÜHLT einfach alle Wirbel auf Blockaden ab und löst sie mit dem Betroffenen zusammen. Adressen finden sich über die Dorn-Kongressseite. Guten Erfolg!
Kopfschmerzen bei 11 jährigen [Archiv] - Parents & more Eltern-Forum (Posting vom 20.12.2008)

Vielleicht hilft Dir auch diese Frage + Antwort weiter?:
Frage: Ich hatte am 08.06.2008 eine Gallenblasen op bei der eben diese komplett entfernt wurde.Ausschlaggebend hierfür waren seinerzeit meine Leberwerte die viel zu hoch waren.Da ich Rheuma Patient bin konnte ich leider nur Kortison nehmen und nicht mein Rheumamedikament was nicht sehr schön ist.Nach der Op sind die Werte kontinuirlich weniger geworden und am 17.07.2008 war ich fast der Meinung es geht in den "Normalbereich" (GOT 31 und GPT bei 59)Am 20.08.2008 war ich wieder zur Untersuchung und da Lagen die Werte bei (GOT 67 und GPT 202) wie kann sowas sein?Ich trinke nicht und rauche n8ur ab und an mal,fettes Essen versuche ich auch zu vermeiden.So langsam macht mir das echt Angst!Was kann ich tun???

Antwort: Das ist erst mal relativ einfach, die Gallenblase hat mit der GPT und der GOT Kaum etwas zu tun. Viele Gallenblasen werden aus der falschen Indikation herausgenommen und die zur Operation führenden Beschwerden oder Laborveränderungen bleiben dann natürlich bestehen. Man benötig noch weitere Werte und Diagnostik (Autoimmunerkrankung der Leber, Stoffwechselerkrankungen etc.) Ist bei der Gallenblasenentfernung wenigstens eine Leberbiopsie gemacht worden ??? AM besten bei einem Gastroenterologen die entsprechende Diagnostik durchführen lassen.
Mit freundlichen Grüssen
http://www.hepatitis-rm.de/loader/he...1b458dccf3371f (vom 24.8.2008)

Grüsse,
Uta

Geändert von Oregano (14.05.09 um 12:52 Uhr)

Seit November 08 von Arzt zu Arzt ohne Ergebnis

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Mariallchen

wenn schulmedizinisch nichts gefunden wurde, sollte man immer an die Zähne denken.
Du schreibst ja schon, dass 1 Zahn gezogen wurde!
Vielleicht hast Du da noch "einige Leichen im Keller" oder andere unverträgliche Zahnmaterialien im Mund.
Amalgam kann zum Beispiel für viele Regulationsstörungen im Körper verantwortlichen sein.
Gerade auch die Leber ist ein Entgiftungsorgan und kann überlastet sein.

Eine Möglichkeit wäre ein Leberreinigung und Darmsanierung.

Dr. Hulda Clarks Leberreinigung

Darmsanierung Darmreinigung

Wichtig wäre z.B. eine Kieferpanoramaaufnahme die ein erfahrener Zahnarzt in Herddiagnostik anschaut.

Zur Störfeldsuche im Körper gibt es einige gute Ansatzpunkte.

Ganzheitliche Zahnheilkunde Dr. Burk » Leistungsspektrum » Diagnostik: in der Ganzheitlichen Zahnheilkunde

Liebe Grüße
Anne S.

Seit November 08 von Arzt zu Arzt ohne Ergebnis

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Gibt es etwas Neues?

Grüsse,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht