Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

13.05.09 13:49 #1
Neues Thema erstellen

Mariposa ist offline
Beiträge: 31
Seit: 08.09.07
Hallo Leute
Bin langsam echt am verzweifeln und mache mir große Sorgen!
Jetzt habe ich schon seit 2 Monaten Durchfall. Es war zwar manchmal ein wenig besser, aber nie ganz weg. Und letztes Wochenende war es ganz akut mit heftiger Übelkeit, so dass ich nichts mehr essen konnte. Ich esse ja auch die ganzen Wochen eh nur Schonkost. Mein Magen grummelt auch immer wie verrückt und ich habe einen häufigen Stuhldrang. Aber am meisten Sorge macht mir, dass das, was raus kommt, einen sehr sehr stechenden Geruch hat. Das kann nicht gesund sein!
Meine Ärztin findet nichts. Sie hat meinen Stuhl bereits auf ein Bakterium untersuchen lassen, als das Ganze vor 2 Monaten los ging. Unmittelbar davor hatte ich ja ein Antibiotikum genommen, welches wahrscheinlich der Auslöser des Dauer-Durchfalls war. Außerdem hat meine Ärztin jetzt gerade auch das Blut untersucht: Leber-, Nieren- und Entzündungswerte waren wohl alle okay.
Habe wahnsinnige Angst, dass es etwas Schlimmes ist! Was soll ich nur tun?
VG Mariposa

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.118
Seit: 06.11.04
Hallo Mariposa,

ich verstehe, dass Du sehr beunruhigt bist.

Durch die Antbiotika könnte die Darmflora zerstört worden sein, doch denke ich, sollte es Dir deswegen nicht übel werden. Somit könnte es ebenso eine andere Störung sein.

Wie dem auch sei, schau doch mal in diesen Thread: http://www.symptome.ch/vbboard/beweg...enmassage.html und suche Deine Fusssohlen nach bei Druck schmerzenden Stellen ab und massiere diese regelmässig. So sollte es innert kurzer Zeit eine Besserung geben. Für den Magen-Darmtrakt gibt es auch die Möglichkeit, an beiden Armen zu massieren und sind es die Muskeln am Unterarm, die hervortreten, wenn Du mit dem Handrücken gegen die Unterseite eines Tisches drückst. Diese sollten ebenfalls bei Druck schmerzen sofern was mit dem Darm nicht stimmt. Du solltest sie immer wieder massieren. Wenn alles wieder im Lot ist, schmerzen sie nicht mehr.

Viel Erfolg wünscht,

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Auf welches Bakterium hat Deine Ärztin denn untersucht?
Waren das evtl. Chlamydien?

Wie sieht es bei Dir mit Lebensmittel-Unverträglichkeiten (in Form einer Allergie oder von Intoleranzen) aus? Weißt Du da etwas?
Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Allergie > Ernährung

Grüsse,
Uta

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

sumsi ist offline
Beiträge: 25
Seit: 08.10.08
Hi du

ich hatte auch Durchfall-Probleme und zwar nach Antibiotikaeinnahme.
Hab mich über so 10 Wochen hingeschleppt, weils immer mal tageweise besser war und in der Stuhlkultur ja nix war.
Naheliegend wäre eine pseudomembranöse Colitis (Erkrankung durch Clostridum difficile, ausgelöst durch Antibiose) gewesen, aber auch hier war der Wert (Clostridium-Toxin) negativ. Schließlich ging es mir irgendwann so dreckig mit den Durchfällen, dass mich mein Hausarzt doch ins KH eingewiesen hat. Darmspiegelung: und siehe da: doch pseudomembranöse Colitis (typisches Bild auf der Schleimhaut). Musste 10 Tage Metronidazol nehmen. Durchfall war weg!

Hab im Anschluss von mir aus noch auf Candida albicans im Stuhl testen lassen (1 x negativ, 2 x positiv). Bin mit Nystatin behandelt worden.

Seitdem: alles paletti. Mir gehts wieder super gut (und oh mann gings mir damals dreckig..)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Gute Besserung

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Mariposa

Tippe auf Candida nach Antibiotika. Den findet man oft im Stuhl nicht.
Empfehlung: Caprylsäure im internet bestellen inkl gutartige Bakterien in milliardenhöhe wie VSL3 oder VSL4. Anleitung im WIKI oben rechts anklicken und unter Candida lesen.Dazu kein Gluten essen.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Mariposa ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 08.09.07
Vielen Dank für Eure Hilfe!

@ Sumsi: Das, was Du da schreibst, klingt mir am wahrscheinlichsten. Denn es besteht wirklich ein direkter Zusammenhang zur Antibiotika-Einnahme. Ich war ja heute noch einmal bei meiner Ärztin, weil es ja immer schlimmer wird. Und die meinte jetzt auch, dass wohl eine Spiegelung angebracht wäre. Allerdings bin ich leider nur Kassenpatientin und bekomme deshalb erst einen Termin im Juli!!! Wie soll ich das denn nur aushalten? Es geht mir doch jetzt schon sooooo schlecht. Ich könnte nur noch heulen.
Kann ich da selbst etwas machen, um das Bakterium weg zu bekommen? Meine Ärztin hatte mir ja noch mal Parenterol empfohlen.

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Lucy Lu ist offline
Beiträge: 177
Seit: 11.10.08
Hallo!

Meine Darmflora hat´s auch mal zusammengehaun aufgrund der Einnahme von Antibiotika. Das hat Wochen gedauert, bis das wieder im Lot war. Ich wurde damals auch auf Salmonellen untersucht... Der Wahnsinn....

Und wie wär´s mit einer Darmentzündung? Eine Arbeitskollegin hat das nämlich und das ist bei ihr mittlerweile chronisch.

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

sumsi ist offline
Beiträge: 25
Seit: 08.10.08
Hallo Mariposa,

das mit Juli finde ich nicht nur unverschämt, sondern echt gefährlich. Pseudomembranöse Colitis ist eine ernste Erkrankung und das weiß deine Hausärztin auch! Geh zu ihr (dramatisieren ist ruhig erlaubt) und bestehe drauf, dass sie dich entweder gleich in Krankenhaus einweist für ein paar Tage oder dir ambulant sofort nen Termin besorgt - denn leider hilft hier nur Metronidazol / Vancomycin.
Ach ja, wenn man bei Ärzten mal etwas lauter wird, gehts meistens plötzlich viiiiiel schneller (traurig aber wahr)
Gute Besserung

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Mariposa ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 08.09.07
@ Sumsi
Habe grad mal recherchiert und so einige Horrorgeschichten über dieses Bakterium gelesen. Jetzt habe ich echt Angst bekommen.
Die einzige Möglichkeit, an eine Darmspiegelung schneller zu kommen, ist ja die, mich ins Krankenhaus einweisen zu lassen. Das wollte ich dann gleich Montag machen. Jetzt ist aber das Wochenende dazwischen. Habe jetzt total Angst, dass ich das nicht überstehe. Denn habe gelesen, dass die Erkrankung oft tödlich endet.
Kann an nichts anderes mehr denken.

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Zak80 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 15.05.09
Hallo Mariposa,

das ist Unsinn, Du wirst daran nicht sterben.
Mach Dich da mal bitte nicht verrückt. Aber Sumsi hat recht, Du musst als bald wie möglich einen Termin bekommen. Deshalb wohl oder übel ins Krankenhaus.

Ich habe wahrscheinlich eine ähnliche Problematik. Nur dass mein Leidensweg nun schon 4 Jahre geht. Und ich lebe immer noch, obwohl ich heute einen Befund Clostridium d. bekommen habe...

Falls Deine Durchfälle sehr stark sind, besorge Dir Elektrolytlösung.

Gute Besserung Zak


Optionen Suchen


Themenübersicht