Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

13.05.09 13:49 #1
Neues Thema erstellen
Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.118
Seit: 06.11.04
Hallo Mariposa,

das Massieren der Reflexzonen hat Dich wohl nicht angesprochen? Es wäre wirklich eine gute Möglichkeit, Dein Immunsystem zu stärken und Deinem Darm zu helfen, mit den Fremdlingen fertig zu werden. Schade wenn Du's nicht versuchst.

Gruss, Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Mariposa ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 08.09.07
@ Pegasus
Doch, werde ich jetzt mal versuchen. Muss ja eh irgendwie übers Wochenende kommen. Da versuch ich alles, was geht. Danke Dir für Deinen Tipp!

Am Montag komm ich dann ins Krankenhaus. Bin gespannt, was da raus kommt. Hoffentlich kommt überhaupt was raus.

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

sumsi ist offline
Beiträge: 25
Seit: 08.10.08
Also ich hab mich so 6 Wo. mit rumgeschleppt, bis ich echt vor lauter Durchfällen 9 kg abgenommen hatte - sooo tödlich kanns also nicht sein! Wollte dir keine Angst machen - nur bis Juli is eindeutig zu lang. Und es is echt schlimm bei Ärzten, wenn man nicht auf den Tisch klopft und rumnervt, bekommt man nichts! Hinterher meinte mein Hausarzt, "das (also die KH-Einweisung) hätten WIR gut gemacht" (Hä?, nachdem ich 3 x deswegen in die Sprechstunde marschiert bin!)
Also übers Wochenende kommst du sicher. Gute Besserung, ich drück dir die Daumen

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Silv ist offline
Beiträge: 211
Seit: 06.05.09
Es ist mir fast peinlich, euch zu schreiben, denn ich bin ja nicht selber betroffen. Aber seit ich mich mit LDN (low dose naltrexone) auseinandersetze, weiss ich, dass es in wahnsinnig vielen Faellen hilft. So viele Krankheiten sind Krankheiten des Immunsystems (so auch Morbus Crohn, Kolitis Ulcerosa und wie die alle heissen) Diese Krankheiten werden alle positiv beeinflusst, wenn das Immunsystem den Koerper nicht mehr attackiert und genau dafuer ist eben dieses low dose naltrexone (Nemexin/Naltrexin, aber eben in ganz kleiner Dosis 3-4.5mg) gut. Ich weiss, es gibt Aerzte, die es kennen und sich rumschwatzen lassen, dass sie es verschreiben, aber es braucht Ausdauer und Ueberzeugungskraft. Ich wuerde auf jeden Fall mich einmal erkundigen und so einen Samen saen. LDN ist billig, hat keine Nebenwirkungen und gibt dem Koerper den Ansporn, sich selber zu heilen.
Lass dich nicht unterkriegen, Silv

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Mariposa ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 08.09.07
Ich bin Euch wirklich sehr dankbar für Eure Hilfen!
Ich bin echt froh, dass es das Internet gibt. Was hätte ich sonst ohne gemacht...
Also am Montag komm ich erstmal ins Krankenhaus und dann werde ich hoffentlich mehr wissen.
Ganz herzlichen Dank!

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Mariposa ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 08.09.07
Hallo Leute
Im Krankenhaus wurde ja leider nichts gefunden. Bei der Darmspiegelung war nichts Auffälliges zu sehen und die Gewebsproben ergaben nichts. Es soll wohl an einer Stelle einen kleinen Hinweis auf eine Nahrungsmittelunverträglichkeit gegeben haben, aber das wars. Die Vermutung der Ärzte war dann, dass die Darmflora kaputt ist und aufgebaut werden muss. Kann mir jemand sagen, wie lange sowas dauert?
Nach dem Krankenhaus gings erstmal bergauf. Ich habe 3x täglich 2 Kapseln Omniflora genommen und weiter Schonkost gegessen. Also nur ein wenig Weißbrot, Bananen, Kartoffelbrei mit gekochten Möhrchen und Salzstangen. Als das ca. 10 Tage gut ging, habe ich mich an mehr gewagt, aber eigentlich nciht viel mehr, nur etwas gekochtes Gemüse (Paprika Tomate) und winzige Obststücke (Kiwi und Orange) aus einem Obstsalat genascht. Außerdem habe ich das Omniflora ein klein wenig reduziert. Seit dem gehts mir wieder schlechter. Hab wieder Übelkeit, einen häufigeren Stuhldrang und breiigen Stuhl. So ein Mist!
Kann das an der kaputten Darmflora liegen? Muss ich jetzt wieder von vorne beginnen? Ich esse jetzt wieder nur Weißbrot, Kartoffelbrei, Banane und Salzstangen. Aber das jetzt schon wieder seit 3 Tagen, nur wirds nicht wieder besser. Das blöde ist, dass ich morgen auf ner Hochzeit bin. Ist richtig hart, wenn man da nicht essen kann und noch viel schlimmer, das mit dem Stuhldrang, wenn nicht überall eine Toilette in der Nähe ist.
An der vermutlichen Nahrungsmittelunverträglichkeit kann es nicht liegen, wenn ich doch nichts essen kann und es ja mit dem Essen zwischenzeitlich schon mal besser war.
Ich könnte wirklich verzweifeln.
VG Mariposa

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

JuJoSoLu ist offline
Beiträge: 153
Seit: 01.06.09
Ich würde in deinem Fall erstmal Sachen wie Milch (wegen der Säure), Weißbrot (Weißmehl-nicht gut für den Darm), Paprika, Tomate (reizen zu stark, sind auch oft Auslöser von Allergien und Unverträglichkeiten) und Zitrusfrüchte (wegen der Säuren) meiden. Ist denke mal bei so einem empfindlichen Magen-Darmtrakt nicht so gut. Reizt nur noch mehr.
Ich denke mal eine Darmsanierung mit natürlichen Darmbakterien wäre auf jeden Fall empfehlenswert, um das was das Antibiotikum zerstört hat, wieder anzusiedeln.
In meinem Buch steht noch unter Durchfall:
"Ein gewissenhafter Gesamttest inkl. Standorttest, Mineralientest und besonders Entgiftung (Titanchlorid) bringt die Ursache ans Tageslicht. Dann kann gezielt behandelt werden. Bei Darmentzündung z.B. Myrrhilin-Intest austesten.
Hier steht auch noch zur Mayr-Kur: Mit dieser gründlichen Kur dürften Sie immer Erfolg haben, weil der Darm ausgeheilt wird."
__________________
Liebe Grüße von Astrid

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Nelofee ist offline
Beiträge: 104
Seit: 05.06.09
Hallo Mariposa,

ich kann Dein Problem nur zu gut verstehen. Ich habe seit nunmehr 2,5 Jahren ständig Durchfall. Manchmal ist er für ein paar Tage verschwunden (warum auch immer) und dann ist er wieder da. Bei mir wurde dann die klassische "Keine-Ahnung-was-die-hat-Diagnose" Reizdarm gestellt.

Bei Veranstaltungen wie Partys, Hochzeiten oder ähnlich bring ich mich mit Kohletabletten oder Lopedium (verschreibungspflichtig) über den Tag. Kann man schon mal machen, aber nicht zu oft, da Du ja nicht weißt, was die Ursache für Deinen Durchfall ist.

Das Omniflora solltest Du auf jeden Fall weiter nehmen. Schaden wird es mit Sicherheit nicht. Und wie JuJoSoLu schon sagte, solltest Du alles mit Fruchtsäuren meiden. Das reizt den Darm ohne Ende.

Hast Du schon einen H2-Test (Laktose) gemacht? Vielleicht handelt es sich bei Dir um eine Allergie. Mach Dir vielleicht einige Tage die Mühe und schreibe auf, was Du isst und wie Dein Körper darauf reagiert.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung und ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße
Nelofee

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hast Du schon einen H2-Test (Laktose) gemacht? Vielleicht handelt es sich bei Dir um eine Allergie. Mach Dir vielleicht einige Tage die Mühe und schreibe auf, was Du isst und wie Dein Körper darauf reagiert.
Es gibt zwei verschiedene H2-Tests: einen auf Laktoseintoleranz und einen auf Fruktoseintoleranz. Dabei geht es - wie man hört - um Intoleranzen, die keine Allergien sind. Intoleranzen umfassen im Prinzip mehr Lebensmittel und Getränke als Allergene.

Deshalb sollten Intoleranzen und Allergien getestet werden, wenn ständige Probleme mit der Verdauung da sind.

Und dann kommt die Überlegung, warum denn solche Intoleranzen und Allergien auftreten.

Inhaltsverzeichnis A-Z - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Gruss,
Uta

Dauer-Durchfall - Bin verzweifelt!

Nelofee ist offline
Beiträge: 104
Seit: 05.06.09
Da hast Du natürlich recht, Uta. hab ich mich mal wieder schlecht ausgedrückt. Aber gemeint hab ich das, was Du geschrieben hast.

Trotzdem kann es helfen, mal so eine Art Tagebuch zu schreiben.
__________________
Liebe Grüße
Nelofee


Wer den Kopf in den Sand steckt, muß sich nicht wundern, wenn er mit den Zähnen knirscht.


Optionen Suchen


Themenübersicht