Flecken an Wirbelsäule, aber keine Schmerzen

10.05.09 18:15 #1
Neues Thema erstellen

NeedHelp ist offline
Beiträge: 2
Seit: 10.05.09
Guten Tag!
Ich bin neu hier. Und das ist mein Problem:
Seit langer Zeit habe ich auf dr Haut über dem Becken, dort wo die Wirbelsäule beginnt, braune Flecken.
Nun habe sich diese Flecken seit zwei Tagen weiter nach oben "ausgedehnt"...

Woher könnten diese Flecken kommen? Hat jemand eine Idee?
Mlg

Ps: Zu mir: Ich bin15 jahre jung, 183cm gross und wiege 71 kg. In letzter Zeit habe ich 5kg abgenommen, da ich 3 Monate am pfeifferschen Drüsenfieber litt. Momentan bin ich deshalb noch sehr müde und kann nur bedingt Sport treiben

Flecken an Wirbelsäule, aber keine Schmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Needhelp,

jucken diese braunen Flecken oder sind sie einfach nur da und optisch sichtbar?
Vielleicht könntest Du mal ein Foto hier reinstellen,d amit man sich das genauer vorstellen kann?

Hast Du wegen des Pfeifferschen Drüsenfiebers Antibiotika bekommen? Evtl. sind diese braunen Flecken auch Pilze?

Ein Besuch beim Hautarzt wäre sicher gut!

Grüsse,
Uta

Flecken an Wirbelsäule, aber keine Schmerzen

NeedHelp ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 10.05.09
HI!
Danke für dei Antwort!
Nee, die sind einfach da, entlang der Wirbelsäule. Kein Jucken kein gar nichts.
Mir fällt auf, dass wenn ich liegestützen mache, mein rÜCKEN extrem durchhängt, obwohl ich sehr gut trainiert bin.
Wenn ich dann einige Liegestützen machen, werden die Flecken knallrot, nach einigen Stunden ist es wieder braun.
Also es muss irgendetwas von Innen kommen...
Ich habe heute sowieso einen Thermin beim Arzt, dann werde ich ihn gleich mal drauf ansprechen =)

P.s: Nee, gegen Pfeiffersches Drüsenfieber gibt es (leider) keine Medikamente... Da musste ich einfach sehr lange das Bett hüten bis es besser wurde =(

Flecken an Wirbelsäule, aber keine Schmerzen

rosmarinchen ist offline
Beiträge: 4
Seit: 01.06.10
Hallo, ich bin neu hier und habe dieselben Symptome wie Du. Konntest Du inzwischen erfahren um welche Krankheit? es sich dabei handelt, denn mein Hautarzt weiß gar nichts...
danke vom rosmarinchen

Flecken an Wirbelsäule, aber keine Schmerzen

rosmarinchen ist offline
Beiträge: 4
Seit: 01.06.10
Ich möchte Euch über meine Erfahrungen der letzten Zeit informieren:
Also mein Arzt hat gemeint ... es könnte ... sich um eine zirkumskripte Sklerodermie handeln. Er hat zwar den direkten Ausdruck vermieden, aber als er mir bestätigte, daß man "ausstanzen" muß um eine definitive Bestätigung zu erhalten und es sich um das Bindegewebe handelt - und dies deckt sich mit meinen Recherchen im Internet darüber, wußte ich - das ist es!
Zirkumskripte Sklerodermie ist eine Bindegewebserkrankung und soweit ich weiß unheilbar.
Ich bin dann zur Bioresonanz gegangen. Ergebnis der Austestung: Leber geschwächt, Bindegewebe verhärtet, Pilze im Körper und Parasiten im Körper, sowie eine versteckte Borreliose. Nach drei Behandlungen war ich nahezu beschwerdefrei. Die Flecken sind heller geworden, das Jucken ist weg, die Pilze und Parasiten ebenfalls und nach der fünften Behandlung ging auch ein Wurm von ca. 10 cm Länge ging über den Stuhl ab. Eine weitere Behandlung war nicht mehr nötig, ob das Gewebe sich optisch noch verbessert konnte man mir nicht zusagen.

. Also ich war ziemlich überrascht.
Ich behandle meine Haut derzeit mit Ziegenmilch oder Schafmilch, streiche auch den Rücken damit ein und bin schmerz- und juckfrei. Zusätzlich verwende ich nach dem Duschen Bio-Hanföl, das bei Neurodermitis hilft und sehr viel Omega 6 enthält, das die Haut geschmeidig halten soll. Einen Kaffelöffel davon nehme ich zur Kur 2x täglich auch morgens und abends ein.
Ich werde Euch in einigen Wochen wieder berichten ob noch immer alles o.k. ist, oder ob es sich nur um eine kurzzeitige Erleichterung gehandelt hat.
Auf alle Fälle lohnt sich das Ausprobieren.
Einen guten Rutsch ins Jahr 2011 und liebe Grüße an alle
vom Rosmarinchen


Optionen Suchen


Themenübersicht