Ich brauche eure Hilfe!

07.05.09 19:17 #1
Neues Thema erstellen

Wasserfee91 ist offline
Beiträge: 25
Seit: 07.05.09
Eine konkrete Diagnose, wurde bei mir noch nicht gestellt. Es gibt viele Theorien und Spekulationen über das was ich haben könnte. Aber nichts von alledem hat bisher richtig auf mich zugetroffen. Ich war schon bei vielen Ärzten und Therapeuten, aber niemand konnte mir dort so wirklich helfen.

Ich leide unter immer wiederkehrenden Panikattacken, Depressionen und Ausgebrandheit.
Dazu habe ich oft seltsame Verhaltensweisen ( meist in Sozialen Bereichen).

Ich kann keinen wirklichen Kontakt zu Gleichaltrigen aufbauen, wenn dann nur kurz und Themen bezogen.
Vom dahinplappern halte ich recht wenig. Mitschüler habe ich nur in ganz seltenen Fällen zu mir eingeladen, eher wenn es nötig war. Ich habe Probleme an Haustüren zu klingeln oder mich im Unterricht zu melden, ohne Herzrasen und Schweißausbrüche zu bekommen. Ich kann Menschen nur bedingt in die Augen schauen, Gruppenarbeiten hasse ich, weil ich oft nicht weiß, wie ich meine Beiträge den anderen vermitteln soll.

Ein organisches Leiden ist bei mir so gut wie ausgeschlossen.
Doch ich hab schon immer gemerkt, dass irgendwas an mir anders ist.

Ich interessiere mich nicht für das was andere als Hobbys haben. Ich kann damit meist nichts anfangen.
Ich habe meine ganz eigenen Dinge für die ich mich interessiere.
Ich schaue mir Dinge gerne detailliert an und kann überhaupt nicht verstehen warum mir andere Menschen dafür immer überhaupt keine Zeit lassen. Zum Beispiel Wassertropfen finde ich viel interessanter als das, für das sich die Masse der Leute interessiert.

Eigentlich, bin ich wirklich am liebsten alleine. Manchmal habe ich das Gefühl, meine wenigen Beziehungen bassieren mehr auf einer reinen Zweckmäßigkeit.
Das finde ich irgendwie traurig.

Menschenmassen und zu Enge Räume kann ich nicht ertragen, wenn mein Schulbus zu voll war, hab ich mir oft dreimal überlegt ob ich einsteige.

Oft werde ich von vielen Menschen missverstanden oder ignoriert. Durch meine stille Art falle ich oft nicht auf. Ich kann sehr viel, nur leider werden mir oft dafür nicht die Möglichkeiten gegeben zu zeigen was ich kann.

Im Grunde habe ich das Gefühl, das ich die Welt ein wenig anders wie die meisten Menschen sehe. Mir fallen Dinge und Geräusche auf, die andere oft gar nicht wahrnehmen.
Das andere das nicht wahrnehmen trifft bei mir oft auf Unverständnis.

Aber das allergrößte Problem ist mein Timing. Meist fange ich erst an zu arbeiten, wenn andere schon aufgehört haben. Oft fühle ich mich gehetzt und gestresst, weil ich das Koordinieren und gleichzeitig verschiedene Dinge tun, einfach nicht auf die Reihe bekomme, dazu kommt noch meine Detailgenauigkeit.
Bei Klausuren werde ich oft garnicht fertig, weil ich viel zu viel bei einer Aufgabe schreibe oder schon die Aufgabenstellung fehlinterpretiere oder einfach nicht richtig verstehe.

Trotzdem bin ich auf dem Gymnasium, weil ich, wenn ich gelassen werde, sehr gute Hausarbeiten abliefere. Weil ich ja dann auch Ruhe habe, viel Zeit habe und keine Klassenkammeraden in der Nähe sind.
Ich habe oft das Gefühl, nur zuhause in meiner eigenen Wohnung so sein zu dürfen wie ich wirklich bin.

Eine Frage bleibt:

Was ist los mit mir?


Ich brauche eure Hilfe!

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Eine Frage bleibt:

Was ist los mit mir
Schwer zu sagen über das Internet.

Ich finde mich in deiner Beschreibung zum Teil wieder. Ich habe mich öfters ähnlich gefühlt.

In meinem Fall steckte doch zu einem grossem Teil eine organische Ursache dahinter obwohl ich das nie vermutet hätte.

Bei mir war es eine Quecksilbervergiftung durch Amalgamfüllungen.

Google mal was zu dem Thema. Vielleicht findest du dich ja wieder....

Ich brauche eure Hilfe!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Wasserfee,

mich erinnert Deine Beschreibung an Asperger:
Das Asperger-Syndrom (Psychotherapie von Asperger-Syndrom in Wien) .:. Psychotherapie & Coaching bei R.L. Fellner, Wien (Psychotherapeut, Coach, Supervisor)

Vielleicht erkennst Du Dich ja da wieder? Hier gibt es auch einen Test dazu:
Selbsttest auf Asperger-Syndrom bzw. autistische Verhaltenszüge .:. Psychotherapie & Coaching bei R.L. Fellner, Wien (Psychotherapeut, Coach, Supervisor)

Meistens ist der Mensch ja nicht DER Typ sondern fast immer ist er ein Mischtyp, und das soziale Umfeld, die Erziehung usw. spielen ja auch eine maßgebliche Rolle.

Gruss,
Uta

Ich brauche eure Hilfe!

Wasserfee91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 07.05.09
Hallo,

Vielen lieben Dank für eure Hilfe!
Besonders du, Uta, hast mir sehr weitergeholfen.

Ich habe mich auf den besagten Seiten ein wenig umgeschaut und doch überraschend viele Gemeinsamkeiten festgestellt.

Ich habe auch nochmal einen Selbsttest gemacht und 41 von 50 Punkten erreicht.
Von der Punktverteilung her ist das anscheinend hoch.

Natürlich kann so etwas eine gründliche Untersuchung bei einem Facharzt nicht ersetzen, aber jetzt weiß ich wenigstens in welche Richtung ich schauen muss.

Nochmals vielen Dank!


Optionen Suchen


Themenübersicht