Trinke wenig, muss aber vielfach zur Toilette

09.05.09 14:37 #1
Neues Thema erstellen

Micky20031978 ist offline
Beiträge: 32
Seit: 26.04.09
Hallo!

Kann mir vielleicht jemand helfen!

Ich habe meinen Arzt gefragt, ob es normal ist, das ich fast nichts
trinke, aber ständig zur Toilette rennen kann.
So um das mal zu vergleichen, trinke ich noch nicht einmal einen halben Liter Flüssigkeit( ich weiß viel zu wenig).
Aber ich kann alle 3 bis 4 Std. zur Toilette gehen.
Im vergleich nehme ich 0,5 L zu mir und gebe bestimmt 3 Liter oder mehr ab.
Ich muß sogar Nachts raus, und mein Arzt sagt, ich weiß auch nicht woher das kommt.
Weiß jemand, zu welchen Arzt ich gehen soll, denn beim Urulogen war ich schon, der hat nur ein Ultraschall der Nieren gemacht, sagt alles in Ordnung, fragte mich welche Farbe mein Urin hat, ich sagte ganz hell gelb und er meinte, dann ist alles in ordnung, weil sie spülen sich ja durch.
Aber normal ist es nicht, das ich keinen Durst habe aber dann auch noch viel Wasser lassen muß.
Bitte um Rat!
Danke Euch

LG Micky

wenig Trinken, aber viefach zur Toilette

medizinopfer ist offline
Beiträge: 9
Seit: 08.05.09
Hi Micky,

Blutzuckertests gemacht?

Rainer

wenig Trinken, aber viefach zur Toilette

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Micky,

trinkst Du wirklich nur so wenig oder evtl. über Suppe, Yogurt, Kaffee usw. doch mehr als Du denkst?

Falls so gar nichts herauskommt bei Deiner Suche nach den Ursachen für das häufige Wasserlassen, würde ich
- einen Termin bei einem Endokrinologen ausmachen. Evtl. stimmt bei Dir mit den Hormonen etwas nicht. Das könnte ein Diabetes sein, das könnte ein Diabetes insipidus sein (das ist etwas ganz anderes als Diabetes).
- mal den "Gegentest" machen: sehr viel trinken und schauen, ob sich am Ende etwas dadurch verbessert. Man weiß ja nie. Und am besten stilles Wasser (oder gutes Leitungswasser) trinken.

Gruss,
Uta

wenig Trinken, aber viefach zur Toilette

Micky20031978 ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 26.04.09
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo Micky,

trinkst Du wirklich nur so wenig oder evtl. über Suppe, Yogurt, Kaffee usw. doch mehr als Du denkst?

Falls so gar nichts herauskommt bei Deiner Suche nach den Ursachen für das häufige Wasserlassen, würde ich
- einen Termin bei einem Endokrinologen ausmachen. Evtl. stimmt bei Dir mit den Hormonen etwas nicht. Das könnte ein Diabetes sein, das könnte ein Diabetes insipidus sein (das ist etwas ganz anderes als Diabetes).
- mal den "Gegentest" machen: sehr viel trinken und schauen, ob sich am Ende etwas dadurch verbessert. Man weiß ja nie. Und am besten stilles Wasser (oder gutes Leitungswasser) trinken.

Gruss,
Uta
Hallo Uta!

Nein ich trinke wirklich so wenig, heute und die letzten Tage sogar wieder viel zu wenig.
Beispiel, heute eine halbe Tasse Kaffee und ein Glas Tee, das wars auch schon.
Habe keinen Durst, habe mir hier schon überall was hingestellt, doch ich übersehe es und da kein Durst gefühl da ist, vergesse ich es.
Ganz seltem habe ich mal Durst, als ob ich Verdurste.
Dann kann ich ununterbrochen Trinken, aber das ist so selten.
Ich bin eher der Typ der alles trocken wie möglich ist, ich mag nichts fettiges, keine Soßen und Joghurts und Pudding, sehr sehr selten.
Ich habe auch erst gedacht ich hole mir die Flüssigkeit durchs Essen, aber soviel kann sich mein Körper da nicht raus holen.
Mein Internist ist Diabetologe, heist das so, er ist auf jedenfall einer der dafür viele Prüfungen mit macht und Auszeichnungen oder so hängen hat, hätte ihm das nicht auffallen müssen?
LG Micky

wenig Trinken, aber viefach zur Toilette

Micky20031978 ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 26.04.09
Hallo Rainer!

Nein habe ich nicht, aber wie kommst du auf Blutzuckertest?

LG Micky


Optionen Suchen


Themenübersicht