Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

13.05.09 13:49 #1
Neues Thema erstellen
Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Zak80 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 15.05.09
Hallo,

ich denke, ein Test auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Intoleranzen bringt Dich nicht weiter bzw. wird negativ ausfallen.
Denn Du weißt ja schließlich den Auslöser: Antibiotikum.
Deshalb wäre nach der Darmspiegelung (und es freut mich, dass nichts gefunden wurde) eine Stuhlprobe angesagt. Und zwar über alle guten und schlechten Bakterien, die so bekannt sind! Incl. Clostr. diff. und Pilze (Candida)!!! Es ist wohl anzunehmen, dass Du eine Dysbiose hast. Und die dabei abgesonderten Toxine (v.a. Clostr.) belasten u.U. Deine Leber. Diese wiederum kann aufgrund der Belastung nicht genügend Verdauungssäfte (Gallensäure) ausschütten oder auch Enzyme produzieren (zum Histaminabbau).
Falls Clostr. diff. positiv, dann erneut eine Stuhlprobe über Toxine. Letzteren Schritt habe ich soeben getan, und Toxine waren natürlich positiv. Allerdings sträube ich mich dagegen, wieder Antibiotikum zu nehmen. Ich habe eine Kolitis nach Vancomycin bekommen. Und alle, die wissen, welche Antibiotika gegen Cl. diff. verabreicht werden, werden verstehen, wie schitzophren die ganze Angelegenheit eigentlich ist.
Auch wenn Du die Stuhlprobe selber zahlen musst - es wird sich lohnen! Wichtig ist auch, nach Stuhlentnahme die Probe sofort zu verschicken. Und zwar so, dass kein Wochenende oder Feiertage dazwischen liegen.
Bis dahin solltest Du tatsächlich zu Perenterol greifen, wenn die Beschwerden zu unerträglich werden. Allerdings wird dadurch u.U. die Stuhlprobe verfälscht, da es sich auch um einen (harmlosen) Hefepilz handelt, der sich schützend über die Darmschleimhaut legt und ein wenig Toxine binden soll. Was mir zusätzlich hilft, ist Mariendistel (auch harmlos). Meine Leber scheint ziemlich überlastet zu sein, und dann ist es kein Wunder, dass die Nahrung nicht mehr richtig verdaut wird.
Noch kurz zum Thema "Schonkost": Salzstangen, Obst und rohes Gemüse gehören meiner Meinung nach nicht dazu. Vom Weißbrot umsteigen auf Dinkel, allerdings ohne zuviel an Vollkorn oder Schrot, weil dies rein mechanisch auch die Darmwand reizen kann. Auch Dinkelnudeln sind gut. Dünsten statt braten. Paprika und Tomate sind in der Tat schlecht. Kartoffeln, Reis, Fisch, gedünstete Zucchini, Brokkoli, Sükartoffel sind besser. Auch Hähnchenfleisch. Junger Gouda geht bei mir auch ganz gut - überbacken ist das eine gute Abwechslung.
Und Tees: z.B. Brennessel (Gifte ausleiten), Fenchel (entblähend), Lapacho (Mineralstoffe, gegen Pilze) und da gibt es natürlich noch viele mehr. Zum süßen Stevia.

Ich mach das Theater schon viele viele Jahre mit. Symptome Durchfall (meist Breistuhl), Stuhldrang, Malabsorption. Jetzt vor 3 Wochen Kolitis nach Antibiotikum, ist mir eigentlich egal, ob pseudomemanbrös oder nicht. Allerdings bin ich nun auf das Clos. diff. gestoßen, leider wurde das erst nach Antibiotikum untersucht (und die 4 Jahre davor noch nie!). Kann also sein, dass dies schon immer mein Problem war. Malabsorption, Histaminunverträglichkeit (nicht Intoleranz!!!), x Nahrungsunverträglichkeiten sind evtl. die Folge, welche den Teufelskreis perfekt machen.

Mit meinem ewig langen Text will ich Dir Mut machen. Die bösen Sachen sind durch Darmspiegelung ausgeschlossen und nun muss es weiter gehen mit Ursachenforschung. Und nicht von völlig bornierten Ärzten irritieren lassen, sondern die Gesundheit selbst in die Hand nehmen.

Viele Grüße und gute Besserung,

Zak

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo,

lies bitte mal i unserem Wiki Antibiotika nach, dann werden die Zusammenhänge zwischen Antibiotika, Darmflora und Durchfall deutlich. Der Dauerdurchfall ist schädlicher als allgemein angenommen wird und die Darmflora sollte umgehend wieder aufgebaut werden. Ausreichend Flüssigkeit ist wichtig.
Liebe Grüße,
James
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Mariposa ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 08.09.07
Hallo Leute
Ich danke Euch vielmals für Eure Ideen.
Im Krankenhaus wurde ja nicht nur die Darmspiegelung gemacht, sondern auch der Stuhl noch mal untersucht. Ich weiss zwar nicht worauf, aber es kam jedenfalls nichts bei raus. Also weiss ich nciht, was ich dann da noch untersuchen lassen soll.
Komischerweise gings mir ja direkt nach dem Krankenhaus, wo ja mein Darm komplett entleert wurde, viel besser. Auch meine Allgemeinverfassung war trotz Nahrungsmangel ganz gut. Ich hatte auch glänzende Haare und keine Pickel. Je länger ich wieder meine Schonkost gegessen habe, wurde es immer schlechter. Naja, und nun ists wieder ganz schlimm. Wenn ich nur weiße Brötchen mit vielleicht mal einer Scheibe Käse, Banane, Salzstangen und Kartoffelbrei mit gekochten Möhrchen esse habe ich zumindest breiigen Stuhl. Vorgestern habe ich dann aber den Fehler gemacht, in der Mensa ein wenig Butterreis und gekochtes Gemüse (auch ein paar Erbsen) zu essen. Seit dem Kann ich wieder dauernd zur Toilette laufen.
Das kann doch so nicht weiter gehen! Ich gehe heute wieder zu meiner Ärztin, die wahrscheinlich aber wiedermal nicht weiter weiss. Da lass ich mir die Ergebnisse der Untersuchungen im Krankenhaus aushändigen und werde drauf bestehen, dass die mich weiter überweist, wenn sie mir nicht helfen kann. Es muss endlich ein Ende haben.
Gerade im Sommer will man doch auch mal in den Park gehen, wenn man keinen eigenen Garten hat. Aber ohne Toilette in Sichtweite kann ich das vergessen.
Ich könnte echt verzweifeln!
VG Mariposa

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Mariposa

Du musst wissen, dass Candida nixcht immer im Stuhl feststellbar ist.
Ausserdeem das Antibiotika die guten Baklterien abtötet und eben dadurch candida entstehen könnte.
Ich empfehle Dir deshalb sehr, billige und natürliche Caprylsäure zusammen mit VSL#3 (ein Bakterienpräparat für den Darm) zu nehmen.
Ausserdem musst du wissen, dass Candida Nahrungsunverträglichkeiten fördern oder sogar auslösen kann!
Deshalb meide bis zum Darmaufbau solche Nahrung. Übrigens nebst Zucker wird meist Gluten und/oder Muilchprodukte schleht vertragen. Lass die mal weg!
Infolge des Durchfalls wären auch ein hochdossiertes Vitalstoffprodukt nebst dem üblichen Salzen hilfreich.

Wäre erstaunt, wenn dir das obgenannte nicht helfen würde
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Zak80 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 15.05.09
Hallo Mariposa,

mir geht es tatsächlich genauso wie Dir. Nur dass es bei mir nun schon über Jahre so läuft.

Ich hatte auch eine Darmspiegelung vor etwa 2,5 Jahren. Und oh Wunder, danach gings mir auch wieder sehr gut (für knapp 3 Wochen). Ich denke, ich weiß auch den Grund dafür. Ausschlaggebend ist nicht undbedingt die Darmlavage, sondern dass während der Spiegelung ordentlich Luft in Deinen Darm gepumpt wird. Das macht anaerobe Bakterien platt (z.B. Clostridien, aber natürlich auch gute Bakterien). Danach rekombiniert sich Deine Darmflora, bis sie wieder umkippt, wenn schlechte Keime wieder die Oberhand gewinnen. Candida mag übrigens auch keinen Sauerstoff.

Strengste Candida-Diäten mit Nystatin, Itracol, Caprylsäure, Bakterien und co. haben mir leider auch nicht geholfen. Wobei es unter Einnahme von Nystatin immer ein wenig besser wurde, aber eben nur ein ganz klein wenig.

Ich will nur noch einmal sagen, dass Deine genannte Schonkost für Dich wohl keine wirkliche Schonkost ist. Nach Weizenbrot, Bananen (Zucker, Amine!) und Salzstangen gehts mir auch nicht gut... Schau doch mal nach Dinkel! Vollkorn ist leider auch nicht immer das Beste. Obst kann ich schon seit Jahren nicht mehr essen.

Vielleicht finden wir ja bald mal was...

Viele Grüße Zak

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Manchmal hilft bei Dauerdurchfall auch Flohsamen(schalen), obwohl man das eher bei Verstopung nimmt. Flohsamen besteht ja vorwiegend aus Ballaststoffen. Durch diese wird viel mehr Wasser dem Darm zugeführt und gleichzeitig verändert sich die Darmflora in günstiger Richtung. Nachlesen kann man das auch im Wiki Kurzfassung Darmflora
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

stefan60 ist offline
Beiträge: 109
Seit: 19.03.10
[Hallo
Ich weiß nicht ob dir meine Meinung was hilft oder auch sich inzwischen
alles gebessert hat. Ich habe es auch schon gepostet: unsere Bemühungen
den Breistuhl und die Darmprobleme in den Griff zu bekommen, sind noch
nicht abgeschlossen, doch die neuen Erkenntnisse sind, nur Kohlenhydrate aus
kontrollieren BIOLOGISCHEN Anbau zu verwenden, denn man hat jetzt
"verraten" dass durch die Massenproduktion der letzten Jahrzehnte der
WEIZEN mit hochgiftigen Insektengift gespritzt wird. KEIN WUNDER also
wenn das alles mit unseren Därmen geschieht. Da sucht man herum, kauft
teure Nahrungsergänzungsmittel, weil der Darm ja keine Enzyme mehr produziert und auch Mineralstoffe und Vitamine fehlen, und ist das Opfer der Pharma und derLobbies die ihr "Tötungsprogramm" mit uns durchziehen!!
Alles gute

Geändert von stefan60 (03.04.13 um 11:19 Uhr)

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

sanny2791 ist offline
Beiträge: 78
Seit: 14.07.12
Für mich klingt das sehr stark nach Clostridien, denn die sind in den "normalen" Untersuchungen des Stuhls nicht enthalten.
Bei mir fing es eine Woche nach einem Krankenhausaufenthalt an. Während der Clostridien infektion bekam ich so ungefähr jede Magen-Darm-Grippe die im Umgang war und war auch wegen NoroVirus im Krankenhaus.
Ich werde auf jedenfall nie wieder Antibiotikum einnehmen.

Ich hoffe du bzw. ihr habt die Ursache inzwischen gefunden

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

wagnerli ist offline
Beiträge: 1
Seit: 24.03.12
[Gehe ins Reformhaus und hole dir getrocknete Blau- oder Heidelbeeren, iss die und der Durchfall hört auf. Das kann ich versprechen!
Wagnerli FONT="Georgia"][/FONT]

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!
sonneundregen
Zitat von Mariposa Beitrag anzeigen
Aber ohne Toilette in Sichtweite kann ich das vergessen.
Ich könnte echt verzweifeln!
VG Mariposa
Liebe Mariposa,

hast Du schon mal in Richtung Parasitose gedacht? Das ist meiner Meinung nach eine mögliche Ursache Deiner Beschwerden!
Im Übrigen möchte ich davon abraten eine Darmspiegelung zu machen, da zwar Bakterien in den Geräten abgetötet werden, aber nicht die Parasiten. Also Vorsicht ist geboten!

Mache doch mal eine Parasitenkur mit Mebendazol oder Albendazol und schau, wie es dann wird!

Lg
sonneundregen


Optionen Suchen


Themenübersicht